Konfirmationsrede halten, wer kann mir helfen?

31.01.12  13:30

Hallo,

da meine Tochter Ende April Konfirmation hat, werde ich eine Rede halten.

Weiß nicht was.

Die anderen Eltern wollten es nicht, und da ich keine Lust hatte Stunden dort zu sitzen, habe ich es angenommen.

Pastor hatte gesagt, das er hilft, ja toll, habe dann ne E-mail bekommen, mit 3 Vorschläge von anderen Eltern die schon eine Rede gehalten haben, aber das ist nichts. Außerdem will ich nicht das gleiche, auch sind die Reden viel zu lang. Eine ganze Seite. Die Rede ist für die Konfirmanden, da soll der Ku4 und Ku8, vielleicht noch die Taufe mit vorkommen. Kurz, wie die Kinder es mögen und auf dem Weg was Sinnvolles mitgeben.

Kann mir jemand Helfen? Auch wenn es nur ein Satz oder Zeile ist.

Brauche dringend Hilfe.

Seid 9. Januar sitze ich davor und mein Kopf ist leer. ???

s*amO7x7

31.01.12  13:44

Die anderen Eltern wollten es nicht, und da ich keine Lust hatte Stunden dort zu sitzen, habe ich es angenommen.

Dann lern was draus für die Zukunft. :-D

Kann mir jemand Helfen? Auch wenn es nur ein Satz oder Zeile ist.

Wie wär's für den Anfang mit "Liebe Eltern, liebe Konfirmanden"? Oder auch umgekehrt.

Brauche dringend Hilfe.

Du googlest einfach mal nach Konfirmationsrede und guttenbergst dir dann was zusammen. Vielleicht kommen dir auch noch ein paar eigene Ideen. Du hast ja noch 3 Monate Zeit. Du schaffst das. ;-D

S&tuh'lbQeixn

31.01.12  13:49

Kurz, wie die Kinder es mögen

Du besorgst Dir einen Beamer oder OH-Projektor und legst nur ein Folie auf: Screenshot von der Facebookseite der Gemeinde, als Event "Konfirmation" und ein "Like" von User Gott.

10 Minuten in Paint – Rede gespart – lulz ensured.

aQ.Tfixsh

27.02.12  14:57

Ist da keiner, der mir helfen kann?

Würde so anfangen:

Liebe Konfirmandinnen und Konfirmanden,

heute feiern wir eure Konfirmation-euer Erwachsenwerden.

Tja und wie geht es weiter?

s#amx77

27.02.12  15:43

Also dir wurde hier schon geholfen, vielleicht nur nicht so, wie du es gern gehabt hättest ;-)

Liebe Konfirmandinnen und Konfirmanden,

heute feiern wir eure Konfirmation-euer Erwachsenwerden.

Das finde ich etwas lahm....

@ afishs Vorschlag

GENIAL! ;-D "Mein" Pastor hat immer nach so etwas gesucht! Also etwas, wie er in der heutigen Zeit seinen Konfirmanden die ganzen Sachen begreiflich und anschaulich machen kann.

Super wäre da natürlich ein Wechsel-Spiel. So etwa

"Konfirmationsgruppe 2012" liked die Seite "Ja zu Gott – unsere Konfirmation"

und eben andersrum (wie du beschrieben hast)

Likes User Gott die Konfirmationsgruppe 2012 :)^ Find ich klasse und sagt eigentlich alles aus. Die Konfis sagen JA zu Gott (weil gefällt mir = ja) und Gott sagt JA zu den Konfis...

s{aLl90

05.03.12  14:24

Hallo,

wie sieht es damit aus?

Liebe Konfirmandinnen und Konfirmanden,

heute feiern wir eure Konfirmation-euer Erwachsenwerden.

Ihr habt viel über Gott und das Christsein gelernt

Und Ihr werdet noch viel Lernen. In der Schule, im Beruf, im Alltag und anderswo.

Ich wünsche Euch, und im Namen euer Eltern, alles erdenkbare Gute

und möge der heutige Tag für euch in guter Erinnerung bleiben.

Kann man das so sagen?

Fehl da was oder sollte man das umschreiben?

sUam7x7

05.03.12  15:33

Klingt wie Angela Merkel. Nur kürzer. :-D :)^

S>tu9h*lbeiHn

05.03.12  18:16

habe dann ne E-mail bekommen, mit 3 Vorschläge von anderen Eltern die schon eine Rede gehalten haben, aber das ist nichts.

Na super, ich finde deine Idee eigentlich ganz nett und meine, dass die anderen Eltern sich da ruhig ein wenig mit einbringen könnten ;-) Alle werden das bestimmt nicht machen, aber ein paar kannst du vielleicht doch motivieren :)z

heute feiern wir eure Konfirmation-euer Erwachsenwerden.

Ihr habt viel über Gott und das Christsein gelernt

Und Ihr werdet noch viel Lernen. In der Schule, im Beruf, im Alltag und anderswo.

Ich wünsche Euch, und im Namen euer Eltern, alles erdenkbare Gute

und möge der heutige Tag für euch in guter Erinnerung bleiben.

Finde ich ganz gut, aber ich hätte zum Thema " ich wünsche euch" vielleicht eine Idee! Wenn das der letzte Satz wäre, könnten der Reihe nach einige Eltern nach vorne kommen und den Konfirmanden etwas wünschen. Z.B "Ich wünsche euch, dass ihr immer ein Lächeln in euch tragt" oder "ich wünsche euch, dass immer irgendwo ein Licht für euch brennt!

Was im einzelnen ihr den Konfirmanden wünscht, könntest du ja mit anderen Beteiligten sammeln. ;-)

Ich finde das lockert auch so ein wenig auf und wirkt nicht so zzz ;-D

MLihros

07.03.12  11:03

Hi,

also von den Eltern kommt garnichts. Die wollten auch per du nicht.

Will auch keine große Rede schwingen, da man eh schon 1 Stunde in der Kirche hockt und andere auch schon Reden halten, also der Pastor und so. Die Kinder werden mir danken, wenn ich keine große Nummer draußmache.

Wie ist es damit?

Als letzten Satz:

In diesem Sinne eine schöne Konfirmationsfeier.

Danke für die Tipps

sPa\mH797

07.03.12  12:01

Schön kurz ist es ja. Aber eine Rede ist das nicht. Ich würde es eher als Grußwort bezeichnen. Oder als eine Aneinanderreihung von ein paar inhaltslosen Floskeln. Aber wenn dir eine Seite Text schon zu lang ist, dann ist wohl nicht mehr möglich. :-/

SZtu5hlbekixn

27.03.12  17:09

Kann mir einer zu der Rede helfen?

Soll ich es umschreiben?

MfG

Über Ratschläge wäre ich dankbar.

s{amx77

27.03.12  17:16

ich müsste dazu die rede sehen... das was du bisher hast, ist mir einfach zu wenig und zu nichtssagend (sorry, aber da schalten die jungendlichen doch gar nicht erst ein, bevor sie abschalten!?)

möchtest du in der rede auf die kinder eingehen, oder willst du den prototypen der eltern darstellen!?

DKie1 Seher<ixn

28.03.12  01:15

Du kannst deine Rede auch immer um irgendeine Geschichte oder ein Gleichnis aufbauen. Mein Konfi-Teamleiter damals hat irgendetwas von einem Witz erzählt mit Fledermäusen... wie war das noch?

Achja, ein Pfarrer beschwert sich bei seinem Kollegen, dass er die Fledermäuse im Kirchturm nicht los wird. Darauf dieser "Du musst sie einfach konfirmieren, danach kommen sie nicht wieder zurück".

Dann noch ein bischen Gerede um den wirklichen Sinn der Konfirmation und was das ganze jetzt bedeutet.

Oder was das Christ-Sein bedeutet. Da viele der Konfirmanden der Kirche wahrscheinlich wirklich auf kurz oder lang den Rücken kehren werden, wäre es vielleicht nett zu erwähnen, dass es nicht nur darum geht, jeden Sonntag in der Kirche zu sitzen, sondern eher um Glaube, Liebe, Hoffnung und solche Späße.

So nach dem Motto "Wer glaubt, ein Christ zu sein, nur weil er in die Kirche geht irrt sich – man wird ja auch kein Auto, nur weil man in der Garage steht".

Das wären so meine Ansätze, die mir auf die schnelle einfallen. Vielleicht auch etwas lahm.

Mir persönlich wäre es aber wichtig, das ganze irgendwie interessant zu gestalten, etwas bildlich zu veranschaulichen. Dabei muss es auch nicht nur um die Konfirmation an sich gehen, du kannst ja auch zu anderen Themen einen Denkanstoß geben!

Ich höre mir lieber 30 Minuten eine interessante Rede an, als 5 Minuten blöde Floskeln ehrlich gesagt. ;-)

WJater|fxly

29.03.12  11:07

Hallo,

an die Seherin, die Rede steht oben.

an waterfly, Witze sind nicht schlecht.

Aber wie soll und wo soll ich es einbauen?

Hat nicht jeman einen Vorschlag?

Gruß,

s]am7x7

29.03.12  11:27

Ich hab mal im vorigen Jahrhundert vor der Gemeinde im Konfirmationsgottesdienst folgende Ansprache gehalten, ich war damals im Kirchenvorstand. Zumindest dem Pastor hat sie gefallen. Du kannst sie oder Teile daraus gerne verwenden.

[[http://www.file-upload.net/download-4221975/Liebe-Konfis-B.doc.html]]

Hjolg>er69

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen im Café "Chez Gautier" oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH