» »

Insektenmangel?

C^hxe


Wir hatten vor vier Jahren die letzten Igel im Garten. Es war eigentlich schon ein Wunder, da in drei Richtungen Straßen sind und dort, wo Hecken und Unterwuchs sind, auch Zäune, Maschendraht den Weg versperren.

Vor 2002, als hinter uns die Gärten verschwanden und Häuser gebaut wurden, hatten wir gelegentlich Besuch von einem Fasan. Das Eichhörnchen, welches sich mehrere Jahre lang in unseren Haselnußsträuchern herumgetrieben hat, ist seit zwei Jahren weggeblieben. Marder gibts dafür mehrere...

m7iriC80


Igel habe ich das komplette Jahr über auf meinen Jogging-Runden gesehen. :)z

Dafür sind meine Balkonpflanzen nur sehr kümmerlich gewachsen und zum Teil sogar eingegangen. Habe es auf den späten Frost anfang des Jahres geschoben. Vielleicht hat das ja auch den Insekten zu schaffen gemacht.

kjeXv19Vmuc


2017 ist definitiv anders: Kaum Äpfel, wenige Stechmücken, kaum Wespen.

Im Frühjahr erst warm, dann bitterkalt.

Statistisch ist 2017 nicht wirklich aussagekräftig.

dkummsc*hmaNrrexr74


hatten wir gelegentlich Besuch von einem Fasan.

oh, das ist aber selten, oder? ich kenne eigentlich nur eine stelle, wo man mit gewisser wahrscheinlichkeit fasane sehen konnte (oder kann -- wohne nicht mehr da).

C^he


Er kam regelmäßig. Wir hatten ihm sogar einen Namen gegeben, "August". Auch für uns war das überraschend, er war ja auch optisch ein bemerkenswerter Exot. Habe ihn gelegentlich fotografiert, immer durch die geschlossenen Fenster. Wahrscheinlich sagten ihm die weitläufigen, naturnahen Gärten und die benachbarten Elbwiesen zu. Aber ich halte ihn auch für einen Irrgast. Die Chancen, erfolgreich brüten zu können, sind angesichts der vielen Hauskatzen, Marder und der auf den Elbwiesen freilaufenden Hunde doch eher gering gewesen.

C@hxe


Einmal saß er in einem kleinen, alten Apfelbaum, drunter eine Katze. Bis dahin hatte ich geglaubt, daß sich eine Katze an solch einen großen Vogel nicht herantraut.

Übrigens der gleiche Baum, auf den sich mal das Eichhörnchen rettete, als es von einer Katze verfolgt wurde. Das ging rasend schnell, die Straße entlang, fast hätte die Katze Erfolg gehabt. Unterm Zaun durch und auf den Baum, gerettet...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen im Café "Chez Gautier" oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sport


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH