» »

Verschwörungen - Warum glauben Menschen an Chemtrails & Co?

KhlReiCnoeHeHxe21 hat die Diskussion gestartet


Eine Freundin von mir beschäftigt sich seit einigen Wochen mit Themen, deren Sinnhaftikeit sich mir nicht erschließt.

Sie glaubt jetzt an Dinge wie Chemtrails und daran, dass die Regierung uns durch Medikamente und Impfungen sowie Zusätze in Zahnpasten chronisch krank machen will. Außerdem fängt sie mittlerweile an, die Existenz von Krebs in Frage zu stellen.

Sie hat mal einen Mann im Park gesehen, der dort über solche Dinge referiert hat.

Mich beschäftigt dabei vor allem warum gebildete Menschen wie sie plötzlich offensichtlich jeglichen Bezug zur Realität verlieren?

Man kann mit ihr nicht mehr diskutieren, sie hat mittlerweile sogar ihren Job gekündigt.

Antworten
PZlüs7chb%ie`st


Klingt nach Schizophrenie. Wäre es meine Freundin würde ich sie bitten zum Arzt zu gehen.

Po/schjbiest


Die Diagnose Schizophrenie nehme ich zurück.

Für mich steht aber außer Frage, dass es Sinn machen würde,

wenn die Freundin mal zum Psychiater gehen würde.

Solche Verschwörungstheorien entwickelt man nicht einfach so.

_GSu5rfeMrixn


Hmm...also ich würde den Leuten ihre Denkmodelle lassen.

In Rußland wurde damals auch jeder einkassiert, der gegen die Regierung war. Er wurde als schizo abgestempelt. Und das war auch keine Verschwörungstheorie, nein, das war wirklich so.

Solange die Dinge nicht hieb- und stichfest bewiesen sind, dass sie nicht so sind, so lange kann alles andere noch möglich sein und ist mit im Rennen.

Ich würde, wäre es meine Freundin, nicht an ihr herummanipulieren. Wenn sie mir mit dem Denken nicht mehr gefallen würde, würde ich mir halt eine neue Freundin suchen.

_4SurAfexrin


Obwohl...ich kannte mal einen im Netz, der auch so anfing mit den Chemtrails usw...,aber mit der Zeit stempelte ich den selbst für mich dann doch als schizo ab, weil sein Denken immer absurder wurde und auch wenn seine Theorie sich durch Beweise zerschlagen hatte, glaubte er die Dinge immer noch. Ab da war für mich dann Sense und der Typ war für mich verrückt.

L5ucgi3x2


Es ist eine psychische Erkrankung. Hatte eine Freundin die es noch weiter getrieben hat. Fing mit Chemtrails an. Dann gab es nicht Deutschland. Es sei ein GmbH. Sie hat dann Gesetze nicht mehr anerkannt und wurde verhaftet.

Jetzt lebt sie im Wald, isst nur Rohkost, Ihrer Kind wurde ihr weggenommen. Sie hat ihre Wände mit eine Farbe gestrichen, die angeblich Strahlung fernhält. Sie glaubt, dass sie abgehört wird.

Ich bin Feindin, weil sie glaubt Leute die Hirn OPs haben, werden Chips eingepflanzt. Da ich mit Hirn OPs beruflich zu tun hatte und selbst operiert bin, bin ich eine "von denen".

Mit solche Leute zu diskutieren bringt wenig.

h>ag-txysja


Fing mit Chemtrails an. Dann gab es nicht Deutschland. Es sei ein GmbH.

das sind die üblichen im internet verbreiteten "theorien", die in zeiten von facebook verbreitet werden. nun handelt es sich da um themen, die ohne fachwissen schnell logisch klingen und sich schwer verständlich widerlegen lassen (thema chemtrails, luftfeuchtigkeit, erhaltbarkeit von kondesstreifen).

es ist eine moderne form von aberglauben, irgendwie scheinen menschen so etwas zu brauchen, das gefühl, einer elitären, besonders gut informierten gruppe anzugehören, das system durchschauen zu können.

machen kann man da wenig. bestimmte themen würde ich mit den personen nicht mehr diskutieren, weil eh kein konsens gefunden werden kann.

natürlich kann sich das auch als anzeichen von schidzophrenie zeigen, aber auch da ist die möglichkeit einzugreifen, solange die person für sich selbst oder andere keine gefahr darstellt, sehr winzig.

N=anTni7x7


Es gibt so viele Impfgegner, Chemtrails, Reichsbürger usw. Wenn die alle Schizophren wären, dann gute Nacht! ;-)

Das sind Leute die gern an sowas glauben, die die Regierung blöd finden und sich damit Gründe suchen das alle nur gegen das Volk arbeiten. Wirklich psychisch Krank sind meiner Meinung nach die wenigsten die an den ganzen Quatsch glauben.

H+ausWSindmü>hlxe


Ich kenne auch paar Leute, welchen an ganz komische Dinge glauben. Bei all ist gemein, dass sie Jahrelang in ihrer eigenen Welt lebten, bevor sie so komisch wurden. D.h., sie hingen den ganzen Tag zuhause rum(Arbeitslos) und haben im Internet sich komische Sachen durchgelesen.

Meine Vermutung: Jemand, der in Isolation zu 'normal' denkenden Menschen lebt, ist dann anfällig für solche Verschwörungsdinge. Wie ist das bei deiner Freundin? Hat sie auch wenig Kontakt zu anderen Menschen gehabt?

CHom3raxn


Mich beschäftigt dabei vor allem warum gebildete Menschen wie sie plötzlich offensichtlich jeglichen Bezug zur Realität verlieren?

Weil sie es glauben wollen. Es klingt doch alles so schön spannend, und die interessantesten Geschichten werden auch am besten verbreitet. Den Leuten ist da nicht zu helfen, die haben sich religiös in diese Themen hineingesteigert und sehen "uns" als unwissende Ignoranten an. Aber ich glaube, der einzige Grund dafür ist irgendeine Sinnsuche, dass man seinen Platz findet und sich interessanter machen kann. Wo ist die Grenze zwischen "bekloppt" und "psychisch krank"? Es macht auch keinen Sinn, mit diesen Menschen diskutieren. Sie werden einfach jedes Argument als Lüge der Mainstreammedien verkaufen und dich als manipuliert bezeichnen. Damit wird alles vom Tisch gewischt, so einfach ist das. Stattdessen müssen als Beweise dubiose private Blogs und YouTube-Kanäle herhalten, wo jeder alles behaupte darf und Dinge aus dem Zusammenhang gerissen werden. Aber denen wird dann geglaubt, als seien es die Propheten.

Daher: einfach nur wundern und dann ignorieren.

sie hat mittlerweile sogar ihren Job gekündigt

Tjo ... Platz für jemand anderes.

CTomhrxan


Ach ja, eine super empfehlenswerte Doku zu diesen Schief-Gewickelten: "Die Mondverschwörung". Läuft gelegentlich auf 3Sat oder ähnlichen Spartenkanälen. Man lacht sich kaputt, obwohl die Leute es ernst meinen und der Interviewer wirklich ein Händchen dafür hat, im "Columbo"-Stil das Vertrauen zu erarbeiten und sich dann wohlfeil den größten Quatsch erzählen zu lassen.

Da gibt es ein Medium, welches Kontakt zu den Menschen innerhalb der Erde hat. Der Einstieg ist wohl am Südpol und Adolf Hitler durfte da auch rein. Die Nazis haben eine Basis mit Reichsflugscheiben auf dem Mond (Iron Sky anyone? ;-D ) und Mutterschiffe mit Tarnvorrichtung. Reichsbürger, Engelsstrahlen ... das ganze Programm. Einfach herrlich.

MVann"0x42


Hallo KleineHexe21,

ich habe vor ca. 4 Jahren zum ersten Mal von den Chemtrails gehört. Und zwar war ich auf einer Geburtstagsfeier auf der ein Bekannter einem anderen Gast das Thema näherbrachte. Ich bin erst gegen Ende dazu gestoßen und habe eigentlich nur mal zugehört.

Zu Hause hat mich das Thema dann beschäftigt und ich habe gegoogled. Mein Fazit lautet:

Also vermutlich wurde das Thema in Deutschland von Werner Altnickel verbreitet. Der macht das schon relativ lange und entsprechend haben die Chemtrails ihre Kreise gezogen. Und sie tun das deshalb, weil die Menschen das Thema bzw. dessen Wahrheitsgehalt entweder unreflektiert ablehnen oder eben übernehmen. Beides ist nicht unbedingt gut. Auch das Ablehnen nicht. Weil es könnte ja was dran sein.

Aber bleiben wir mal bei den Chemtrails. Also wenn man da ein bißchen recherchiert, dann merkt man schnell, dass da ein absoluter Stuß verbreitet wird. Es werden "gefakte" Bilder verbreitet, wenn's um die Sprüheinrichtungen geht.

Die Chemtrails-Gemeinde ist sich noch nicht mal einig, was das Verfahren angeht:

- Die einen sagen es machen alle Flugzeuge und die Sache funktioniert über den Sprit.

- Die anderen sagen die Flugzeuge sind mit speziellen "geheimen" Einrichtungen ausfgestattet, von denen selbst die Piloten nichts wissen.

etc.

Man ist sich auch nicht einig darüber, wenn's angefangen hat. Ursrünglich wurde gehauptet, die Sache hätte Mitte der Neunziger Jahre angefangen. Damals sei man mit der Technologie soweit gewesen.

Und was ist die Grundlage des Ganzen?

In großen Höhen hinterlassen Flugzeuge (Auch Flugzeuge mit Kolbenmotoren, nicht nur Düsenflugzeuge) einen Abgasstrahl, der als weißer Kondenstreifen sichtbar ist. Im Amerikanischen "Contrail" genannt. Daraus haben diese Verschwörungstheoretiker dann das Wort "Chemtrail" abgeleitet. Und zwar ganz einfach, dadurch, dass sie behaupten, dass ein sogenannter Contrail nach realtiv kurzer Zeit wieder zu verschwinden hat. Ein normaler Contrail bleibt nicht den ganzen Tag am Himmel stehen. Das kann nicht sein. Wenn es so ist, dann muß da was dahinter stecken. Nämlich der muß extra so gemacht worden sein.

So die Wirkung ist dann auch schon wieder umstritten.

- Zum einen soll das Wetter dadurch beinflußt werden.

- Zum anderen sollen giftige Verbindungen darin sein, die uns Menschen durch ihren Ausfall und Niedergang auf die Erde schaden sollen. Und zwar ganz absichtlich.

Ich bin nun schon ein bißchen älter und kann mich auch an Contrails in den 60er, 70er Jahren am Himmel erinnern, die bei entsprechender Wetterlage auch schon den ganzen Tag am Himmelstanden und sich zu Schleierwolken entwickelt haben. Also ein ganz normales Phänomen des zivilen und damals auch weit verbreiteten militärischen Luftverkehrs.

Außerdem erinnere ich mich an Zeitungsartikel in den 80er Jahren in denen Wissenschaftler die Auswirkungen des zunehmenden Luftverkehrs auf unser Wetter diskutiert haben. Eben gerade, dass die Contrails sich zu Schleierwolken entwickeln und so das Wetter beeinflußen. Dass sich an einem schönen Sommertag, der ohne Flugzeuge eigentlich wolkenlos geblieben wäre, dann doch durch den Flugverkehr zu einem Schleierwolken verhangenen Tag entwickelt. Und was das dann für Auswirkungen haben könnte.

Und lustigerweise sind dann ganz unreflektierte Nachplapperer der Chemtrail-Idee auch noch dazu übergegangen zu behaupten, dass hätte schon im 2. Weltkrieg stattgefunden. Es ist nämlich so, dass es eben aus dem 2. Weltkrieg Bilder gibt, die zeigen, dass die damals hochfliegenden allierten Bomber auch schon Kondesstreifen am Himmel erzeugt haben, die je nach Wetterlage eben auch lange stehen blieben.

Nämlich die ganze Idee der Chemtrails basiert auf der Behauptung, dass ein Contrail nach relativ kurzer Zeit sich hinter dem Flugzeug wieder aufzulösen habe. Alles andere müsse ein Chemtrail sein. Und das ist schlicht Stuß. Jeder der bewußt in den Jahren vor 1995 an den Himmel geschaut hat, weiß das. Zum Beispiel auch ein Herr Werner Altnickel ist alt genug diese Beobachtung in seinem Hirn gespeichert haben zu können.

Dass sich dann solche Verschwörungstheorien ausbreiten, liegt meiner Meinung daran, dass es genug Menschen gibt, die diese Ideen aufnehmen, sie nicht prüfen, sondern einfach weitererzählen und, dann macht so eine Idee einfach Karriere in unserer Welt.

Und noch 'ne kleine Anmerkung: Heutzutage fliegt Hinz und Kunz per Billigflieger in der Welt herum. Das hat Auswirkungen, auch auf unser Wetter. Da scheinen manche Menschen dann in den Himmel zu blicken und, wenn sie dann sehen was ihr Handeln anrichtet, dann wollen sie es nicht gewesen sein. Und, wenn sie es nicht gewesen sind, dann müssen es eben andere Menschen gewesen sein. Böse Menschen.

h:a!g-ty\sja


ich danke dir. endlich ein lohnendes sonntagsprogramm ]:D

vorsichtshalber setze ich aber doch meinen aluhut auf. man weiß ja nie. :p>

A@nnal|ena13


dass die Regierung uns durch Medikamente und Impfungen sowie Zusätze in Zahnpasten chronisch krank machen will.

Daran glaub ich aber auch. Pharmaindustrie und so.

TOoko$n


Auffallend ist, die Verschwörungstheoretiker teilen Leute in "uns" und in "die Anderen" auf. Sie haben vermutlich ein starkes Verlangen nach Zugehörigkeit. Bei Religions- oder z.B. Fußballclubfanatikern ist es das Gleiche.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen im Café "Chez Gautier" oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sport


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH