» »

Haarausfall und akne

bbaahmxbi hat die Diskussion gestartet


hallo, ich hab seit mitte des jahres starken haarausfall und akne bekommen, hatte sonst immer eine reine haut und viele gesunde haare. nun ist leider nicht mehr sehr viel übrig :-(

es wurde eine schilddruesenunterfunktion festgestellt, nehme jetzt tabletten, aber es wird einfach nicht besser.

gehe ich zum hautarzt, sagen sie, es sei wegen stress ect..

geh ich zum frauenarzt, verschreibt er mir pille...

beim internisten sagen sie mir, geduld, ist wegen der schilddrüse!

AAAAAAAAAAAHHHHHHH!!!!

irgendwie fühl ich mich veräppelt, denn es wird einfach nicht besser, sondern nur noch schlimmer.

:°(

Antworten
r1inchsexn


hallo baambi,

wenn ich mal von einem arzt hören würde, dass er der meinung ist, dass akne auch von der schilddrüse kommen könnte, bei mir streiten das alle ab :-(

kann es sein, dass du eventuell nicht akne sondern rosazea bekommen hast? (musst du mal nach googlen). das kann z.b. in verbindung mit hashimoto thyreoiditis auftreten (hast du deshalb eine unterfunktion) und kann so ähnlich wie akne aussehen.

pille muss nicht unbedingt sinnvoll sein. da kommt es total darauf wo genau die störung im hormonkreislauf liegt. ist mal eine komplette überprüfung der sexualhormone gemacht worden?

eine schilddrüsenunterfunktion kann alles durcheinander bringen! das dauert aber einige zeit bis sich der körper wieder umgestellt hat. dazu braucht es eine optimale einstellung mit schilddrüsenhormonen (du nimmst doch kein jod oder?) und geduld (kann ein jahr dauern bis sich alles wieder eingependelt hat).

evtl. hast du auch noch eisenmangel und/ oder zinkmangel (wegen haarausfall)?!

also ist es durch die behandlung der schilddrüsenunterfunktion noch schlimmer geworden?

gruß

rinchen

b2aambxi


hui danke fuer die schnelle antwort :-)

ich habe gerade mal etwas rumgeforscht, aber ich glaube kaum, dass ich rosazea habe. ich habe nur an der stirn vermehrt richtige beulen bekommen, eine woche vor meinen tagen, seeehr schmerzend, da mittlerweile schon meine ganze stirn betroffen ist. :-(

ich wollte eigentlich hormontest bei zwei versch. fa machen, aber beide meinten. das sei überflüssig und haben mir die pille verschrieben >:(

eisen und zink wurde auch schon untersucht, ein mangel besteht nicht.

durch die einnahme der tabletten für schilddrüsenunterfunktion sehe ich keine ergebnisse, zwar fallen die haare nicht mehr so stark aus wie am anfang, aber dafür wird meine haut immer schlimmer. hmm...

:°(

sollte ich einfach mal mit der pille belara probieren?

oder doch noch abwarten?

warten bis schlimmer wird? besser wird?

??? ??? ???

rxinxchen


hallo baambi,

das mit rosazea war nur eine möglichkeit. wusste ja nicht wie deine akne aussieht und so...

ein hormontest ist überflüssig? also ich verstehe ja, dass bei verschreiben der pille wegen verhütung keiner gemacht wird (wobei auch da von seiten der ärzte zu leichtfertig mit umgegangen wird) aber wenn die pille wegen einer hormonstörung gegeben werden soll, dann finde ich es sehr zweifelhaft da nichts vorher abzuklären. die pille kann eine ganze menge schaden anrichten (und sie kann auch akne und haarausfall verschlimmern). aber ich halte sowieso nichts von der pille, sie enthält ausschließlich körperfremde substanzen, die körpereigenen gibt es nicht in der pille (sie ist ja auch nur als verhütungsmittel auf den markt gekommen). aber das muss ja auch jeder selbst entscheiden...

war der ferritin-wert wegen des eisenmangels zumindest über 70? ich würde mich da nochmal genau erkundigen. wird gern übersehen! zink kann man nicht so einfach im blut messen. das glauben die ärzte nur ;-) und von zinkmangel kann man auch akne bekommen.

ist bei dir denn hashimoto thyreoiditis schon abgeklärt worden?

wie alt bist du?

gruß

rinchen

bdaa!mbi


hi *:)

ich bin anfang 23.

ich weiss leider nicht, ob ich dieses hashimoto thyreoiditis habe, muss ich mal beim nächsten arzttermin gleich nachfragen.

ich nehme jedenfalls tyroxintabletten.

ich findes auch sehr ärgerlich, dass mir die fa ohne tests die pille verschrieben haben, aber sie meinte, es wäre ziemlich teuer und die werter würden eh so ausfallen, dass man die pille nehmen müsste.

die andere fa ärzten meinte, es wäre trotz den ganzen beschwerden noch kein triftiger grund, um einen hormontest zu machen, da ich immernoch regelmässig mein tage bekomme.

mein eisenwert lag ungefähr 35 komma nochwas. ng/ml ?

gruss baambi

rEinchxen


hallo,

anfang 23... könntest du dann nicht einfach einem FA erzählen, dass du schwanger werden willst, das aber nicht klappt? dann kann man nicht einfach die pille geben, sondern müsste die hormone untersuchen ;-)

was dein FA erzählt stimmt so nicht. bei östrogenmangel z.b. ist die pille blödsinn, weil sie kein körperidentisches östrogen enthält. bei progesteronmangel (wenn kein eisprung vorliegt) ist die pille auch blödsinn, weil sie kein progesteron enthält. man braucht also bei einer störung der eierstöcke gar keine pille nehmen, die den körper sehr stark belastet (schon gar nicht, wenn evtl. nur die schilddrüse der auslöser ist). und dann besteht noch die möglichkeit, dass die störung z.b. aus der nebennierenrinde kommt, dann hilft die pille gar nicht, weil sie dort nicht wirkt. so einfach wie sich dein FA das macht, ist es daher nicht immer (aber naja er will geld sparen...).

zu dem dass du immer noch regelmäßig deine tage bekommst: ich habe meine tage immer regelmäßig... ich habe aber einen gestörten hormonhaushalt und auch keinen eisprung. das muss natürlich nicht sein! also nicht dass ich dir jetzt angst mache... aber eine regelmäßige periode sagt gar nichts.

außerdem könnte es sein, dass die pille deine beschwerden noch verschlimmert, weil: wenn haarausfall und akne mit der schilddrüsen-unterfunktion zusammenhängen, dann fällst du durch einnahme der pille noch mehr in eine unterfunktion, denn diese bindet schilddrüsenhormone (genauer das östrogen, deshalb muss man da mit östrogengabe sowieso vorsichtig sein!).

hashimoto solltest du unbedingt abklären lassen. dafür muss ein ultraschall (von einem spezialisten) gemacht werden und es müssen antikörper im blut bestimmt werden.

ist eisen gemessen worden oder ferritin? eisen direkt sagt nichts aus, da wäre der wert aber auch schon recht niedrig (eisenmangel). wenn ferritin-wert bei 35, hast du auch einen eisenmangel (muss über 70 liegen, sehen leider viele ärzte anders).

gruß

rinchen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH