» »

Faktor-V-Leiden-Mutation

n7essixe2


Ich hab noch nie was davon gehört. Bitte, schreib doch, was deine Ärztin dir dazu gesagt hat.

Schönes Wochenende!

bwabusesrxl


wickel

also ich kann nur von meinem dad erzählen! der hatte mit 17 und 19 einen lungeninfarkt...er hat so wie ich faktor II und V leiden! aufjedenfall nimmt er jetzt seit seinem 19 lebensjahr marcoumar und hat immer seine beine mit bandagen eingebunden bzw. jetzt in den letzten jahren mit stützstrümpfen!

vielleicht hat sie das gmeint, dass du eine zeit lang stützstrümpfe bekommst

n[elXl*2005


@Siso

Siso, habe als ich im KH lag von einer Krankenschwester Enzyme empfohlen bekommen. Die sollen allgemein gegen Entzündungen helfen. Eine andere Krankenschwester hat erzählt, dass durch bestimmte Enzyme (Wob-Enzyme glaube ich), die Beine (nach Thrombose oder Krampfadern) weniger anschwellen und einige Beschwerden lindern. Ist was homöopatisches. Das ist das,was ich über irgendwelche Enzyme im Zusammenhang mit einer Thrombose gehört habe.

Alles Gute.

sqisxo


hey vielen dank für die infos, :)^ bin echt schon sehr gespannt was das gibt, sag dann morgen mal bescheid

Danke nochmal und alles Liebe

gaoldfi9scxh110


Ich hab auch das Faktor V-Leiden. Nach der Lungenembolie, nach meinen beiden Geburten und einer Fehlgeburt musste ich immer Heparin spritzen und Thrombosestrümpfe tragen.

Ansonsten tue ich nichts. Auf Urlaubsreisen ( lange Autofahrt, Flug), bei Bettlägerigkeit oder langem stehen ohne Bewegung trage ich diese Strümpfe. Hin und wieder muss ich zur Blutkontrolle in die Hämatologie.

CSicccio


Hallo Goldfisch 110! Haben Sie vor Ihren Schwangerschaften gewusst, dass Sie den Faktor V-Leiden haben? Ich habe dadurch mein erstes Kind nach der Geburt verloren und mein zweites wurde duch unheimliches Glück gerettet. Wir wussten damals nicht, dass ich diesen Faktor habe, kam erst nach der zweiten Schwangerschaft heraus. Haben Sie während den Schwangerschaften Heparin eingenommen?

Ciccio

CXicxcio


Wer von Euch hatte eine Schwangerschaft wobei er sich Heparin gespritzt hat? Ist die Schwangerschaft gut ausgegangen und bis zur wievielten Woche kam sie? LG Ciccio

sIabaZ71


Hallo Ciccio,

ich habe Faktor-V-Leiden homozygot. Das wurde im März nach einer Thrombose festgestellt. Ich habe noch keine Kinder. Möchte aber unbedingt eins. Meine Ärzte haben mir nie von einer Schwangerschaft abgeraten. Ich müsste dann Heparin spritzen und öfter zu Kontrolluntersuchungen hat man mir gesagt. Ansonsten bestehe da wohl bei guter Kontrolle und ausreichend Heparinvorsorge kein größeres Problem. Zur Zeit nehme ich aber noch Marcumar, und muss deshalb noch warten (leider).

Ich habe dadurch mein erstes Kind nach der Geburt verloren

Magst Du mal schreiben was da passiert ist (wg. nach der Geburt)? Mir ist klar, daß es während der Schwangerschaft zu Komplikationen kommen kann, aber danach (beim Kind)??

Hoffe das sich vielleicht noch einige finden die hier ihre Erfahrungen dazu schreiben können.

Liebe Grüße @:)

Fcurahxa


Faktor-5-Leiden; Marcumar; Thrombose

Hallo,

habe ein Frage bezüglich Marcumar und Thrombose. Im November 2005 hatte ich eine Lungenembolie (zwei Hauptstammarterien waren dicht) und ich lag einige Zeit auf Intensiv. Seitdem nehme ich Marcumar, da bei mir eine heterozygote Faktor-Fünf-Leiden-Mutation festgestellt. Nun bin ich ganz gut eingestellt; denke ich. Leider habe ich seit einiger Zeit wieder einen gewissen Druck im linken Bein. Mache ich mich verrückt und ich kann unter Marcumar überhaupt keine Thrombose kriegen, oder sollte ich doch mal zum Arzt? Die Erfahrung Intensivstation muss ich beim besten Willen nicht noch mal machen und daher bin ich wahrscheinlich über ängstlich.

Vielen Dank.

mjainstrYeamis>deJaxd


Verhütung?

Bei mir wurde der Faktor-V-Mangel ebenfalls festgestellt, vor 6 Jahren bei meiner Blinddarm-Operation.

Mir wurde gesagt ich dürfe mit der Pille aus diesem Grund nicht verhüten, gibts da Alternativen für mich und würden diese die Krankenkassen auch übernehmen?

Weil nur mit Kondom is blöd, hab ich jedes mal angst dass etwas passiert...

DvaniPela1x178


natürlich kommt die pille nicht mehr in frage. der nuva-ring auch nicht. ich habe eine mirena-spirale bekommen. aber die zahlt die kasse nicht.

K$irscxhe87


ja hallo! ich hatte mit 16 jahren eine thrombose ( wegen fakto5 mutation und der pille). im krankenhaus wurde ich sofort drauf angewiesen, dass mit der pille jetzt schluss sein muss! ich bin auch auf die mirena-hormonspirale umgestiegen! da musst du dich aber auf ne extrem lange eingewöhnungszeit einstellen ( bei mir waren es 6 monate dauerhafte menstruation)! aber nach dieser phase lief alles ganz gut!

K.irschxe87


ich hätte da mal ne andere frage. und zwar muss ich jetzt wieder (nach 3jähriger pause) marcumar nehmen. und meine monatsblutung ist tierisch annormal stark! so richtig mit klumpen(ja sorry ich weiß is ekelig)! das ist für mich ne extreme belastung, da ich auch noch lupus erkrankt bin und während meiner periode nimmt die symptomatik stark zu! wat soll ich jetzt machen! und momentan hab ich auch noch fieber, durchfall, appetitlosigkeit, übelkeit, schwächegefühl usw.....ist das normal ??? ??? ?

s,aba7x1


Hallo Kirsche,

warum musst Du denn Marcumar nun wieder nehmen? Hattest Du eine neue Thrombose?

Sprich Deinen Frauenarzt wg. Deines Problems an. Meine Periode war unter Marumar auch immer recht stark. Besonders zu Anfang der Einnahme von Marcumar. Dann hat es sich etwas gebessert.

fieber, durchfall, appetitlosigkeit, übelkeit, schwächegefühl usw

Vielleicht eine Sommergrippe? Glaube nicht, das das was mit dem Marcumar zu tun hat.

KBi_rs]cheV8x7


das marcumar muss ich wieder nehmen, weil meine neue lupus-erkrankung das thrombose risiko erhöht!

und jetzt kommt der oberhammer: weil meine periode soooo stark ist, ist meine spirale heute rausgekommen! ...so ein sch...

...das mit der sommergrippe könnt natürlich auch sein. hab letztens erst n beitrag im tv drüber gesehen!

ach keine ahnung heute geh ich mal zum arzt. ma gucken was er mir so sagt!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH