» »

Donald Trump der nächste amerikanische Präsident?

GPraue" Sockxe


Ach, ich glaube Trump könnte jetzt sogar die Amtsenthebung verkraften - schließlich hat er ein wesentliches Ziel seiner Campagne erreicht: Mit seinem Steuerprogramm sparen er und seine Familie in den nächsten Jahren über eine Milliarde Dollar ein... . ]:D

Bolackx Gun


schließlich hat er ein wesentliches Ziel seiner Campagne erreicht: Mit seinem Steuerprogramm sparen er und seine Familie in den nächsten Jahren über eine Milliarde Dollar ein...

ich dachte ihn würde laut euch sein krankhafter narzissmus antreiben, und ausserdem sei er doch eh viel zu dumm um mehr als 5 minuten in die zukunft zu denken - jetzt soll er auf einmal ein zynisches genie sein, das zwei jahre lange durch die tretmühlen von vorwahlkampf, wahlkampf und präsidentschaft geht, nur um sich selbst eine steuersenkung zu verpassen. ;-D ;-)

ansonsten... was bei der comey-russland-flynn geschichte rauskommt, wird man abwarten müssen.

M3uffo Phottlexr


Ist die Steuer-Geschichte denn schon durch? Ich dachte es wäre noch in der Vorstufe?

mqnexf


ich dachte ihn würde laut euch sein krankhafter narzissmus antreiben, und ausserdem sei er doch eh viel zu dumm um mehr als 5 minuten in die zukunft zu denken - jetzt soll er auf einmal ein zynisches genie sein, das zwei jahre lange durch die tretmühlen von vorwahlkampf, wahlkampf und präsidentschaft geht, nur um sich selbst eine steuersenkung zu verpassen. ;-D ;-)

Man ist da eben flexibel wie Trump mit seinen Wahlversprechen ;-D

Gdraue 'SVockxe


jetzt soll er auf einmal ein zynisches genie sein, das zwei jahre lange durch die tretmühlen von vorwahlkampf, wahlkampf und präsidentschaft geht, nur um sich selbst eine steuersenkung zu verpassen.

Die Tretmühle für seinen krankhaften Narzissmus, die Politik für "Trump first"... ;-)

B[lacuk Guxn


Ist die Steuer-Geschichte denn schon durch? Ich dachte es wäre noch in der Vorstufe?

ist gestern durch den senat gegangen, was wohl der schwerste/heikelste teilschritt war. das ist zb der schritt gewesen, bei dem der obamacare-repeal gescheitert ist.

nun müssen die beiden gesetzesvorlagen von senat und repräsentantenhaus zu einer einzelnen vorlage zusammengeschustert werden, dieser finale gesetzesentwurf muss dann noch mal senat und house passieren. dieser zweite schritt ist aber erfahrungsgemäß weniger heikel, weil beide kammer ja dem größten teil dieses finalen gesetzesentwurfs im ersten schritt schon mal zugestimmt haben. dass trump den gesetzesentwurf dann unterzeichnet ist in diesem fall hier selbstverständlich. die wahrscheinlichkeit, dass der tax cut tatsächlich kommt, liegt nun bei über 90%.

diese steuersenkung der republikaner ist aber eh ziemlicher murks, der mehr schaden als nutzen anrichten wird. %-|

DRieyZaubxerfee


Mit der Steuerreform wird auch ein zentrales Element von Obamacare abgeschafft. Die Strafsteuer für nicht krankenversicherte Menschen fällt weg. Damit gibt es keine "Versicherungspflicht" mehr.

4Vplea&suxre


Pikantes Detail dazu ist ja, dass die eingeleitete Steuersenkung lt. TV-Meldung von gestern gerade dem Donnie über Jahre gesehen zig Millionen us-$ an Steuern spart. %-| :=o

4epVleasuxre


sorry gepennt, Graue Socke hat das ja bereits weiter oben berichtet. Es sind sogar über 1 Mrd., das muss man sich mal vorstellen...

B{lac2k Guxn


Pikantes Detail dazu ist ja, dass die eingeleitete Steuersenkung lt. TV-Meldung von gestern gerade dem Donnie über Jahre gesehen zig Millionen us-$ an Steuern spart. %-| :=o

es liegt in der natur der sache, dass steuersenkungen in absoluten zahlen am meisten denen nutzen, die auch (in absoluten zahlen) am meisten steuern entrichten.

im endeffekt wiederholt die jetzige steuersenkung aber die fehler, die schon reagan und bush gemacht haben. trickle down funktioniert einfach nicht. statt einer massiven steuersenkung für die wirtschaft und geringfügigen steuersenkungen für privathaushalte hätte ich den umgekehrten fall bevorzugt: moderate steuersenkungen für die wirtschaft und deutliche entlastungen für die mittelschicht. diese entlastungen hätten angesichts der sehr konsumfreudigen amerikanischen verbraucher wohl auch die wirtschaft besser angekurbelt

s[ensibelmtannx99


diese steuersenkung der republikaner ist aber eh ziemlicher murks, der mehr schaden als nutzen anrichten wird

Naja, solange die Amis international genügend Schulden machen können trotz schon vorhandener starker Überschuldung ist für die Amis alles OK. Anders als Griechenland haben die Amis gute Argumente: Kriegsschiffe, Kampfflugzeuge, Panzer, Drohnen und eine fette Armee mit exorbitanten Miltärausgaben ...

Da kann man schon mal an den Steuern sparen und auf Schuldenabbau verzichten.

smenfsibelAman,nx99


Naja, solange die Amis international genügend Schulden machen können trotz

... wer den besseren Revolver hat und diesen schneller ziehen kann, hat Recht ... ]:D

4Sp1leansurxe


blackgun

angesichts der sehr konsumfreudigen amerikanischen verbraucher wohl auch die wirtschaft besser angekurbelt

in der Tat, sehr konsumfreudig. Allerdings läuft dort vieles auf Pump und es wird seit je her bezahlt über die Kreditkarte. Die Haushalte, öffentlich wie privat, sind immens überschuldet. So, dass es nur so kracht. Donnie bläht den Militärhaushalt nochmals über das eigentlich zulässige Maß noch weiter auf. Steuersenkungen und ein Staat der so gut wie pleite ist. Bei denen tickt ja auch unablässig die Schuldenuhr, so wie bei uns auch. O ":/ b das vernünftig und gut ist ? Die nächste WWKrise kommt da so sicher wie das Amen in der Kirche prophezeie ich da mal, dann bricht das Kartenhaus zusammen. Die USA und EU bzw. deren EZB tun da schon alles dafür.

D2ieZ-auberfxee


Der Supreme Court hat Trumps Einreiseverbot für Menschen aus sechs islamischen Staaten für verfassungskonform erklärt. Damit kann es ohne Abstriche in Kraft treten.

Nach Medienberichten steht Trump kurz davor Jerusalem als unteilbare Hauptstadt Israels anzuerkennen und die US-Botschaft von Tel Aviv dorthin zu verlegen. Das wäre ein weiteres Wahlversprechen, das er dann einlöst.

Was für eine Woche für Trump.

B9elafxonte


diese steuersenkung der republikaner ist aber eh ziemlicher murks, der mehr schaden als nutzen anrichten wird

Möglich, dass der Staat dann noch mehr auf Pump macht als ohnehin schon. Eines steht aber fest: Die Steuererleichterung kommt den Trump-Unternehmen zugute, und zwar um einige Milliarden Dollar.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen im Café "Chez Gautier" oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sport


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH