» »

Valentinstag

BVeaTutifulxDa*y89


Und die letzten 364 Tage hast nicht an sie gedacht? Denkt daran, dass es noch 364 Tage (resp. 365 Tage in nem Schaltjahr) im Jahr gibt, an denen man lieben Menschen UNERWARTET eine Freude machen kann und das schlägt definitiv freudiger ein als Schwiegermama am Sonntag...

VPerh\uetxer


google benutze ich nur, wenn es nicht anders geht

Wir opfern also unsere Zeit wegen deiner Faulheit?!

:-o

Xpiraxin


Der Schniblo Tag ist aber keine feste tradition.

Wenn es wirklich um eine "Bekannte" geht, würd ich dir die 1 Monate alten Blumen um die Ohren hauen, wenn du am 14. März bei mir stehst und die Hose runter lässt und sagst: Wo ist mein Schnitzel, fang schonmal an zu blasen. ;-D

g+eral.d aNus cwixen


.Valentinstag könnte man theoretisch immer feiern genauso wie Muttertag...ist genauso...

eben-und der einfachheit halber, hat man sich auf einen tag geeinigt ;-)

und darum bekommst von mir heut schon eine @:) ....denn wer weiß, ob du morgen hier bist ;-) ;-) ;-)

aber ich sehe den tag jetzt nicht nur so, dass man seiner liebe blumen schenkt, sondern allen frauen, die man auf irgendeine weise liebt-sprich, mutter, tochter, enkeltochter oder einfach nur guten bekannten, die man liebgewonnen hat....

G[raóg5ramwáxn


Wir opfern also unsere Zeit wegen deiner Faulheit?!

:-o

Wir sind doch alle freiwillig bei med1. Du nicht?

Ich beteilige mich an Threads, zu denen ich etwas zu sagen habe. Weil ich will und nicht etwa weil ich muss.

Tut mir leid, dass das bei dir anders zu sein scheint, Verhueter. Seine Zeit für etwas opfern zu müssen, das man für sinnlos hält, wäre auch für mich hart ;-D

Falls ich mich aber täusche und niemand mit einer Pistole hinter dir steht und dich hier zum schreiben zwingt, würde ich mal sagen: Wenn du dich fühlst, als ob du deine Zeit hier sinnlos vergeudest, tu's halt nicht und mach was anderes ;-)

g[era$ld aus wxien


[[http://www.med1.de/Nutzer/lgrui/]]

danke :-D

V8e[r?huehter


Er hätte eine Antwort innerhalb 30 Sekunden googeln gehabt.

Stattdessen erstellt er einen Thread und muss auf Antworten warten. Wenn du mir das erklären kannst, hätte sich der Thread tatsächlich gelohnt. :D

GHraó(gramxán


Wenn du mir das erklären kannst, hätte sich der Thread tatsächlich gelohnt. :-D

Ich kann es zumindest versuchen: Bei google erscheinen zwar schon auch personalisierte Suchergebnisse, üblicherweise werden aber diejenigen Seiten oben angezeigt, die einerseits von google selbst als relevant eingestuft werden, andererseits werden aber auch Seiten angezeigt, die schlicht gut suchmaschinenoptimiert sind.

Und dann sind das immer noch Texte, die sich zwar mit dem Sachverhalt im Allgemeinen, aber nicht mit dem eigenen Anliegen im Besonderen decken müssen.

Hier bei med1 ist das eine gute Nummer persönlicher. Wenn man öfter oder länger hier aktiv ist, lernt man virtuell verschiedene Menschen mit unterschiedlichen Ansichten kennen. Und wenn man nun ein Anliegen hat, kann man sich hier mit anderen Leuten austauschen. Indem man aufeinander angeht, Interesse zeigt, Fragen stellt und vielleicht sogar auch mal nur plaudert.

Das kann google nicht.

Ich will damit nicht sagen, dass goolge oder andere Suchmaschinen keinen Wert hätten. Das Schreiben in Foren und das Googlen sind einfach nur zwei verschiedene Paar Stiefel. gerald aus wien hat sich für das Paar Stiefen "Plaudern bei med1" entschieden. Und er hat nicht nach einer Bewertung gefragt, ob ein anderes Vorgehen bei seinem Anliegen besser gewesen wäre. Ich meine, dass es google gibt, ist ihm ja offensichtlich bekannt.

gqeraldW aus xwien


Stattdessen erstellt er einen Thread und muss auf Antworten warten. Wenn du mir das erklären kannst, hätte sich der Thread tatsächlich gelohnt. :D

damit so schlaue leute wie du sich profilieren und ihre ganze wichtigkeit zum ausdruck bringen können, indem sie auf eine klar und einfach formulierte frage, mit ihrer geballten schlauheit antworten.....wobei ein ein ja oder nein zweifelsfrei genügt hätte....

VJerhMuetxer


Hier bei med1 ist das eine gute Nummer persönlicher.

Hat er gar nicht gewollt:

wobei ein ein ja oder nein zweifelsfrei genügt hätte....

Aber okay, lassen wir das. Ich kann es weder verstehen, noch nachvollziehen.

LIo-rd MHonxg


Natürlich ist der Valentinstag so mit Blumen und so hier keine Tradition.

Das war und ist ein Komplott, eine Verschwörung hinter dem die Blumeverkäufer wie z.B. Fleurop stehen.

Unterstützt werden die Verschwörer durch die Innung der Friedhofsgärtner.

So kam es dann dass es bereits 1958 Adenauer per geheimen Dekret auf Druck der oben genannten Kräfte verfügte dass am Valentinstag Blumen zu schenken seien.

Zuvor war es eher üblich, je nach Region, andere Geschenke zu übergeben. In Westfalen war dies der Valentins-Mettigel, der heute in Vergessenheit geraten ist bzw. zu anderen Festivitäten in Erscheinung tritt.

O\rangZensbaum30x00


Für mich ist der Valentinstag eine Erfindung der Blumenhändler und der Pralinenhersteller. Genauso wie der Muttertag. Natürlich freut man sich über Blumen, dafür braucht es jedoch keinen festen Tag. Das ist so gezwungen und nicht von Herzen.

S(unfjlow.er_.73


Ich würde mein "Ja" so formulieren: Ja, die Werbeindustrie hat diese Tradition erfolgreich etabliert.

Und mein Kerl weiß, dass ich darauf so gar keinen Wert lege und er morgen besser keine werbegeleiteten Gesten zeigt. Okay, Schokolade nehme ich immer an.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen im Café "Chez Gautier" oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sport


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH