» »

Immer mehr Rücksichtslosigkeit & Rüpel im Straßenverkehr?

JoetzvtEtinBier hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

mich würde mal interessieren, ob es nur mir so geht oder ob auch andere von euch die Empfindung haben, dass es im Straßenverkehr zunehmend rücksichtslos und rüpelhaft zugeht? ":/

Okay, freitagnachmittags längere Fahrten, insbesondere über die Autobahn, zu unternehmen, habe ich schon seit längerer Zeit als "eher schlecht, wenn möglich vermeiden" für mich erkannt. Aus meiner Sicht sind viele Leute da einfach völlig am Ende nach einer anstrengenden Woche und jeder will nur noch so schnell wie möglich nach Hause.

Aber ich meine ganz explizit auch Alltagssituationen wie Stadtverkehr. Gerade heute früh habe ich es wieder erlebt: Kurz vor der Einfahrt zur Tiefgarage bei der Arbeit stand ein Müllauto, also musste ich langsam an diesem vorbeifahren, habe brav meinen Blinker rechts gesetzt und bin dann vorsichtig in Richtung Tiefgarage eingebogen - ich will ja schließlich weder einen Müllmann umfahren noch einen Fußgänger oder Radfahrer. Und was macht der Doofi im dicken Audi Q7 hinter mir? Richtig, erstmal schön auf die Hupe steigen :(v Genau dieselbe Reaktion habe ich schon zig mal erhalten, wenn ich beispielsweise anhalte, um Fußgänger über die Straße zu lassen oder mal einen armen Teufel abbiegen zu lassen (sprich ich auf meine Vorfahrt verzichte), weil sich hinter diesem abbiegenden Auto schon eine ewig lange Schlange gebildet hat, weil eben niemand, wirklich niemand sonst auf sein Vorfahrtsrecht verzichten mag (egal, wie zäh der Verkehr auf der eigenen Spur auch fließt)...

Insbesondere auf Autobahnen habe ich zudem den Eindruck, dass die Leute sich inzwischen einfach nur noch unfassbar dicht auffahren! :-o Manchmal fällt es einem direkt schwer, auf die linke Spur zu wechseln, weil man kaum eine Lücke zum Ausscheren findet, ohne den Hintermann zu schneiden bzw. auszubremsen. Ich persönlich empfinde es als extrem störend und belästigend, wenn mir jemand bis auf einen halben Meter bei Tempo 120 an den Auspuff krabbelt - wenn ich einmal fester bremsen muss, klebt der mir doch sofort hintendrauf, da kann derjenige noch so eine tolle Reaktionszeit haben...

Von den ganzen Knalltüten, die meinen, gerade jetzt bei dem schönen Wetter mit ihren pseudo-aufgemotzten Karren in der Innenstadt einen auf dicke Hose machen zu müssen, will ich jetzt mal gar nicht erst anfangen >:( Wollen die damit eigentlich die Mädels beeindrucken? Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass das auch nur ansatzweise jemand von der weiblichen Bevölkerung toll oder ansprechend findet... so nach dem Motto "Oh wow, guck mal der Typ da, wow kann der toll aufs Gas treten...". Aua aua aua.

Sorry für den halben Roman, aber das musste jetzt einfach mal raus, denn ich erlebe Teile des Geschilderten wirklich regelmäßig ;-) Am besten, man legt sich ein ganz dickes Fell zu und lässt sich nicht ärgern... klappt aber leider nicht immer.

Bin gespannt auf eure Meinungen!

Sonnige Grüße 8-)

JetztEinBier

Antworten
E0hemalBiger> Nutze;r (#5}28611)


Ich finde diese Vorfahrtsrüpel am allerschlimmsten.

Die 2 Meter vor dir UNBEDINGT noch rausfahren müssen.

Das ganze kann noch gesteigert werden durch ausbreiten auf 20 km und dann in die nächste Einfahrten abbiegen.

Weil hinter uns ja alles frei war aber man den Wimpernschlag (mehr Zeit ist es oft wirklich nicht!) NABSOKUT nicht mehr abwarten konnte um abzubiegen.

Ich kann KEINEN Tag durch meine Straße fahren ohne dass einem auf die 500 Meter vom Arzt oder Supermarkt (liegen sich ggü) nicht irgendein Asi die Vorfahrt nimmt. NICHT EINEN Tag ohne so einen Vorfall.

Egal wo man ist.

Vollkommen egal wo man ist!

Ich gebe dir unumwunden recht: immer mehr Arschlöcher im Straßenverkehr.

Und immer mehr Dusselig die nichtmal auf einem Supermarktparkplatz richtig einparken können!

EOhema|liger' NutzerR (#\5286x11)


Das ganze kann noch gesteigert werden durch ausbremsen auf 20 km und dann in die nächste Einfahrten abbiegen.

Weil hinter uns ja alles frei war aber man den Wimpernschlag (mehr Zeit ist es oft wirklich nicht!) ABSOLUT nicht mehr abwarten konnte um abzubiegen.

Z wer`ge]lfx2


Ich bin eigentlich immer gern Auto gefahren, aber in letzter Zeit verleiden manche Autofahrer mir dieses Gefühl...

Was ich absolut nicht leiden kann, sind Parkplatzdiebe. Du stehst vor dem Parklatz, setzt den Blinker und zack, weg ist er.

Und Drängler finde ich auch ganz schlimm. Ich parke sehr gerne rückwärts in kleine Parklücken ein und der Hintermann registriert es nicht, dass ich Blinker setze und den Rückwärtsgang drin habe und...fängt natürlich an zu hupen.

Und die Auspufflecker kann ich auch hassen, das ist sowas von gefährlich.

Die Langsamfahrer behindern den Verkehr, die Raser gefährden Leib und Leben...

ach wenn man da einmal anfängt, findet man wohl kein Ende...

Dpigitaulwec7ker


Der gemeine deutsche Bürger ansich hält sich eben an alle erdenklichen Vorschriften und Gesetze.

Im Zweifel wird auch schon einmal nachgefragt: "Darf der das?"

Nur im Auto lässt man (Mann) die Sau raus. Als Kompensation sozusagen.

Wenn nun auch noch der Straßenverkehr künstlich durch Ideologiepolitiker ausgebremst (entschleunigt) wird, ist das Chaos perfekt.

Nur eine rote Ampel hat den Status einer Betonwand. Selbst an einer Fußgängerampel, nachts um 04:00 auf menschenleerer Straße, wird brav angehalten und gewartet bis grün kommt.

Mnonixka65


Den Eindruck habe ich nicht. "Früher" wars schlimmer.. ;-) Gelegentlich Rüpel ja, aber vielleicht bin ich ja ein Rüpel, denn mich nerven Schleicher(innen) in Kleinwägen, solche die anhalten für Fußgänger, die 50 Meter weiter eine Ampel benutzen könnten, wenn sie nicht so faul wären, die, die mit ihrem Kleinwagen so langsam abbiegen und dabei ausholen, als ob sie einen Panzer fahren würden.

lNovea1bl.e<3


Das ist ja der perfekte Faden für mich :-D ;-D

Ich möchte aber gar nicht so weit ausschweifen, weil es einfach zu viel gibt, was mich richtig nervt. Ich habe mich damals sehr gefreut meinen Führerschein zu machen und jetzt gibt es wirklich viele Tage, wo ich fast freiwillig meinen Führerschein wieder abgeben will, weil ich den Mist nicht mehr mitmachen möchte. %-| %:|

Insbesondere auf Autobahnen habe ich zudem den Eindruck, dass die Leute sich inzwischen einfach nur noch unfassbar dicht auffahren! :-o Manchmal fällt es einem direkt schwer, auf die linke Spur zu wechseln, weil man kaum eine Lücke zum Ausscheren findet, ohne den Hintermann zu schneiden bzw. auszubremsen. Ich persönlich empfinde es als extrem störend und belästigend, wenn mir jemand bis auf einen halben Meter bei Tempo 120 an den Auspuff krabbelt - wenn ich einmal fester bremsen muss, klebt der mir doch sofort hintendrauf, da kann derjenige noch so eine tolle Reaktionszeit haben..

Toll sind auch die, die von hinten mit über 200 Sachen ankommen und dir Lichthupe geben, damit du ja schnell die Bahn frei machst. Kurz bevor ich einen LKW oder ein langsameren Fahrer überholen möchte.

Die 2 Meter vor dir UNBEDINGT noch rausfahren müssen.

Das ganze kann noch gesteigert werden durch ausbreiten auf 20 km und dann in die nächste Einfahrten abbiegen.

Ja und noch besser sind die, die eigentlich schon ewig früh rausfahren konnten, aber wohl beim Auto fahren schlafen und dann eben die besagten 2 Meter vor die raus fahren um dann mit 30 km/h in der 50er Zone vor dir her zu tuckern mit dem Zusatz, dass nach einem frei gewesen wäre...

1.00{ swaxtch


Genau dieselbe Reaktion habe ich schon zig mal erhalten, wenn ich beispielsweise anhalte, um Fußgänger über die Straße zu lassen

Vielleicht weil deswegen hinter dir etliche Leute in die Eisen gehen müssen, nur damit du deine tägliche gute Tat vollbringen kannst?

JOetzztElinBxier


Vielleicht weil deswegen hinter dir etliche Leute in die Eisen gehen müssen, nur damit du deine tägliche gute Tat vollbringen kannst?

Berechtiger Einwand ;-) Aber sowas versuche ich natürlich zu vermeiden - den Verkehrsfluss und meinen Hintermann will ich deswegen definitiv nicht stören! Aber manche Affen hupen ja selbst, wenn du in ner 30er Zone mal ne Oma oder Kinder über die Straße winkst. Total balla balla >:(

L8i\verpooxl


Also ich könnte mich ja Stunden auf andere Verkehrsteilnehmer aufregen, bleibt vermutlich auch nicht aus wenn man viel Auto fährt und ganz Tage auf der Straße verbringt. Aber schlimmer geworden ist das nicht. Ich fahre seit über 9 Jahre Auto und habe nicht das Gefühl, dass es schlimmer geworden ist. Deppen gabs halt schon immer und wird es immer geben. Und dass die einem besser in Errinnerung bleiben als zigtausend normale Autofahrer, dürfte ich nicht verwunderlich sein.

Und manchmal muss man sich eben auch mal an die eigene Nase fassen. Gut die Hälfte meiner "Anhuper", die ich so kassiert habe, gingen auf Fahrfehler meinerseits zurück und ich schätze mal, dass viele einfach gar nicht kapieren, dass sie gerade was dämliches gemacht haben und der Hintermann zu Recht genervt ist. Nicht immer sind die Anderen die Bösen.

lBovJeablRe<x3


Nervenaufreibend sind auch die notorischen Nicht-Blinker-Benutzer.

Vor allem mit der Kombi, dass sie dich überholen auf einer zweispurigen Fahrbahn. Dann kurz vorher ohne jeglichen Sicherheitsabstand und natürlich ohne Blinker einscheren und dann vom Gas gehen und vor dir rumtuckern. Die werde ich nie verstehen. :|N

1c00 pswa\tcxh


Aber manche Affen hupen ja selbst, wenn du in ner 30er Zone mal ne Oma oder Kinder über die Straße winkst. Total balla balla >:(

Da stellt sich aber die Frage, ob es nicht auch "balla balla" ist, in einer Tempo-30-Zone anzuhalten um jemandem über die Straße zu winken......dort wird ja nicht so viel Verkehr sein, dass Fußgänger darauf angewiesen sind dass extra einer anhält...

Wenn ich deine Berichte so lese wundert es mich nicht, dass hinter dir gehupt wird ]:D

Txeelieb-ling


Mich regt es auch immer sehr auf, wenn autofahrer vor mir urplötzlich anhalten um einem anderen vorzulassen der eigentlich keone Vorfahrt hat. Wenn ich auf einer Vorfahrtsstraße unterwegs bin, rechne ich nicht damit, dass ich plötzlich in die eisen gehen muss oder die parkplatzsucher die erst anhalten um zu schauen ob sie da parken können und dann erst den Blinker setzen

lioveawblex<3


die parkplatzsucher die erst anhalten um zu schauen ob sie da parken können und dann erst den Blinker setzen

Oh ja, die sind auch oben auf der Liste %-|

bmambYix91


Digitalwecker, also ich halte an einer roten Ampel gewiss auch immer an, egal ob da jemand kommt oder net. Weil bei sowas ist halt der Führerschein weg, man weiß ja nie ob die Esel auf die Idee kommen aus einer normalen Ampel eine blitzerampel zu machen.

Des ist mir ganz ehrlich auch zu heiß.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen im Café "Chez Gautier" oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sport


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH