» »

Ist rechtes Gedankengut per se schlecht und zu verurteilen?

eNsta1


Leider nicht so richtig, weil du durch deine Bedenken dafür sorgst, dass dieser Schwachsinn erhalten bleibt.

Ich glaube Du überschätzt die Macht meiner Gedanken, sonst würde einiges anders laufen.... :=o

G,raue8 HSocxke


@ Sensibelmann

Was ist daran eine Aufweichung, wenn man sagt, wenn die Nichtigkeit oder Aufhebung nach dem neuen Gesetz erklärt wird, dass gleichzeitig ein Unterhaltsanspruch gegen den Ehemann besteht und dass unabhängig vom Ausgang des Asylverfahrens ein unbegrenztes Aufenthaltsrecht besteht?

Abgesehen davon sollten bei Gesetzgebungsverfahren alle vorhersehbaren Härten berücksichtigt werden, egal ob der Fall nun schon eingetreten ist oder nicht - danach ist es nämlich für die Betroffenen zu spät!

Und wie viele konkrete Fälle der Anwendung des neuen Gesetzes kennst Du denn? :)D

Wnalzking]Ghxost


Wahrscheinlich mittlerweile hinlänglich bekannt, aber dieses pathologische, besitzergreifende Frauenbild, das wir uns da einschleppt haben, sollte jedem ernsthaft zu denken geben:

[[https://www.waz.de/panorama/messerangriff-in-drogeriemarkt-verdaechtiger-ist-ex-freund-id212957641.html]]

Noch eine Ergänzung dazu. […]

[[http://www.bild.de/news/inland/verbrechen/so-wurde-der-afghane-vom-fluechtling-zum-killer-54318456.bild.html]]

Es wiederholt sich quasi das gleiche Schema wie in Freiburg. Diesen offensichtlich Volljährigen wird Zutritt in Strukturen gewährt, die eigentlich für Schutzbefohlene vorgesehen sind, und dann kommt es zu derartigen Verstrickungen und Eskalationen.

Aber wen wundert diese eklatante Nachlässigkeit bei der Altersfeststellung eigentlich noch, wenn man bedenkt, dass dieser Prozess durch Leute mit einem pseudo-wissenschaftlichen, von der 68er-Ideologie unterlaufenen Sozialpädagogik-Studium gesteuert wird? Gerade weil ich selbst im Bereich der öffentlichen Jugendhilfe arbeite, kommt mir bei so was einfach nur noch das Kotzen.

Wyalkbing`Ghoxst


Und um den Bogen zum Thema zurück zu spannen: Es ist vollkommen an den Haaren herbeigezogen, für das Aufzeigen solcher Missstände pauschal in die rechte Ecke bzw. meistens noch in eine der extremeren Nuancen gedrängt zu werden.

skofi@a34-39 j?ahr@e alxt


Also da reden wir ja hier wirklich völlig aneinander vorbei. Es ging in der Diskussion eindeutig um Scheidung!

ohne Scheidung bleibt die Kinderehe bestehen

s5ofia3_4-369g jahrex alt


Also da reden wir ja hier wirklich völlig aneinander vorbei. Es ging in der Diskussion eindeutig um Scheidung!

Wenn es nur alleine um die Frage geht, Kinderehen ja oder nein, dann ist für mich so selbstverständlich klar, das ich dagegen bin, da muss ich doch nicht seitenlang diskutieren :|N . Welche Frau aus der westlichen Kultur ist den bitte schön für Kinderehen, also echt mal

zitat von esta1

s,en'sibelXmann9x9


dass gleichzeitig ein Unterhaltsanspruch gegen den Ehemann besteht und dass unabhängig vom Ausgang des Asylverfahrens ein unbegrenztes Aufenthaltsrecht besteht?

Wenn der Ehemann nichts besitzt, wirst du von ihm nichts einfordern können.

Ein unbegrenztes Aufenthaltsrecht ließe sich wieder ziemlich gut missbrauchen. Um einer Minderährigen unbegrentztes Aufenthaltsrecht ohne triftigen Asylgrund zu ermöglichen (für Transferzahlungen von Euros in das Heimatland) müsste sie nur "falsch" verheiratet werden.

Es ist auffallend, dass der überwiegende Anteil an Flüchtlingen das starke Bestreben hat, in Länder zu kommen, wo es eine bessere soziale Absicherung gibt (Deutschland, Schweden)- aus diesem Grunde wollen z.B. viele Flüchtlinge nicht nach Spanien (obwohl sie auch da nicht verhungern würden und Frieden hätten).

Das hat den Hintergrund, dass real gesehen viele Flüchtlinge nicht aus Asylgründen geflohen sind. Wer wirklich aus Asylgründen flieht, sucht vor allem Frieden- wirtschaftliche Ansprüche oder sonstige Ansprüche dieser Menschen dürften eher sehr bescheiden sein.

Andere Flüchtlinge wollen aber weiterhin voll ihre Kultur leben und gleichzeitig die "Errungenschaften" (Smartphone, Auto, ...) der "Ungläubigen" in Anspruch nehmen- sie haben keinen Asylgrund. Hier halte ich es für notwendig, um Missbrauch des deutschen Sozialwesens abzumildern, klare Grenzen zu setzen: Wir helfen euch nur, wenn ihr unsere Bedingungen- d.h. unsere Gesetze voll akzeptiert und diese auch erfüllt und tatsächliche Asylgründe habt. Archaische Verhaltensmuster und "Kulturen" verlieren hierin jedem Fall ihre Gültigkeit und können nicht eingefordert werden. Niemand ist gezwungen, nach Deutschland zu "fliehen".

Und es hat ja meistens klare Gründe, warum die Gesetze bei uns so sind wie sie sind.

Ein wirklich Asylsuchender nimmt das gerne an, da er ganz andere Probleme hatte (Krieg, Folter, Gewalt).

Wirtschaftliche Probleme von Menschen anderer Regionen sollten nicht auf dem Boden Deutschlands gelöst werden. Genaugenommen ist Deutschland nicht unbedingt dafür geeignet.

Es gibt auf der Welt viele Regionen, die deutlich dünner besiedelt sind, wo die Wachstumsbedingungen (Sonne) für Nahrungsmittelpflanzen wesentlich günstiger sind, wo die energetischen Anforderungen einfacher lösbar sind (mehr Sonne/Wärme).

Dass Freiheiten in manchen Regionen oft so eingeschränkt sind, hat ja oft auch mit der archaischen Kultur und Religion zu tun, die wissenschaftlichen und technischen Fortschritt (auch auf Bildungsebene) massiv behindern.

Wer unbedingt seine "Kultur" hochhalten will, kann das ja tun- braucht dann aber nicht mit europäischer oder deutscher Unterstützung zu rechnen- und muss das in Regionen erledigen, wo man diese Kultur ebenso hochhält (z.B. Iran, Saudi Arabien, Indonesien, wo aber eben aus Gründen dieser "Kultur" auch die wirtschaftliche Entwicklung zurückbleibt.

Das grundlegende Problem ist: Integration strenggläubiger Menschen ist in Deutschland nicht möglich, da der Glauben einer Integration vollkommen entgegensteht.

Wer eine archaische Kultur/Religion nach Deutschland exportiert, exportiert gleichzeitig wirtschaftlich-technische Rückständigkeit hier her. Das will ich nicht,

s*enOsibelQmann9x9


Mehr findet man bei [[https://de.wikipedia.org/wiki/Sabatina_James Sabatina James]].

Mehr zum [[https://www.youtube.com/watch?v=GphSSA1eUBI Problem der Integration ab min. 1]]. (und ja Sabatina James war mal zwangsverheiratet)

S!ouxha


sondern einige Frauen haben leider hier kein Einfühlungsvermögen, da sie sich nicht hineinversetzen können, wie es für mein Kind und/oder sehr jungen teene/jugendlichen frau sein muß, jahrelang mit einem mann auf den sie keinen bock haben evtl. sie sich sogar noch ekeln, sex zu haben und dies evtl. weiterhin tun zu müßen.

Oh doch, das kann ich. Sehr gut sogar. Ich finds nur etwas irritierend, wenn plötzlich das Wohl dieser Mädchen so im Vordergrund steht und vor einiger Zeit noch hatte mancher(nicht du sofia) kein Bedenken, Leute in Kriegsgebiete zurückzuschicken, Fotos von toten Kindern als reine Mitleidshascherei zu deuten oder Menschen, die ertrinken als selbst schuld zu interpretieren. Würde mich ja freuen, wenn das ernstgemeint wäre und nicht nur ein Lippenbekenntnis, aber ich lasse mich gern eines Besseren belehren. Aber das geht schon zu sehr in das hier nicht gewünschte Thema.

Wenn das für ein Mädchen wirklich so optimal verläuft, wie von Black Gun skizziert, bin ich die erste, die das so durchgezogen haben will und ihr das aller, allerbeste auf ihrem neuen Weg wünscht. Nur aus eigener Erfahrung weiß ich auch, wie orientierungslos, fremd, alleine und total wurzellos man sich anfangs fühlt, wenn man als Kind in anderen Ländern Fuß fassen muss und kaum jemand da ist,an den man sich wenden kann. Natürlich ist es wichtig, dass sie das alles so schnell wie möglich hinter sich lassen, nur alles was dann folgt, gleich als super dupa und in rosa Wolken zu malen,was sie dann alles tun kann da bin ich Realistin genug zu wissen, dass das oft nicht so läuft. Nicht umsonst gibts die hier so viel kritisierten "Brennpunkte", die dann oft zur neuen Ersatzfamilie werden und einen in den nächsten gefährlichen Strudel ziehen.Den ungeliebten "Ehemann" loszuwerden ist natürlich der ganz erste, wichtigste Schritt. Daran besteht kein Zweifel.

Man sollte dabei auch nicht vergessen,wie viele Mädels aus Europa und dem Rest der Welt größtenteils freiwillig den irren Aufrufen des IS gefolgt sind und sich dann in der Hölle wiederfanden. Die kamen nicht aus Kinderehen, sondern oft sogar "guten Verhältnissen" und haben sich trotzdem in diesen Wahnsinn begeben. Garant, dass man nicht von einer Abhängigkeit in die nächste gerät, seien es Drogen, neuerlich die falschen Männer oder ähnliches, ist das also leider nicht. Aber ich wünsch natürlich jeder die allerbeste Zukunft ohne irgendwelche Arschlöcher, die sie unterdrücken und ihre größte Pein sind.

Dann aber bitte auch die notwendigen Schritte setzen und dafür kämpfen, dass der Genozid an den Jesiden als solcher anerkannt wird und die Frauen nicht vom rechten Mob verhöhnt werden.

sIen_sibuelmaxnn99


Die kamen nicht aus Kinderehen, sondern oft sogar "guten Verhältnissen" und haben sich trotzdem in diesen Wahnsinn begeben.

Ich schrieb bereits, dass gerade junge Menschen leicht zu manipulieren sind. Religion ist eine spezielle Form der Manipulation.

sNenKsib$elmanRn99


Nur aus eigener Erfahrung weiß ich auch, wie orientierungslos, fremd, alleine und total wurzellos man sich anfangs fühlt, wenn man als Kind in anderen Ländern Fuß fassen muss und kaum jemand da ist,an den man sich wenden kann.

Gerade junge Menschen finden z.B. in der Schule relativ schnell Kontakt und Anschluss, wenn sie ihren religiösen Ballast über Bord werfen, sofern er einer Integration hinderlich ist. Lehrer und Sozialarbeiter sind Ansprechpartner, wenn sich ein junger Mensch orientierungslos fühlt (in den meisten Fällen funktioniert das). Orientierungslosigkeit und Fremde hat meistens keineswegs mit der Herkunft zu tun. Es gibt auch hinreichend viele deutsche Jugendliche, die sich orientierungslos, alleine, wurzellos fühlen ... das ist kein Phänomen, dass man speziell ausländischer Herkunft zuordnen kann.

Ssouhxa


Nur bei vielen wars nicht die Religion, die wollten einfach was erleben. Manipuliert vom (relativen) Wohlstand oder zu sehr vernachlässigt, nicht respektiert,alleingelassen. Vielerlei Gründe.

Svouxha


Lehrer und Sozialarbeiter sind Ansprechpartner, wenn sich ein junger Mensch orientierungslos fühlt (in den meisten Fällen funktioniert das).

Lehrer sind viel zu sehr Autoritätsperson. Ich persönlich hatte nur ein, zwei mit denen ich gut auskam, die anderen waren erst recht doofe Erwachsene, alte Säcke, die nur Vorschriften machten und mich demzufolge an meinem Hinterteil lecken konnten, die ich nicht wirklich respektiert habe, außer dann meine Ballettlehrerin.

H amnca


was mich unfassbar macht

da alleine hier im faden von 3 Frauen so gesehen wird

Sofia du verrennst dich da in deinem Denken.

Ich habe genau 2 Beiträge zu dem Thema geschrieben.

Ich bin gegen eine Kinderehe - das muss ich nochmal betonen.

Meine beiden Beiträge haben einen Aspekt in dem Problem angesprochen.

Ich habe mich lediglich darauf bezogen, dass Sensibelmann meint "Rettung über alles" und "Emanzipation auch notfalls mit Gewalt von außen".

Völlig egal ob die Mädchen verstoßen werden.

ejsta1


Orientierungslosigkeit und Fremde hat meistens keineswegs mit der Herkunft zu tun. Es gibt auch hinreichend viele deutsche Jugendliche, die sich orientierungslos, alleine, wurzellos fühlen ... das ist kein Phänomen, dass man speziell ausländischer Herkunft zuordnen kann.

Das stimmt! Allerdings könnte ich mir vorstellen, das wenn man aus einer Familie kommt die ein minderjähriges Mädchen zwangsverheiraten, das man es da nicht gerade als Mädchen gestärkt aus einer solchen Familien kommt. Kinder die in einer (halbwegs) intakten Familie aufwachsen werden später nicht orientierungslos. Wenn diese Mädchen sich scheiden lassen wollen, bin ich voll bei Dir. Wenn sie aber sagen sie bleiben bei dem Mann, dann finde ich schwierig zu sagen, nein Du machst jetzt das was wir wollen.

Aber wir drehen uns im Kreis.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen im Café "Chez Gautier" oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sport


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH