» »

Hilfe, Paartanz auf Weihnachtsfeier

Lae`mYontexa hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich habe heute erfahren, dass bei unserer diesjährigen Weihnachtsfeier unter anderem Paartanz angesagt ist und ich habe schon ein paar Anfragen von Kollegen angesammelt, die mit mir tanzen wollen.

Das Problem ist aber, dass ich absolut nicht tanzen kann. Wirklich gar nicht. Ich habe nie einen Tanzkurs gemacht und auch so hat es sich nie ergeben. In der Disko war ich nur 2x in meinem Leben und ansonsten habe ich mich selten mal zu Musik bewegt.

Ich kann auch nicht wirklich alleine tanzen. Wenn ich es dann mal mache, dann sieht es aus, als versuche ich ein außer Kontrolle geratenes Lagerfeuer auszutreten %:|

Mein Mann hat zwar mal einen Tanzkurs gemacht, ist aber völlig eingerostet und hat auch null Bock, mir da behilflich zu sein ;-D

Meine Frage an euch ist, welche Art von Tänzen denn üblicherweise so getanzt wird auf solchen Feiern? Gibt es Tänze, die zu jedem Lied getanzt werden können? Kann man auch Tanzschritte mixen? Was muss man wirklich verinnerlicht haben, um sich gut und schrittsicher führen zu lassen?

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen :-)

Antworten
BEigRezd79


Mein Mann hat zwar mal einen Tanzkurs gemacht, ist aber völlig eingerostet und hat auch null Bock, mir da behilflich zu sein

Kann ich verstehen, ich finds auch nicht prickelnd wann andere Männer sich einbilden mit meiner Frau tanzen zu müssen. ]:D

Was muss man wirklich verinnerlicht haben, um sich gut und schrittsicher führen zu lassen?

Bei offenen Tänzen: die freien Hände auf Hüfthöhe im 45° Winkel belassen, damit der Partner sie schnell fassen kann und nicht erst suchen muss, auf Druck mit Gegendruck und zeitgleichem mitgehen reagieren. Dann klappt das schon. Wenn du eine Damendrehung hinbekommst sollte der Rest auch klappen, wenn der Partner Vertändis und etwas Humor hat :)^

C5otIeSaruvaSge


Ich hätte da einen anderen Tip für dich. Mach es doch so wie ich:

Ich tanze grundsätzlich nicht. Ich mag nicht von Männern angefasst werden, von denen ich nichts will, und Kollegen mag ich auf diese Weise schon gar nicht näherkommen. Wenn es früher berufliche Veranstaltungen gegeben hat, auf denen getanzt wurde (das ist nun schon länger nicht mehr üblich), habe ich gleich für alle verständlich klargemacht, dass ich nicht tanze. Da muss man sich am Anfang vielleicht ein bisschen was anhören, aber danach hat man seine Ruhe, und es gibt immer noch andere Leute, die auch nicht tanzen (wollen oder können). Bei reinen Tanzveranstaltungen wäre ich ferngeblieben. Ich trinke auch keinen Alhohol mit Kollegen. Ich habe nicht das Gefühl, dass ich deswegen irgendein Problem habe, das andere nicht haben, die mitmachen. Wenn man da konsequent ist und allgemein keine spießige Spaßbremse ist, wird das ohne Weiteres toleriert.

B8igRe$d7x9


Mach es doch so wie ich

:)^

C"aramal7a} x3


Ich stimme CoteSauvage zu.

Ich tanze gerne, aber nicht mit Menschen, die Kollegen ect. sind. Warum? Weil beim Tanz die Nähe zueinander zu groß ist. Und wenn es nicht alleine ums Tanzen geht, weil es Freude macht, sondern auch ein Abchecken der Körperlichkeit des anderen stattfindet, dann kann es zu merkwürdigen Situationen kommen, vor allem, wenn Alkohol fließt. Vielleicht menschlich, aber auch peinlich. Und das muss man sich nicht antun.

Eine Ausnahme wäre, wenn man sich gut versteht und jeder seinen Platz kennt, ohne Flirterei ect. Das habe ich bisher aber noch nicht erlebt.

jLerxi


Wie schlimm!!!!! :-o ;-D :-o

Es gibt Schnellkurse - vier oder sechs Abende - für Brautpaare, aber da müsstest du deinen Mann oder sonstwen aktivieren. Meiner würde sich weigern. Und als Bewegungslegasthenikerin müsste ich mir überlegen, die Feier wohl schweren Herzens abzusagen oder ebenstandhaft auf meinem Platz sitzen bleiben ??

gtaunloisxe


Ohduliebezeit, man kann ein paar Tänzchen aber auch unnötig zum Drama machen! Leute, lebt damit, ihr alle werdet noch tanzen müssen, auf einigen Hochzeiten, Silberhochzeiten, Dorffesten und was man sonst noch so mitmachen muss. ;-D

Lemontea, was du brauchst, sind Discofox und Cha-Cha, eventuell noch Wiener Walzer, wenn es eher traditionell zugehen wird. Irgendeine Freundin wird das draufhaben und dir das innerhalb von zwei Stunden in ihrem Wohnzimmer beibringen können. Mach dir nicht so einen Kopf. Haben wir alle hinter uns, hat nicht wehgetan. Mag sein, dass aus dir keine fabelhafte Tänzerin wird, macht nichts. @:)

Warum? Weil beim Tanz die Nähe zueinander zu groß ist. Und wenn es nicht alleine ums Tanzen geht, weil es Freude macht, sondern auch ein Abchecken der Körperlichkeit des anderen stattfindet, dann kann es zu merkwürdigen Situationen kommen

Mon Dieu, ja, das sind die Situationen, vor denen unsere Ur-Urgroßmütter gewarnt wurden, als dieser gesellschaftszerüttende neumodische Walzer eingeführt wurde.

Natürlich folgen einem Tanz mit Körperkontakt umgehend Vergewaltigung, Brandschatzung und Plünderung des Abendlandes. ;-D ;-D ;-D

B[rotsRpiTnnSe2T0x03


Ich tanze auch nicht und mein Mann GsD ebenfalls nicht. Nun heiraten wir, gehen hier aber nur mit Familie essen und feiern später mit Freunden in Deutschland. Die neigen dazu sich allerlei Spielchen auszudenken, meinetwegen ;-D Aber es gab eine ganz klare Ansage: NICHTS mit Tanzen! Das fällt auch wegen ist nicht! Wir tanzen nicht, wir können nicht,wir wollen nicht, also findet das nicht statt, Ende der Diskussion! :-p

So würd ich das an deiner Stelle machen, einfach allen klipp und klar sagen, das du nicht tanzt und es wegen der Weihnachtsfeier auch nicht anfangen wirst. Vielleicht gucken ein paar irritiert und sicher wollen dich auch welche "bekehren", aber da hilft echt nur ne klare Ansage...solln sie doch irritiert gucken ]:D

E,mooticonaWle


Lemontea, was du brauchst, sind Discofox und Cha-Cha, eventuell noch Wiener Walzer, wenn es eher traditionell zugehen wird.

:)^ Gibt auch Youtube-Videos dazu. Kannst Dir ja erstmal merken, mit welchem Fuß Du anfängst und dann ggf. erstmal den Grundschritt (einfach! :)z ).

LG

C{ara"malsa 3


Natürlich folgen einem Tanz mit Körperkontakt umgehend Vergewaltigung, Brandschatzung und Plünderung des Abendlandes. ;-D ;-D ;-D

Nicht ganz. ;-D Auf Hochzeiten zu tanzen oder auf anderen Veranstaltungen, all das habe ich gerne gemacht, aber Firmen, boah . . . Aber wie gesagt, Ausnahmen kann es ja geben. :)* ;-D

S)ou5ha


Tanzen ist soooo was Wunderbares. Ich würde sofort mit dir tauschen, wenn das ginge. Nur keine Berührungsängste, das wird schon. Du hast nichts zu verlieren als Anfängerin, sondern nur etwas zu gewinnen. Wenn du Musik magst ist die halbe Miete schon gewonnen. Seid ihr eher eine konservative Firma? Dann wirds vielleicht wirklich auch Walzer. Da würd ich eher aufpassen, weil das doch recht anspruchsvoll ist. Ich würd auf den langsamen Walzer ausweichen, wenn das geht. Da ist es wichtig, dass der mann dich wirklich gut führt. Ansonsten kann das echt zäh werden.

Ansonsten wohl Foxtrott, Discofox oder Cha-Cha-Cha könnt ich mir vorstellen. Oder wirds heißblütig zu vorgerückter Stunde mit Lambada oder Salsa Cubana x:) Da ist das gute daran, dass sich nicht zwanghaft an Schritte gehalten wird, sondern du lässt das Herz, das Gefühl sprechen.

Tipps geben ist schwierig, wenn das für dich alles ein spanisches Dorf ist. Guck dir wirklich ein paar Einführungsvideos an, dann weißt du schon ungefähr was dich erwartet und lass dich dann einfach überraschen. Von Tanzschritte mixen würde ich absehen. Versuchs einfach. Ahja, und dich dann eher am Rand halten, nicht in der Mitte. Da fällt es nicht auf, wenn du unsicher bist. Versuch gleich heute mal die ersten Schritte. Toi, toi, toi. Du schaffst das. :)^

C.ho8mskxy


Kollegen mag ich auf diese Weise schon gar nicht näherkommen.

Ich tanze gerne, aber nicht mit Menschen, die Kollegen ect. sind. Warum? Weil beim Tanz die Nähe zueinander zu groß ist. Und wenn es nicht alleine ums Tanzen geht, weil es Freude macht, sondern auch ein Abchecken der Körperlichkeit des anderen stattfindet, dann kann es zu merkwürdigen Situationen kommen, vor allem, wenn Alkohol fließt. Vielleicht menschlich, aber auch peinlich. Und das muss man sich nicht antun.

Sorry für's OT, aber was habt ihr denn für Kollegen?

Auf unseren Firmenfeiern geht es zum Glück immer ziemlich locker zu (wenn Tanzen, dann eher Nachtclub und Remmidemmi ;-D ), aber wir hatten auch schon externe Abendveranstaltungen, die sehr förmlich abliefen und auf denen getanzt wurde.

Wenn man keine Lust hatte, war das kein Ding und wäre bei den vielen Leuten gar nicht weiter aufgefallen, aber ich fand und finde es ganz nett und witzig mich mit einigen Kolleginnen auf die Tanzfläche zu wagen. Dass es da zu Körperkontakt kommt, ist unvermeidlich, aber ihr wisst schon, dass der auch ohne sexuellen Kontext oder fragwürdigen Hintergrund möglich ist? ":/

heag-Stysjxa


Aber es gab eine ganz klare Ansage: NICHTS mit Tanzen! Das fällt auch wegen ist nicht! Wir tanzen nicht, wir können nicht,wir wollen nicht, also findet das nicht statt, Ende der Diskussion!

war auf meiner hochzeit auch so.

jenen paar, die sich dazu mit "aber das gehört sich so" reagierten, hab ich angeboten, dass wir pogen können. wollten se nicht, spaßbremsen.

ich kann nicht und vielmehr möchte ich auch nicht.

lemonta: wenn du es lernen wilst, gibt es schnellkurse. willst du es eigentlich nicht, na dann ist es so. ein klares "nope, ich tanze nicht, aber wir können gern an der bar was trinken." sollte dann reichen.

CSoteS+aVuvaXgxe


ihr alle werdet noch tanzen müssen, auf einigen Hochzeiten, Silberhochzeiten, Dorffesten und was man sonst noch so mitmachen muss. ;-D

Da irrst du ;-) Ich war schon auf einer Menge Hochzeiten, Festen usw, bei denen andere getanzt haben, aber ich war als Nichttänzerin da nie allein und kam mir auch nie komisch vor. Man muss sich zu nichts zwingen was man nicht mag, bloß weil andere meinen, es gehört sich so. Und wieso sollte man wegen einer blöden Feier was machen, wo man sich unwohl fühlt? Abgesehen davon, dass es bescheuert aussieht, wenn Leute tanzen, denen grad mal jemand die Standardschritte gezeigt hat.

Mon Dieu, ja, das sind die Situationen, vor denen unsere Ur-Urgroßmütter gewarnt wurden, als dieser gesellschaftszerüttende neumodische Walzer eingeführt wurde.

Ich hab einige Situationen mitbekommen, die echt unangenehm waren, besonders wenn Chefs mit jungen Mitarbeiterinnen getanzt haben, da ist es mir immer noch lieber, jemand redet über Nichttänzer dann so daher wie du. Dem kann ich es dann entweder erklären oder es ist mir wurscht wie derjenige darüber denkt.

Sorry für's OT, aber was habt ihr denn für Kollegen?

Auf unseren Firmenfeiern geht es zum Glück immer ziemlich locker zu (wenn Tanzen, dann eher Nachtclub und Remmidemmi ;-D )

Auf Nachtclub und Remmidemmi mit entsprechendem Alkoholpegel hätte ich noch viel weniger Lust. Das gabs früher bei uns auch, wenn die Feier noch nicht gereicht hat, dass sich die ganzen verheirateten alten Säcke :-p genug ausgetobt haben.

aber ihr wisst schon, dass der auch ohne sexuellen Kontext oder fragwürdigen Hintergrund möglich ist? ":/

Es ist doch jedem seine Sache, mit wem er Körperkontakt mag.

Nmanxni77


Zum Glück bestehen unsere Weihnachtsfeiern nur aus Essen gehen und fertig. ;-D

Ich bin auch Nicht Tänzerin, ich möchte nicht, es macht mir keinen Spaß, aus die Maus.

Ich war natürlich schon bei Hochzeiten da gabs aber keinen Paartanz sondern eben DJ und jeder macht was er lustig ist. ;-D Ich setz mich eben hin und schau zu. Ich finde es schön wie es anderen Spaß macht und ich zugucken kann, also ich sitz dann da nicht mit ner Fresse oder so. ;-)

Also, klar kommunizieren wenn man nicht möchte, das wars. Ich seh da kein Problem.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen im Café "Chez Gautier" oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sport


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH