» »

Aknenormin

Cour}ryw"ur$stPVommesEMayxo


Sorry!

Sorry für den Doppelpost :-/...

Gu-Unit-OFreak


@ all

mann habt ihr viel geschrieben in der kurzen zeit... :-)

dP3c'4y


Psyche

Ich schließ mich G-U.-F. (;-)) mal an: wird bald ein Roman aus dem Thread! :-D

Was ich sagen wollte: Verdammt, hab jetzt das Ganze hier von vorn nach hinten durchgeblättert und einige Posts zum Thema Psyche gefunden! Von "downen Launen" wird da allemann berichtet und von keiner-Lust-auf-garnichts, - das war genau was ich meinte.. Einer sogar schoss den Vogel ab und sagte, den meisten hier hätte die Akne die Lebenslust.. verdorben, geraubt, weißnimmer.. (hängt jetzt aber nich mit den NW zusammen).

Und nun zu meinem Hautbild (=>G-Unit's Frage). Mein Problembereich sind hauptsächlich Stirn und (besonders) Schläfen und noch ein Bisschen die Kinnseiten.. Über die Stirn verteilt tauchen nunmehr seit einigen Monaten regelmäßig Felder von entzündeten, schmerzenden und meist eiternden (aber nicht allzu großen) Pickeln auf. Seit ich etwa .. ~15-16 war bekam ich Akne im Gesicht, doch äußerliche Therapien konnten alles mehr oder weniger richten. Jetzt allerdings helfen aber auch die nich, ich vermute mal, das hängt mit einigen neulich entstandenen Verdauungsproblemen zusammen,.. nun, ich glaub, ich hole hier schon zu weit aus :-).

Und jetzt wieder zurück zur Seele. Nicht, dass mich mein Antlitz persönlich so stark runterziehen würde,.. dazu hab ich schon zu viel durchlebt.. Nur,. muss man auch ab und zu mal in die Öffentlichkeit raus, und da ist es doch angenehmer mit einer reinen Haut zu weilen.. Darum habe ich beschlossen ebenfalls mit den Kapseln anzufangen, Depressionen hin oder her, ist doch kein Beinbruch ;-D. Außerdem gibts ja noch ein Risiko weiterhin davon geplagt zu werden (wie ich dank akne40 und anderen erfuhr) und dem wirke ich schonmal entgegen..

Den anderen hier (mit der Lebensunlust) will ich aber noch sagen: es gibt weitaus Schlimmeres als von aller Art Pickeln geplagte Haut. Es gibt Sachen, wegen denen Menschen Monate, wenn nicht Jahre im Krankenhaus verbringen (=nirgendwohin sonst können) - an sich nichts Neues, doch denkt mal drüber nach! Also übertreibt es auch nicht mit den ("Atombomben"-)Medikamenten. Fangt die Therapien mit Bedacht an (besonders die Frauen) und übertreibt's nicht mit der Dosis!

So, ihr könnt mich schelten: jetzt bin ich auch ein Vielschreiber. -Genug der Worte :-D

alles Gute

decay

s9eV_x87


Hallo

nette Worte mag euch alle sehr hier :-)

meine lage hat sich einigermaßen stabilisiert war viel mit freunden unterwegs und viel draußen dass hilft mir immer sehr... meine lippen sind wieder sehr schön waren eigtnlich auch net sehr kaputt

hab als ich dass mit den möglichen Narben erfahren habe eben immer die ganze zeit gecremt und jezz sind sie wieder perfekt :>

naja denke muss meiner Haut einfach nochn bissl Zeit geben und mich von meiner Heilpraktikerin nicht all zu stark beeinflussen lassen... also bsi die tage

Gx-Unint-UFrxeak


@ sev

^wie lange nimst du jetzt aknenormin nochmal ???

weil wie gesagt es kann bei einigen auch sein das es erst nach 3 monaten anfängt zu wirken...

mach es gut *:)

cEhar1lottax_26


dann kann ich mich ja zu den Glücklichen zählen, di ekeine Depri-Phasen hatten! :-)

Kopf hoch an alle!

Gv-UnitH-Fr~ea~k


depris

ja wie ich schonmal sagte, ich konnte von depris ein lied singen..

eien phase war extrem hart das war in der "anfangsverschlechterungsphase" :-) da war ich fast eine woche durchgehend down ohne jeglichen "lichtblick" das war schon hart....

naja ich bin froh das ich schon lange keine depris mehr habe...

*:)

Aber ihr packt das alle glaubt mir ;-)

Feanta4-MEan


@ G-Unit-Freak

Nach wieviel Wochen hattest du deine Anfangsverschlechterung und wie lange hat sie bei dir gedauert? Kommt die Verschlechterung öfters oder nur einmal happig und danach nicht mehr?

G4-Unlit-Fxreak


@ fanta-man

ja also bei mri kam sie so nach 1 1/2 - 2 wochen und ging wieder nach 6-7 wochen...

das kann man nie genauso sagen. wie gesagt es kann durchaus sein das nochmal ein kleiner rückfall nach 3 monaten vorkommt ist aber gering....

es ist bei jedem unterschiedlich...

*:)

Dur!uAff:ignxe


@ Anfangsverschlechterung + Depris

Die Depris gingen bei mir wieder von allein weg, die Anfangsverschlchterung trat glaub ich in der 3. woch ein und dauerte 2-3 wochen, bin mir aber nimmer wirklich sicher.

aber ihr müsst einfach durchhalten, es kann einfach nur besser werden. :-) es ist zwar schwer wenn die anfangsverschlechterung schlimmer ausfällt, aber das vergeht wieder und ich denke mir lieber paar wochen so rumlaufen und dann wirds einfach immer besser. und dann freut man sich und ist stolz dass man es durchgehalten hat :-)

also: nicht die hoffnung aufgeben und klein bei geben!!! ihr schafft das alle!!

a3kne4x0


@ fanta-man

Hallo

sorry dass ich mich jetzt erst zu Wort medle.

Ich denke du bist voll in der Anfangsverschlechterung. Ab der siebten Woche wirst du ein deutlich verbessertes Hautbild haben.

Es wundert mich nur, warum du mit 20mg/tg. die Therapie durchziehst. Aufgrund deines Gewichtes solltest du tägl. 37,50 mg, also aufgerundet 40mg/tg. nehmen. D.h. Morgens 20mg, abends 20mg.

Es ist wichtig dass du auf die Gesamtdosis von 120mg/kg. D.h.

wenn du jeden Tag 20mg nimmst must du 15 Monate das Medikament einnehmen. Nimmst du jeden Tag 40mg (was in meinen Augen die richtige Dosis wäre) brauchtst du das Med. nur 7,5 Monate nehmen.

Aber es gibt Ärzte, die behaupten je geringer die Dosis und je länger die Einnahmezeit ist, desto geringer ist die Rückfallquote.

Ich selbst glaube eher dass was im Beipackzettel steht. Ließ es mal durch, und dann kannst ja mal mit deiner HÄ reden. Ich selbst nehme tägl. 40mg/tag und vertrage das Med. gigantisch gut. Du hast ja auch den Vorteil eines höheren Alters, dass bedeutet, dass deine Knochen schon 100% ausgwachsen sind, und du daher weniger Gelenkschmerzen und Muskelschmerzen haben wirst. Ich wünsche dir auf jeden Fall ne gute Zeit ....

gruss

aHknje40


@ fanta-man

ach ja, hab noch was vergessen. Die Anfangsverschlechterung wird nur am Anfang so richtig spürbar sein.

Nach ca. 3 Monaten, hatte ich wieder auf dem Rücken verteilt einzelne Pickel bekommen. Aber in sehr abgeschwächter Form. Und als ich jetzt 10 Tage in Griechenland war habe ich auf der Nase und an den Schläfen ganz kleine weiße "Stacheln", die vermutlich durch Sonne und Salzwasser herauskamen. Aber die waren nach nen Tag alle wieder verschwunden. Hat aber total lustig ausgesehen.....

Also die meisten Pickel wirst du jetzt kriegen, und das seltsame ist, an den unmöglichsten Stellen, wo du in Vergangenheit bestimmt keinen hattest. (Z.B. auf der Handoberfläche, Waden, untere Armseite, Intimbereich)

Aber alles halb so schlimm.....

aakXne.4x0


CurrywurstPommesMayo

wünsch dir nen guten Start. Ab heut gehts ja bei dir los...

Alles Gute und habe Geduld. Hast dich ja gut vorbereitet.....

bin gespannt wie es bei dir abläuft mit AV und NW....

gruss

a=knse40


G-Unit-Freak

sag mal, wie lange musst du noch nehmen??

Wie schaut es mit deiner Haut nach so langer Einnahme aus??

gruss

DVr*ufFfinxe


meine HÄ meint auch dass es besser ist, niedrige dosis und längere einnahmedauer. aber nur bei so einer leichten akne wie bei mir, hätte ich eine stärkere gehabt, hätte ich 30 mg nehmen müssen. aber ich hab ja glück gehabt.

es ist denke ich aber leichter mit den NW wenn man eine niedrige dosis 10-20 mg/tag nimmt, als bei höheren dosen, da bin ich schon froh drüber das ich nur 10 mg/tag nehme.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH