» »

Eingewachsener Zehennagel

tjejMax553


hi steve!

Schick mir eine email adresse und ich schick dir zwei fotos (eins vom rechten fuß und eins vom linken fuß und du musst raten, bei welchem zeh die op stattfand :-) Man sieht nämlich wirklich kaum mehr was.

Harry, hast du nur den zehennagel oder auch das nagelbett entfernen lassen?

SZteveB SuIndrerlaxnd


@ Harry:

Okay, danke dir ! Wenn es dann wieder einwachsen würde, würde ich aber diesmal wenigstens reagieren. Als das bei mir passierte, war ich beim Arzt, der hat mir 'ne Betasalbe verschrieben, die hat aber nicht gewirkt und dann entstanden diese Eiterbeulen - aus Angst aber nix mehr dran werkeln lassen. Nur Selbstversorgung und ich denke dadurch wurde es nur schlimmer.

@Teja:

Ich schreibe dir eine PM. :-)

h\aZrryB035


Also soweit ich das mitbekommen habe, wurde geschnitten, dann der Nagel gezogen und dann vernäht.

Gekratzt, wie du es geschrieben hattest, wurde da glaub ich nicht.

Also würde ich mal sagen, dass das Nagelbett nicht entfernt wurde.

tyeja5x53


lieber steve!

Fotos sind verschickt!!

L.G.

Teja

tFejax553


So, jetzt sind drei wochen seit der OP vergangen. Ich war schon wieder schwimmen (konnte ich mit dem eingewachsenen zehennagel nicht, da es zu sehr schmerzte und auch dauernd zu bluten begann), kann den fuß ganz normal benutzen. Überhaupt keine schmerzen mehr.

Also ich kann jedem nur raten, gehts zum arzt und schnippselt nicht selbst daran rum.

Und feig sind wir alle, da muss sich keiner dafür schämen.

Sjtevse SunqderlCaxnd


Hallo, ihr Lieben !

Ich habe mich entschieden dann demnächst was machen zu lassen, habe aber noch ein paar ärztliche Berührungsängste und Wissensdefizite, da ich noch keinerlei Erfahrungen mit so etwas gemacht habe. Wie soll ich vorgehen ?

Ich mache zuerst einen Termin mit meiner Hausärztin, zeige der mein Leid und die wird mich dann an einen Chirugen überweisen, oder muss ich direkt zum Hautarzt, oder wie gehe ich als erstes vor ?

Und dann noch mal zur Behandlung selbst... es muss auf jeden chirugisch vorgegangen werden... das kann ich sagen, ohne es vorher zu wissen. Aber wie lange dauert die OP genau und muss ich dann zur Beobachtung im KH bleiben, oder kann ich quasi direkt wieder nach Hause ?

Danke !

@teja:

Hast du es gut... sicherlich ein ganz neues Lebensgefühl. :-)

S%teveX SuncdOerxland


Vorgehensweise

Hallo, ihr Lieben !

Ich habe mich entschieden dann demnächst was machen zu lassen, habe aber noch ein paar ärztliche Berührungsängste und Wissensdefizite, da ich noch keinerlei Erfahrungen mit so etwas gemacht habe. Wie soll ich vorgehen ?

Ich mache zuerst einen Termin mit meiner Hausärztin, zeige der mein Leid und die wird mich dann an einen Chirugen überweisen, oder muss ich direkt zum Hautarzt, oder wie gehe ich als erstes vor ?

Und dann noch mal zur Behandlung selbst... es muss auf jeden chirugisch vorgegangen werden... das kann ich sagen, ohne es vorher zu wissen. Aber wie lange dauert die OP genau und muss ich dann zur Beobachtung im KH bleiben, oder kann ich quasi direkt wieder nach Hause ?

Danke !

@teja:

Hast du es gut... sicherlich ein ganz neues Lebensgefühl. :-)

S}tev e *Sund(erlanxd


Hautarzt

So, habe mich heute informiert und gehe morgen Mittag mit meiner Freundin zum Hautarzt, der sich das mal anschaut und dann kommt die Sache ins Rollen...

WGeiden)fee


Tu das :-)

Wobei ich um ehrlich zu sein lieber zu einem guten Chirurgen gehen würde... Ich bin mir sicher dass viele Hautärzte auch "top" auf dem Gebiet sind - aber meine Op bei einem Hautarzt ist damals gründlich schief gegangen und mein Hausarzt meinte daraufhin auch, dass es wohl besser ist zum Chirurgen zu gehen.

Ich will dir aber keine Angst machen! Ich kenne auch jemanden, der beim Hautarzt war und top zufrieden war! Dafür kann auch ein Chirurg mal was "verpfeffern".... informier dich einfach mal beim Hautarzt über dessen Erfahrung auf dem Bereich, Methode, etc.

Und wenn dir irgendwas spanisch, etc. vorkommt kannst du ja immernoch zu einem 2. Arzt gehen!

Aufjeden Fall viel Erfolg! *:)

hmarr2y035


Steve Sunderland

Die OP dauert nur paar Minuten.

Vorher eben die Spritze, wo du dann eben nochmal paar Minuten warten musst, bis sie wirkt, aber dann geht´s los.

Geht echt schnell.

Dann musste noch einige Minuten im Wartezimmer warten wegen Nachblutungen und dann kannste gleich nach Hause.

S}tevLe Sund8erdland


Danke !

... für eure Mutmachungen und den Beistand. :-)

Also heute gegen 16 Uhr kommt meine Freundin von der Schule, dann essen wir was und gehen direkt zum Hautarzt, auch wenn mir inzwischen wieder die Nerven blank liegen. Es muss aber sein. Hoffentlich macht der das DIREKT dort ohne zu zögern... dann müsste ich zwar auf einige tolle geplante Dinge, wie ein Konzert verzichten, aber der Körper geht nunmal leider vor.

Also die OP geht echt so schnell ? Obwohl ich diese Eiterbuckel habe ? Unfassbar... ich freue mich so sehr. Vor der OP habe ich eigentlich keine Angst, aber halt davor den Schritt dahin zu wagen und der letzte wird sein es beim Arzt publik zu machen. Ich berichte dann. *:)

S~teve gSund8erlanxd


Der Stein, der ins Rollen geriet...

Hallo ihr Lieben !

Also, ich war heute beim Hautarzt. Er wird NICHTS daran machen, das ist ein Fall für die Hautklinik, in der das operativ entfernt werden muss. Ich habe die Einweisung neben mir liegen, gehe das morgen auf der Arbeit abklären und bin dann erstmal weg vom Fenster. Ich halte euch auf dem Laufenden... ich habe solche Angst. Krankenhaus. Mein schlimmster Albtraum wird wahr... er sagte aber, das ich nach 2,3 Tagen nach Hause kann, dann aber 2 Wochen Ruhe brauche.

W]eildenfxee


Das finde ich aber sehr gut von deinem Hautarzt!

Ich hatte auch eine sehr schlimme Entzündung damals und mein Hautarzt meinte er macht das selbst. Naja, ist wie schon geschrieben gehörig schief gegangen und auch in der Nachbehandlung hab ich mich ziemlich "allein gelassen" gefühlt. War ja erst 8..

Da hätte ich mir um ehrlich zu sein sogar gewünscht ein paar Tage überwacht zu werden, obwohl ich eigentlich auch eher ein Krankenhaus-Meider bin :-/

Sitev[e Su-nderxland


Ja, das kann ich nachvollziehen... ein neuer Tag, heute rufe ich Krankenhaus an und muss mich dann krank melden auf der Arbeit. Jetzt habe ich wieder solchen Bammel. :/

Mal sehen ob die mich wirklich so "lange" im KH unterbringen. Normalerweise versuchen die schnell das Bett zu räumen - aber auch wegen der Infektionsgefahr im Krankenhaus...

S?tevZe SQunderxland


OP !

Hallo !

So, ich war heute bei der Voruntersuchung und werde jetzt morgen (unter Vollnarkose, da alles auf einmal gemacht wird) operiert. Die OP findet um 8 Uhr statt, also morgens. Das heisst dann erstmal einige Tage im KH verbringen... wünscht mir Glück und ich melde mich danach ! *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH