» »

Extrasystolen: Empfindung?

HZea(thxexr hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe immer mal wieder einzelne Extrasystolen. Beim Kardiologen wurde alles abgecheckt, laut Befund ist mit meinem Herzen alles in Ordnung, außer dass es immer mal wieder zu schnell schlägt und Extrasystolen da sind. Meine Frage an alle, die Erfahrungen mit Extrasystolen haben: Wie empfindet Ihr sie? Immer gleich oder unterschiedlich? Manchmal spüre ich sie nur ganz leicht, dann "hopst" es bis zum Hals, dass man denkt, es will oben heraus, manchmal fühlt es sich an wie ein Aussetzer, und manchmal auch, als bekommt mein Herz einen kleinen "elektrischen Schlag". Manchmal stören mich die Extrasystolen überhaupt nicht, und manchmal machen sie mir, besonders wenn ich sie heftig spüre, totale Angst, so dass ich mich hinterher erstmal 10 Minuten unwohl fühle und richtig aufgeregt bin. Zudem habe ich jetzt, seitdem das Wetter so schwülwarm geworden ist, wieder öfter Herzklopfen (kein Herzrasen) vor dem Einschlafen, d. h. mein Puls schlägt entweder normal oder ist leicht erhöht, aber ich merke jeden Schlag von Kopf bis Fuss. Das ist unangenehm, und einschlafen kann ich dann erst mal auch nicht. Wer hat ähnliche Erfahrungen, und kann evtl. Tipps geben?

Viele Grüße an alle von Herzsensationen Betroffenen!

Antworten
Envar197x8


Hallo Heather,

ich hab seit einer Woche auch mal wieder verstärkte Extrasystolen,obs am Wetter liegt oder an was anderem....Seit ein paar Tagen weiß ich aber erst, daß sich der Mist Extrasystolen schimpft.

Ich hab die schon seit ein paar Jahren,immer mal wieder.Aber so stark wie die letzte Woche noch nie.(Früher schon bei EKGs nix gefunden)So 20-30 mal die Minute kam dann auch mal vor.Wenn man das auf Stunden umrechnet.....ich bin vor Angst fast gestorben.

Das Schlimmste daran ist, daß man sich selbst so verrückt macht!

Ich war die letzte Woche fast ausschließlich beim Internisten.Ruhe EKG (natürlich keine),Blutabnehmen,Schilddrüsen-Knoten-Check (Ergenis kommt aber erst noch),Belastungs-EKG auch nicht,gottseidank hat die Arzthelferin sie auf dem Schrim gesehen und gesagt,daß es Extrasystolen sind.

Bei mir äußert sich das je nach nervlichem Zustand,kurzer Aussetzer,riesen Schlag hinterher,mal im Bauch spürbar oder in den Hals.

Vom Internist gabs Betablocker,wo sich zu den Extraschlägen noch Kopfschmerzen und Stolpern bis in den Kopf und Nacken dazugesellten.

Ich hab sie dann nach 4 Tagen weggelassen.Hier im Forum hab ich Tips gefunden,wie Vitamin C,Magnesium und ich bilde mir ein,beides hilft ein wenig. Es ist schon wieder besser geworden.

Mir hat das SUrfen und ergoogeln von Beiträgen zu Extrasystolen sehr geholfen.

Ich hab zwar ne Überweisung zum Langzeit EKG,aber da gibst erst Termine in einem Monat oder mehr.

ALSO:wenn es akut wäre,mit Herzinfakt oder so,wäre man bis zum LEKG eh schon "ümm".

Seit ich weiß,daß es viele andere auch haben,kann ich so langsam damit leben.Auch wenn es nervig ist und in starken Momenten immer wieder Angst macht.

Ein Tip noch: Schilddrüse mal checken lassen,oder bei Frauen Pille wechseln (mein Arzt meinte nämlich,ne Hormonstörung ist häufig dafür verantwortlich,gerade bei Frauen!)

Viele Grüße

gnraue }wel t


Hallo,

diese Extrasystolen hat wirklich jeder Mensch auf der Welt, das kommt daher das das Herz auch ein Organ ist , und kein Motor.

Das wichigste ist, sich ordentlich beim Arzt durchchecken zu lassen, und dem Arzt auch ein wenig zu vertrauen, wenn er sagt es ist nichts ernstes. Danach am besten nicht mehr so ans Herz denken, weil wenn man sie einmal spürt, kommen sie öfters, das ist auch eine sehr starke Kopfsache.

Viele Grüße

felixmaus

tZocra+roxt


@eva1978

Hallo,

Du solltest auf keinen Fall schon nach 4 Tagen die Betablocker weglassen. Sie brauchen einige Zeit, um zu wirken und bis dahin haben sie leider auch diese Nebenwirkungen.

Hast Du das denn schon mit dem Arzt besprochen, daß Du sie nicht mehr nimmst?

Ich würde sie an Deiner Stelle erstmal weiternehmen, denn sie machen Sinn!

Viele Grüße

n`iobe


Extrasystolen

Hallo, seit einigen jahren quälen mich Herzeythmusstörungen. Die Ärzte, meine Praktikerin meint damit werden100 Jahrw alt und meine Internistin findet mein EkG in ordnung ( ruhe EkG ) und leider habe ich, wenn ich dort bin keine ES. Ich bin Histaminintolerant und allergisch auf Beifuß und habe daher auch dem entsprechenden Kreuzallergien. Ab dem Frühjahr bis in den Herbst nehme ich 2Stk Antistaminica im Abstand von 12 Stunden.

Ich weiß, daß ich auf Histaminbelastung mit Herzrhytmus- störungen reagiere, die sollten aber unter dem Antihistaminica nicht auftreten. Aber sie sind doch da. Meine Ärztin meint es könnte daher auch in der Brustwirbelsäule die Ursache sein, denn ich ich habe genau dort wo das vegitative Nervenzentrum ist eine Verkrümmung, d.h. die Wirbeln sind an dieser Stelle verschoben.Der Orthopäde meint auch, daß hier die Ursache liegen könnte, aber er sagte mir : nur in Ruhe lassen und nichts tun, es könnte nur schlimmer werden. So jetzt stehe ich da, habe mich ängstigende Extrasystolen mitunter von Herzrasen und von hohem Blutdruck begleitet . Normalerweise ist mein Blutdruck im Keller. Aber es gibt auch Tage, ja manchmal auch eine oder zwei Wochen, wo ich nichts von ES spüre. Jetzt denke ich, nachdem ich Eure Beiträge gelesen habe, daß vielleicht doch das Wetter eine Rolle spielt. Frage an Euch, habt Ihr vielleicht auch Erfahrung mit verschobene Wirbeln, die Extrasystolen auslösen konnen. Viele Grüße mimee

g:raue| we{lt


Hallo Niobe,

ich habe 2 Rippen zusammengewachsen, dadurch schlägt mein Herz auch etwas unregelmässig. Brauchst keine Angst haben, es kommt auch viel von der Brustwirbelsäule. Oder zB. wenn man so etwas spürt, achtet man ja auch mehr auf sein Herz, dadurch kann sich das innen, die Muskeln und Knochen alles etwas verkrampfen.

Viele Grüße

felixmaus

sjchlagzwXovelxf


Empfindungen

Hallo Heather,

schöner Name :-)

Auf die gleiche Frage habe ich bisher weder von meinen Ärzten, noch im Extrasystolenforum ([[http://www.extrasystolen-forum.de]]) eine wirkliche Antwort

bekommen.

Bei meinem letzten Langzeit EKG hatte ich reichlich ES, hab den ganzen Tag aber gar nichts davon bemerkt.

Die ES-"Anfälle" reichen von kurzem Aufschrecken über "Schlag in den Bauch" bis hin zu heftigem "durchgerüttelt werden" mit Hitzewallung vom Bauch bis in die Arme.

Mein Arzt will sich auch nicht festlegen, ob diese Anfälle gleichbedeutend sind mit ES. Er sagt das LZ-EKG sagt dazu nichts aus, wenn kein richtiger Anfall drauf ist.

Da ich sowieso seit Wochen Dauerpanik schiebe glaube ich auch nicht daran, dass ich es manchmal halt bemerke und die aufkommende Angst den Rest der Symptome zu verantworten hat.

Andererseits lebe ich noch... ?

Es wäre super schön, wenn jemand ein LZ-EKG gemacht hat, wo heftige Herzsensationen drauf sind und dazu ES, die er oder sie nicht gemerkt hat.

Wenn es dann noch heist: "das war alles dasselbe", wäre mir schon sehr geholfen.

Das grösste Problem sind nämlich die Symptome, die ich nicht zuordnen kann.

Auf jedenfall, Heather, informiere dich auch mal über Angst und Panikreaktionen.

Einen Großteil meiner Symptome konnte ich da wiederfinden.

Cheers, M.

v6iolkxa


Puls

Ich dachte auch immer, dass ich Extrasystollen habe. Aber irgendwann, als ich schon Nase voll hate und fast ganzen Tag war bescheftigt mir Puls zu messen, oder abtasten, habe ich bemerkt, das es kurze moment Ausetzer macht, dann merke ich einen Stolpern und dann geht es weiter.

Mir ist auch danach etwas komisch, weil im Hals habe ich Klos und mein Rücken ist sehr Verspannt und juckt. Dann versuche ich mich zu entspannen und etwas bewegen.

Ich untersuche mein Herz übertreibend oft. Die Ärzte und Kardiologen haben mich untersucht, Vom normalen EKG, Langzeit EKG, Blutdruck, Echo, Ultraschall, Belastung usw. Nichts. Es Soll nichts sein und ich soll es akzeptieren. Irgendwelches Geschähen in meinem leben hat es ausgelöst (vermute, Tod meine Mutter).

Jetzt erwarte ich mein kind und habe Angst vor dem Entbindung.

Habt Ihr eurem Puls gemessen. Was passiert dann. Lg, Violka

ahnjanamuaixre


Hallo Violka

...wenn dein Herz untersucht wurde und die Leute nichts gefunden haben. dann brauchst du vor einer Schwangerschaft keine Angst zu haben. Sicherheitshalber kannst du natürlich während der Schwangerschaft nochmal checken lassen.

Alles Gute für dich!

v?iolxka


Ich habe in der 15 SSW schon einen Belastung EKG gemacht.

Der nächste soll ich noch in der 33 SSW machen.

Jetzt bin ich in der 23 SSW.

Danke schön und LG

vuioltka


Ich bin in der 23 SSW und einen Belastung EKG habe ich in der 15 SSW gemacht. Noch einen soll ich in der 33 SSW machen.

Danke und LG

ShabiCnax2


RE: schlagzwoelf

Hallo, ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass ich bei einem Langzeit-EKG so um die 350 Extrasystolen hatte. Das hat mir jedenfalls mein Hausarzt gesagt. Ich selbst habe an diesem Tag nur so um die 10 Stück selbst bemerkt und mich sehr gewundert, das es so viele mehr waren. Ich kann mir das nur so erklären, dass man eben nicht alles mitbekommt, was im Körper vor sich geht. Ichkann mir auch denken, dass manchmal die anderen Organe auch nicht so hundertprozentig funktionieren und wir gar nichts davon mitbekommen. So versuche ich es mir zu erklären, warum man manche Dinge merkt und andere wieder nicht. Das war eben nicht medizinisch korrekt, denn ich bin Laie, aber so stelle ich es mir vor. Liebe Grüße und alles Gute!

K%emvi&nxD


Hey,das ist die Psyche also keine Angst,ES sind meistens von der Psyche,wenn man viel Stress hat,das ist volkommen normal und man sollte sich keine Sorgen drüber machen,es ist zwar unangenehm,aber vergesst es einfach wenn ihr eine habt,das ist das beste,ich spreche aus Erfahrung.

P}eteyr57


@ Sabina2

350 ES habe ich auch, aber in einer 3/4 Stunde. In 24 Stunden komme ich auf ca. 11000.

Ca. 10990 bemerke ich nicht mal. Aber wenn man richig in sich rein hört, bekommt man die schon mit.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH