» »

In der Nacht plötzlich das Gefühl zu sterben

a@linapdequi hat die Diskussion gestartet


Hallo. Ich wollte von einem Vorfall der letzten Nacht berichten und vielleicht hat das jemand von euch auch schon erlebt. Ich muss dazu sagen dass ich wegen einer Angst Störung behandelt werde. Aber so etwas habe ich in meinem Leben noch nie erlebt.

Ich bin irgendwann heute Nacht aufgewacht und mich hingesetzt. Warum weiß ich nicht mehr. Plötzlich bekam ich das Gefühl zu sterben oder ohnmächtig zu werden. Das Gefühl das Herz bleibt stehen. Mir ist ganz komisch geworden , hab kaum Luft gekriegt und meinen Herz Schlag nicht mehr wahr genommen. Als würde ich wirklich jetzt sterben. Irgendwann ging es dann wieder und ich konnte einschlafen. Hatte dann einen starken druck in der linken Brust und mein linker arm.. Alter Schwede der hat so weh getan und tut es heute immer noch. Fühlt sich an wie Blei. Tut vor allem ab Ellenbogen Gegend in ganzem Unterarm weh. Teilweise zieht auch das linke Bein. Ich habe natürlich Angst dass das ein vorbote von etwas schlimmen war. Herzinfarkt o.ä. ich have heute morgen meine Ärztin angesprochen. Die meinte es wäre medizinisch nicht spezifisch und es könnte auch psychisch bedingt sein. Aber es war ja keine Panik Attacke. Ich bin einfach wach geworden und dann kamen urplötzlich diese Symptome. Habe auch schon an Schlaf paralyse gedacht aber da kann man ja eher in der Rem Phase den Körper nicjt bewegen. Und ich habe mich ja aufgesetzt... hatte das vllt schonmal jemand con euch? Es macht mir große Angst,ich bin schon ständig am heulen aus Angst vor der nächsten Nacht und dass ich diese vllt sogar nicht überleben werde... Ich danke euch für eure Antworten im Voraus

Antworten
t8inxka


Hast du mit der Ärztin telefoniert? Was für eine Ärztin ist das? Mit den Symptomen würde ich auf jeden Fall zu einem Arzt gehen, der ein EKG machen kann.

a!lijnadewqui


Nein ich bin in einer psychosomatischen Klinik und hatte heute morgen Blut abgenommen bekommen. Dabei habe ich ihr davon erzählt.. Ich war wegen Herzschmerzen schon oft beim Kardiologen. Es wurde bisher nichts schlimmes gefunden. Das letzte ekg wurde Anfang Mai gemacht.. Ich hab keine Ahnung was das war.. die Ärztin ist darauf auch nicht weiter eingegangen

tSitnkxa


Dann liegt es sicher daran, dass du in Behandlung bist wegen der psychosomatischen Beschwerden und das deswegen sofort anders eingestuft wird. Wenn du das noch einmal bekommst, dann solltest du das direkt Nachts melden. Denn wenn es wirklich ein Herzinfarkt ist, muss sofort geholfen werden.

o2nod7isewp


Hallo! Ich stimme Tinka voll zu. Wenn man einmal den Stempel "psychisch" hat, ordnen selbst Ärzte alle Symptome als psychisch ein. Sicherlich tun auch Deine Angst Störungen ihren Teil bei, aber gecheckt werden sollte das trotzdem. Nun ist es ja so, dass Du in der Station nachts nur die Nachtschwester oder -Pfleger ansprechen kannst. Deshalb gehe bitte heute noch tagsüber zum Stationszimmer und bitte, dass man ein EKG macht, und sei es nur, dass Du wieder beruhigt schlafen kannst. Ein EKG dauert wirklich nur 2 Minuten und kostet praktisch nichts, sodass es keinen Grund gibt, es Dir zu verweigern. Du bist dort Patientin und nicht entmündigt. Ich wünsche Dir alles Gute!

a lijnadeqxui


Ich habe schon des öfteren um ein ekg gebeten. Sie sehen keinen Anhalt eines zu schreiben. Sie meinen ich habe eine gesunde Gesichts Farbe und sehe nicht zyanotisch aus.. das einzige war halt Blut Entnahme aber eher eine Routine ohne spezielle Herz Marker wie troponin. Ich weiß nur dass ich riesige Angst vor der nächsten Nacht habe.. Und bestimmt nicht schlafen werde..

B7lauckS_wan8x7


Ich war auch schon desöfteren geplagt von Panikattacken in der Nacht. Ganz ähnlich wie du es beschrieben hast. Die Psyche kann einem da echt böse Streiche spielen.

Ich hab mir dann ein Blutdruck-Messgerät für daheim gekauft, so eins fürs Handgelenk, war auch nicht teuer.

Wenn man dann während so einer Attacke kontrollieren kann, dass alles in Ordnung ist, ist man doch beruhigter! Vielleicht wär das was für dich?

o%nodrisexp


Ich verstehe Dich nur zu gut! Kriegst Du denn Besuch, dass der mal mit einem Arzt sprechen kann? Du könntest auch mal etwas leichten Sport in Deinem Zimmer versuchen, Kniebeugen, Sit-ups, Liegestützen. Merkst Du dann eine Verbesserung oder Verschlechterung, die Du der Stationsleitung sagen könntest? :)*

a#linaPdequi


Mein linker arm macht mir halt extrem Sorgen.. Sport Versuch ich gleich mal. Zu meiner Vorgeschichte wollte ich noch ergänzen dass meine Mutter urplötzlich an einem Herzinfarkt verstarb im Alter von 43. Das war vor 9 Jahren,da war ich 16 und mit ihr alleine im Auto. Dementsprechend bin ich auch traumatisiert und have gesehen wie sie gelitten hat. Umso größer ist die Angst bei mir vor dem sterben..

G(aroxux78


@ alinadequi

Kann es vielleicht sein, dass Du u.a. wegen Krankheitsängsten dort zu Behandlung bist? Denn Du sprichst hier von medizinischen Fachwörtern, die ein "Nicht-Mediziner" eigentlich nicht kennen kann!

das einzige war halt Blut Entnahme aber eher eine Routine ohne spezielle Herz Marker wie troponin.

Habe auch schon an Schlaf paralyse gedacht aber da kann man ja eher in der Rem Phase den Körper nicjt bewegen.

Wie alt bist Du denn?

Du schreibst selber, dass Du schon mehrfach beim Kardiologen gewesen bist. Wenn Du wirklich ein krankes Herz hättest, hätte das der Kardiologe definitiv festgestellt.

BLella1)980


Du hast ja schon mehrere ähnliche Fäden.

Wirst du in der Klinik auf Medikamente eingestellt?

ojnodisxep


Guten Abend! Entschuldige bitte, aber "Sport" war das falsche Wort. Mehr so im Sinne von Gymnastik, Stretching zu verstehen, hauptsächlich als Test, ob sich Dein Herz bei geringer Belastung meldet. Erst einmal nur 1 Kniebeuge, gehts, tut sich was? Dann vielleicht 2, höchstens 3 und dann abwarten. Verträgt das Dein Herz? Vielleicht gehört zu Eurer Therapie ja auch Frühsport?

Bei dem was Du erlebt hast, ist Deine Angst vor einem Infarkt nur zu verständlich! Verzwickt ist, dass ein Hauptsymptom von Herzinfarkt eben auch Angst ist. Da spielt eines ins andere. Trotzdem sollte man Symptomen nachgehen und diese abklären, auch wenn man damit nur Deine Beruhigung erreicht. Auch wenn Du schön öfters beim Kardiologen warst - einen Herzstolperer hat man eben nicht immer, sodass man ihn nicht bei jeder Untersuchung erwischt. Ich wünsche Dir einen angenehmen, ruhigen Schlaf!

KAanga


Hat der Kardiologe einen kompletten Basic Check-Up gemacht bestehend aus EKG, Belastungs EKG und Herzecho?

Was meinst du mit

und meinen Herz Schlag nicht mehr wahr genommen

Heißt das du hast dein Herzschlag nicht mehr gespürt oder war er zu schnell?

Normalerweise spürt man ja seinen eigenen Herzschlag nicht.

Hab auch das Problem dass ich manchmal Wach werde und Atemnot hab, mit nem Gefühl dass ich gleich umkippe. Bei mir geht das aber mit starkem Herzrasen einher.

grüße

tfin6kxa


Wie geht es dir heute?

odnodixsep


Guten Morgen! Wie hast Du geschlafen?

Je mehr Zeit vergeht, um so sicherer wird es, dass Du nichts Gefährliches hattest. Vermutlich hast Du etwas Schlimmes geträumt, Dein Herz hat sich erschreckt und von den realen Stolperern bist Du aufgewacht.

Natürlich darfst Du mehrere Fäden nacheinander schreiben, wenn Deine Beschwerden in immerhin 9 Jahren noch nicht geheilt sind. Auch die studierten Ärzte verschiedener Fachrichtung konnten Dir weder die Beschwerden noch die Ängste nehmen.

Du bist viel mehr und genauer untersucht worden, als die meisten Menschen, sodass Dein Infarktrisiko deutlich geringer ist, als bei allen anderen, die vielleicht einen Herzfehler haben, das aber nicht wissen. In Deinem Alter ist am ehesten eine Thrombose der mögliche Auslöser eines Infarktes. Und die hat mit dem Herz eigentlich gar nichts zu tun. Irgendwo im Körper löst sich so ein Thrombus und verstopft dann den Eingang zur Lunge oder dem Herz. Um dem vorzubeugen wird bei jedem großen Blutbild das Thrombin kontrolliert. Und da scheint bei Dir normal zu sein und damit auch keine Gefahr. Risikofaktoren für eine Thrombose wären die Antibabypille, Rauchen, langes Sitzen über 3 Stunden und fettige Ernährung.

Trotzdem gehört ein Symptom, wie Du es vorgestern erfahren hattest, überprüft, um dann Entwarnung geben zu können. Und denke bitte vor dem Einschlafen an etwas Schönes!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH