Scabies/ Krätze

Guten Tag, kann es sein, daß Jacutin bei Krätze nicht hilft? Wir haben bereits eine zwei mal je dreitägige Behandlung hinter uns gebracht. Der Juckreiz ist stärker als zuvor. Wie sieht es […]

Ahs{tr!i?d Lx.   03.12.00  13:25

13.12.08  11:01

Hallo saftschubse,

da wird man natürlich stutzig, und ich persönlich werde auch immer misstrauischer den Ärzten gegenüber.

Bei mir juckt es auch auf dem Kopf, aber nicht so extrem, dass ich dort Krätze vermuten würde. Beide besuchten Ärzte haben mir versichert, dass die Milben nicht ins Gesicht oder auf den Kopf gehen...was mir aber nicht recht einleuchten will.

In einigen amerikanischen Foren habe ich gelesen, dass einige Betroffenen die Krätze auch am Kopf haben; ob das ihre Eigendiagnose ergeben hat, oder die eines Arztes weiß ich nicht, aber zumindest scheint es in Härtefällen möglich zu sein. Dort gibt es jedenfalls ein Haarwasser mit 5% Permethrin (Wirkstoff von unserem InfectoScab) und deren Creme hat 10% Permethrin. Vll. gibt es das in Deutschland auch? Zumindest in einer internationalen Apotheke?

Das führt mich zu meinen Fragen: ich leide jetzt "erst" seit anderhalb Monaten an der guten Krätze...das Wort leiden trifft es schon ganz gut. Ich kann mich nirgendwo mehr hinsetzen, ohne Panik zu kriegen, ich kann nichts anziehen, ohne mich zu ekeln, und paradoxerweise stresst mich das Duschen richtig, weil ich mich dann so ungeschützt fühle.

Also, die üblichen Fragen:

1.) Gibt es irgendjemanden hier, der geheilt wurde? Sprich: geht das überhaupt je wieder weg?

2.) Was bewirkt das Teebaumöl wirklich, und reizt das die Haut nicht doch sehr? Sollte man es trotzdem anwenden?

3.) Woher kriege ich dieses Stromectol/Ivermectin? Was ist denn eine internationale Apotheke? Muss/kann ich das im Internet bestellen? Und hilft es?

4.) Die Wohnung: welches Insektenspray verwendet ihr denn, und wo bekomme ich es?

5.) wenn ich nun über Weihnachten nach Hause fahre, 2 Wochen lang, sind die Viecher dann hinterher garantiert tot??

Ich würde mich wirklich freuen, wenn sich jemand findet, der die eine oder andere Frage beantworten kann. Inzwischen komme ich nämlich alleine nicht mehr zurecht, und könnte ein paar nette Ratschläge gut gebrauchen.

@ saftschubse:

ich hoffe, mein Kommentar hat dir geholfen. Tritt den Ärzten auf die Füße, ob es nicht doch was anderes gibt. Und lass dich richtig anschauen, falls sie das nicht gemacht hat. Ansonsten wünsche ich dir viel Glück mit deinem Parasiten-Doppeldate ;-)

Liebe Grüße,

Juckendes Grauen

DGas JOuckenlde IGraxuen

13.12.08  11:09

Achja, richtig, da fehlt noch was: war 2mal beim Arzt, und mein Freund, von dem ich es habe, ebenfalls, und es soll wohl wirklich die Krätze sein.

Habe mich dremal mit InfectoScab beschmiert, natürlich alles gewaschen und in den Keller gestellt. Nach dem ersten Mal schien es weg zu sein, die Hückelchen kamen jedoch wieder.

Nach der letzten Behandlung hat sich meine Haut gar nicht mehr beruhigt, es hat weiter gejuckt, obwohl das bei den ersten beiden Malen eigentlich nicht so war. Jetzt habe ich an untypischen Stellen Beulchen, die anders aussehn als die am Anfang, und es juckt ständig an anderen Stellen. Keine Ahnung ob das nun allergisch ist, oder nicht... ich glaube einfach nicht mehr dran, dass die Biester je wieder weg gehen.

So, das war es nun aber.

*:)

Dxas J9ucke>nde eGrauexn

13.12.08  15:23

Hallo coolx100

Danke für deine Antwort auf meinen Beitrag! Du hast recht, wir können froh sein dass das Kaninchen gestorben ist, auch wenn es wirklich traurig war. Das Jucken hat nach einigen Tagen tatsächlich aufgehört. Allerdings nur für etwa eine Woche, dann fings bei mir wieder an. Ein total anderer Ausschlag als der von den Scabies, auch ein anderes Jucken, aber trotzdem sehr unangenehm. Jetzt, nach etwa 3 weiteren Wochen ist es langsam am abklingen. Hab immer noch Stellen von der Scabies Zeit die mich manchmal jucken und die auch etwas komisch aussehen und irgendwie hab ich das Gefühl dass der neue Ausschlag und meine trockene Haut (was ich nie hatte vorher) eine Reaktion auf die ganze Geschichte war. Allerdings weiss ich nicht ob auf die Viecher oder auf die Behandlung. Auf jeden Fall bin ich jetzt sehr optimistisch dass die Juckzeit bald vorüber ist.

Allen die hier noch sind und leiden wünsche ich von Herzen alles Gute und dass ihr die Mistdinger bald in Griff kriegt!

Liebe Grüsse

hUippEie-gellixe

15.12.08  14:12

das juckende Grauen -

da sind wir ja fast Namensvettern - was für ein Zufall.

liebe Grüße

*:)

d$asgr*ausam"eJucRken

15.12.08  14:15

sollte natürlich heißen

@ das juckende Grauen -

da sind wir ja fast Namensvettern - was für ein Zufall.

liebe Grüße

d;asgrauNsamexJucken

15.12.08  15:53

Hallo Leidensgenossen!

Ich habe mich am letzten Wochenende höchstwahrschinlich auch mit der "Krätze" angesteckt. Schöne Scheiße! Habe in einer Jugendherberge übernachtet und mir dort die Biester eingefangen, mein Bettnachbar hat sich auch infiziert. Wir haben dort mit insgesamt zehn Leuten in einem Raum geschlafen, ich hoffe, die anderen bleiben verschont!

Bei mir sind die Arme und der Nackenbereich voller Pustlen und Quaddeln. Vor drei Tagen habe ich mich mit InfectoScab eingerieben, seitdem sind, so glaube ich, keine neuen Pickel mehr dazugekommen. Ich hoffe, dass ich die Viecher in den Griff bekomme und nicht so lange damit zu kämpfen habe. Waschmaschine läuft seit Tagen durch, alle Klamotten, bis auf das was ich anhabe ist auf dem Boden und friert hoffentlich bald ein...

Ich habe mal drei Fragen und hoffe, irgendwer von Euch kennt sich damit aus und kann mir helfen:

1.) Wieso wird die Creme InfectoScab bald verboten?

2.) Kann man sich noch was "drauf schmieren, nur um sicher zu gehen?

3.) Ist es die Schuld der Jugendherberge, dass die Dinger da waren, oder kann man da nix machen?

Juckende Grüße!

SAchxmerk

22.12.08  11:04

also krätze kann auch auf dem kopf entstehen viel mehr krabbeln sie dort auch hin

in manchen fällen sind sie in den inneseiten des mundraumes

krätze ensteht nur durch körperkontakt oder an einem ort wo viele leute sind zb jetzt wie in der jugendherberge

das infectoscab verboten werden soll glaub ich nicht weil das grad das einzigste mittel ist auf dem markt was die biester tötet aber dennoch würd ich mich nicht drauf verlassen

jeden tag frishe sachen an duschen alle 2 tage wäsche waschen bei 60 grad oder mehr

manche sagen das einfrieren der kleidung soll helfen aber das stimmt nicht was man machen kann die anziehsachen für max. 7 tage in tüten verbannen und gut zumachen denn nach 4 tagen sterben sie :)^

auch man sollte bei kopf jucken sich infectoscab auch auf die kopfhaut schmieren und eine behandlunbg in 14 tagen nach dem ersten eincremen noch mal machen

WICHTIG nicht einzelnde körperpatien eincremen wo es juckt bringt nichts, alles eincremen!!!

*:)

bBeshaga| juckt xsich

24.12.08  07:21

Hallo,

die ganzen Krankheitssymptome der Krätze decken sich mit meinen Problemen.

Konnte die ganze Nacht nicht schlafen wegen einen fürchterlichen Juckreiz fast am ganzen Körper. Dies habe ich schon seit zwei Wochen und es raubt mir meinen Schlaf. Ich werde heute noch zum Arzt gehen, hoffentlich hat ein Hautarzt am 24.12. auf.

Kann ich wegen der vermuteten Krätze auch zum Notdienst Arzt und Apotheke gehen?

Da heute morgen noch die Geschäfte auf haben was kann ich mir dagegen holen?

Wäre gut wenn ihr schnell Antworten könntet.

Gruß Elchoro

Ealchxoro

04.01.09  01:45

zum notdienst könnte man gehen apotheke dagegen bringt nichts

weil alle mittel gegen krätze leider verschreibungspflichtig sind

ausser ein paar aber die bringen so gut wie garnichts da sie teilweise sehr schwach in der wirkung sind

oder gegen andere parasiten wirken aber viele apotheker meinen es würde was bringen aber es ist nur rausgeschmissenes geld

was auch der fall ist das viele leute mit krätze arbeiten gehen oder ihre kinder in kindergärten beziehungsweise in schule gehen lassen damit ist verantwortungslos das es sehr ansteckend ist

und falls die krätze nach 2 mon. nicht weg geht rate ich nur mir eine überweisung fürs krankenhaus zu holen weil dort kann auch geholfen werden aber besser vor mit dem entsprechenden arzt das regeln *:)

bvesaga juVckt sixch

05.01.09  16:11

Da mir dieses Forum mächtig geholfen hat, anbei meinerseits ein paar Informationen / Tips / Erfahrungen:

zunächst die Historie:

- Anfang vor 1,5 Monaten: eins der Kinder wundert sich über 2-3 nebeneinander liegende, juckende kleine Rötungen am Bauch

- 2 Wochen später diagnostizieren wir bei unseren Haustieren rote Milben; Tiere werden behandelt, es geht ihnen besser aber sie kratzen sich noch manchmal

- kurz darauf sind fast alle der Familie mit juckenden Pusteln/Rötungen übersäht, bemerkenswert:

* nichts an Händen und Füßen

* besonders schwer im Unterhosen und BH-Bereich, bei Erwachsenen auch im Waden-Bereich

* Nacken betroffen bis in den Haaransatz (besonders bei Kindern)

- 1. Diagnose Hautarzt: Staphylokokken oder Streptokokken. Behandlung mit antibiotischer Creme -> mässiger Erfolg (Rötungen ändern lediglich Farbe und Form... also auf zum Kinderarzt)

- 2. Diagnose Kinderarzt (vor 1 Monat): Milben aber keine Krätze (keine Gänge sichtbar, Hände und Füsse frei), Behandlung 3 Tage mit Crotamitex (ganze Familie, alles ausser Gesicht und Kopfhaut) Bett- und Körperwäsche täglich gewechselt und gewaschen-> jucken lässt am 2. Tag leicht nach, es kommen am 3. Tag aber neue Stellen hinzu (also ging es gleich zum Notdienst)

- 3. Diagnose Notdienst (Hautarzt): Milben, in einem Fall wegen Krustenbildung leichter Krätzeverdacht. Verschreibung von mittlerweile nicht mehr erhältlichem Jacutin; also mit Crotamitex weitergemacht und am nächsten Tag nochmal zum Arzt (Kinderarzt / Hautarzt):

- Kinderarzt: keine neue Diagnose, Verschreibung von Infectoscab auf unseren Wunsch. Somit nach 3 Tagen Crotamitex nun Infectoscab für Kinder -> dramatische Verbesserung am folgenden Tag (Jucken lässt nach, Rötungen gehen zurück)

- 4. Diagnose Hautarzt (3. Hautarzt): evtl. Herbstkrätze (letzer Besuch im freien bei ausreichender Wärme lag allerdings 8 Wochen zurück), Verschreibung von Antiscabosium für Eltern (Aussage: "ist besser als Infectoscab"). Nach 4 Tagen Crotamitex nun drei Tage Antiscabosium für Eltern (mit Wechsel und Waschen von Bett und Körper-Wäsche und massivem Saugen und Dampfstrahl-reinigen der Betten und Sitzgelegenheiten), Kinder keine weitere Behandlung. --> Es treten danach vereinzelt neue kleine Stellen (auf zum Arzt)

- Kinderarzt: keine neue Diagnose--> Dermatop zur Hautberuhigung...

Auf Nachforschung in diversen Foren holten wir uns Teebaumöl und behandeln alle drei Tage lang (vier Tage nach Infectoscab bei Kindern) : 7 Tropfen auf 100ml Hautcreme --> keine neuen Stellen, starke Besserung, allerdings reagiert nach drei Tagen ein Teil der Familie leicht allergisch, sodass wir das Teebaumöl absetzen.

Es näherten sich die 14 Tage nach der ersten Behandlung mit Infectoscab (das war vor zwei Wochen), die Lage war unklar, da seit Absetzen des Teebaumöls, keine neuen Stellen auftraten. Trotzdem Wiederholung der Behandlung Infectoscab (Kinder), Antiscabosium (Eltern). Danach geht es den Kindern nochmals besser: zwei sind fast "sauber" aber siehe da, den Eltern geht es schlechter: neue Einstiche. (Verzweiflung wächst also nochmals auf zum Notdienst mit der Bitte um Infectoscab für alle.)

- Diagnose Notdienst (Hautarzt, vor ca. 1 Woche): eventuell ist das eine besonders resistente Milbenart: drei Tagen hintereinander Infectoscab für betroffenen Elternteil verordnet. Bei einem Kind gab es nun zwei neue Einstiche im Gesicht, also nochmal Infectoscab für alle und besonders 3 Tage für einen Elternteil (täglich Wechsel von Betten und Körperwäsche). Bei einigen mit langen Haaren oder Einstichen auf Kopfhaut haben wir vorher eine Kopfhautbehandlung mit Goldgeist forte gemacht . Wechsel von Betten und Körperwäsche, Durchsaugen der Wohnung, Desinfektion mit Dampfreiniger von Betten, Matrazen, Tischen, Stühlen und Sofa, alle Schuhe; Kuscheltiere und Mäntel auf den Balkon für eine Woche. Am Folgetag bekam jeder ein Teebaumölbad (5-10 Tropfen in Sahne), allergische Reaktion blieb aus.

Seitdem cremen wir uns mit Dermatop und Hydrokortison ein und es ist fast alles weg... wir hoffen und bangen seitdem :-/

Ich gebe in 10 Tagen ein update und Versuche irgendwo ein paar Fotos unterzubringen, wie das bei uns aussah...

Zusammenfassend meine Tips (sorry es wurde recht lang... |-o):

- Achtung vor Ping-Pong effekt (alle gleichzeitig behandeln, am besten über Nacht; nach Behandlung die Berührung mit Kleidern /Stofftieren, Sofas...vermeiden, ausser die wurden gewaschen oder Dampfgereinigt/gebügelt bzw einer Quarantäne unterzogen)

- Bei unserer Milbenart scheint nur Infectoscab zu wirken

- Teebaumöl scheint zu unterstützen

- regelmäßig Fotos machen um zu wissen, ob es neue Einstiche gibt, oder nur ein alter wieder juckt

hbippokrxate.s200x9

07.01.09  14:17

hallo an alle.

habe hier öfter etwas von tabletten gegen krätze gelesen. kan mir jemand sagen wie ich an diese herankommen kann. vielen dank für eure hilfe :)

mtrfl(loppxy23

14.01.09  21:35

Hallo zusammen,

ich bin leicht schockiert das es scheinbar doch so viele Menschen gibt die mein Leiden teilen, ich leide selbst seit ca. 6 wochen an höllischem juckreiz, pusteln an den händen, verkrustungen durchs kratzen in der nacht, ich habe seit wochen keine nacht mehr durchgeschlafen :(

erst dachte ich es sei eine Allergie da in meiner familie fast alle sehr empfindliche Haut haben. Aber ich sehe den "schwarzen" punkt in den pusteln. Mir ist das so unangenehm :( in der schule hat man diese Krankheit so dramatisiert und behauptungen aufgestellt das sie durch mangelnde hygiene auftritt. Aus verzweiflung bin ich zum Hautarzt im Dezember, dieser hat sich aber die Pusteln garnicht angesehn nur einen flüchtigen Blick hat er geworfen und mir dann eine Lotio die bei Gürtelrose verschrieben wird, verschrieben. Dann sagte er ich soll im Januar wieder kommen für nen allergietest. der wurde gestern gestartet freitag bekomme ich das ergebnis. Aber ich werde morgen noch mal zum Doc gehen ihm meinen verdacht äussern und hoffen das er mich ernst nimmt und mir sofort was verschreibt. Dank des Allergietests darf ich nicht mal duschen bis Freitag ich könnt so heulen. Ich dreh noch durch durch das jucken :(

Ich hab nicht mal Essig im haus oder sowas um die stellen damit zu behandeln die Apotheke die Notdienst hat hat auch nichts gegen Scabies da. Erst morgen Mittag bzw Nachmittag. :(

Kann mir einer sagen was man alles täglich waschen muss? Meine Bettbezüge habe ich schon in die waschmaschine geworfen (Microfaser) angeblich sollen dort ja keine Milben durch kommen. Tageswäsche und nachtwäsche auch nehme ich an. Sollte ich Kissen und Decken auch waschen so wie es bei Läusen oft gemacht werden muss?

Lg LittleFreya

Luittl7eFBreyxa

20.01.09  20:10

Hallo Leute,

vieleicht könnt ihr mir helfen.Ich leide seit einigen Wochen unter sehr starken Juckreiz,teilweise zwickt es mich auch bes.nachts.Tagsüber ist es eineigermaßen zu ertragen.Ich habe das Gefühl,ich schlafe in einem Läusenest und bin bald ein Fall für den Psychater.Mein Mann scheint dagegen immun zu sein,aber für mich ist das die Hölle.Der Besuch beim Hautarzt war auch ein Schuß in den Ofen.Zunächst war es psychisch bedingt und jetzt werde ich auf Nesselsucht behandelt.Ach...und den nächsten Termin habe ich erst im Februar!Alles nur Einbildung?Ganz toll..ich kratze mich weiter und fresse artig meine Pillen.Ich muß dazu sagen,bis auf ein paar rote Pickel,ist bei mir nichts zu erkennen,aber es giebt ja auch anscheinend,die sogenannte gepflegte Krätze,wo einem nicht die Viecher gleich entgegenspringen...scherz...Mein Hautarzt hat sich nur meine Hände angeguckt und meinte,es wäre nichts zu sehen.Mittlerweile bin ich der Auffassung,das die Hautärzte entweder zu blöd sind oder keine Lust haben.Also was tun?Ich habe mir jetzt Teebaumöl bestellt,soll ja angeblich lindern.Das Kratzen macht mich echt wahnsinnig,heute war es wieder besonders schlimm und die Nacht steht noch bevor.Über gute Tipps und Antworten würde ich mich freuen.LG Nachtgeist :|N

NWac'htgeixst

23.01.09  15:56

Hallo

ich war vom am 17. Dezember letzen Jahres beim Hautarzt weil ich extremen Juckreiz hatte und nicht mehr schalfen konnte. Da kam raus dass es die Krätze ist und ich wurde ins Krankenhaus eingewiesen da ich schwanger bin wurde mir gesagt. So da kam ich dann nach betteln am 19. Dezember wieder raus und dachte ich sei dich ficher los. Jetzt hab ich aber solche Bläschen und die roten Flecken wieder und das Jucken ist immer noch. So nun war ich heute beim Hausarzt und sprach gleich meinen Verdacht an und er sagte, es sei keine Krätze. Ich sehe auch keine Bohrkanäle oder so nur immer neue stellen mit bläschen und so. an händen und füßen ist auch kaum etwas besser gesagt fast gar nichts. habe Dermatop Creme 2,5 verschrieben bekommen (die hatte ich auch im krankenhaus bekommen).kann mir einer sagen ob ich mir den scheiß wieder eingefangen habe oder nicht??bitte schreibt wenn es geht privat nachrichten.bitte helft mir es ist echt wichtig denn ich mach mir voll den kopf, da meine kleine ja in knapp 2 monaten zur welt kommt und da will ich ganz sicher sein, dass ich den scheiß los bin.

w(erde9ndemrama0309

25.01.09  23:18

Hallo juckende Gemeinschaft,

da ich das Jucken durch die Allergietabletten nicht losgeworden bin(s.Eintrag vom 20.01.08),bin ich zu meinem Hausarzt gegangen,Termin beim Hautarzt dauerte mir zu lange.Der gab mir auch prompt viele gute Tipps und Ratschläge:Ölbäder nehmen,keine Kunstfaser Pullis anziehen,viel eincremen,zeigte mir in seinem tollen Buch,wie Krätze aussieht, usw.,zum Schluss habe ich stärkere Allergietabletten verschrieben bekommen uuund sie haben nichts gebracht.Ich kratze mich also weiter!Gott sei Dank habe ich bald den Hautarzttermin,mal gucken was er mir diesmal verschreibt (Komapillen).Meine Haut brennt mittlerweile wie Feuer,da hilft auch kein eincremen mehr und viele kleine pickelchen,stellenweise Flächenrötung und ein jucken und beißen.Bis dahin auf ein fröhliches weitergekratze. :-(

N4achtlgei$st

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH