» »

Hilfe für Schuppenflechte

M>äusRchexn31 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr alle im forum brauche hilfe..

ich habe seit ca. 10 jahren eine ganz schlimme schuppenflechte am kopf die nicht weggeht und auch nicht besser wird.

habe schon von verschiedenen hautärzten salben lotuionen bestrahlungen und ähnliches bekommen nix hilft.

ich benutze jetzt seit ca 2 monaten aloe vera als konzentrat zum auftragen, shampoo und trinke es tägl. vielleicht kann mir jemand einen rat geben würde mich freuen

Antworten
tBrari-Ctrarxa


vielleicht wäre etwas naturheilkundliches geeignet...?

was mir spontan einfällt ist das tote meer. produkte mit inhaltsstoffen sollen doch für allerlei hautkrankheiten gu´t sein...

gib nicht auf!!!

MkiLkal) Thie+lZe


Super...

...dass du aloe vera nimmst und nicht chemie produkte! ich trinke jeden tag 2 schnapps-gläser mit reinem aloe vera gel. meine pickel, mitesser und exzeme sind nach ca. 6 wochen weggegangen! das gel reinigt nämlich den darm bzw. stellt eine gesunde darmflora her. ist der darm krank (ist er wohl bei den meisten durch zu viel essen, zu wenig bewegung), zeigt sich das vor allem über die haut!

gute besserung und habe geduld!

mikal

MLagvda1x9


Hallo Mikal!

Habe eine sehr schlechte Haut und wollte deshalb fragen wo du dieses Aloe Vera zum Trinken her hast!Will das auch probieren!Danke im vorraus!

Ach übrigens hab auch Schuppenflechte seit etwa 5 Jahren!Habs an der Kopfhaut und an den Ellebögen!hatte zuerst ne Creme die überhaupt nicht half.dann hab ich den Arzt gewechselt und der hat mir ne Creme verschrieben die echt super ist!Die muss in der Apotheke zusammen gemischt werden!Meine Mutter macht es mir vor jedem haarewaschen rein!Ich lass es nen Tag oder länger einwirken und wenn ich dass ca 5 mal hintereinander mache,ist die Schuppenflechte weg!Ich liebe diese Creme,auch wenn ich nicht genau weiss,was drin ist!Ich schreibe mal was da drin ist:Clobetasol-propionet 0,025 und Ac-Salicyl 1,5 und dermatest basissalbe 50,0!keine Ahnung was das heisst,aber vielleicht fragt ihr euren Hautarzt!

Ciao

Moone-NMixni


Hab das gleiche Problem. PSO auf der Kopfhaut. Hab schon alles mögliche versucht. Jetzt waren wir noch einmal im Urlaub. Das hilft am besten. Sonne und Salzwasser. Aber das geht leider nicht das ganze Jahr.

Ich weigere mich auch Cortison zu nehmen.

Aloe Vera hab ich auch schon versucht. Davon wurde mir nur schlecht und meiner Kopfhaut hat es auch nicht geholfen.

Jetzt nehme ich ab und an über Nacht Olivenöl auf der Kopfhaut. Morgens geht dann beim Waschen einiges mit runter. Aber hätte auch gerne eine dauerhaftere Lösung.

@Magda 19 - Aloe Vera bekommst du im Reformhaus

iNpoQint


PSO

Habe bei PSO gute Erfahrung mit, Balneum AQEO, Mönchbalsam, Stieproxal für die Kopfhaut. Gibt's alles in der Apotheke.

Sati/ff4y


waaaaaah, ich dreh durch !!!!

Ich hab vor ein paar Wochen die für mich erschreckende Meldung erhalten, dass ich auch unter Psoriasis leide, und ich sage leide, weil ich wirklich darunter leide. Ich gehe wenns geht gar nicht mehr nach draussen und wenn ich mal raus gehe,dann nur um die Hunde Gassi zu führen. Mal ne Frage, geht die sch**** Schuppenflecht überhaupt mal soweit weg, dass man sich auf die Strasse trauen kann, ohne blöde Blicke zu bekommen bzw. dass es nich dauernd aus den Haaren schneit und meine Jacke "vollgebröselt" ist,oder is das hoffnungsloses Wunschdenken ?

Ist es so, dass gerade diese wenige bewegung, die ich im Moment habe die Schuppenflechte sogar noch schlimmer macht, und vermehrt sich die Schuppenflechte am Kopf wenn ich dort kratze ? Es juckt nämlich höllisch.

Antwortet bitte schnell!

SRtwiffxy


keiner ne Antwort ? :-(

R^ion.Gra[ndxe


HI Stiffy.

Was machst du den außer "kratzen" gegen die Psoriasis?

Hast du schon mal was von Salicylöl, Lygal, Betnesol-V oder Desquaman-Creme gehört?

Rio

S`tixffy


also ich hatte 2 Cremes... eine Vaseline mit Salicyl und dann nochmal ne Creme für tagsüber und es war nach 3 Tagen alles weg, aber jetzt kommt es am Rücken wieder und nun bekomm ich sogar vereinzelt Flecken an den Beinen :-( und meine Stirn ist total trocken und gerötet, was soll ich machen :-( ?

Ach ja und woher bekommt man dieses Psoriasisshampoo aus Schweden oder Dänemark ?

OdldJHen&rxy


Ich werde

euch mal meine Erfahrungen mit fast 40 Jahren Psoriasis berichten.Bei mir begann es als ich 18 Jahre war mit kleinen Flecken am Ellbogen und rechts und links der Nase.Ich ging dann zum Dermatologen der dann die Diagnose Psoriasis Vulgaris stellte.Kurz danach hatten meine Eltern einen schweren Autounfall und plötzlich hatte ich die Schuppis am ganzen Körper.Es ging dann allerdings auch bald wieder zurück,allerding hatte ich danach hauptsächlich an Armen und Beinen sowie die Stellen an der Nase zurückbehalten.Ich habe dann immer wieder alle möglichen Cremes und Lotionn von den Ärzten bekommen.Im Gesicht habe ich Jahrelang Cortison benützt(damals wußte man über die Nebenwirkungen des Cortisons noch nicht allzuviel)Anfangs wurde es besser und dann wieder schlimmer und die Stellen wurden immer etwas größer.Lange hat es mich sehr belastet aber irgendwann kam ich dann zu der Einsicht,es läßt sich nicht heilen,ich muß damit leben.Dann erfuhr ich vom Toten Meer und machte dann von 1987-1992 6 jeweils 4 Wöchige Kuren dort.Was ich als erstes feststellte war,das ich zu den harmlosen Fällen gehörte und das gab mir irgendwie meine innere Ruhe.Ich war immer nach 1 Woche erschinungsfrei aber nachdem ich zuhause war kam die Psoriasis auch innerhalb kurzer Zeit wieder zurück.Dann kaufte ich mir ein Solarium und habe immer eine gewisse Grundbräune behalten,so fielen die Schuppis weniger auf.Was mich wirklich stört sind die Flecken im Gesicht,irgendwann stellte ein Dermatologe auch fest das es sich dabei nicht nur um Schuppis handelt sondern aufgrund der jahrelangen Cortison Behandlung hatte sich auch ein Ekzem gebildet.Vor 1 Jahr gab mir der Arzt dann eine neue Creme(Elidel)und seither sind die Flecken auch verschwunden.Das schlimme an der Psoriasis ist einfach das es eine Menge Ursachen dafür gibt,ich hab das oft bemerkt,wenn bei Stress es schlimmer wurde,oder wenn ich z.B.etwas mit Nelkengewürz oder Piment gegessen habe,auch verschiedene Rotweinsorten können einen Schub auslösen.Dazu bin ich seit meinem 13.Lebensjahr Raucher und ich denke auch das kann eine Ursache sein,zumal mir bei meinen Aufenthalten am Toten Meer aufgefallen war das es überproportional viele Rauche dort gab. Aber ich habe einfach mit der Psoriasis meinen Frieden gemacht,lebe mit den Flecken auf Armen und Beinen und werde sie wohl auch nie mehr loswerden.Aber ich mache mich deshalb nicht verrückt,ich denke immer,es gibt viel schlimmeres,z.B.Neurodermitis mit ihrem fürchterlichen Juckreiz,da bin ich doch noch gut davon gekommen.

Hier noch ein Link zu einer Selbsthilfe Organisation.

[[http://www.psoriasis-bund.de/]]

Gruß OldHenry

T$om72


Eigene Erfahrung mit ND und Schuppen

Wie auch andere hier nehme ich seit einiger zeit Aloe Vera. Ich hatte seit meiner Kindheit (bin jetzt 32) krasse ND und ständig Schnee auf meinem Kopf. Durch die Aloe- Gel- Einnahme und ein Aloe Shampoo bin ich nun Symptomfrei und habe zarte Kopfhaut und Haare. Aber: Aloe Vera hilft nur bei 80% der betroffenen bzw. kranken Personen. Glücklicherweise gehöre ich zu diesen 80%. Es ist auf jeden Fall für jeden einen Versuch wert. Die Heilung tritt jedoch erst nach ein paar Wochen ein.

Liebe Grüße, Thomas

N;ieder[rh;ebinx35


Hallo

hallo zusammen

ich habe auch seit meinem 15 lebensjahr eine kopfkrankheit.

damals hatte bei sogar noch reine kernseife [[http://geholfen.net]] wirklich mehr als ich älter wurde.

mein hausarzt empfahl mir dann "befelkal" öl.ist auf reiner naturbasis,und nach einmaligen gebrauch konnte ich sogar die flechte mit einem nissenkamm runterkämmen.die kopfhaut war also immer mehr oder weniger gereitzt.war auch nicht das gelbe vom ei,aber nach 2-4 maligen gebrauch in der woche dann,blieb der pilz/flechte aus.ich war natürlich happy,aber man(n) wird älter und hat nachher seine eigene bude gehabt.kurz gesagt..wenn meine damaligen bekanntschaften bei mir übernachtet haben,hab ich es so gut wie möglich verheimlicht :-(..weiss auch nicht,aber das öl stinkt so komisch,und ich konnte es ja nur drauftun wenn man alleine war.also auch nur nachts.

hab dann vor ca. 10 jahren den arzt gewechselt,und der hat mir auch so eine creme verschrieben,die gemixt werden muss.

meine pilze/flechte sind weg,aber ich muss NUR 1x die woche die creme benutzen.hab seit längeren auch kanz hurze haare(8mm),und ich komme mit der creme supersparsam aus.die sieht bei mir dann aus,als ob ich gel inne haare hätte :-)

habs mir so im leben eingerichtet,das ich die creme nehmen kann ohne das ich es verheimlichen müsste.(baseballcaps kosten ja auch nicht die welt.)

ich muss aber auch sagen,das meine kopfhaut nicht gereizt wird/aussieht.die creme hol ich mir alle 3 monate,und gut ist.

ICH lebe mit MEINER krankheit,und die KRANKHEIT hat MICH nicht im griff.

also viel glück bei der behandlung eurer problemen.

mfg Niederrhein

lrull[a/by


Ich habe auch seit über 10 Jahren auf dem Kopf und sogar im Gesicht Schuppenflechte.

Hast du schon Betagalen probiert? Bei mir wirkt es Wunder. Oder ganz simpel Fungizid von Rathiopharm als Salbe. Das schmiert in Haaren allerdings, also dann doch eher Betagalen.

kMeUrlc&he(n46


Was mir geholfen hat - ich hoffe es hilft Euch auch :

Ich litt auch seit Jahren (20) an einer heftigen Schuppenflechte auf dem Kopf, welche immer schlimmer wurde. Habe sie regelmäßig entfernt, was natürlich zu einer Dauerreizung meiner Kopfhaut führte.

Ich war bei eingen Ärzten - war nix.

Eines Tages habe ich dann folgende Rezeptur von einer Bekannten bekommen :

CLOBETASOL-17-PROPIONAT 0.05

POLYACRYLSAEURE /CARBOP 0.5

ALOCH:ISOPROP.DAC 5.0

PROPYLENGLYCOLUM 20.0

NATR.HYDRICUM IN ROTUL. 0.12

AQUA PURIFICATA 74.33

(Verschreibungspflichtig)

Habe also die Schuppen entfernt wie immer, und dann sehr großzügig mit dieser Mixtur behandelt.

Der Erfolg war phantastisch - ich habe so gut wie nichts mehr.

Ich benutze diese Creme heute ca. 2x in der woche, und das auch nur gaaanz dünn - ich bin beschwerdefrei :-)

Der Arzt sagte mir : Der Kortisongehalt (CLOBETASOL-17-PROPIONAT 0.05) soll nicht mal so irre hoch sein - was die Wirkung wohl so verstärkt ist das beigemischte Flour .....

Naja, wie dem auch sei, ist mir auch egal ...... ;-)

Liebe Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH