» »

Wann ist eine Wandfarbe "extrem"?

w/eihnaAchtsGsterxnchen3


Für mich ist das alles, was nicht neutral ist.

Neutral sind die Töne: beige, hellgrau, verschiedene Weißtöne, eierschalengelb

(zumindest meine Meinung)

Würde ich so unterschreiben, ich glaub, die grüne Wand müsst ihr schon überstreichen :-/

S%un:flo wer,_73


Ich mache morgen mal Fotos... Es sind schon kräftige, aber dezente und eben momentan sehr "trendige" Farben. Würde man ja sonst auch nicht als Fertigeimer in jedem Baumarkt bekommen.

Bzgl. grüner Wand: Die sitzt dummerweise auch hinter unserem Kleiderschrank und wir kommen da erstmal eh nicht zum Streichen ran...

Bzgl. neuer Wohnung:

Die ist 2 Jahre alt und wir waren jetzt 2x drin; davon 1x nur mit den jetzigen Mietern, ganz entspannt, wo die auch kleine Mängel angesprochen haben (eine lockere Leistenfliese, eine klemmende Terrassentür). Wobei da nix ist, außer halt der Tatsache, dass es dort so geregelt ist, dass man es sich bei Einzug selber schön macht. Und dann einfach so auszieht. Sehr unkompliziert.

G"eistxluft


Falls dem Vermieter die farbigen Wände nicht passen, dann wäre es möglich formal die Forderungen zu erfüllen. Also die fraglichen Wände einmal mit billigster Wandfarbe übermalen. Das ist zwar Pfusch, aber immer noch hochwertiger als das was ihr vorgefunden habt.

sQimsalPabimgbinasim


Extrem fände ich schwarz, rot, Karos...zum Beispiel schwarz-weiß kariert mit lila Streifen oder so... ]:D

Generell finde ich, Ihr habt schon genug in diese Bruchbude finanziert. Meine nicht, dass Ihr jetzt noch weiß streichen müßt....dann kommt doch wieder alles runter. Bei dem Gemäuer darf man ja nirgendwo mehr rütteln, wenn man nicht will, dass einem alles auf den Kopf fliegt. %:|

SJunfloweer_73


Kurzes Update:

Bzgl. der Wandfarben ist noch nichts geklärt; ständig neue Aussagen des Vermieters. Der eine Übergabe/Abnahme der Wohnung (gestern Auszug, Kündigung zum 31. Januar) zum jetzigen Zeitpunkt verweigert. Wir hängen in der Luft.

Dafür haben wir das "Glück", dass alle Küchenschränke, die in L-Form unter dem Fenster standen ) mit Abstand, auf Füßen, dazwischen Einbau-WaMa, d.h. doch einiges an Luftzirkulation, VERSCHIMMELT sind. Massivst. Ebenso das Regal im Arbeitszimmer, welches mit seinen 40 cm Tiefe an die Fensterwand grenzte. Hatte auch rd. 5 cm Abstrand und steht ebenfalls auf Füßen, d.h. auch da Zirkulation. Sehr gut geheizt. Die Wände sind feucht und minima fleckig, aber selber nicht schimmelig. Wir werden es ggü. dem Vermieter verschweigen. Eines unserer Fenster (4ß Jahre alt) wurde vor Einzug auch nur überlackiert und mit jedem Putzen blättert der Lack; verschimmeltes Silikon kommt zum Vorschein. Lt. Vermieter unserer Schuld, falsches Lüften.

Es bleibt spannend - und mein Anwalt steht in den Startlöchern.

R5abiaxtor


Schieß die Mietsicherheit in den Wind und zieh einfach aus. Punkt.

Ist mit Sicherheit die für dich einfachste Möglichkeit.

c/riecRharl=ie


Da ich eine ähnliche Situation gerade als Vermieter habe, bin ich da glaube ich gerade gut informiert. Also weiß muß nicht sein, sondern eine Farbe, die die Weitervermietung nicht behindert, d.h. alles, was im weiteren Sinne eher dem speziellen Geschmack entspricht. Nach Deiner Schilderung ist das die dunkelgrüne Wand. Die müsst Ihr gefälliger machen, auch, wenn Ihr unter fünf Jahren drin wohnt. Wie die Wohnung vorher aussah, ist irrelevant.

Ihr könnt Euch aber mit dem Nachmieter einigen, wenn dieser sagt, das passt ihm so, ist das für Euch auch okay. und keiner kann Euch zwingen.

Aber vorsichtig:

wenn dieser Nachmieter dann auszieht und die Wand ist IMMER von Euch grün, dann seid Ihr wieder verantwortlich. Bissl absurd, aber so ist es leider.

c%riechiarlie


Mal doofi gefragt:

was genau soll denn der Anwalt nun? Den Vermieter darauf hinweisen, dass man nicht weiß streichen muss? Wieso sagt Ihr das nicht selbst? Oder habe ich was überlesen?

S8unflyower_x73


Sorry, das sind über 2000 €, die uns verloren gehen. Für uns viel Geld.

@ criecharlie:

Was ein Anwalt soll? Klare Linie reinbringen. Es kann nicht sein, dass der Vermieter ständig mit neuen Dingen kommt. Und Nachmieter? Trotz regulärer Kündigung zum 31.01.2017 hat bislang keinerlei Besichtigung stattgefunden... Wir hatten von Anfang an nur Mängel und selbst das Überstreichen der Wände wird zum Desaster, weil dann die Decke wieder abblättert wenn wir die abkleben. Unsere dunkle Wohnzimmerwand ist nur deswegen grau, weil trotz 200€ Absperrfarbe ständig Orange durchschlägt. Die kann man nicht hell streichen, außer man steht auf Batikmuster in Orange.

Es rächen sich halt diverse Mängel und die optische Sanierung... Und das jetzt noch unserer Küchenschränke verschimmelt sind und die Ecke im Arbeitszimmer... Liegt garantiert nicht am Heizen/Lüften.

TNaeguxk


wenn dieser Nachmieter dann auszieht und die Wand ist IMMER von Euch grün, dann seid Ihr wieder verantwortlich. Bissl absurd, aber so ist es leider.

Woher nimmst Du diese Rechtsauffassung? Wenn der Vermieter mir meine Wohnung abnimmt, hafte ich doch nicht Jahre später wieder....

c)rieScharlxie


Das ist nicht meine Rechtsauffassung, sondern das stand in einem link zu dem Thema. Ich finde es ja auch bescheuert.

@ sun

okay, da wissen wir nun wohl zu wenig, was Du da nun gerade mitmachst. Neu vermieten muss er ja nicht, dann läßt er halt leer stehen.

Sxunflpowerx_73


Das mit der ewigen Haftung wäre mir auch neu... Aber genau das ist das Problem: Jeder Link sagt etwas anderes. Es scheint eine Menge widersprüchlicher Urteile selbst bei den Gerichten geben.

Letztlich will ich durch Drohung mit Anwalt einfach nur signalisieren, dass ich mich nicht mal eben einschüchtern lasse, sondern wehre. Unser Vermieter besitzt mehr als Hundert Wohnungen. Die Verwaltung ist ein Witz. In unseren 6 Blöcken à 4 Eingänge à 8 Wohnungen sind ALLE Mieter unzufrieden. Und da sind viele bei, die seit 40 Jahren dort wohnen. Wir haben u.a. kollektiv die Nebenkostenabrechnung 2015 reklamiert, weil Kosten erhalten sind, die nicht auf Mieter umgelegt werden dürfen. Wir hatten fast wöchentlich mal für ganze Tage kein Wasser oder keine Heizung oder keinen Toilettenabfluss. Er kümmert sich null und lässt die Mieter grundsätzlich zahlen und leiden...

R`abRiatxor


Dann bleibt wohl nur drübertapezieren und streichen. Bei diesem Bröckelputz hilft auf die schnelle nichts anderes.

Wobei ich denke das es dein Vermieter auch nicht unbedingt auf eine Klage ankommen lassen wird. Die meisten Vermieter (ich eingeschlossen) haben keine Rechtsschutzversicherung weil diese bei gewerblicher Vermietung extrem teuer ist.

Bevor man da teuer und langwierig den Klageweg beschreitet drückt man lieber beide Augen zu und hofft das der nächste Mieter die Wohnung unrenoviert übernimmt.

T%aeAgquk


n einem link zu dem Thema

Würde ich gerne mal lesen. Ich habe schon mehrfach unrenovierte Wohnungen an einen Nachmieter übergeben. Da hat der Nachmieter die Wohnung explizit so übernommen und hat zur Gegenleistung von mir Gegenstände oder ähnliches übernommen. Damit war ich bisher aus der Haftung raus, jedem Nachmieter der noch Ansprüche an mich stellen würde, würde ich unter Verweis auf die Übergabeprotokolle was husten ":/

SUunf<lowexr_73


Nie wieder diesen Vermieter!

ÜBer das Farbthema und die überstrichenen schimmeligen Fenster streiten wir noch. Wir sind aber kommende Woche in noch einen Tag in der Wohnung (genau 7 Tage vor Mietende!), um die letzten grundlegenden Arbeiten (jenseits Wandstreichen) zu erledigen. Dafür reisen wir 350 km an. Für mich ist ein freier Tag im Aufbau meiner Selbstständigkeit gerade ein herber Einkommensverlust (da ich genug arbeiten könnte). Nun weigert der Vermieter sich, an jeglichem anderen Darum außer dem allerletzten Tag der Vermietung eine Übergabe zu machen. Und diese "finden nur am jeweiligen Auszugstag von 8-9 Uhr" statt. Ticken die noch richtig? Da braucht nur jemand krank zu werden; mein Freund hat Dienst und ich soll schon wieder auf mein Einkommen verzichten?

Und bislang (Kündigung gegen Ende Oktober) gab es NULL Besichtigungen. Über den Auszug ist der Vermieter informiert und somit auch, dass wir jetzt nicht mehr vor Ort sind. Heute, 14 Tage vor Vermietungsende, rufen drei Leute an, denen der Vermieter versprochen hat, dass sie "heute oder morgen" in die Wohnung können. Nöö.

Meine Güte, das wird noch richtig lustig. Solche Idioten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen im Café "Chez Gautier" oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sport


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH