» »

Atemnot vom Rücken?

A-na_sta?cia19U80 hat die Diskussion gestartet


Kann man durch eine Fehlstellung der wirbelsäule schlecht luft kriegen, also probleme beim atmen bekommen?

also ich weiß dass ich durch falsche haltung eine leicht verkrümmte wirbelsäule habe (mache seit dem auch 2mal die woche sport, schwimmen).

manchmal habe ich rückenschmerzen wenn ich auf der arbeit vorm pc sitze und ab und zu habe ich dann eben auch das gefühl nicht tief einatmen zu können und auch atemnot zu haben.

zudem habe ich ständig schleim im hals (manchmal weiss, dann mal grünlich / gelb). Husten habe ich nicht, ist auch schon länger her.

kann das mit der atmung zu tun haben oder ist das eher auf meine Schilddrüsenunterfunktion unter der ich leidezurück zu führen, mit dem schleim.

ich weiß auch nicht mehr weiter. bitte helft mir!

Antworten
mHikeJe 7x7


hallo

...sicherlich kann das damit zusammenhängen. schon kleine spannungsveränderungen in der atemmuskulatur können die atmung beeinträchtigen. schau doch mal bei

[[http://www.panikattacken.at]] nach, unter dem punkt "atmung". da bekommst du einige zusammenhänge erklärt. ich habe übrigens das gleiche problem.

alles gute, mikee

stnow1girxl20


mir geht's genau so

bin grad auch auf der suche nach einer erklärung woher meine ständige atemnot mit dem schleim im hals kommen kann.bis jetzt bin ich noch nicht auf die idee gekommen dass das vom rücken ausgelöst werden.wär bei mir aber zumindest eine pausible erklärung.ich leide nämlich unter einer zu schwachen rückenmuskulatur und ich hab das gefühl dass meine wirbelsäule die atmungsorgane irgendwie eindrückt.dann lege ich mich auf den boden und irgendjemand muss mir dann während ich die luft anhalte kräftig auf den rücken drücken.dann knackst es und danach kann ich wieder unbeschwert atmen.denk mal nicht dass das ne gute lösung ist und muss auch unbedingt mal mehr sport treiben aber immerhin gehts mir danach wieder besser. woher der husten mit dem schleim kommt weiß ich aber immer noch nicht :-(

D#eltax73


Geh zum osteopathen!

Ich habe (hatte) genau das gleiche. Atemnot, so ein komisches "Flattern" in der Lunge in Rückenlage, eingeengter Brustkorb.

Diagnose: Starre Rippengelenke, Beckenschiefstand.

Mehrmaliges Einrenken hat schon Wunder gewirkt, Atemnot ist weg.

Das mit dem Schleim hab ich auch, dazu ein ständiges Räuspern. Räusperst Du Dich auch so oft?

SEtefan KzurcQzwyk


@Delta73

Genau das hab ich auch

Hab auch immer das ständige Räuspern und immer einen grossen Drang tief Luft zu holen.

Is auch ein Psychisches Problem zusammen mit Blokaden in der Wirbelsäule.

Mir ist auch häufig Schwindelig und schwach.

Ich hab den Mist schon seit 3 Jahren.

Bin mal gespannt ob ich das jetzt mein ganzes Leben mit mir rumtragen muss.

Nunja

Wenn jemand in dieser Hinsicht mal sich hat helfen können, dann lass uns Leidgenossen nicht im Regen stehen und teil dich mit

Gruss

Stefan

I)nesx28


Re:

Wenn Wirbel blockieren, kann das auf die Atmung sich auswirken. Habe den Mist auch schon 3 Jahre lang und renne von Arzt zu Arzt und von Physio zu Physio. Geht einem schon ganz schön auf den Nerv, vorallem anderen gegenüber, weil man oft am Jammern ist.Schön dass es anderen auch so geht. Bei mir kommt dann noch eine Angsterkrankung dazu, die seit 7 Jahren bei mir zu Gasti st.Gerade wenn es um wichtige Körperfunktionen geht, wie Atmung und Herz, kann man schnell in Panik verfallen.Aber meistens sind das plausible Sachen, wie eben Verspannungen und Blockaden.

M:one-pMipni


Hallo an alle Leidgenossen...

..auch ich kann ein Lied davon singen. Habe die gleichen Probleme. Am Anfang waren Sie mit Angstzuständen verbunden. Es muß ja auch erst einmal ein Arzt auf diese Diagnose kommen. "Wirbel raus".

Der Wirbel kann jedoch, bei mir ist es so, andauernd rausspringen. Man muß nur 1 falsche Bewegung machen.

Jetzt bekomm ich Krankengymnastik um die Muskulatur zu stärken. Hat bisher hervorragend geholfen.

Problem - man darf nicht mehr wie 3 Rezepte bekommen. Es fängt gerade an besser zu werden und dann springt unsere tolle Gesundheitsreform ein. War gestern beim Arzt - no chance :-/

Jetzt - wo es gerade anfing mir mal richtig gut zu gehen. :°(

IInehs28


Re:

Ja, sch... Gesundheitsreform. Ich kaufe mir mittlerweile selbst mal ab und zu eine Massage, weil die Ärzte nicht mehr so viel verschreiben. Mache auch selbst Übungen zu Hause, aber immer noch wird es nicht besser.

Vorallem komme ich mir schon total doof vor, jedesmals wegen dem Gleichen zum Arzt zu rennen, aber was soll man machen. Wenn er fragt, warum ich da bin, sage ich immer nur, steht in der Akte, wie immer das gleiche. Mir ist das schon total peinlich und desshalb habe ich auch einige Zeit immer den Arzt gewechselt, wenn ich mir wieder blöd vorkomme. Aber wie ich hier lese, gibt es ja so viele, wie meine Sorte. Beruhigend!!!

T'ruckWdrixver


das kenne ich zu genüge Du wirst immer als Simulant abgestempelt, schleppe das auch schon seit Jahren mit mir rum. Habe nun den Arzt gewechselt und siehe da Nasennebenhöhlen vereiterung die auf die Atmung schlägt. Dazu Blockaden mit extremen verspannungen im Brustkorb was zu Atemproblemen bei mir führt. :°(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH