» »

Donald Trump der nächste amerikanische Präsident?

B>laMck |Gun


Genau - und Deine vernünftige Perspektive ergab, dass die Mordlust der Muslime 90% niedriger ist als die der Durchschnittsbevölkerung... . :)=

nochmal: rechne die tausenden fälle von toten durch bandenkriminalität raus und du bekommst den vergleich, der wirklich interessiert: wieviele morde an unschuldigen, unbeteiligten von gruppe xy begangen werden. dabei sieht das missverhältnis deutlich geringer aus als bei den nackten zahlen, die bandenkriminaltität miteinschließen. ich kann mir übrigens durchaus vorstellen, dass auch bei diesem "fairen" vergleich die muslime noch eine niedrigere "mordlust" aufweisen würden als die restbevölkerung. weiss ich nicht mit sicherheit, ich habe aktuell weder zeit noch lust, mir dazu was rauszusuchen.

ändert übrigens nichts daran, dass man verschiedene und voneinander unabhängige quellen von todesopfern auch unabhängig voneinander bekämpfen sollte. ja, wenn nicht jeder hillbilly und jedes kleinkind mit einer waffe herumlaufen würde, wäre es um die sicherheit besser bestellt. genauso gilt auch: wenn man den jihadisten noch mehr zu leibe rücken und keine weiteren jihadisten mehr ins land lassen würde, wäre es auch besser um die sicherheit bestellt. und wenn man beides macht, wäre es um die sicherheit sogar NOCH besser bestellt. verblüffende logik, nicht?

B~la!ck Gfun


@ enigmatic:

Die mögen natürlich größtenteils unqualifiziert sein (zumindest nach westlichen Standards), wenn sie hier oder nach Amerika kommen, aber das lässt sich ja ändern, nicht ?

unqualifizierte zuwanderer zu qualifizieren kostet aber viel geld und zeit. und scheitert auch gerne mal. falls es überhaupt den entsprechenden bedarf am arbeitsmarkt gibt, wäre es billiger, einheimische arbeitslose nach- oder umzuqualifizieren, um ihn zu decken.

für die usa beispielsweise wurden die effekte niedrigqualifizierter zuwanderung hier mal aufgedröselt:

[[http://cis.org/The-Cost-of-a-Border-Wall-vs-the-Cost-of-Illegal-Immigration]]

wegen des im schnitt niedrigen qualifikationsniveaus der illegalen zuwanderer in den usa bedeutet jeder einzelne von ihnen im statistischen mittel über seine lebenszeit gerechnet ein fiskalisches minus von $74700. zieht man noch ihre in den usa geborenen kinder und kindeskinder mit ein, ergibt sich ein minus von $94000. niedrig qualifizierte zuwanderung ist also für den staat in den usa ein verlustgeschäft. effekte wie eine schlechtere lohnentwicklung am arbeitsmarkt wegen erhöhtem konkurrenzdruck oder wie steigenden mietkosten wegen steigender wohnungsnachfrage sind dabei noch nicht mal inbegriffen. für die gesamtheit aus staat und bevölkerung ist das minus also nochmals deutlich größer.

übrigens: laut dieser rechnung müsste trumps mauer innerhalb eines zehnjahreszeitraums nur insgesamt rund 160.000-200.000 illegale grenzübertritte verhindern um sich finanziell zu lohnen.


ich denke man kann diese befunde auch problemlos auf europa übertragen. [...]

S|ou*ha


wenn man den jihadisten noch mehr zu leibe rücken und keine weiteren jihadisten mehr ins land lassen würde, wäre es auch besser um die sicherheit bestellt. und wenn man beides macht, wäre es um die sicherheit sogar NOCH besser bestellt. verblüffende logik, nicht?

Vielleicht reicht es ja, wenn man sie mit Mikrowellen abhört :-D Trumps Team fällt da sicher noch einiges ein. :p>

Und äußerst logisch, ja, wenn man Saudiarabien bei dem Ganzen außen vor lässt. Bestechende Logik sogar.

Schreib es doch lieber gleich hin, das was dir vorschwebt: Allgemeiner Muslim Ban und die USA sind für alle Zeiten das sicherste Land der Welt.(Copyright: Wilders) o:)

ebni(g-matic1+606


Vielleicht reicht es ja, wenn man sie mit Mikrowellen abhört :-D Trumps Team fällt da sicher noch einiges ein. :p>

Na, mal nicht lustig machen über sowas - das Bowling Green Massacre und zahlreiche Terrorattacken in Schweden wurden durch Lauschangriffe mittels Mikrowellen erfolgreich verhindert.

SaouMhxa


Na, mal nicht lustig machen über sowas - das Bowling Green Massacre und zahlreiche Terrorattacken in Schweden wurden durch Lauschangriffe mittels Mikrowellen erfolgreich verhindert.

Allerdings, ja. :)z Nicht zu lang laufen lassen, das Ding, da hat womöglich jemand seine Lauscher dran. Gibts dann nen Satz heiße Ohren.

GNrauet So|ckbe


@ Black Gun

Es ist schön, dass immerhin Du zu der Einsicht gekommen bist, dass es es keine belegbaren Gründe für Trumps Einreiseverbote gibt.

Eine Fähigkeit, die Deinem Idol [[http://www.sueddeutsche.de/politik/theorien-von-donald-trump-nichts-hat-sich-geaendert-1.3429058 offensichtlich abgeht]]... .

Miallxaig


Donald, der Gute ... er ist fleißig dabei, sich ins Aus zu manövrieren. Die akutellen Aussagen von Comey usw. dürften ihm doch etwas mehr zu schaffen machen.

Vielleicht erhalte wir ja doch die Hoffnung zurück, dass die Mühlen der Gerechtigkeit zwar langsam, aber gründlich mahlen.

r+espUektldosxer


Die "demokratischen" Kräfte der schlechten Wahlverlieren tun alles um den Wahl-Gewinner ins Aus zu schießen.

Und die angeschlossenen Medien, bzw. einzelne Journalisten, die gerne Politik machen möchten, bzw. wissen dass Politiker sich davor scheuen schlechte Kritik zu bekommen, machen maßgeblich dabei mit.

Das demokratische System der demokratischen Parteien (in diesem Fall die Demokraten der USA) ist nicht nur total verkorkst und kann die Realität nicht mehr ertragen.

Und so werden die Demokratien wohl oder übel auch untergehen.

GOraue (Socxke


Die Einen können die Realität nicht ertragen, die Anderen erfinden sich einfach eine passende... .

Bml$ackm Gxun


Es ist schön, dass immerhin Du zu der Einsicht gekommen bist, dass es es keine belegbaren Gründe für Trumps Einreiseverbote gibt.

Eine Fähigkeit, die Deinem Idol [[http://www.sueddeutsche.de/politik/theorien-von-donald-trump-nichts-hat-sich-geaendert-1.3429058 offensichtlich abgeht]]... .

trump ist nicht mein idol, wie kommst du nur darauf? ":/

wie auch immer, ich habe zur genüge erläutert, weshalb trumps einreiseverbote aus meiner sicht sinn machen. entweder du kannst das nicht verstehen, oder du willst es nicht verstehen, oder du verstehst mein argument, findest es aber nicht stichhaltig. in jedem fall ist klar, dass es keinen weiteren sinn macht, darüber zu diskutieren.

was die geschichte mit comey angeht: ich finde das verhältnis zwischen trump und comey schwierig und undurchsichtig, aber auch interessant. dass comey allerdings trump bei der abhörgeschichte so vehement dazwischenfunkt, lässt sich recht simpel erklären: sollte dieser vorwurf trumps ("obama hat mich von den geheimdiensten abhören lassen") zutreffen oder auch nur für einen teil der amerikanischen öffentlichkeit plausibel erscheinen, würde das das vertrauensverhältnis zum fbi und anderen geheimdiensten massiv beschädigen. eventuell wären sogar juristische konsequenzen vorstellbar. meine vermutung: trump hat nicht richtig nachgedacht als er diesen vorwurf in die welt posaunt hat und hat schlichtweg übersehen, was für ein schwerwiegender vorwurf das nicht nur gegenüber obama sondern auch gegenüber den geheimdiensten ist. der mann hat schon ein unbestreitbares talent darin, sich feinde zu machen. *seufz*

e^nig6matzicK160x6


Extrablatt, Extrablatt ! Heutige Schlagzeile:

trump hat nicht richtig nachgedacht als er diesen vorwurf in die welt posaunt hat

Andere Neuigkeiten des Tages - Wasser ist nass ! Lesen sie alles über diese unvorhersehbaren und bahnbrechenden neuen Erkentnisse im Extrablatt, nur im Extrablatt !

T5aranVixs


Donald, der Gute ... er ist fleißig dabei, sich ins Aus zu manövrieren. Die akutellen Aussagen von Comey usw. dürften ihm doch etwas mehr zu schaffen machen.

Vielleicht erhalte wir ja doch die Hoffnung zurück, dass die Mühlen der Gerechtigkeit zwar langsam, aber gründlich mahlen.

Jupp, sehr schön, dass endlich das FBI gegen das Trump-Team ermittelt. Ist wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis der feine Donald da landet, wo er hingehört: Hinter schwedische Gardinen 8-)

Nxur|arixhyon


Hinter schwedische Gardinen

Danke, aber ich würde es bevorzugen, wenn der gute Donald auf der anderen Seite des großen Teiches bleiben würde. Skandinavien ist mir deutlich zu nachbarschaftlich. Weißt ja: America first. Soll er doch dort einsitzen. Ob das seinen Reichtum letztendlich nur mehrt, wenn er dort die Rosette versilbert bekommt, wird die Zukunft zeigen. Angeblich macht er doch aus Scheiße Geld. :=o

G_rauVeC Soxcke


@ Black Gun

Ich habe Deine Argumente schon verstanden - es sind halt nur keine, die sich mit Zahlen belegen lassen. Und, soviel sei Dir zugestanden, zukünftige Effekte lassen sich nur schwer vorhersagen, aber wenn eine Maßnahme die verfügbaren Fakten einfach ignoriert und dann auch noch (wirtschafts-)opportunistisch weichgespült wird, dann ist sie eben nichts weiter als Augenwischerei und blinder Aktionismus!

r\esfpekt]loser


EXTRABLATT - EXTRABLATT - NEUESTE ERKENNTNISSE:

Die User "enigmatic1606" und "Nurarihyon" finden Donald Trump doof!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen im Café "Chez Gautier" oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sport


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH