» »

Myokarditis/ Herzmuskelentzündung

bcby8beaxt


Hallo Manu58366

ich war ja schon lange nicht mehr im Foru, aber Manu deine email hat mich jetzt dazu bewogen mal wieder zu kommen.

Ich hatte vor jetzt gut 2 Jahren eine Herzmuskelentzündung aufgrund einer Virusinfektion der Mandeln, diese hat sich dann auch verschleppt und auf den Herzmuskel geschlagen.

Es dauerte über ein Jahr bis ich mich wieder einigermaßen fit fühlte.

Das mit der langen Zeit, bis die richitge Diagnose gestellt wurde kann ich nachfühlen.

Ich war bei mehreren Ärzten, einmal im Krankenhaus sagte ein Arzt, ich solle mich nicht so anstellen und etwas Entspannungsübungen machen ... und erst nach fast 6 Wochen wurde dann die richtige Diagnose gestellt.

Ich denke es ist nicht einfach für Dich, da Du ja Familie hast, einfach zu sagen, jetzt leg ich mich hin, mache nichts mehr, ruhe mich aus - die Verantwortung für die Kinder ist immer da. Wie alt sind Deine Kinder kommen sie auch schon mal alleine klar?

schönen Gruß

bybeat

MyanWu58s366


Hallo Bybeat,

vielen Dank für Deine Antwort. Meine Kinder sind 7 und 10. Sie kommen schon alleine klar, aber es ist trotzdem nicht einfach für uns alle. Das ganze zieht sich jetzt bei mir schon 1/2 Jahr hin. Manchmal bin ich echt am Ende.

Das mit Deiner Krankenhaus-Erfahrung habe ich auch durchgemacht. Im ersten Krankenhaus wurde ich wieder "gesund" entlassen. Ist echt der Hohn.

Bei mir hat von Anfang an der Hausarzt, ein ganz einfacht "Dorf-Doc", eine Myokarditis vermutet. Aber die Ärzte in den Krankenhäusern sind überhaupt nicht darauf eingegangen. Erst nachdem mich dann mein Kardiologe nach Stuttgart in ein Krankenhaus geschickt hat, wurde dort eine Biopsie durchgeführt. Hast Du das auch bekommen ??

Bist Du heute wieder fit ?

Darf ich auch fragen, wie alt Du bist, männlich oder weiblich ???

Ich hoffe, ich bin nicht zu neugierig.

Hier meine e-mail: manuela.les@arcor.de

Kannst gerne so Kontakt mit mir aufnehmen.

Viele Grüße, Manu.

RBalf@20x00


Habe da auch ne frage

Also bei mir war es so das ich bei einen kardiologen war der meinte das Kämme von Stress.Dann habe ich den Haus Artzt gewechselt

undder meinte eventuel Herzmuskelentzündung und hat mich zum Kardiologen geschickt der meinte könnte sein soll paar wochen abwarten mich schonen.Dann ende dezember Krankenhaus Merheim 3 Wochen die meinten dann eventuell wenn dann aber abklingende Herzmuskelentzündung.Danach war ich von febuar bis jetzt bei noch 2 kardiologen und die meinten da ist nichts mehr nur noch extraschläge so 70 in 21 stunden aber mann kann sonst nicht mehr erkennen .ekg ok und 24std ekg halt mit den extraschlagen. musste auch 10 ml bisoprol Betablocker nehmen den habe ich jetzt auf 2,5 runter das zeug ist die Hölle der Kardiologe meint die machen auch müde und Schwindel.

Also wenn die Kardiologen sagen meine Pumpkraft ist ok mein Herz ist Normal gross ich mich aber immer noch so komisch fühle kann es a der betablocker sein oder ist das halt so das das mit der entzündung sich so 1-2 jahre auskorieren muss.Die meinen das ich vieleicht jetzt auch ne angststörung bekommen habe. Naja bin auf jedenfall nicht so toll drauf obwohl ich Krafthabe ist halt immer so ein Schwindel gefühl ganz kommisch und ab und zu spühre ich egal wo ich mein körper berühre diesen pulsschlag echt etzend sowas.

wieleich sollte ich was mehr gedult haben.Wetterfühlig bin ich auch noch und das wettter schlägt ja seit nov 2003 nur noch hin und her.Alles gute für euch.Ralf

Mdanu5v836x6


Hallo Ralf,

so wie Du das ganze beschreibst, könnte fast von mir kommen.

Wurde bei Dir keine Biopsie vorgenommen ?

Bei mir waren auch alle Voruntersuchungen okay, Kernspin und auch Schlauch schlucken, wo das Herz über die Speiseröhre angeschaut wird. Nirgends war etwas ersichtlich, erst bei der Biopsie kam dann alles raus.

Ich mache das ganze jetzt seit Januar mit und rede mir jetzt immer ein, na die Hälfte hast Du ja hinter Dir. Aber wirklich helfen tut mir das auch nicht.

Viele Grüße, Manu.

R0alfx2000


Nein

Nein in der Klinik in merheim sagte mann das das im meinen Fall wohl nicht nötig sei.aber ich denke eine herzmuskel entzündung dauert nur maximal 6 monate und wird am Herzultaschall erkannt?

ist den an deinem Ultraschal nochwas zu sehen ??? ??

M?anu|583x66


Hallo Ralf,

bei mir wurde von Anfang an weder im Ultraschall, noch beim TEE (Schlauch schlucken) etwas gesehen. Einzig meine ganzen Blutwerte, die das Herz betreffen, waren erhöht (und das nicht nur ein bißchen, ...).

Dann kam ich in den Kernspin-Automaten. Dort wollte man nachschauen, wo evtl. eine Entzündung am Herzmuskel sitzt, damit man bei der darauf folgenden Biopsie ganz gezielt dort Gewebe entnehmen kann.

Aber selbst im Kernspin hat man nichts gesehen.

So bekam ich dann den Herzkatheter und es wurden "blind" 6 Probestücke aus meinem Herzmuskel entfernt.

Es geht ja auch hauptsächlich darum, zu wissen, ob es sich um Bakterien oder Viren handelt. Bei Bakterien kann man sehr gut und schnell mit Antibiotika behandeln. Bei mir waren es aber leider Viren, ...

Viele Grüße, Manu.

R(alf20x00


No etwas

Das mit der Biop ist so ne sache : A ist sowas nicht ungefährlich und selbst wenn du weisst das da viren dran sind kannste ja trotzdem nichts machen .Deshalb halte ich vorsowas abstand. stell dir vor die biopsieren dich und dann paziert den ein fehler dann biste kaputt und dann heisst es ohh hatte aber keine herzmuskelentzündung.

Also ich merke das seit ich mich nach 6 monaten wieder richtig bewege das es mir besser geht. nicht viel aber immer hin und die betablocker machen alle mude .

Ich habe monatelang in mich reingehorcht tue das immer noch wenn ich allein bin . aber wenn ich abgelenkt bin geht es mir besser. Die angst macht hier ne menge aus. sobald ich angst bekomme wird es schlimmer.

Ich weiss einfach nicht was es ist.Selbst wenn bei ner biobsie nichts gefunden wird gibt es viren die sich tarnen.

Also ich glaube der Körper erholt sich erst dann richtig davon wenn die seele ruhig wird und keine Angst mehr da ist.

macht ihr sport. ??? ?

M"anu58x366


Hallo Ralf,

also ich mache keinen Sport, darf ja jetzt eh nicht mit der Myokarditis. Aber ich habe auch vorher eigentlich keinen Sport betrieben.

Viele Grüße, Manu.

fClanxdy


ja ja kenn ich alles hab ich alles

hi ich stelle mich mal kurz vor..

ich bin 25 jahre alt und hatte letztes jahr im august eine myokarditis/herzmuskelenzündung. die habe ich mir irgendwie durch eine grippe eingefangen.

ich lag auch 2 mal in 2 verschieden krankenhäusern. ich wurde auch nie ernst genommen. nun ist die krankheit schon 1 jahr her und all die beschwerden habe ich auch. wir sitzen wohl alle in einem boot... obwohl die krankheit nun 1 jahr alt ist habe ich manchmal sehr komische beschwerden. das mit den pulsschlägen im arm, brust oder sogar manchmal am finger habe ich auch manchmal manchmal öfters. pudelwohl habe ich mich dieses jahr in der türkei gefühlt, es könnte an der wetter feuchtigkeit liegen. diese komischen stechen, kreislaufstörungen(vielleicht auch durch ramipril und beta blocker, die ich sehr lange nehmen musste) waren nicht mehr da.

meint ih ich kann mit ein wenig sport schon anfangen? ich habe mir ein fahrrad gekauft, da ich durch die krankheit kein sport treiben konnt bin ich ein wenig dick geworden. so 3 mal die woche 15-30 minuten möchte ich radeln.

achso das zum ekg...jedesmal sagt der kardiologe dass herzgrösse pulsfunktion ok, eine zeit lang wurden immer leichte veränderungen im ekg festgestellt, ob das jetzt immer noch so ist weiß ich nicht. ich möchte das auch nicht wissen, da ich mich nicht von der krankheit fertig machen möchte.

die krankheit hat mein leben verändert, 3 monate nach der erkrankung habe ich geheiratet. obwohl ich immer versuche mir einzureden das ich gesund bin merke ich doch jedesmal, dass etwas anders ist in meinem körper. ich hoffe irgendwann das ich wieder 100% gesund werde. ich bin jung und habe noch viel vor mir.

danke an alle und gute besserung

ldumda


an flandy

Hallo,

mein Mann hat auch eine Herzmuskelentzündung. Schuld sind EBV-Vieren und HHV6-Vieren. Er ist einfach nur schlapp und müde. Haben dich die Ärzte vor dem Flug in die Türkei gewarnt oder hattest du "grünes Licht" von denen. Wir haben nämlich auch Ende September einen Flug in die Türkei gebucht, und unsere Ärzte meinen, das Risiko eines Fluges wäre zu hoch. Wir möchten aber so gerne fliegen, weil diese ganze Krankheit uns doch sehr gestresst hat. Lieben Gruß

M4anuo583x66


Koronarspasmen durch Herzmuskelentzündung

Hallo zusammen,

möchte kurz berichten, dass ich diese Woche ein Kontroll-MRT bekommen habe. Die Myokarditis ist fast ausgeheilt.

Aber jetzt habe ich wohl (entstanden durch die Myokarditis) Koronarspasmen, d.h. meine Herzkranzgefäße ziehen sich immer wieder unwillkürlich zusammen. Ich muss mich jetzt nochmal einer Herzkatheter-Untersuchung unterziehen, um das nachzuprüfen, ...

Zu flandy möchte ich sagen, also wir wollten eigentlich auch im August in Urlaub nach Kroatien, gehen wir jedes Jahr hin. Aber ich soll auch nicht ins Ausland, und ehrlich gesagt, möchte ich das auch gar nicht. Wäre mir echt zu gefährlich.

Viele Grüße, Manu.

fglhandy


an luda

hallo,

geht bloss nicht in die türkei...ich musste dort hin, weil meine frau dort gewohnt hat. ich bin mir zur zeit ziemlich sicher, dass ich mir dort die myokarditis eingefangen habe! nach meinen errechnungen war ich kurz vor den typischen "grippesyndromen" (oder war es doch ein virus) drüben.

das ich mich dort pudelwohl gefühlt habe lag an der wetterfeuchtigkeit. durch die hohe luftfeuchtigkeit hatte ich irgendwie fast keine beschwerden, komisch aber so war es.

es waren fast 38 grad im schatten..

es kann aber auch alles "psychologisch" sein, nein kein scherz aber ich denke mal das viele sich hier zu viele sorgen machen und dadurch sich die krankheit sogar verschlechtern kann. ich kenne sportler die hatten eine herzmuskelenzündung und sind nach 2 jahren pause wieder leistungsportler. also: kopf hoch!

RDalf62000


HAllo nochmal.

Habe jetzt den Betablocker weg und fühle mich immer noch oft so komisch vor allem bei neonlicht. der kardiologe und das waren nach dem 2Kranken haus in Januar 2 verschiedene meinten ein gesundes Herz und beim ultraschall ekg sowie 24 ekg waren noch 9 extraschläge in 24 std drin.Blut untersuchung tropin ck sowie ck-mb werte OK.

Kann das sein das das herz jetzt einfach noch braucht.Oder muss ich doch davon ausgehen das ich mir ne angststörung geholt habe. Also ich denke das wenn die im Blut Ultraschall sowie an Ruhe und 24 std ekg nichts sehen .wenn ich denke das mann sich wenn mann was am fuss hat oft mit Humpeln bis zur heiliung helfen muss knnte das so ein zustand sein wo wir drin sind.wielange habt ihr den sowas. ich bin 36 und drehe lansamm davon durch.

fElSandxy


an ralf

hi ralf ich habe die beta blocker MONATE lang genommen und auch Ramipril (ich glaube irgendein mittel gegen hohen oder niedrigen blutdruch) nach dem ich das zeug abgesetzt habe habe ich mindestens noch 3 monate die selben betablocker beschwerden gehabt, ich hatte immer noch kreislaufprobleme, blutdruck war am schwanken, schwindel, herzrasen (manchmal), ab und zu merkwürdige stiche in der brust.

ich denke mal das dauert seine zeit bis sich dein körper normalisiert, mittlerweile habe ich diese beschwerden nicht mehr.

geh aber trotzdem mal zum kardiologen

wie gesagt denk immer an was anderes, versuche dich abzulenken. die psyche spielt hier eine grosse rolle, vor allem bei so jungen menschen wie du (und ich :-)

mfg

flandy

Rpalf:2000


Danke.

war vor ca 3 wochen beim kardiologen zur nachuntersuchung um betablocker abzusetzen. Herz echo ruhe ekg 24 ekg ohne befund. blutwerte ck ck-mb sowie tropin alles ok.

der sagt da ist nichts mehr,

aber ich habe halt diesen kack schwindel der im neonlicht stärker wird. das gehen ist dann irgendwie anders.

Naja der oder die Ärzte meinen das ich mir keine sorgenmachen muss wäre nichts mehr und auch nichts chronisches mit der herzmuskelentzündung.fühle mich nur seit nov 2003 so scheisse anders.

Danke das du mir geantwortet hast.

seine Angst abzustellen ist echt schwer die physche packt einen da ziemlich mies bin schon beim arzt als herzneurose Patient abgestempelt.Hatte nie was dann glaubt einen nacher kein Ar.... mehr.

Naja wenn die meinen es ist Ausgeheilt. muss ich wohl warten.

Bist du dabei auch wetterfühlig.Das ewige hin und her haut ganz schön rein bei mir. mir schmerzt die brust. Vieleicht gibt es ja sowas wie narbenschmerzen bei einer Herzmuskelentzündung.

der WITZ IST EINE FEST GESTELLT HABEN DIE NIE: SIE BESTÄTIGTEN NUR DEN VERDACHT: Gaben mir dann gegen blutdruck betablocker. und ein 24std ekg . UPS da waren aufeinmal SINUSTACHIKARDEN WAR NE GROSSE SALVE 16er und am selben Tag komischer weise wo ich betablocker bekamm , da tauchten dann aufeinmal auch die extraschläge auf. UND ES WAREN 5 Kardiologen in Köln bei denen ich war. die grosse praxen hatten . dann oberarzt der kardiologie klinik köln mehrheim. der meinte ne biopsy wäre nicht nötig.

Mann bekommt von denen geasgt abklingende Herzmuskelentzündung und schön 10mg betablocker bisomerk und schüss. das wars und stehst schön alleine dar mit der riesen Angst.naja jetzt muss ich da durch und schön warten ob das ganze gut ausgeht.

gruss und alles gute.Ralf

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH