» »

Eingewachsener Zehennagel

f]lys@ky


Lasertechnik ???

Hallo Schnuckele2001,

habe deinen Beitrag über die Lasertechnik gelesen. Ich selbst habe zum Glück keine Probleme mit meinen Zehen, dafür mein Schwiegervater umsomehr. Er hat auch alles schon hintersich:

Nagel ziehen, Zehenknochenkürzung + Sehne. Nu is der Zeh steif, aber er merkt halt jetzt auch net mehr viel. Danach ist eine Schuppenflechte hinzugekommen, brauch ich nix zu sagen wie der ganze Fuß aussieht. Aber der Zeh ansich ist nicht besonders anschaubar. Nun kommt auch noch der große Zeh, den wollen sie auch ziehen oder er soll es mit den Spangen versuchen. Ich möcht ihm gern helfen, wenn auch nur informativ. Wie kommt man an jemanden der die Lasertechnik ausführt und werden die Kosten von der Krankenkasse übernommen? Wenn du noch ein paar Informationen für mich über diese Methode hättest, wäe ich dir sehr dankbar.

Bye....

gta3bi7x0


Brüchiger Nagel

Hallo,

wer kann mir bei brüchigen Fußnägeln weiterhelfen ??? Quäle mich schon seit 1985 damit herum!!! Fußfplege, Nagelentfernen, Nagel-OP mit Matrix entfernung - kein Erfolg. Mein Nagel fängt schon bevor er über das normale Fußbett hinauswächst an zu Splittern. Ich habe ingesamt an beiden Zehen schon 7 Operationen hinter mir. Ich überlege schon ob es nicht das beste wäre den gesamten Nagel mit Matrix entfernen zu lassen - hat jemand eine andere Idee?

Gabi 70

D$omptxeur


marat

eine ganz einfache aber wirksame technik. lass den arzt nochmals einen keil rausschneiden. wenn der nagel wieder in das fleisch reinwachsen will, dann nimmst du ein kleines stueck watte und schiebst es mit einer pinzette unter den nagel damit er uebers fleisch wachsen kann. das musst du solange machen, bis der nagel eine andere wachsrichtung hat. taeglich 2 bis 3 mal machen, falls die watte rausfaellt. ansonsten nur chirurgie

pDhysPaxlis


@ gabi 70

habe dir eine nachricht an deine mailbox geschickt.

*:)

gzabxi70


Re: Brüchiger Zehennagel

Hallo Physalis,

danke für Deine Antwort, habe Dir eine Nachricht unter private Nachrichten gesendet. :-D

Gruß Gabi 70

SNimonelxla


Laser-Operation

Hallo an alle Geplagten!

ich bin über schnuckele2001 auf die Operationsmethode mit Laser aufmerksam geworden, habe dann Kontakt mit ihr aufgenommen und mich genauer informiert und vom Arzt beraten lassen.

Nun, letzten Montag habe ich es dann machen lassen (beim gleichen Arzt) und bin mehr als zufrieden, nach den unangenehmen Betäubungsspritzen habe ich nichts gespürt und hatte seit der OP keine Minute Schmerzen, wirklich!

In den 4 Tagen ist alles so gut verheilt, dass ich heute nach dem Verbandswechsel nur noch ein Pflaster bekommen habe!

Ich bin richtig happy, dass ich diese Operation gemacht habe, ich glaube es gibt keinen sanfteren Weg, das Problem dauerhaft loszuwerden. Über Langzeitwirkung kann ich im Moment natürlich noch nichts sagen, bin aber optimistisch.

Kann euch alle nur zu dieser Methode raten....

DFE _q Fpain


Oh je

Naja bin auch noch relativ jung und bin durch puren zufall auf diese seite gestoßen. Wie die meisten in dem alter haben sie angst den eltern sowas zu beichten... in dem fall hats auch folgen. je länger man wartet desto schlimmer wird es :-( . naja hatte bis jetzt immer angst irgendwem davon zu erzählen (hab nichtmal dran gedacht es machen zu lassen) aber in letzter zeit wurd es schlimmer, also was blieb mir anderes übrig, ich habe mich alllein auf die socken gemacht mit meiner aok karte und dem telebuch. hab alle nummer raus bekommen, überweisung bekommen ( ins krankenhaus) und hab mich direkt am nächsten tag alleine dort gemeldet. Naja die ärztin meinte nur das muss man operieren(beidseitig, wenn schon denn schon^^). Dann kam direkt von die nakoseärztin und hat mir son schönen bogen für die op gegeben. Ich drufte mir sogar die art der nakose aussuchen, aber ich hab mich für vollnakose entschieden, weil ich bei der anderen nicht hätte zusehen dürfen, also kann ich direkt schlafen^^. dann kam das schwierigste, ich musste es meinen eltern erzählen. ich bin dankbar dafür das meine eltern so super damit umgegangen sind, weil ich habe mich dafür echt geschämt. So jetzt hab ich für montag den op termin und hoffe danach gehts mir besser. Wollte nur mal danke sagen, weil ohne das forum hätt ich mich bestimmt nicht betraut solche wege enzuleiten. thx :P

eGig7enarti/ger


Hallo DE_pain

Glückwunsch zu deiner Entscheidung, endlich was dagegen zu unternehmen.

Ich wünsch dir für die OP viel viel Glück.

Bei mir war sie erfolglos. Wobei das davon abhängt welcher Gesamtbefund vorliegt und was gemacht wird.

Im Forumkapitel "Dermatologie" läuft auch ein Thread, unter dem über das Thema gesprochen wird. Ich hab da auch erklärt, wie ich mich von dem Problem befreien konnte.

Dennoch viel Erfolg für deine OP!!!

Gruß

DGE S_ pRain


Überstanden

So leute wollte euch mal über meine op informieren.

Also erstmal erzähle ich euch was sie gemacht haben:

Links war der nagel beidseitig eingewachsen + wildes fleisch, deshalb hieß es zuerst, dass der nagel gezogen werden müsse. der chefarzt hat aber während der op entschieden den nagel nicht zu ziehen und nur recht und links vim nagel 2-3 mm nagel zu entfernen ( mit wurzel, dass minimiertr die gefahr das es zu erneuten einwachsen kommen kann) und das entzündete gewebe wurde entfernt. Recht war der fuß nur einseitig eingewachsen und hatte auch schon wildes fleisch angesetzt. Der nagel würde 2-3 mm verkleinert um das risiko zu verringern ( neueinwachsen) + gewebe entfernt. Jetzt sind 3 tage vergangen und mein rechter fuß tut weniger weh als vorher, d.h ich kann wieder normal gehen, allerdings muss der fuß erstmal richtig heilen, damit man ihn wieder richtig belasten kann. Links hab ich beim gehen abundzu immer noch schmerzen, allerdings sind die schmerzen mehr ein pixen und zwicken, also im vergelich zu vor der op 100 mal besser. Nächste woche wernen wie fäden gezogen und ich hoffe bis danhin bin ich komplett schmerzfrei, aber bis der fuß wieder ansehnlich wird dauert es bestimmt noch 1-2 wochen, aber ich bin schmerzfrei und das ist in erster in sicht das wichtigste für mich !!!! Die ärzte hamm nen tollen job gemacht, kann ich nur empfehlen aber ich würde die op erst dann machen wenn die fußpflegerin nichts mehr tun kann. Happyness

eoige6n$artxiger


Glückwunsch!!

Aber lass uns darüber in 2 Monaten nochmal sprechen. Erst dann sieht man obs wirklich was gebracht hat. Wichtig ist jetzt vor allem gute Nachsorge und richtiges Schneiden usw.

gfLxaD


Ich habe das Problem mit dem eingewachsenen Zehnagel immer wieder.

Ich wurde nun schon dreimal (!) am rechten Großzeh operiert.

Die letzte OP ist jetzt ca. 3 Monate her.

Und was musste ich heute feststellen?

Auch der linke Zehnagel fängt gerade an einzuwachsen!

Es hat sich schon etwas Eiter gebildet.

Ich habe den Fuß dann sofort gebadet und in Salbe eingewickelt.

Macht mich echt fertig die Sache :°(

hZorQrorSzehx_1


Hallo GlAd!

Hatte auch ne Emmert-Plastik, hat zwar lang gedauert, bis er nicht mehr rot war, aber jetzt ist er schon fast wieder normal. Sag mal, schneidest Du Deine Zehennägel auch richtig? Denn bei mir kann nichts mehr einwachsen, den Nagel lass ich immer so, dass er über die Ecke hinausgeht. Lass Dich mal beraten, das ist ja furchtbar, diese Problem nie ganz los zu werden.

Alles Gute!*:)

g~LaD


Horrorzeh

Danke für deine Antwort *:)

Ich habe mich von der Fußpflege schon darüber beraten lassen und mache es seitdem auch immer richtig.

Aber der Nagel hat "in sich" irgendwie einen so starken Drang in die Seite zu wachsen.

Ich werde morgen noch mal zur Fußpflege gehen und hoffen dass die Dame noch etwas für mich tun kann.

S]paCceDBevil


Podologe

An alle, die jetzt noch derartige Probleme haben:

Geht gleich zu einem richtigen Podologen und lasst es nicht erst soweit kommen, wie es bei mir der Fall war (starke Entzündung und Schmerzen, Granulationsgewebe)!

Ich bin jetzt 2mal bei einer Podologin gewesen und dem Zeh geht es schon fast wieder gut :-) Ist zwar nicht kostenlos (ich hab bisher 18,- € bezahlt), aber allemal besser als 'ne OP!

Mit angeblich "medizinischer Fußpflege" hab ich in diesem Fall keine guten Erfahrungen gemacht, entweder sie haben gar nix gemacht oder es wurde durch die Maßnahmen überhaupt nicht besser.

Also Leute: Sucht euch einen Podologen in eurer Nähe (Branchenbuch, regionale Verzeichnisse, Internet etc.) und lasst die Sache schnell erledigen!

d>erhenxne


tja, die zehen-ops...

hallo, ich sitze soeben hier mit meinem verbundenen großen zeh, mir wurden heute die fäden gezogen. es war meine 3. op dieser art, ich kann also sagen ich bin da erfahren! ;-)

ich kann nur jedem raten ab einem bestimmten stadium direkt zum hausarzt zu gehen und um eine überweisung zum chirurgen beten, sich am besten noch eine empfehlung für nen guten chirurg geben lassen. sicher kann man im frühstadium noch andere wunderheiler dran rummachen lassen, was ich aber oben gelesen habe (von wegen werkzeuge unterschieben oder gar mit h202 rumätzen) würde ich nicht über mich ergehen lassen.

so ganz verstehen kann ich nicht wieso soooo viele leute sehr schlechte erfahrungen mit der op haben, denn jeder gute chirurg sagt: es ist glücksspiel, es gibt keine garantie das es nicht wieder kommt, aber von alleine gehts eben auch nicht weg.

dir chirurgin die es bei mir macht ist da auch ganz rabiat, devise: "ganz oder gar nicht", also da wird nicht stückweise dran rumgeschnitten, sondern das ganze ding kommt raus. natürlich hat das auch nachteile: die spritzen sind sehr unangenehm, ebenso wie der schmerz danach und das fäden ziehen, aber was muss das muss eben, auch wenn der zeh nach dem ersten verband (den es oft durchblutet) aussieht wie ein stück blutiges fleisch.

mfg, henne.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH