» »

Mal eine andere Art eines Kundendienstauftrages

P}JschbUiest


Die Frau at wohl zu oft Achtung Abzocke auf SAT 1 gesehen. ;-D

Da gab es ja schon den einen oder anderen Handwerker der einen Riesendefekt angekündigt hat und die Waschmaschine "unbedingt" in die Werkstatt mitnehmen musste.

Die hat gedacht, du willst die auch so abzocken.

V7erh`uetxer


Das lässt sich aber vor Ort beim Kunden nicht reparieren , da dazu das Gerät auseinander muss und es dazu flach auf einen Tisch gelegt werden muss

Machst du sowas auch mit Plasmafernsehern?

Bvelafoxnte


In der Regel muss der Fuß abgeschraubt werden. Erst dann lässt sich die Rückwand lösen. Das Gerät muss also auf den Schirm gelegt werden. Am besten legt man es auf eine weiche Decke. Ich verwende als Unterlage zwei Styropor-Formen aus einem Fernseh-Karton. Die sind rutschfester als eine Filzdecke. Nach dem Entfernen von einer Million Schrauben ist man noch nicht am Ziel. Inliegende Klammern halten die Rückwand, die dann mit Kraft aufgehebelt werden muss. Viel reparieren kann man heute aber leider nicht mehr bei LCD und Plasma.

Pulüsch_b!iest


Eine Million Schrauben? ;-D Ich hatte genau 12 Stück.

BIelaf+ont7e


eine gefühlte Million :-D

d{oqrfbesxen


leider lassen sich hier keine Zertifikate einscannen

Ich glaubs dir auch so. Ich dachte nur Elektronic schreibt man entweder mit zwei k oder zwei c. Aber wenn du das genau so haben wolltest und eine Menge Geld dafür hingeblättert hast, ist es natürlich völlig ok.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen im Café "Chez Gautier" oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sport


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH