» »

Zahlung an Bruder

jJaninxebln


Würde ich JETZT im Haus meiner Mutter mit Leben, dann würde ich natürlich etwas zugeben

B[rot6spHinne2x003


Also für mein Rechtsverständnis liest sich das so: Mutter gehört die Hälfte des Hauses= die Hälfte der Rechunung

Euch gehört zu 3. die andere Hälfte, also der andere Teil der Rechnung durch 3 geteilt = der Teil den du zahlen müsstest.

Miete würde ich da nicht abziehen, sondern mit der teilweisen Betreuung und Hilfe für eure Mama "verrechnen".

CtomLraxn


Ich selbst habe auch 2 Schwestern und wie Erben irgendwann das Haus meiner Mutter. Die Kosten die jetzt abstehen zahlt meine Mutter und nicht wir

Janinebln, du übersiehst hier einen großen Unterschied: du und deine Schwestern haben noch keinen Besitzanteil. Die TE steht aber bereits als Miteigentümerin im Grundbuch - nicht nur die Mutter und der Bruder. Sie haftet damit auch gesamtschuldnerisch bei z.B. externen Forderungen. Sie ist einen deutlichen Schritt weiter als ihr - und bei Eigentum ist es völlig egal, ob man selbst darin wohnt oder nicht.

Aiuf!DerMArbexit


Anders herum gedacht:

Eine Tankreinigung ist alle 5-8 Jahre erforderlich. Sie gehört zu dem umlagefähigen Betriebskosten - in der Regel zahlt als der Mieter eines Objektes die Tankreinigung (die Kosten werden auf die Jahre aufgeteilt).

Ich finde es keine schlechte Argumentation, wenn man sich auf den Standpunkt stellt das die derzeitigen Bewohner der Immobilie auch die Betriebs- und Nebenkosten tragen.

Eine Investition in das Objekt ist eine Tankreinigung nicht. Das wäre der Fall, wenn ein neuer Tank eingebaut wird. Aber die Reinigung ist eben keiner "Verbesserung" des Objekts sondern eine einfacher Wartung die regelmäßig fällig ist. Genau wie der Stornsteinfeger, die Stadtreinigung und Müllgebühren zählt das zu den Nebenkosten.

D!er kKleinep Prinxz


Das sehe ich auch so. Nur mit dem Unterschied, dass eine Tankreinigung alle 10 bis 15 Jahre durchgeführt werden sollte ;-D

L>ian4-Jilxl


Ich kann die Frage der TE durchaus nachvollziehen.

Im Grunde genommen sollte man sich jetzt schon überlegen, was dereinst mit dem Anteil der Mutter passieren soll.

Soll den der dort wohnende Bruder bekommen, oder sollen das alle drei Kinder zu gleichen Teilen erben? Das könnte man zu Lebzeiten ja bereits vernünftig gestalten, damit es später nicht doch noch zu Streitigkeiten kommt. Man könnte z.B. notariell vereinbaren, dass der Sohn entsprechende Gegenleistungen bringt für den Anteil der Mutter (Wohnrecht, Geld, sonstige Erledigungen), dann gäbe es auch diesbezüglich später nichts zu erben, worüber man sich streiten müsste, und die Mutter wäre versorgt.

Wenn dann noch die zwei Geschwister ihren Anteil am Haus ausbezahlt bekommen, wäre reiner Tisch.

AhufDerA]rbeixt


Nur mit dem Unterschied, dass eine Tankreinigung alle 10 bis 15 Jahre durchgeführt werden sollte ;-D

:-o

*wutanfall* >:(

*stampf* >:(

*beruhig* :-/

Dann halt alle 15 Jahre ]:D

Dzerd klDe"iFnek Prinz


Okay, so lange es andere zahlen, alle 8 Jahre ;-D

J!essS8lyth_erEin


Was kostet so eine Tankreinigung denn in etwa? Googel spuckt mir Preise ab 150€ aus, aber hier wird doch sicher nicht um 25-50€ gestritten? ":/

Dfer kl\eine PZrinxz


Das sind ja normalerweise Tankbatterien mit mehreren Tanks à 1.000 oder 2.000 L. Der Tankinhalt muss in einen LKW umgefüllt werden und dann müssen die Tanks gereinigt werden. Die Reinigungsbrühe muss dann wieder aus den Tanks in den LKW umgefüllt (und entsorgt!) werden und das Öl aus dem LKW wieder in die Tanks gefült werden. Mit 150 Euro kommst Du da nicht weit ;-D

d1oIlo*roxus


Mal grundsätzlich zu den Eigentumsverhältnissen: Hat Deiner Mutter denn nicht schon immer die Hälfte des Hauses gehört? So ist es bei uns. Meinen Eltern gehört deren Haus jeweils zu 50%. Stirbt ein Elternteil, erhält der Hinterbliebene 50% der anderen Hälfte, besitzt dann also 75% des Hauses. Ich würde in dem Fall einen 25%igen Anteil erben, weil Einzelkind. Womöglich gehören der TE also lediglich 8,33%. Oder habe ich einen Denkfehler?

Loi0an-Jxill


So ist es bei uns.

Die TE schrieb ja bereits, dass es bei ihr eben anders ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen im Café "Chez Gautier" oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sport


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH