Protein C Mangel

27.08.04  13:03

Hy Leute!

Ich hab einen Vererbten Protein C Mangel und wollte fragen ob hier jemand ist der das auch hat und mit dem ich quatschen kann wie das bei ihm/ihr so ist!Ich kenne so niemanden der das hat!

LG Tina

T/inacMauxs

30.08.04  12:37

Was willst du genau wissen?

HI,

so eine Mutation macht sich nicht direkt bemerkbar, ich lebe seit 20 Jahren mit mehreren Defekten, die sich erst vor einem Jahr durch eine Folgeerkrankung bemerkbar gemacht haben. (Lungenembolie) Abgesehn von einigen Einschränkungen, die ich seitdem habe, Blutverdünnung und Strumpfhose, merke ich von dem DEfekt selbst natürlich nichts!

Meine Mutter und ihr Bruder haben fast 60 Jahre damit gelebt ohne davon zu wissen und daruter zu leiden. Sie hatten auch noch nie eine Thrombose oder Embolie.

Also, ganz ruhig bleiben, du wirst dich nicht anders fühlen, nur weil du jetzt diesen Defekt kennst. Sei dir sicher, in deinem Körper werden sich noch anderes Mutationen finden lassen, wenn man erstmal mit dem Suchen anfangen würde.

Genieß das Leben und mach dir keinen Kopf!

Gruß.

nRadiWr

06.09.04  05:27

Re: Protein C Mangel

Moin,

bei mir wurde auch während der Nachbehandlung einer beidseitigen Lungenembolie ein genetisch bedingter Protein-C-Mangel festgestellt.

Kenne sonst auch niemanden persönlich, der sowas hat...

Schreib mir doch mal ne private Nachricht :-D

MfG,

TaKiNiTeZ

TxaKiN5iTexZ

09.09.04  13:24

Eine Frage: Wie wurde der "Protein-C-Mangel" untersucht ?

Es wäre wichtig zu wissen, ob es tatsächlich ein "genetisch bedingter Protein C-Mangel" ist oder ob es "ein Mangel an genügend aktiviertem Protein C (und Protein S)" ist.

Gruß

Herbert

HWVFKx1

16.09.04  02:24

Moin,

es wurde (aufgrund meines Alters von der Krankenkasse übernommen) eine molekulargenetische Untersuchung durchgeführt, bei der eine Mutation des Protein C-Gens nachgewiesen wurde.

Zitat: "... nach beidseitigen Lungenarterienembolien bei jetzt molekulargenetisch nachgewiesenem Hererozygotenstatus für eine Mutation im Protein C-Gen."

und: "... ist eine angeborene Thromboseursache im Sinne einer mischerbigen Mutation im Protein C-Gen nachgewiesen worden. Angehörige ersten und zweiten Grades können ebenfalls ..."

Von aktivierten Proteinen war bisher nie die Rede, kann mich daher auch nicht weiter dazu äußern.

MfG,

TaKiNiTeZ

T0aKiNi+TeZ

16.09.04  19:53

Hallo,

wurden bei Dir schon folgende Werte (Bllutuntersuchung) gemessen:

Antithrombin III (ATIII)

Plasminogen-Aktivator-Inhibator (PAI)

Proten C-Aktivität

Protein S-Aktivität

Wenn ja - mit welchen Ergebnissen ?

Gruß

Herbert

HcVxK1

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH