» »

Blutsenkung (Bks) extrem hoch, aber keine Entzündung bekannt

k?assxi hat die Diskussion gestartet


Hallo Ihr Lieben,

der BKS-Normwert liegt bei 3-10.

Mein Wert ist inzwischen schon bei 68.

Seit mindestens einem Jahr sind die Werte sehr hoch.

Damals ca. 30, seitdem permanent steigend.

Die Blutsenkung ist ja ein angeblich sicheres Anzeichen für einen Entzündungsherd irgendwo im Körper.

Aber man findet keine Entzündung.

Kein Rheuma, keine Magen-, Zahnprobleme, keine Erkältung, keine Ahnung.

Ich habe Brustimplantate. Kann es vielleicht damit zusammenhängen? Was könnte denn noch die Ursache sein?

Oder ist es egal, wenn wo eine Entzündung ist solange man keine Probleme dadurch hat?

Ich bin echt beunruhigt.

Danke!!!

Antworten
D=er C>hefkoxch


Re:

Lass am besten mal eine MRT (Magnetresonanztomographie) machen. Darauf kann man erkennen, welche Areale besonders aktiv sind. so lassen sich auch kleine Entzündungsherde ziemlich sicher orten. Eine entzündung sollte man nicht auf die leichte schulter nhmen, Entzündungen, egal wo, fördern das entstehen und vortschreiten von Arteriosklerose.

k{asVsi


Super Idee!

Meine Ärzte sind da noch nicht drauf gekommen.

Ich hab - glaub ich - mal im Fernsehen von einer Methode gehört, durch die man den ganzen Körper auf Tumore untersuchen kann.

Das wird wohl auch sowas sein.

Ich hoffe nur, dass die Krankenversicherung das zahlt. Immerhin hatte ich schon zig Spiegelungen, Ultraschall- und Röntgenuntersuchungen.

Aber immerhin wäre dann endlich mal eine Antwort da.

68 ist schon schlimm, oder?

IKso


kassi

Deine Ärzte kennen MRT ganz genau. Um Areale auszumachen, muss der ganze Körper abgefahren werden, eine teure Sache.

Da Du Brustimplantate hast, könnte eine abstossende Reaktion vorliegen, das müsstest Du genau abklären lassen, wir kennen das auch vom künstlichem Gefässersatz, das kann sich verhängnisvoll auswirken.

Herzlichen Gruss Iso

PPolydiKp4sxie


Latente

Entzündungen im Körper, die nicht behandelt werden, können fiese Folgen haben. Lass doch auch mal andere Entzündungsfaktoren bestimmen, um die Herkunft der erhöhten BKS einzugrenzen. Ein Ganzkörper MRT ist nicht angezeigt, da erstens viel zu teuer, und zweitens kann die Auswertung ewig dauern, da man sich jeden Schnitt sehr genau ansehen muss. Ausserdem gibt es da besser geeignete Verfahren.

Rede doch nochmal mit deinem Arzt darüber. Im Zweifelsfall geh zu einem anderen. Die sollen sich mal zumindest die inneren Organe im Ultraschall angucken, evtl röntgen, im Extremfall eine Szintigraphie (jaja, ich weiss, auch teuer...). Aber das würde ich in jedem Fall abklären.

Die ansteigende Entwicklung der BKS ist kein gutes Zeichen. Das spricht entweder für eine sich ausbreitende Infektion, oder evtl auch für einen wachsenden Tumor. Das soll dir jetzt keine Angst machen, aber kontrolliert werden muss das.

Gruß,

P'olygdipsie


Ach,

Sono und Röntgen hattest du ja schon. Den Beitrag hab ich irgendwie nicht mitbekommen ;-D

kUassxi


danke

na ja, gerade positiv klingt das ja nicht.

ab november bin ich wieder privatversichert.

dann werd ich noch mal einen versuch starten und nicht locker lassen bis die ursache herausgefunden wurde.

danke auf jeden fall!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH