» »

Martin Schulz wird Spd Kanzlerkandidat,Gabriel verzichtet

w$haTthatragTedy


R2G wäre mittlerweile auch mein Wunsch.

Dann würde die Union sich deutlich konservativer präsentieren müssen - und ich gebe einer solchen Regierung eh nur 18 Monate.

win:win ]:D

Bzlajck 8Guxn


R2G wäre mittlerweile auch mein Wunsch.

Dann würde die Union sich deutlich konservativer präsentieren müssen - und ich gebe einer solchen Regierung eh nur 18 Monate.

win:win ]:D

ich wäre mir nicht so sicher, dass RRG wirklich so schnell kollabieren würde. und ich wäre mir nicht so sicher, dass RRG es in diesen 18 monaten schon nicht fertigbringen würde, deutschland endgültig den rest zu geben.

von den ansatzweise realistischen szenarien wäre mittlerweile mein liebstes folgendes: die spd zieht massiv stimmen von linkspartei und grünen, während die union massiv stimmen an fdp und afd verliert. am ende ist die spd hauchdünn vor der union, so dass schulz dne anspruch auf die kanzlerschaft erheben kann, es aber weder für RRG noch für die ampel reicht. dann hätten wir stattdessen eine neue große koalition, aber wir wären merkel endlich los und die union könnte sich von merkel und ihrer entourage reinigen, um für konservative wieder wählbar zu werden. fürs erste würde die koalition weniger schaden anrichten als RRG. und da die spd in diesem szenario unter schulz eher nach links tendieren würde, während die union in ihrer post-merkel-phase nach rechts tendieren muss, würde es diese groko auch recht schnell zerlegen (zb bei einer abstimmung über das nächste griechenlandpaket).

s!ev&enEthrexe


wieso sollten schulz/RRG die schuldenvergemeinschaftung mit einem anderen thema verknüpfen?

@ BlackGun

weil es auf der Hand liegt, um sowas wie eine Solidargemeinschaft in der Flüchtlingskrise innerhalb der EU braucht Schulz ein verlockendes Angebot um die unwilligen EU- Länder eine verbindliche Quote Flüchtlinge aufs Auge zu drücken zu können. Die wichtigen Länder wie Frankreich, Italien und Spanien könnte man so ködern und hätte eine Mehrheit zusammen.

Natürlich sind wir auch mit Merkel & Schäuble auf diesem Kurs einer Vergenmeinschaftung von EU- Staatsschulden, da kommt er aber heimlich über die Hintertüre. Mit Schulz könnte man den direkten Weg durch die Haustüre nehmen. Das macht sich beim Ausräumen dann viel einfacher.

s6even6thxree


Dann würde die Union sich deutlich konservativer präsentieren müssen - und ich gebe einer solchen Regierung eh nur 18 Monate.

solche taktische Erwägungen gehen meistens in die Hose, lieber Schwarzrotgelb und eine bärenstarke AfD in der Opposition

TtimbCatukxu


Black Gun

davon abgesehen ist ohnehin jeder ein narr, der glaubt, wir seien mit merkel & schäuble nicht eh schon längst auf kurs schuldenunion.

Meiner Meinung nach waren die Narren diejenigen, die bei der Einführung der Währungsunion glaubten, es ginge ohne eine sogenannte "Schuldenunion". So naiv kann man doch eigentlich gar nicht sein um zu glauben, dass wirtschaftlich und kulturell sehr unterschiedliche Länder durch eine gemeinsame Währung plötzlich zu gleich starken Wirtschaftsräumen aufwachsen. Übrigens ist die BRD auch eine Schuldenunion, Stichwort: Länderfinanzausgleich. Regt sich außer Seehofer keiner drüber auf. Selbst die Staaten der USA haben so was Ähnliches. Es geht also offenbar nicht anders und deshalb kann es eigentlich nur zwei Wege geben: EU auflösen und jedem Staat seine eigene Währung und seine Zollhoheit zurückgeben – oder einen Länderfinanzausgleich innerhalb der EU schaffen, den man vor mir aus spöttisch Schuldenunion nennen kann.

w2hatatmragexdy


Länderfinanzausgleich. Regt sich außer Seehofer keiner drüber auf. Selbst die Staaten der USA haben so was Ähnliches.

Die Bereitschaft zur Solidarität nimmt halt mit der (räumlichen, kulturellen und strukturellen) Entfernung zu den Empfängern exponentiell ab.

Mit anderen Worten: Umso mehr wie gen Süden umverteilen, umso weniger wahren wir unsere eigene strukturelle Integrität. Wobei das mittlerweile wohl auch einfach keine Rolle mehr spielt.

BClac;k Gxun


Länderfinanzausgleich. Regt sich außer Seehofer keiner drüber auf. Selbst die Staaten der USA haben so was Ähnliches.

etwas vergleichbares haben die usa nicht, weil es von der größenordnung viiiiiel geringer ausfällt. übrigens beschweren sich auch bawü und hessen regelmässig über die belastungen aus dem länderfinanzausgleich. nicht so häufig wie bayern, aber bayern trägt mittlerweile halt auch den löwenanteil. daneben schafft auch der sogenannte Umsatzsteuervorwegausgleich viel unmut, wegen dem zb heruntergekommene und überschuldete nrw-kommunen noch mehr schulden aufnehmen sollen, um weniger stark verschuldete und frisch sanierte ost-städte zu unterstützen.

[[https://www.welt.de/politik/deutschland/article145008787/NRW-soll-Zahlerland-werden-Berlin-mehr-profitieren.html]]

TKimmbatxuku


whatatragedy

Die Bereitschaft zur Solidarität nimmt halt mit der (räumlichen, kulturellen und strukturellen) Entfernung zu den Empfängern exponentiell ab.

Ja, das ist mir klar. Nur frage ich mich, wenn die Bereitschaft zur Solidarität nur gering ist, warum gründe ich dann eine Solidargemeinschaft? Ziemlich bekloppt, oder?


Black Gun

etwas vergleichbares haben die usa nicht, weil es von der größenordnung viiiiiel geringer ausfällt.

In den USA läuft das wohl irgendwie indirekt über Steuern und in welcher Größenordnung das ist habe ich nicht recherchiert. Darum ging es mir auch gar nicht. Es gibt ein System des Ausgleichs, das wollte ich deutlich machen und daran ändert auch dein Einwand nichts. Ich behaupte, ein Währungsraum verschiedener, wirtschaftlich unterschiedlicher Regionen ist ohne einen Finanzausgleich in irgendeiner Weise nicht möglich. Darum wird die EU früher oder später eine sogenannte "Schuldenunion" werden müssen. Wenn das von einer Mehrheit nicht gewollt ist, wird man die EU auflösen müssen.

w^hatatnragkedy


Ja, das ist mir klar. Nur frage ich mich, wenn die Bereitschaft zur Solidarität nur gering ist, warum gründe ich dann eine Solidargemeinschaft? Ziemlich bekloppt, oder?

Was interessiert die Politik/Wirtschaft denn das Geld der Steuergelder oder der Mehrheitswillen?

Für die Party auf der Titanic müssen die Heizer eben nachschippen.

w\ha!tatraogexdy


Wenn das von einer Mehrheit nicht gewollt ist, wird man die EU auflösen müssen.

Woher kommt eigentlich dein Irrglaube, die Mehrheitsmeinung hätte irgendetwas mit den Entscheidungen in und um die EU zu tun.

Den Euro wollte keine Mehrheit. Die Einrichtung europäischer Parlamente hatte keine Mehrheit. Die EU-Verfassung musste über einen halblegalen Umweg eingeführt werden, da sie sonst über die Volksbefragungen gekippt worden wäre. Die EZB-Politik hat ebenfalls keine Mehrheit. Über 65% der EU-Bürger lehnen deren Flüchtlingspolitik ab. usw. usf.

Khl'audxe


Gerade deswegen wundert mich Schulz und der Hype um ihn. Denn er wird bei allen Entscheidungen den Europäer raushängen und selbst Griechenland weiter durchfinanzieren

Tsimbatpuku


whatatragedy

Woher kommt eigentlich dein Irrglaube, die Mehrheitsmeinung hätte irgendetwas mit den Entscheidungen in und um die EU zu tun.

Ich meinte selbstverständlich die Mehrheit der Brüsseler Pappnasen, die für uns entmündigte Bürger die Entscheidungen treffen. ;-)

e2sxta1


Gerade habe ich in den Nachrichten gesehen, Schulz räumt Fehler in der Agenda 2010 ein und will diese berichtigen.

:)D

E-hemalwig}er aNutz:er (#)282877x)


Naja, was soll er auch anderes sagen. Die Agenda2010 ist mit ein Hauptgrund für das Wegbröseln der SPD Wähler.

BVlacck Gun


Gerade deswegen wundert mich Schulz und der Hype um ihn. Denn er wird bei allen Entscheidungen den Europäer raushängen und selbst Griechenland weiter durchfinanzieren

klassischer sozialdemokrat halt: sozialdemokratische politik funktioniert immer wunderbar, bis einem das geld anderer leute ausgeht. in diesem fall das geld der deutschen steuerzahler.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen im Café "Chez Gautier" oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sport


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH