» »

Kreisrunder Haarausfall

HZallig#alli-xNRW hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute.

Mich hats auch erwischt.

Hab seit April 2004 Kreisrunden Haarausfall.

Bin beim Googeln auf dieses Forum gestoßen und hätte da mal eine Frage.

Also ich fang mal ganz vorne an.

Ich habe im April 2004 ein Kahle Stelle am Kinn/Bart bemerkt(ca.1cm)

Mittlerweile sind es ca. 3cm.

Inzwischen sind auch 3 Stellen am hinterkopf

aufgetreten eine ca. 3cm seit Sep./Okt2004 die anderen 2 seit

1Woche ca. 1cm gross.

Ich war bis jetzt nur einmal beim Arzt(Juni2004),der hat mir Karison Krinale verschrieben.

Ohne erfolg.

Allerdings muss ich auch dazu sagen das sich auf der Kahlen Stelle

im Bartbereich kleine schwarze Härchen gebildet haben,die nur beim

ganz genauen hinschauen zu sehen sind.Was hat dies zu bedeuten?

Nun zu meiner Frage:

Wann ist bei euch AA zum ersten mal aufgetreten ?

Und wie war der Verlauf der Krankheit ? Bitte mit Zeitangaben.

Ich interessiere mich für den Individuellen Verlauf.

Und eine Frage an allen denen die Haare wieder gewachsen sind.

Wie lange hats gedauert bis die Haare wieder normal waren.

Ich bin 35 Jahre alt und männlich.

Danke

Richie

Antworten
dUonald-sduck


Re: kreisrunder haarausf.

Hi Halligalli-NRW,

Ich würd Dir zuerst empfehlen mal ein vernünftigen Hautarzt zu suchen. Ich selber habe auch Kreisrunden Haarausfall so ähnlich wie bei Dir, und bis heute habe ich keinen Erfolg.

Der Kreisrunde Haarausfall kam bei mir so ca. August 2004.

Am Anfang waren da so zwei kleine pünktchen am kinn, bis heute hat sich das vermehrt am hals, kinn, nacken und teilweise am kopf hier sind aber nur kleine.

Ich habe seitdem drei Hautärzte besucht,zwei gaben mir eine Lösung gab aber kein erfolge.

Bei meinem jetzigen Hautarzt/Urologen bekomme ich 1x Woche eine Kortison Spritze an den Stellen. Dies wird 10 x durchgeführt, auch hier sehe ich bis jetzt keinen Erfolg.

Ursachen könnten sein, laut ärzte: extrem stress od. pilzinfektion, syphilis,

syphilis schlossen die meisten aber aus.

Nun das fing alles bei mir komisch an dieses Jahr . Sonst war ich top gesund.

Der Ablauf:

März/April hatte ich auf der Eichel so kleine weiße püncktchen, dies verschwanden zum glück aber nach der behandlung, mit der Lotricomb Salbe von essex.

In dem Zeitraum hat ich auch ein starkes jucken am after, heute ist das nicht mehr so extrem, aber zwischendurch kommt es.

August/September diesen Jahres ging das dan mit dem Kreisrunden Haarausfall los.

Hoffe konnte Dir helfen und anderen. Kann jemand auch was zu meinem Ablauf sagen? Trat das ebenfalls bei jemanden auf oder was hat es sich mit dem ablauf an sich?

bin 25

grüsse, donald-duck

m5orjphe`us0076


bin passiv betroffen...

meine Freundin leidet unter dem Kreisrunden Haarausfall. Zur Zeit ist es nur ein 2 Euro großer Fleck, aber wir suchen einen guten Hautarzt, der evtl. viel Erfahrung mit der Form des Haarausfalls hat.

ORT: Krefeld und Umgebung

Für Tips bin ich sehr dankbar! Viele Grüße an alle AA betroffenen!

m;orphesusx0076


eine Frage noch an die AA-betroffenen...

ich weiß, diese Frage ist pauschal nicht so zu beantworten, vielleicht kann mir aber trotzdem jemand einen Hinweis geben:

Wie gesagt, meine Freundin ist von AA betroffen und hat eine kleine runde kahle fläche im Nackenbereich. Gibt es auch AA-Fälle die sich nicht weiter ausbreiten, ich meine über einen längeren Zeitraum gesehen? D.h. vielleicht über viele Jahre verteilt vereinzelt auftauchende kleine betroffene Stellen. Dann aber wieder Heilung bis zum nächsten anfall. Ist das vielleicht sogar der Typische Verlauf dieser Krankheit?

Viele Grüße!

M_ystircaRl


ich weiß was...

meine mutter hatte dasselbe problemchen,sie hat sehr viel zeug ausprobiert,aber was dann am schluss geholfen hat war Silecia d12,dass kann man in apotheken kaufen!! Viel erfolg!!

U,pC?heckXer


@mystical

Wie war denn der Verlauf bei deiner Mutter ?

Wieviele kahle Stellen und wie lange hatte Sie damit zu tun ?

Viele Grüsse

P eggySxue


...gestern habe ich eine Stelle bei mir entdeckt!?

Hi...

gestern war meine Freundin (die Friseuse ist) bei mir und hat mir die Haare gemacht. Plötzlich fragte sie mich, ob ich eine Narbe am Hinterkopf hätte. Nein, habe ich nicht!

Sie tippt auf "kreisrunden Haarausfall"...

ich habe jetzt RICHTIG Angst... !!!

Wer hat Erfahrung damit!!??? Was kann ich tun ??? Im Internet findet man ja nicht gerade viel, ausser, dass es fast keine Heilmittel gibt!!!

Die Stelle bei mir, ist ca. 6mm groß / rund

PeggySue

dlanQihorsme


Ich bin auch betroffen!

Ich leide seit 1990 an Kreisrunden Haarausfall. Mir gehen die Haare, meist in einem Durchmesser von 7 cm. Meist im Nackenbereich. Da ich längere Haare habe, sieht man es nicht immer. Seit ca. 3 Wochen gehen mir die Haare an 2 weiteren Stellen aus. Einmal rechts in der Kopfmitte (ca. 3 cm Durchmesser und seit 3 Tagen an der linken Schläfe bereits 2 cm Durchmesser. Im Nacknbereich habe ich eine ca. 4 cm große Stelle die sich zum rechten Ohr hinzieht. Da ich wie gesagt längeres Haar habe. Fällt es kaum jemanden auf. Bis jetzt!!! Natürlich belastet es mich sehr und man ist oft den Tränen nah. Bis jetzt sind mir meine Haare immer nach ca. 1/2 wieder nachgewachsen. Aber bei jeden Schub kommt erneut die Angst, ob einem alle Haare ausgehen. Manchmal stumpt man ab und findet sich damit ab mal ´ne Glatze zu tragen und manchmal ist man nur am heulen. Ich benutze eine Kortisonlösung (Diprosalic) die ich mir auf meine betroffenen Stellen mache. Ob´s hilft? Ich weis es nicht. Wäre schön, wenn sich ebenfalls Betroffene mit mir ein Verbindung setzen könnten. ;-)

UTpCIh)eckexr


@Peggysue @Danihorse

Hallo Peggysue !

An deiner Stelle würde ich die Kahle Stelle erst mal beobachten.

Ich vermute auch das es Kreisrunder Haarausfall (Alopecia Areata)ist. Sollte die Stelle grösser werden oder eine zweite Stelle dazukommen,dann musst du unbedingt zum Hautarzt.

Aber in 80% der fälle wachsen die Haare wieder nach.

Aber es kann im schlimmsten Fall auch zum totalausfall kommen, was wir nich hoffen wollen.

Hallo Danihorse,

auch ich habe 3 Stellen am hinterkopf ca. 3-4cm.

Und eine Stelle im Bartbereich. Bei mir seit ca. 9Monaten.

Bis jetzt keine Besserung in Sicht.Trotz Kortisonlösung.

Auch ich bin manchmal am verzweifeln,aber ich gebe die Hoffnung nicht auf.

Ich drück dir die Daumen.

Gruss

P^eggOySue


hmmmm....

....wenn ich mich nicht täusche ist die Stelle seid gestern größer geworden.

Wie ist das bei Euch ??? Kämmt ihr Euch ganz normal, oder ist das schlecht! Ich habe lange Haare, da ziept es schon ab und an mal!

Habe am 25.1. einen Termin beim Arzt bekommen... hoffentlich passiert bis dahin nicht so viel...

dzanihSorse


Hallo UpChecker

Habe gestern erneut eine Stelle gefunden. War zum Hausarzt gefahren und habe jetzt einen Termin bei einer Hautärztin in Frankfurt, die sich auf Haar spezialisiert hat. Am 08.02. muß ich hin.Das Komische ist, man geht zum Arzt voller Selbstbewußtsein und sitzt dann in diesem Behandlungszimmer. Arzt kommt rein und fragt warum man da ist und sofort fängt man an zu heulen. Es sind doch nur ein paar blöde Haare!!! Aber trotzdem zieht es einen so runter. Klar bekommt man von Freunden gesagt:" Wir mögen dich so wie du bist und aufs Aussehen kommt es nicht an." Aber damit ist mir auch nicht geholfen. Gestern sagte mir meine kleine Tochter: "Mama, wenn du keine Haare mehr hast dann schäme ich mich schon, aber deshalb hab ich dich trotzdem noch lieb." Da weis man nicht ob man lachen oder heulen soll. Die Hausärztin meinte nur. es trifft hauptsächlich sehr sensible Menschen. Wie ist das bei dir? Wie gehst du damit um? Und wie reagiert dein Umfeld? Im Moment geht es mir halt nicht so gut. Liebe Grüße Dani

dKaniuh;orhsxe


Hallo PeggySue

Ich habe auch längere Haare und käme mich ganz normal. Die Haare an den betroffenen Stellen gehen aber ganz leicht aus. Umfasse die Stelle mit deinen Fingern und ziehe die Haare vorsichtig nach außen. Wenn du mehrere Haare in den Fingern hällst und dies öfters wiederholst und immernoch Haare in den Fingern hast, dann handelt es sich schon um Kreisrunden Haarausfall. Bei längerem Haar kann man die Stellen besser erkennen, wenn das Haar feucht ist (z.B. nach dem Haarewaschen). Lasse es aber nicht anstehen. Gehe auf jeden Fall zu einem Hautarzt und lasse dich nicht mir den Worten "Das wird schon wieder!" beruhigen. Versuche deine Haut zu reizen. z.B. Tinkturen!--- Sorry! Bekomme gerade Besuch. Melde mich später noch mal! Tschau Dani

P-eggyWSuxe


....ooooh man!!! :-(

...nein nein, hinhalten lass ich mich nicht! Hab ja selbst viel zu große Angst, dass es schlimmer wird.

Also, wenn ich jetzt die Haare um die Stelle herum nehme und dran ziehe, passiert garnichts!!!

Wie meinst Du das ??? ???

d7anishorsxe


Peggy Sue

Wenn du deine Haare ganz leicht rausziehen kannst, d.h. du sie dir nicht rupfst, sondern du deine Haare in den Händen hast ohne feste zu ziehen, und die kahle Stelle immer größer wird, dann handelt es sich wahrscheinlich um Kreisrunden Haarausfall. Ich kann mir meine Haare büschelweise ausziehen indem ich mir mit den Fingern durchs Haar fahre.(Ohne mit Gewalt daran zu ziehen). Wenn es zum Stillstand kommt, gehen mir die Haare auch nicht mehr vermehrt aus und sie lassen sich nicht so einfach ausziehen. Verstanden?.

Auf jeden Fall geh zum Arzt und versuche deine Kopfhaut anzuregen. Versuche aber bitte keine "Wundermittel" die nur irgendwelche Abzocker reicher machen und dich ärmer und es hilft sowieso nichts. Ich würde auch keine "Hammermittelchen" versuchen die sonstige Nebenwirkungen verursachen, die vielleicht schlimmer als Haarausfall sind.

Wäre schön wenn du dich mal melden würdest wie es mit dir weitergeht. Toi Toi Liebe Grüße Dani *:) usw

PLeggyLSue


@ danihorse

Hey Dani,

danke für Deine Tipps.

Hab gestern abend nochmal geguckt.... also Büschelweise geht da nix. Ich habe die Stelle hinten am Nackenmuskel, die inzwischen halt ca 10cent groß ist. wenn ich meine Haar zwischen die Finger nehme, hatte ich einmal vier oder fünf Haar in der Hand und beim zweiten "eins"!?!?!?... ich komm mir grad so albern vor und als würde ich total übertreiben, wenn Du schreibst, bei Dir wären es richtige Büschel... aber ich hab halt schon bißschen Schiss... :-(

Hatte vor vier Jahren 3 1/2 Jahre lang Neurodermitis ganz schlimm und war sooo froh, dass das weg ist und jetzt womöglich sowas... grrrr.... immer so belastende Sachen...ich würd mir gern einfach mal den Arm brechen.... (hört sich markaber an, aber ist so!!!)

Ich werd auf jeden Fall berichten, wenn ich beim Arzt war...

Dir noch nen schönen Tag... *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH