» »

Frage zu Herzstolperern und meiner Angst

vcatexr43 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

bin männlich, 43 Jahre alt und wiege (jetzt) 85 kg bei 180 cm. Würde mich als sportlich bezeichnen. Habe die letzten Monate durch Ernährungsumstellung und mehr Bewegung 7 kg abgenommen. Fühle mich fit und eigentlich geht es mir soweit gut.

Seit ich denken kann habe ich spürbare Herzstolperer. Mal mehr, mal weniger. Letzten November habe ich aufgrund Müdigkeit, Konzentrationsproblemen, Kribbeln in Händen und Beinen und vermehrten Herzstolperern mehrer Untersuchungen machen lassen.

2 x EKG (super), Blutuntersuchungen (super), MRT HWS (super), CT Kopf (super). 2014 hatte ich bereits ein Echo und Ultraschall + LZEKG beim Kardiologen machen lassen. Ergebnis: alles sehr gut und normal - nur grenzwertige linke Herzwanddicke und selten VES ansonsten keine Auffälligkeiten. Die linke Herzwanddicke würde aber durch meinen hohen Blutdruck kommen, den ich damals hatte (Schnitt: 145/93) und reversibel sein.

Daher nahm ich ab, machte mehr Sport und habe nun den Blutdruck auf 128/80 senken können.

Es wurde ferner bei mir eine Schilddrüsenunterfunktion gefunden (evtl. Hashimoto) welche ich nun seit 2 Wochen mit Thyroxin behandle - diese muss wohl schon länger vorhanden gewesen sein bei mir.

Ich treibe Sport, habe aber in letzter Zeit wieder vermehrt gefühlte Extrasystolen. Im April hatte ich mal gefühlt alle 2 Minuten welche - hat sich dann aber wieder gebessert bis letzte Woche. Nun sind sie wieder vermehrt zu spüren und ich habe richtig Angst und Panik und warte quasi ständig das eine kommt. Mein Arzt sagt ich soll mir keine Sorgen machen, da EKG gut ist. Ich habe aber Angst - die kommen in Ruhe und auch beim Sport - würde gerne mehr Sport machen aber traue mich nichts mehr......

Hat jemand Erfahrungen und kann mir Tipps geben? Steigere mich da gerade rein und habe Panik und belaste dadurch auch meine Familie :-(

Nehme auch täglich zwischen 500 und 100 mg Magnesium gerade

Antworten
vNaterx43


Nachtrag:

Kaliumwert war gut

Calciumwert war hoch normal

Magnesium mittig normal

TSH hoch (4,5)

ft3 erhöht 115%

ft4 normal 55%

vvaterS43


Sorry - noch ein Nachtrag:

B12 Mangel und Vitamin D Mangel habe ich auch. Dieser wird nun seit ca. 3 Wochen auch behandelt

CllHoZndyke


Na, bis auf den TSH und ft3 ist doch alles Banane.

Hab ein langes Leben schon immer Herzstolpern u. Co und lebe noch :)_

D.h. als meine Basedow-Schilddrüse muckte, kam zeitweise starkes Herzrasen- vlt. lässt Du mal die Schilddrüse abklären.

vDatAerQ4x3


wie genau meinst du das jetzt?

Schilddrüse ist wie gesagt auch geschallt worden und als etwas zu klein gefunden worden. Dazu aufgrund der BE die Diagnose SDU oder gar Hashimoto.

kann das mit den Stolperern zusammenhängen?

Habe wie gesagt etwas Sorge und Angst Sport zu machen gerade.......

vUajter4x3


Blutdruck ist übrigens im Mittelwert:

130/84 und der Puls ist Nachts 50-60 und tagsüber zwischen 65 und 78

CWlonRdyfke


Verstehe Deine Angst u. Sorge nicht so ganz- ist doch alles soweit i.O.

Schilddrüsenmäßig kann eine ÜF Herzrasen auslösen, so war es jedenfalls bei mir. Aber Extrasystolen hab ich auch nach Entfernung der SD immer noch, aber beunruhigt hat mich das noch nie.

Habe mal eínen Arzt auf Herzstolpern angesprochen, der meinte es gäbe wohl keinen Menschen, der das nicht hin und wieder hat. Also lieber Vater- vergiss es einfach.. :=o

Krangxa


Hi Vater43,

Das was du als Herzstolperer bezeichnest sind Extrasystolen, die hat jeder Mensch. Nicht jeder Spürt sie, manche schon.

Extrasystolen können durch Stress hervorgerufen werden, hast du viel Stress?

Auch dein Ungleichgewicht der Schilddrüse könnte dafür Verantwortlich sein.

Du wurdest Kardiologisch untersucht (wenn auch 2014) und alles war Gut. Zwar liegt die Untersuchung schon bissl zurück aber du bist Jung, da ändert sich meistens nicht so schnell etwas.

Rauchst du?

Angst haben Sport zu treiben brauchst du meiner Meinung nach nicht, Extrasystolen sind in den seltensten Fällen Gefährlich.

Wurde mal ein Belastungs EKG gemacht?

Falls dich die Symptome beim Sport sehr stören bzw. das ganze sich nicht bessert wäre eine erneute Vorstellung beim Kardiologen anzuraten. Alternativ ein L-EKG beim Hausarzt.

Lg.

vgaterx43


Hi Kanga,

rauchen tu ich seit ca. 11 Jahren nicht mehr. Trinke auch keinen Alkohol.

Belastungs EKG war das letzte vor 28 Jahren :-)

Der Hausarzt (bin sehr zufrieden mit ihm) hat mich bestimmt 10min abgehört - EKG im Dezember und EKG im Mai gemacht und war sehr zufrieden. Seiner Meinung nach sei es "unbedenklich" und er geht jetzt erst einmal in Richtung Schilddrüse weiter auf die Suche

Habe halt echt etwas Schiss - sitze hier und denke..... wann kommt die nächste ES und schwupps ist sie da. Liege im Bett und denke - gleich ist es wieder so weit und schwupps ist sie wieder da

Wenn ich auf dem Ergo bin (konditionell habe ich keine Probleme) dann denke ich: bestimmt kommt sie gleich - schwupps dann ist sie da und ich habe so Angst, dass ich nach 4 min vom Ergo stiege und mich verkrümle....... totaler Mist

v0at$er4x3


Stress habe ich bedingt - habe ein eigenes Unternehmen und da kann es doch mal stressig sein. Aber das ist ja bei anderen auch der Fall, oder?

vWatxer43


sodele

Bin jetzt vorhin auf den Ergometer gesessen und habe der Angst getrotzt. Bin 20 min bei 110 Watt und 32 km/h geradelt. In den ersten 3 min hat das Herzle etwas gerumpelt und dann ist es "normal" weiter gegangen. Ohne Probleme.

Selbst jetzt 1h nach dem Training bleibt es ruhig. Puls ist noch etwas hoch (knapp über 90) aber das kommt wohl aufgrund meiner Trainingsdefizite.

Fühle mich aber gerade sehr gut :)z

KOa=nga


Hi vater,

rauchen tu ich seit ca. 11 Jahren nicht mehr. Trinke auch keinen Alkohol.

Sehr Gut!

Belastungs EKG war das letzte vor 28 Jahren :-)

Wäre Zeit für ein neues!

Der Hausarzt (bin sehr zufrieden mit ihm) hat mich bestimmt 10min abgehört - EKG im Dezember und EKG im Mai gemacht und war sehr zufrieden. Seiner Meinung nach sei es "unbedenklich" und er geht jetzt erst einmal in Richtung Schilddrüse weiter auf die Suche

Guter Plan!

Habe halt echt etwas Schiss - sitze hier und denke..... wann kommt die nächste ES und schwupps ist sie da. Liege im Bett und denke - gleich ist es wieder so weit und schwupps ist sie wieder da

Denk über soetwas nicht nach, Ängste stressen den Körper und durch Stress werden ES hervorgerufen.

Ich weiß ist schwer aber wenn du dich mit dem Thema auseinandersetzt kommen halt die ES.

Stress habe ich bedingt - habe ein eigenes Unternehmen und da kann es doch mal stressig sein. Aber das ist ja bei anderen auch der Fall, oder?

Jeder Mensch reagiert anders auf Stress. Der eine verträgt es gut, der andere nicht.

Das kann auch eine Temporäre angelegenheit sein.

Selbst jetzt 1h nach dem Training bleibt es ruhig. Puls ist noch etwas hoch (knapp über 90) aber das kommt wohl aufgrund meiner Trainingsdefizite.

Versteif dich nicht zu sehr auf die Pulswerte. Eine Frequenz von 90 ist Ok.

Fühle mich aber gerade sehr gut :)z

Drücke die Daumen dass es so bleibt. aber wie gesagt: Mach nen Belastungs EKG. Nach 28 Jahren wäre es angebracht.

Und keine Angst vor den Extrasystolen, die bringen dich nicht um.

lg

v(atexr43


Mal eine kurze Rückmeldung von mir

Ich mache jetzt regelmäßig alle 2 Tage 20 min Ergometer bei 130 Watt und 90 RPM. Dies ergibt letztlich ca. 230 kcal und ist jeweils eine Strecke von 10,5 km

Ich denke für meine 43 Jahre und jetzt 85 kg ist das ganz ok.

Ich erreiche beim Trainieren auch nie einen höheren Puls von 130.

Insgesamt habe ich nun seit Beginn des Jahres ca. 8 kg abgenommen und deutlich an Fitness gewonnen. Leider aber kommen und gehen diese ES. Es gibt Tage, da habe ich keine (oder nehme sie nicht wahr) und dann habe ich welche (wie seit 3 Tagen) da habe ich sie gefühlt alle 20 min. Das belastet mich doch sehr.......

Meist treten sie in Ruhe auf, ab und an auch beim Ergometer. Jedoch nicht häufiger als wie in Ruhe. Mein Doc sagte ein Belastungs-EKG braucht man nicht, da meine Leistung eine Gute ist uns er auch kein Bedarf sieht. Letztes normales EKG war ja gut (vor 2 Monaten)

Könnt ihr mich irgendwie bitte beruhigen? *:)

Kann man denn sagen, dass wenn ich sportlich so aktiv bin und keine Kurzatmigkeit oder Brustschmerzen dabei habe alles ok ist? Durch den Sport ist ja auch mein Blutdruck nun bei 125/82 im Mittelwert - Ruhepuls in der Nacht: 50-60 (Früher: 140/92)

Was ich auch feststelle. Mache ich viel Sport rumpelt mein Herz anschließend kaum bis gar nicht. Aber wehe ich vergesse es mal.......

P/roPaUul


Hey,

also alle 20 Minuten mal eine oder auch ein paar ist ja quasi gar nichts.

Das jeder Extrasystolen hat mag stimmen, aber bestimmt 90% davon unter 100 am Tag. Die sind wirklich nicht der Rede wert. Bei deutlich mehr, sollte man dennoch schauen, ob es einen Grund dafür gibt.

Extrasystolen für sich sind nicht gefährlich, vor allem nicht bei einem Leistungsfähigen Menschen. Trotzdem lese ich nur von normalen EKGs und abhören, ganz ehrlich, das sagt wirklich sehr wenig aus. ich würde mal ein Belastungs EKG und ein Langzeit EKG machen und dann, je nachdem was dabei rauskommt, ein Echo oder auch nicht.

Einfach nur beruhigen, ohne zu wissen, ob nicht doch was dahinter steckt, halte ich für nicht sinnvoll.

Hinter Extrasystolen kann sehr viel stecken:

- Kaliummangel und dabei heisst nicht, wenn es in der Norm ist, ist es automatisch in Ordnung. Bei der unteren Norm, haben einige Probleme

- Magnesium

- Stress

aber leider auch

-Herzkrankheiten

-Schilddrüsenprobleme

um mal die wichtigsten zu nennen.

War jetzt zwar nicht beruhigt, sorry, aber man sollte danach schauen meiner Meinung nach. Danach kann man immer noch sagen, Damit abfinden, mehr Sport machen, Elektrolyte ausgleichen, Entspannen usw...

vdatrer43


Danke für deine Antwort

also alle 20 min eine ES ist nicht viel.... ok!

2014 hatte ich eine große Herzuntersuchung mit Echo und Langzeit EKG - alles ok. Selten VES aber keine HRS

Schilddrüseunterfunktion (latente) ist bekannt, aber wird mit Thyroxin behandelt. Mich irritiert halt, dass ich tagelang keine habe und dann kommen sie wieder..... wobei ich dann aber immer daran denke und es auch wohl verstärke.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH