» »

Ist rechtes Gedankengut per se schlecht und zu verurteilen?

egni>gmati(c1x606


Black Gun, du hast schon eine ziemlich irrationale Angst gegenüber allem, was das traditionelle Gesellschaftsbild auch nur ein bisschen verändern könnte, kann das sein ?

@ RajMerchant

:)z

Doch, wird schon in die Richtung gegangen sein. Sonst könnte der Wasserwerfereinsatz ja unverhältnismäßig gewesen sein. Oder schlicht rechtlich nicht gedeckt. Quasi, als hätte jemand Platzverweise gegen Presse und parlamentarische Beobachter ausgesprochen. Ach, hat?

Eben.

ktassel,axn


@ enigmatic1606

Black Gun, du hast schon eine ziemlich irrationale Angst gegenüber allem, was das traditionelle Gesellschaftsbild auch nur ein bisschen verändern könnte, kann das sein ?

Ich habe dort nichts von Angst gelesen! Kann das sein, dass du dich in einer Ideologie wälzt, die schon deshalb irrational ist, weil sie von einigen Wenigen zu deren Zwecken in die Welt gesetzt wurde, und du trägst deren Fahne umher? So bleiben dir weitere Gedanken erspart; jedoch nicht die kommenden Ereignisse, die dieser Ideologie auf dem Fuße folgen!

e#stax1


enigmatic

Na, dann sind es vielleicht auch gar keine Linken und die Gewohnheit der politischen Gegner, diese realitätsfernen Wohlstandskids auf eine Ebene mit den tatsächlichen Linken zu stellen ist nur ein politischer Winkelzug um die tatsächlichen Linken aufgrund der Taten der vermeintlichen Linken zu diskreditieren und zu entwaffnen ?

Häääh? %:|

Du warst doch derjenige der mir unterstellt hat, ich wöllte nur auf den Linken herum hacken.

Ich erinnere:

Aber klar, scheiß "Linke"™, denen gehört es ja nicht anders ... %-|

eEsVtxa1


Black Gun, du hast schon eine ziemlich irrationale Angst gegenüber allem, was das traditionelle Gesellschaftsbild auch nur ein bisschen verändern könnte, kann das sein ?

Das traditionelle Gesellschaftsbild kann sich von mir aus gerne verändern, aber eine Partei sollte ihrem Klientel treu bleiben!

eLs*txa1


Sonst könnte der Wasserwerfereinsatz ja unverhältnismäßig gewesen sein. Oder schlicht rechtlich nicht gedeckt.

Du hast noch vergessen zu erwähnen, das er viel zu kalt für die Jahreszeit war und einige Demonstranten keine dicke Strumpfhose dabei hatten ]:D .

R@ajMeBrchaxnt


Liebe esta, ich wünsche dir nicht, dass du eines Tages mal vor irgendwem stehst, der auf deine Grundrechte mal ganz gepflegt scheißt. Ich hielte es aber eventuell für lehrreich.

e=suta1


Liebe esta, ich wünsche dir nicht, dass du eines Tages mal vor irgendwem stehst, der auf deine Grundrechte mal ganz gepflegt scheißt. Ich hielte es aber eventuell für lehrreich.

Ach Gottchen zzz . Ich war schon auf einigen Demos und stand schon in DDR Zeiten vor dem Wasserwerfer. Du musst mir nichts erzählen.

R.ajMer<chanxt


esta

stand schon in DDR Zeiten vor dem Wasserwerfer

Und welche Erkenntnis hast du daraus gewonnen? So ganz selbstreflexiv jetzt mal?

BblacRk Guxn


Black Gun, du hast schon eine ziemlich irrationale Angst gegenüber allem, was das traditionelle Gesellschaftsbild auch nur ein bisschen verändern könnte, kann das sein ?

nö, wieso sollte ich auch? ich habe keinerlei problem mit veränderung an sich. es ist nur so, dass ich einen großteil der veränderungen der letzten 10-20 jahre für in die falsche richtung gehend bzw für eine verschlechterung halte.

aber um mal gegenbeispiele zu nennen: den in der letzten legislaturperiode eingeführten mindestlohn finde ich richtig. oder zb die von rot-grün anfang der 2000er jahre beschlossene legalisierung der prostitution. nur dass ich bei diesem beispiel schon wieder alles andere als glücklich damit bin, dass rot-grün es veräumt hat, im gegenzug rechtliche möglichkeiten für die bekämpfung von ausbeutung und menschenhändlern zu schaffen, so dass ein gut gemeintes gesetz deutschland im endeffekt in den puff europas verwandelt hat.

ich finde ich zb auch prinzipiell gut, dass frauen mittlerweile bei der bundeswehr dienen dürfen. nicht gut finde ich hingegen, wenn an diese soldatinnen niedrigere leistungsstandards angelegt werden als an ihre männlichen kameraden.


was ich möchte ist recht simpel: einen staat der für chancengleichheit sorgt statt ergebnisgleichheit durch quoten und gesetze erzwingen zu wollen; entscheidungen basierend auf verantwortungsethik statt gesinnungsethischer hypermoral; ein europa souveräner und freundschaftlich verbundener vaterländer statt einem europa der schleichenden schuldenvergemeinschaftung und entmachtung der nationalstaaten zugunsten eines supranationalen, undemokratischen molochs; säkulare staaten, in denen reaktionäres religiöses denken möglichst wenig einfluss hat; und einen staat der seine bürger vor wohlstandsverlust durch industrielle kompetenztransfers ins ausland sowie armutszuwanderung aus kulturfernen weltgegenden schützt.

ist das wirklich so unvernünftig? macht mich das zu einem "rechten" oder gar einem reaktionären fossil? ":/

eIstxa1


Und welche Erkenntnis hast du daraus gewonnen? So ganz selbstreflexiv jetzt mal?

Ich behaupte jetzt mal das war damals schon eine Nummer gefährlicher, als jetzt. Nach Bautzen muss jetzt keiner mehr. Ich habe das Gefühl, heute wird das als Abenteuer gemacht, es hat ja auch keine Konsequenzen, außer das man nass wird durch den Wasserwerfer. Wenn ich dann lese, es wurde bemängelt das der Wasserwerfer zu kalt für diese Jahreszeit war, na kann ich echt nur lachen und Witze drüber machen.

Und was hat die Aktion gebracht? Weißt Du, ich finde die AfD auch unmöglich und niemals würde ich die wählen!

Mit solchen Aktionen kommen die doch nur wieder in die Schlagzeilen. Oder diese Geschichte mit dem Mahnmal, da denken sich dann halt auch Leute die nichts mit der AfD zu tun haben, was soll das?

Aber macht mal weiter so, dann werden in paar Jahren noch mehr AfD wählen.

sQofiae34-39 ja~hrxe alt


black gun zitat:

dass die heutigen mainstream-linken deutlich andere prioritäten haben und keine linke politik im klassischen sinne mehr betreiben, sehe ich auch so. das heisst aber nicht, dass es keine linken sind

eben die sind auch linke, nur setzen sie den Schwerpunkt bei ganz anderen Themen, wie die früheren linken.

erst an nummero 100. auf ihrer liste kommen klassischen früheren linken Themen bei denen auf den tisch

arme, kranke, schwache, alte

es gibt noch klassische linke, zu denen gehören ich und esta1 :-D ;-) die arme, schwache, alte und kranke an die ersten 4 Positionen auf ihrer prioritätsliste setzen, und erst danach kommen die anderen Themen dran.

s1ofia\34-39 nja{hre xalt


oder zb die von rot-grün anfang der 2000er jahre beschlossene legalisierung der prostitution. nur

was zur Ausbreitung der zwangsprostitution in Deutschland geführt hat und zwar in schlimmsten ausmaßen quantitativ gesehen

den Zuhälter und den Menschenhändler interessiert es recht wenig ob sein Sklave angemeldet ist oder nicht, im Gegenteil noch einfacher das Geschäft zu betreiben

die Sklavenfrauen können sich bei kühnast bedanken die das gesetz 2001 zusammen mitder SPD einführte

sUofia3O4-39 Xjahure alt


im gegenzug rechtliche möglichkeiten für die bekämpfung von ausbeutung und menschenhändlern zu schaffen, so dass ein gut gemeintes gesetz deutschland im endeffekt in den puff europas verwandelt hat.

oh sorry hatte noch nicht weitergelesen

eben das ist dabei rausgekommen :|N :-(

Rraj7Meercchanxt


esta

Nach Bautzen muss jetzt keiner mehr.

In Bautzen ist ja auch sonst keiner mehr. In Hamburg sitzen schon noch ein paar Leute, die lieber woanders wären.

Ich habe das Gefühl, heute wird das als Abenteuer gemacht, es hat ja auch keine Konsequenzen, außer das man nass wird durch den Wasserwerfer.

Oder blind. Oder sich halt den Arm bricht. Oder das Bein, oder die Rippen, das Jochbein, die Nase. Alles, was halt schnell kaputtgehen kann.

Wenn ich dann lese, es wurde bemängelt das der Wasserwerfer zu kalt für diese Jahreszeit war, na kann ich echt nur lachen und Witze drüber machen.

Mach mal. Lachen steigert die Sauerstoffversorgung im Hirm. Die widerum hilft beim Leseverständnis. Es war eher so, dass die Jahreszeit unter den gegebenen Umständen (friedliche Sitzblockade, Verpflichtung zur Verhältnismäßigkeit der Mittel) zu kalt war für den Wasserwerfer.

s@o#fia34-3W9 jakhre axlt


Oder diese Geschichte mit dem Mahnmal, da denken sich dann halt auch Leute die nichts mit der AfD zu tun haben, was soll das?

die aktion mit dem Mahnmal vor höckes haus fand ich spitze

gute aktion :)^

da lachen sich meine Oma und opa bestimmt ins Fäustchen und freuen sich, wenn sie runtergucken gerade :-D :)=

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen im Café "Chez Gautier" oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sport


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH