» »

Hunde im Bett?

Voersc)hw-pra/ktikexr hat die Diskussion gestartet


Schlafen eure Hunde nachts im Bett?

Meine beiden schlafen mit mir. Aber ich bin morgens oft mit Kopfschmerzen aufgewacht und habe nun zwei Nächte die beiden in die Küche verbannt. Vielleicht eine Hunde-Allergie? Kopfschmerzen waren weg, aber mir fehlte das gemeinsame Nest.

Heute lasse ich sie mal wieder ins Bett, mal sehen, wie es mir morgen geht.

Antworten
s,u$gar*lovxe


Bei mir ist es so, dass Madame nicht im Bett schlafen will. Ihr ist es zu warm. Sie legt sich lieber auf die kalten Fliesen an der Haustüre :( dafür hab ich die Katzen jede Nacht im Bett, die bleiben auch gern :) Kopfschmerzen hatte ich von ihnen noch nie. Wenn du zu Kopfschmerzen neigst überprüfe Mal die Höhe deine Kissens. Der Nacken soll gerade liegen.

B/elafaonkte


Ninas Decke ist neben den Betten. Diesen Platz bevorzugt sie. Manchmal liegt sie auch am Fußende im Bett oder auf der Couch. Sie hat dann unsere Nähe und ihre Distanz.

Gvro@ttixg


Ein unbedingtes "Ja". Meiner schläft prinzipiell nicht die ganze Nacht im Bett, kommt aber imer gegen 5 Uhr morgens zu mir rüber. Da seine Höhle direkt neben dem Bett steht und die gleiche Höhe hat, braucht es nur einen Schritt. Ich mag es, wenn er sich an meinen Bauch kuschelt und mir kurz vor dem Aufstehen gegen 7 Uhr mir den seinigen entgegenstreckt, um sich kraulen zu lassen.

A.k*elxa


Unsere Dame hat lieber ihr Bett für sich - selbst wenn wir sie tagsüber auf/in unser Bett lassen, hält es sie dort nicht sehr lange. Vielleicht müffelt‘s zu sehr nach uns? Oder es ist ihr zu weich? Einerseits fände ich es schön, sie immer bei mir zu haben, andererseits bin ich froh, dass jeder sein Plätzchen hat, weil wir uns sonst wahrscheinlich um Kissen und Bettdecke streiten würden. ;-D

Gibt es denn sonst Anhaltspunkte, die für eine Hundehaarallergie sprechen würden, Verschw-praktiker?

gberaldq au%s wixen


für unsere hunde war das betreten des schlafzimmers ein nogo....und ich würde mich niemals zu einer frau ins bett legen und mir den platz mit einem hund teilen....in meinem bett hat kein haustier was verloren-und ja-ich bin ein tierfreund :)z

Dhantxe


Wenn Tiere mit im Bett schlafen, finde ich das unhygienisch und gelinde gesagt verstörend...

DoakPkxi


Meiner schläft prinzipiell nicht die ganze Nacht im Bett, kommt aber imer gegen 5 Uhr morgens zu mir rüber.

So ist das bei uns auch. Sie dürfte auch die ganze Nacht, aber wir sind ihr dafür viel zu nervig. In den frühen Morgenstunden kommt sie aber gern zum Aufwärmen und Ankuscheln reingehüpft. x:)

AGkexla


Warum findest du das "verstörend", Dante? ":/

Hygienisch finde ich es auch nicht (man muss sich nur vor Augen halten, wo die Tiere tagsüber unterwegs sind, und bei manchen kommt noch eine beachtliche Menge Haare dazu, die sie überall hinterlassen). Und ich bin ganz froh, mich in meinem Bett breit machen zu dürfen, wie ich es mag, ohne auf einen anderen Schläfer Rücksicht nehmen zu müssen, insofern verstehe ich dich auch vollkommen, gerald aus wien. Es wäre für mich das Letzte, woran ich Tierliebe festmachen würde.

C4awramalas 3


Mein Bruder hat zwei Hunde gehabt. Schlafzimmer war ein Tabu und ich finde das richtig. Hunde haben wie Katzen ihre Schnauzen überall drinnen und der Rest vom Fell ist auch betroffen ;-D, so dass die Hygiene tatsächlich eine Rolle spielt, nicht von igitt oder überempfindlich, sondern einfach vom gesundheitlichen Aspekt. Wurmkrankheiten gibt es viele und man muss es nicht forcieren. Die meisten merken erst einmal nichts davon. Eine Bekannte von mir hat einen Spulwurm in beachtlicher Länge gehabt eine andere einen Bandwurm. Eine andere hat Würmer über Jahre gehabt. Bei den beiden ersten ist es nochmal gut gegangen, Bandwurm in der Schwangerschaft ist trotzdem keine schöne Sache. Bei der letzteren war es zum Teil schon lebensgefährlich, dank der schweren Diagnostizierbarkeit und das nachher einige Mittel nicht richtig greifen wollten. Deshalb, es kann immer mal sein, dass es einem selbst, aus irgendwelchen Gründen nicht so gut geht und dann ist das Immunsystem auch mal nicht so up to date. Das hat für mich mit Tierliebe oder nicht Tierliebe nichts zu tun.

DXakLkxi


Also unsere Hündin hat ihre Schnauze mitnichten überall drin. ;-D

Sie ist ein Pingel und ekelt sich vor rumliegenden Hinterlassenschaften fast noch mehr als ich. Was den hygienischen Aspekt angeht, mache ich mir überhaupt keine Sorgen.

fjeliDs marYga0rixta


Also, ich habe keine Hunde, sondern Katzen und die dürfen immer, wenn sie wollen, zu mir ins Bett kommen. Es ist einfach schön, wenn ich sie neben mir habe.

J~_B


Also meine Katze darf immer bei mir im Bett schlafen. Ich könnte das auch gar nicht, sie einfach so verbannen. Dafür ist sie viel zu anhänglich. Wenn sie von draußen reinkommt, wird sie kurz begutachtet, um zu sehen, ob sie schmutzig ist und das reicht dann auch. Klar ist ein Bett, in dem Tiere schlafen etwas weniger sauber, aber im Endeffekt ist das primär ein gedanklicher Unterschied. Man stirbt dadurch nicht und krank bin ich auch noch nicht geworden.

Wurmkrankheiten gibt es viele und man muss es nicht forcieren. Die meisten merken erst einmal nichts davon.

Wurmkrankheiten haben ganz klare Beschwerden, die man nicht einfach mal so übersehen kann. Die Ursache kann man möglicherweise übersehen, aber nicht die Erkrankung.

B)elafotnte


Wurmkrankheiten gibt es viele und man muss es nicht forcieren. Die meisten merken erst einmal nichts davon.

Da Hunde sich mit der Zunge säubern, sollte man sich nicht das Gesicht ablecken lassen. Im Übrigen gehört es zur Hundehaltung dazu, regelmäßig den Kot auf Würmer zu untersuchen. Sie können sich auch Flöhe einfangen, die auf den Menschen überspringen. Das alles halte ich im Auge. Dennoch darf Nina mit ins Bett. Wir haben den ganzen Tag über Berührungskontakte, warum dann nicht, wenn ich schlafe?

CJaramcala} x3


Das muss man selbst wissen und auch entscheiden. Die drei von mir genannten haben sich auch keine Gedanken gemacht, erst hinterher und ja, sie handhaben den Kontakt ein bisschen anders als vorher. Die eine will auch gar keine eigenen Haustiere mehr haben, obwohl sie Haustiere mag.

Ich selbst habe früher auch Katzen gehabt und mir keine Gedanken gemacht. Ist auch nichts passiert. Im Bett haben sie aber nie geschlafen, bestenfalls bei meinen Eltern am Fußende und das nur tagsüber. Sie waren sehr freiheitsliebend.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen im Café "Chez Gautier" oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sport


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH