» »

Lichen ruber planus

s,chaef]chexn hat die Diskussion gestartet


Guten Tag!

Seit 1 3/4 Jahren leide ich an Lichen ruber planus, der sich bei mir nur auf die Mundschleimhaut und den harten Gaumen erstreckt. Kortisonhaltige Creme, Spüllösung sowie Behandlung mit Ampho-Moronal bringen keinen durchschlagenden Erfolg. Was kann ich noch tun? Wer ist auch davon betroffen? Vielen Dank für Antworten! Karin

Antworten
F4ra6enGkixe


Geht mir ähnlich

Hallo,

ich bin auch davon betroffen, seit fast genau 5 Jahren. Die Verläufe, die sich nur auf die Mundschleimhaut beziehen, sind die Gefährlichsten. Wenn es sich nicht binnen 1-2 Jahren zurückbildet, wird man den sicher nicht mehr los. Bei mir hilft auch nichts, ich lass mich immer mit Volon A spritzen, verliert aber auch langsam die Wirkung.

Hast du es schon biopsieren lassen ?

s[chae5fcxhen


Lichen ruber planus

hallo Frankie,

vielen Dank auf deine Rückmeldung. Im vorigen August sind in der Klinik auf einer Wangeninnenseite drei Biopsien genommen worden. Das Ergebnis war kein Lichen, keine bösartigen Zellen aber ich würde auf den Wangenseiten kauen. Kann ja sein, dass ich das des nachts mache, aber nicht auf dem harten Gaumen. Jetzt werden am 21.09. nochmals, aber in einer anderen Klinik, Proben entnommen. Vor vier Wochen hat man Abstriche gemacht mit dem Ergebnis, dass im Mund Bakterien und Candida vorhanden sind. Man hat leider keine Bestimmung auf Erreger und Resistenz gemacht. Der Arzt hat mich auch zu einer Naturheilkundlerin geschickt. Dort wurde ein Bioresonanztest gemacht mit dem Ergebnis, dass ich fast gar nichts mehr essen dürfte. Ich habe es auch 7 Wochen durchgehalten ohne jedoch eine Besserung zu erfahren. Gibt es bei dir Lebensmittel, die besonders den Zustand verschlimmern? Bitte schreibe mal darüber!! Danke und tschüs Karin

FRraenkki4e


Lichen ruber planus

Ich schreibe dir am Wochende mal an deine hier veröffentlichte eMail- Addy eine etwas ausführlichere Mail.

Nur so viel kurz, sollte kein Verdacht auf Entartung bestehen, würde ich mich auf keinen Fall so oft biopsieren lassen.

c"hia rra


Lichen ruber planus

Hallo schaefchen und Frankie

habe euren informationsaustausch über den lichen ruber planus gelesen.

leider bin ich auch davon betroffen bzw. meine Mundschleimhaut, vor ca. 1,5 bis 2 Jahren ist mir dies aufgefallen. es dauerte dann fast nochmals ein jahr bis ich jetzt endlich bei einem dermatologen in behandlung bin. wir haben schon mehrere therapien versucht, leider erfolglos.

nun, meine frage ist natürlich wie kann bzw. was kann ich noch so tun, um diese leidige krankheit endlich los zu bekommen. wie sieht es aus mit der ernährung, leberwerte, hormonspiegel, oder alternativmedizin ? habt ihr erfahrungen. bin sehr interessiert für jegliche rückmeldungen oder erfahrungen anderer.

vielen dank schon mal für die bisherigen informativen zeilen von euch!

Fqraenkkie


Willkommen im Club

Wenn Du magst, können wir uns per Mail austauschen.

Gucke in deine Mailbox hier auf der Seite!

MfG!

q8uick1nic@k85


hallo bir mir steht der verdacht auf lichen ruber, und wurde an eine hautklink überwiesen, bei der ich aber erst einen termin in einem monat habe.

im moment habe ich ausschlag am gesamten körper, mit juckreiz der auch am gesamten körper ist, an den füßen und händen bilden sich kleine bläschen, an den füßen mehr einzlene da dafür größer sind.

an den händen sind sie winzig, aber dafür wohl tausende. das bild scheint sich täglich oder scheinbar stündlich zu ändern.

cortison tabletten und antihistamine haben gegen den juckreiz nicht geholfen, eine angemischte salbe scheint gute wirkung zu haben aber manchmal habe ich das gefühl das es trotzdem schlimmer geworden ist.

kann mir jemand noch nützliche tipps geben was ich machen kann, gerade im alltag, was duschgel angeht oder was man tagsüber für die hände benutzen kann.

ntinggx05


hallo meine lieben!

ich bräuchte dringend eure hilfe!hier meine kurze geschichte:

ende august begann ein starker juckreiz; ich enddeckte einen "fleck" (fußsohle) der einem gelsenstich ähnelte.... ich kratzte herum, es entstanden logischerweise neue flecken.... nach 1 monat ging ich zum hautarzt der mit mir und meinem körper herumexperimentierte... cortison, antibiotika, anseptisch usw...nach dem 5ten besuch bei ihm entnahm er mir eine gewebeprobe die jedoch nicht auf lichen hinwies.... es sei was anderes- wurde mir erklärt---- er überwies mich in die universitätsklinik innsbruck- hautambulanz.... erneute gewebeentnahme mit diagnose:

Lichen ruber....

für mich war das eine sehr schlimme diagnose, auch wenn sie nicht tötlich ist,,,, an diesem tag traf ich eine ehemalige lehrerin, die mir die telefonnummer eines arztes gab der bioresonanz macht... der sagte dann zu mir

ich habe eine milchallergie, eine gluten (also getreide) allergie, eine allergie gegen zimt, tomaten, milchschokolade....

ich müsste meine komplette ernährung umstellen... nun frage ich euch: was soll ich denn dann noch essen ??? ich darf kein brot mehr, keine nudeln, kein mehl, kein käse, keine süsspeisen, keine torten,

joghurt, wurst nur gewisse... usw... ich wiege 50 kilo (aber dies schon seit langer zeit) aber wenn ich alles umstelle werde ich an gewicht definitiv verlieren....

nur ist eines komisch: ich habe weder verdauungsstörungen, durchfall übelkeit, extremen gewichtsverlust.... ich denke der möchte ein geschäft mit meiner krankheit machen.....

nun stehe ich an.... kann mir irgendjemand helfen ??? ?

ich danke euch von herzen für die zeit die ihr euch nehmt

liebe grüsse

caro

GRudrxun1


Bezüglich Lichen ruber planus,

ich hab mich erst gestern in diesem Forum registriert und auch gleich eine Nachricht an ningg05 geschrieben. Ich glaube, daß meine Worte mehre Leute ansprechen und ich vielleicht mehreren Leuten helfen kann.

Bei mir wurde der Lichen 1994 durch 2 Biopsien verifiziert, so heißt es halt medizinisch. Ich bin ca. 8 Jahre in dasselbe Krankenhaus gegangen und es hat lange gedauert bis ich das bekommen habe das hilft.

Bei mir war es dann so, als ich das richtige Medikament bekam, mußte ich schon eine zeitlang mir das Rezept von dem Krankenhaus holen, nach einiger Zeit brauchte ich nur zum prakt. Arzt gehen und es mir verschreiben lassen. Dieses Mittel ist sehr teuer, es bezahlte mir die Krankenkasse, aber seit etlicher Zeit brauche ich es nicht mehr. Ich kam durch Zufall drauf, daß mir Spurenelemente Tabletten helfen die ich mir aber selbst bezahlen muß. Das macht mir nichts. Hauptsache, die Symptome werden stabil gehalten. Man hat mir gesagt, daß diese Krankheit chronisch ist, eine Autoimmunkrankheit, man wird sie also nie mehr los.

Ich habe mir sicherheitshalber die Rezepte aufgehoben und würde sie an interessierte Leute geben. Falls ich die Schrift nicht so gut lesen kann, würde ich das Rezept in der Apotheke normal abschreiben lassen.

Liebe Grüße Gudrun

GDud\ru{nx1


Hallo an alle die dasRezept gegen den Lichen ruber planus haben wollen, ich hab es gestern schon geschrieben aber ich weiß selber nicht mehr wo das Rezept nun zu finden ist.

Rezept: 20 Kapseln Prograf 5 mg inMethylcellulose 400 / 4g, Glycerolum 85% 20g, Propylenglykol 5g, Sorbinsäure 0,1g, Kaliumsorbat 0,1g, Aaqua dest ad 100,0g, 1 - 2 tgl.

Ich würde mich freuen wenn jemand das Rezept findet, helfen tut es 100%ig

Liebe Grüße

Gudrun 1

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH