» »

Chloasma/ Pigmentstörungen

d=atylig)hxt2 hat die Diskussion gestartet


Habe nach ca. 15Jahren Einnahme der Pille braune Flecken über dem Mund, auf beiden Wangenseiten und der Stirn bekommen.

Habe die Pille deshalb vor 11/2Jahren abgesetzt. Keine Besserung bisher.

Einer sagt , die gehen wieder weg. Ein anderer sagt wieder die bleiben.

Bleichcremes sollen schädlich sein.

Was für Erfahrungen habt Ihr und welche Möglichkeiten gibt noch zur Beseitigung?

Antworten
dxeze!mberx36


Hi,

mit geht es genauso wie Dir. Seid ein paar Jahren - und in diesem Jahr ist es richtig schlimm geworden (Ibiza-Urlaub leider). Habe es auch über dem Mund, auf den Wangenknochen und seit neuestem auf der Stirn. Die Pille habe ich allerdings erst vor ein paar Monaten abgesetzt (bislang ebenfalls keine Besserung - habe manchmal sogar das Gefühl, dass das Gegenteil der Fall ist). Derezeit kommen sogar neue Stellen dazu, obwohl ja Winter ist (glaube manchmal über Nacht) - aber man wird auch paranoid mit der Zeit und sieht etwas, über das man jahrelang hinweggesehen hat.

Soweit meine Situation.

Ich war bislang noch nicht beim Hautarzt und werde das glaube ich auch nicht tun, da es meiner Meinung nach nichts gibt, was wirklich hilft. Und ich glaube, dass die Ärzte (gerade in Deutschland) keine Ahnung haben.

Warst Du beim Arzt? (oder von wem sind die Aussagen, die Du zitiert hast? "Einer sagt, die gehen wieder weg. Ein anderer sagt wieder die bleiben. Bleichcremes sollen schädlich sein.")

Es gibt im Internet viele Infos darüber - die meisten allerdings in Englisch. In anderen Ländern weiss man bedeutend mehr darüber als hier. Allerdings habe ich nirgendwo über ein definitiv wirksames Mittel gelesen. Die umfassendsten Infos gibt es hier (insbesondere im melasma bulletin board): [[http://skincarerx.com/melasma.html]]

Abraten würde ich von allen Formen von Laser, Peelings etc. und Hydrochinon-Cremes - darüber haben aus meiner Sicht zu viele Frauen negativ berichtet (hat die Situation vielfach verschlimmert).

Andere Bleichmittel (wobei der Ausdruck nicht ganz richtig ist, da sie nicht bleichen sondern die Pigmentproduktion bremsen sollen) sind meiner Meinung nach sicher(er) - aber wer weiss das schon so genau. Ich denke das erprobteste Mittel ist Kojic Acid, das viel in Asien verwandt wird. Ich kann aber nicht wirklich sagen, dass es hilft. Ich selber nehme MelaD von La Roche Posay, was das einzige Mittel aus der Apotheke mit Kojic ist, das ich kenne. Aber ob es wirklich hilft? Ich weiss nicht. Es kommt ja immer so viel zusammen - weniger Sonne und nie mehr ohne Sonnenschutz raus (im Sommer 60, jetzt 15 / ganz wichtig: UVA-Schutz), Pille abgesetzt und ich nehme nur noch Kosmetik ohne Parfum.

Es gibt noch andere Inhaltsstoffe (sind unter dem Link beschrieben), aber die sind glaub ich neuer und weniger getestet.

Letztlich glaube ich, dass gar nichts wirklich hilft. Entweder man hat Glück und es normalisiert sich, wenn die Hormone wieder normal werden - oder aber nicht. Sonne macht es sicher schlimmer, hat meiner Meinung nach aber nichts mit den Ursachen zu tun. Und es gibt leider viel zu wenig Ursachen-Forschung zu dem Thema. Vermutlich weil man mit Bleichmitteln mehr Geld verdienen kann, als mit einer gezielten Hormon-Therapie, die die Ursachen bekämpft.

Das ist auch das einzige, was ich wohl nochmal versuchen werde: einen Hormon-Status machen (wenn sich alles wieder eingependelt hat nach dem Absetzen der Pille). Einige Forscher vermuten, dass der Östrogen-Level zu hoch ist (E2-17 beta oder so heisst das genau) und/oder Progesteron zu niedrig.

Soweit das wichtigste, was ich weiss.

Ich denke langsam, gar nichts zu tun wäre das beste. Habe das Gefühl, je mehr man an der Haut "rumdoktert" und je mehr man sich Stress deswegen macht, desto schlimmer wird es. Ich hoffe, ich werde lernen, es zu akzeptieren.

Sei bitte vorsichtig mit allem, was Du versuchst!

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH