» »

Empörung über Björn Höcke

CZomrxan


Es wird eventuell mal Zeit, diese Partei als einen demokratischen, legitimen Vertreter eines Teiles der Bevölkerung zu behandeln.

Was für mich bedeutet, Hysterie von Kritik zu trennen. Solange eine Verfassungsfeindlichkeit nicht nachgewiesen, gehört eine Partei zum demokratischen Spektrum dazu. Das sage ich als (wohl klarer) AfD-Gegner. Mit Panikmache, die sich als substanzlos herausstellt, macht man die echte Kritik unglaubwürdig, da nachher alles in den gleichen Topf geworfen wird.

Außerdem muss man zwischen einer Parteiausrichtung und Einzelpersonen unterscheiden. Ich halte die Poggenburgs, Höckes und Augustis nach wie vor für gefährliche Brandstifter, die in der Situation eines mehrheitlichen Rückhalts vermutlich noch viel mehr von ihrem wahren Gesicht zeigen würden. Stände Augusti stellvertretend für die ganze AfD, würde ich ihr sogar die verfassungsgemäße Legitimation absprechen.

Das tut er aber gottseidank nicht. Die Partei täte aber gut daran, mehr Farbe zu bekennen, was extremistische Äußerungen betrifft.

s~eveCn>threxe


Traurig, wenn die Radikalisierungen auf der einen Seite wieder die Radikalen der anderen Seite nach oben spült. Verlieren tun alle dabei, die Gesellschaft wird gespalten. Selbst in dem kleinen Sub-Kosmos wie Med1 merkt man ja schon deutlich das Lagerdenken, auch wenn es sich hier zum Glück auf Relativierungen beschränkt und noch keine Todesdrohungen ausgesprochen werden.

@ comran

schräge Argumetation, inwiefern ist die AfD radikal ?

du willst doch wohl nicht ernsthaft die AfD mit den Antifanten auf eine Stufe stellen ?

BeelaZfonte


...und die Kette knickt auch sonst ein, wie diverse Lokalitäten zuvor.

aber nicht aus Überzeugung:

Nach eingehender juristischer Prüfung ist ein Zurücktreten seitens Maritim leider nicht möglich"

SVta@lfyxr


Ja, deshalb knicken sie für die Zukunft ein. Wäre es möglich, wären sie hier vermutlich auch schon eingeknickt.

Was für mich bedeutet, Hysterie von Kritik zu trennen.

Genau das.

Und natürlich Kritik auf Sachebene und Augenhöhe, wie bei jeder anderen Partei.

Die wenigen Versuche, die es in dieser Richtung gab, gingen ja eher in Richtung "Wir müssen diese verlorenen Schäfchen versuchen zu verstehen und wieder einsammeln". Als wäre jeder, dem die jetzige Politik nicht passt, irgendwie sozial abgehängt oder minderbemittelt. %-|

Srchr8und


Als wäre jeder, dem die jetzige Politik nicht passt, irgendwie sozial abgehängt oder minderbemittelt.

Irgendwie strange sind sie schon, oder wie man das heuer nennt. Warum sonst rufen sie hier

Ihr merkt, ich will es euch nicht leicht machen. Ich weise euch einen langen und entbehrungsreichen Weg. Ich weise dieser Partei einen langen und entbehrungsreichen Weg. Aber es ist der einzige Weg, der zu einem vollständigen Sieg führt, und dieses Land braucht einen vollständigen Sieg der AfD und deshalb will ich diesen Weg – und nur diesen Weg – mit euch gehen, liebe Freunde!

[Applaus, Rufe: "Höcke, Höcke!"]

Obiges ist ein im Berliner Tagesspiegel veröffentlichter Mitschnitt jeder Ansprache, um die es hier geht. Wer möchte kann das ja zum Anlass nehmen, um die diversen Schattierungen von Braun aufzudröseln. Ich mache das nicht. Also ich differenziere nicht großartig zwischen hellbraun und dunkelbraun. Im übrigen ist es nicht sonderlich anspruchsvoll die Ausführungen des edlen Patrioten zum Thema Schande und Denkmal allen Unkenrufen zum Trotz genauso zu verstehen wie sie gemeint waren.

Ccombran


schräge Argumetation, inwiefern ist die AfD radikal ?

Nicht nur zusammenbasteln, was man lesen will. Ich habe doch deutlich geschrieben, dass ich die AfD nicht für verfassungsfeindlich halte, dass sie aber einige Brandstifter in ihren Reihen hat. Die finde ich schon radikal. Morddrohungen gegen Meuthen habe ich jedenfalls noch keine gehört und rechne auch nicht damit.

SRouhxa


Was Poggenburg betrifft, dem droht ja auch der Ausschluss. Das wär fein, gleich zwei auf einen Streich. Man wird ja noch träumen dürfen.

Die Aggressoren, die ihre angeblich auf Vielfalt, Toleranz und Menschenwürde beruhende "Denkweise" mit Drohungen und Gewalt durchsetzen, wurden also abermals für ihre Agitation belohnt.

Wie schön, dass die Maritim Hotels zu dieser wunderbaren und richtigen Einsicht gelangt sind.

SotalfxyUr


Wie schön, dass die Maritim Hotels zu dieser wunderbaren und richtigen Einsicht gelangt sind.

Genau, und wer zu dieser "Einsicht" (= Einsicht, dass die Meinungsfreiheit hinter grellen Trends zurückzustehen hat) nicht gelangt, der gehört natürlich mit dem Tod bedroht. Antifaschismus in Reinform. Nicht. :(v

T/aramnis


Sehr fein, wie die AfD sich selbst zerlegt :)=

Würde mich nicht wundern, wenn da mal einer einen "Unfall" hätte :)D

Andererseits bin ich der Meinung, dass wir sogar eine stramm rechts-konservative Partei brauchen, aber kein Nazi-Gedenkverein à la Höcke und Co :(v

A\lgter D]recksaxck


"Dick Cheney. Darth Vader. Satan. That's power. It only helps us when they get it wrong. When they're blind to who we are and what we're doing."

Ich dachte eine Weile lang, ob das Getue von Höcke und Co. einfach nur eine gewollte Dämonisierung auslösen soll (a'la Steve Bannon s.o) welche Wählerstimmen bringt? Da sich die Führung aber deswegen gegenseitig zerfleischt, ist das aber leider wenig wahrscheinlich. Zu doof dafür.

Schade drum. Schon kurz nach Erscheinen der AfD unter Lucke wurde, damals noch völlig aus der Luft gegriffen, mit braungefärbtem Dreck geworfen, und die Farbe wird man ja bekanntlich nicht wieder los. Wenn es nun schon so ist, fände ich es ziemlich clever, wenn sie sich jetzt mal auf einen Spitzenkandidaten (Petry wäre meine Favoritin) einigen und den unbeeindruckten Cheney/Vader/Satan spielen würden. Mit der Message "Nazi - na und?" durchzukommen wäre etwas, was die politische Landschaft und Diskussionskultur Deutschlands wirklich braucht.

rMr20x17


BERND Höcke

Ckomrxan


;-D ;-D

S=ch\rund


Nun ist das Herzchen doch tatsächlich von seinem eigenen Gebrabbel [[http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bjoern-hoecke-vor-der-afd-entschuldigung-fuer-dresden-rede-a-1135230.html abgerückt]]. Tja ihr wackeren Kämpen, die ihr euch in der Berndhilfe verausgabt habt, nun waren eure interpretatorischen Verrenkungen leider für die Katz. So was aber auch.

Clomrean


Nun ist das Herzchen doch tatsächlich von seinem eigenen Gebrabbel [[http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bjoern-hoecke-vor-der-afd-entschuldigung-fuer-dresden-rede-a-1135230.html abgerückt]].

Dieses Abrücken kommt ja sicher nicht aus Reuemütigkeit, sondern weil Druck auf ihn ausgeübt wird. Wäre er ein aufrichtiger Mensch, hätte er sich kurzfristig nach der Kritik besonnen und sich überlegt, wie seine Rede nach außen wirken könnte. Und er hätte sich vorher erklären können, bevor Druck kommt. Oder er steht nach wie vor zu seiner Wortwahl und den Kontext und bleibt dabei - völlig egal, wie groß der Druck wird.

Aber er ist halt auch nur ein Politiker, der an seinem Posten klebt. Warum sollte das in der AfD anders sein als sonstwo. Welche Erkenntnisse der Wähler aus diesem Verhalten zieht, steht auf einem anderen Blatt - aber ich befürchte: gar keine. Wortkarge Spendenkofferträger blieben sogar im Parlament und wurden wiederholt Finanzminister.

EZvoltu(zzexr


Höcke hat sehr eindrucksvoll dargestellt, welchen Geistes Kind er ist. Seine Rede hat nicht aus Versehen Interpretationsspielräume zugelassen, sondern er hat diese ganz bewusst eingebaut. Von einem Gymnasiallehrer kann man mMn mehr erwarten. An ein Versehen kann ich hier leider nicht glauben, dazu fehlt mir die "richtige" Brille.

Nachdem er unerwartet viel Gegenwind bekommen hat, frisst er nun Kreide. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Ich finde, er hat sehr eindeutig zum Ausdruck gebracht, wie er tickt. Für mich einfach nicht wählbar. Ob sie ihn nun aus der Partei ausschließen oder nicht - nicht mein Problem.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen im Café "Chez Gautier" oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sport


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH