» »

Donald Trump der nächste amerikanische Präsident?

dianaex87


Black Gun

Das die nach völlig unlogischen und die gegebenheiten vor Ort ignorerenden Landesgrenzen sich nicht halten werde ist nach meinem Dafürhalten total logisch. Und ich bin überzeugt das Entwicklungshilfe auf diesen kleinräumigen Gebieten weit sinnvoller umgesetzt werden könnte als in den riesen Gebieten, wo man den Leuten die das Geld in ihre Tasche wirtschaften, nicht mehr erwischt.

B lackh Gxun


Das die nach völlig unlogischen und die gegebenheiten vor Ort ignorerenden Landesgrenzen sich nicht halten werde ist nach meinem Dafürhalten total logisch. Und ich bin überzeugt das Entwicklungshilfe auf diesen kleinräumigen Gebieten weit sinnvoller umgesetzt werden könnte als in den riesen Gebieten, wo man den Leuten die das Geld in ihre Tasche wirtschaften, nicht mehr erwischt.

ja, da sind wir uns einig. viele konflikte in nahost und afrika werden dadurch willkürlich gezogene landesgrenzen verursacht, die zusammengehöriges trennen und die dinge nicht zueinander passen zusammenzwingen. dass das nicht funktioniert und konfliktträchtig ist, ist allerdings eine lektion, die imho überall gilt. ich bezweifle arg, dass diejenigen akteure, die diesen geburtsfehler der nahoststaaten beheben könnten, ein interesse daran haben nach dieser erkenntnis zu handeln. es wird halt schwierig, in syrien, dem irak oder sonstwo gezielt volksgruppen nach ethnischer und religiöser zusammengehörigkeit zu trennen und zugleich der heimischen bevölkerung multikulti als das nonplusultra zu verkaufen. :=o im irak beispielsweise kommt noch hinzu, dass das öl und damit der wohlstand sehr ungleichmässig zwischen den siedlungsgebieten von kurden, sunniten und schiiten verteilt ist.

d]anaae8x7


War klar, dass du da deine anti-multikulti Gesänge anstimmen musst. ;-D ;-D Nur kann man multi-kulti hier mit da wohl kaum vergleichen, weil die Ausgangssituatioenen andere sind und auch Freiwilligkeit eine große Rolle spielt. hier hat eine Mehrheit multikulti langezeit gewählt, da wurde niemals nachgefragt. Zudem ist es natürlich etwas grundsätzlich anderes ob man gemeinsam eine Regierungsform praktizieren soll für die es keinerlei soziale Traditionen gibt und das mit Leuten die man noch nie ausstehen konnte, oder ob man innerhalb einer sozialen Tradition verschiedenen Leuten ihren Platz einräumt.

Das sind also zwei deutlich zu unterscheidende Themengebiete und nur weil man meint, man müsse in Afrika und im Nahen Osten einen Schritt zurück machen, damit sich da irgendwas tragfähiges entwickeln kann, gesteht man damit nicht ein scheitern von multi-kulti in Europa und die Bedeutung ethnischer Grenzen generell ein. ;-)

RCajMerGchasnt


Ich glaube, das Überbevölkerungsthema gehört nicht in diesen Faden. Oder nur insofern, als Trump mit seinen Angriffen auf Planned Parenthood zur Verschärfung des Problems beiträgt.

dReto8maxso


Lasst uns zum eigentlichen Fadenthema zurückkommen.

Was meint ihr? Wird Donald Trump der nächste amerikanische Präsident? Was spricht dafür? Was dagegen?

B7elaf\o$nxte


Warten wir erst mal ab, ob er eine komplette Amtsperiode übersteht!

Bwlack dGxun


Warten wir erst mal ab, ob er eine komplette Amtsperiode übersteht!

oha, deine einschätzung hat sich scheinbar gebessert von "warten wir erst einmal ab, ob die welt seine amtsperiode übersteht" zu "warten wir ab, ob ER...". ]:D

d7ankae8x7


Spicer... manchmal wäre erst denken und dann sprechen schon wirklich hübsch. :-X

SXchrxund


Wie der Herr so's Gescherr, sag ich mal. Bestückt mit dem geistigen Horizont einer Ölsardine, gesegnet mit dem Feingefühl einer Feldhaubitze. Passt schon.

eQnigmatVic16x06


Spicer... manchmal wäre erst denken und dann sprechen schon wirklich hübsch. :-X

Der Mann bleibt sich - und der bisherigen Linie der Trump-Administration - eben treu. Und gedacht wurde in der US-Regierung unter Trump bisher halt wenig bis gar nicht. Passt also.

oha, deine einschätzung hat sich scheinbar gebessert von "warten wir erst einmal ab, ob die welt seine amtsperiode übersteht" zu "warten wir ab, ob ER...". ]:D

Angesichts der Tatsache, das Trump weiterhin darauf besteht Nordkorea zu reizen und mit seinen Aktionen und Aussagen zum Thema Syrien/Assad nun auch gegen Russland bockt und Amerika wieder stärker in Krisen im Ausland zu involvieren, scheint Ersteres zunehmend wahrscheinlicher ":/ Oder zumindest zunehmend weniger unwahrscheinlich.

d|anhaex87


Man kann jedenfalls nicht behaupten, die US Administration würde enttäuschen. Wenn es nicht Weltpolitik sondern eine Serie wäre, wäre der Spannungsbogen bewundernswert. Auch die Anti-helden sind toll besetzt, es fehlt allerdings noch ein strahlender Held in schimmernder Wehr. Mal schauen wann der im Gegenlicht auftaucht.

S5chruxnd


Charles de Ganahl Koch, 82, gäbe bestimmt einen erstklassigen weißen Ritter ab. Der Name passt jedenfalls. Wohlauf auf Kameraden aufs Pferd, aufs Pferd... ]:D

Bulackv Guxn


#Hillary2020

XD

dSaIn,aex87


Ich sagte "strahlender Held" nicht "intrigante Hexe". Meiner Meinung nach ist das Kontingent an Anti-Helden bereits ausgereizt. Ein weißer Magier wäre noch schön, ich denke da hat Sanders beste chancen, als nie gehörter Mahner, bis alles im Arsch ist...

B`lack .Gun


wie alt wäre sanders dann? 79 oder gar 83? bei aller liebe, aber das wäre imho zu alt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen im Café "Chez Gautier" oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sport


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH