» »

Kreisrunder Haarausfall

HuoulBsra


Hallo zusammen,

ich bin nun 30 Jahre alt und habe seit dem 2 Lebensjahr kreisrunden Haarausfall ... und zwar TOTAL. Ich komme eigentlich sehr gut damit zurecht da ich mänlich bin und eine passende Kopfform habe ( ich kenne es ja auch nicht anders ) . Meine Mutter leidet seit Ihrer Kindheit ebenfalls am Totalschlag. Damals hieß es das diese Krankheit nicht vererbbar sei. Nun ich bin der Gegenbeweis.

B&aloxc


Hi an alle AA Betroffenen,

Hab seit April 09 auch mit dieser krankheit zu kämpfen.Am meinen Hinterkopf hat es angefangen mit einem 5 Cent großen Loch.Hab auch irgiendwie das gefühl die Löcher werden größer. Momentan ist einer etwa 4 cm groß und die anderen etwa 50 Cent groß( ich habe 5 Stück).Das Seltsame ist das mir keine Haare ausfallen wenn ich an ihnen ziehe.Beim Hautarzt hab ich eine Kortison Lösung bekommen(Clobegalen).Hoffe jemand kann mir Tipps geben. Danke im Voraus.

Übrigens bin ich 15 Jahre alt...

@ zippel:

Versuchs mal mit Alpecin Vitamin Tinktur :)^

B^aloxc


upps nicht Zippel war auf Falscher Seite^^

Lpind#a_Sun}s6hine


Hallo,

also, ich hatte im März 2009 einen kreisrunden Haarausfall auf dem Kopf.

Und ich würde euch bitten, kein Kortisonmist zu nehmen. Das hilft nur vorübergehend weiter, wenn überhaupt!

naja, ich werde mal als erstes meine Artzbesuche kurz beschreiben und mich mal darüber abregen. als dieser Haarausfall bei mir bemerkt wurde, bin ich sofort zum Hautarzt, habe dor erst mal geschlagene 2 Stunden warten müssen, bis ich dran war. Er schaute sich die Stelle an, war wie ein 5 DM- Stück groß und sagte, er wisse nicht, woher es kommt. Es ist eine Autoimmunkrankheit und hat mir ein Kortisontinktur verschrieben, was "Halligalli,,," auch anfans verschrieben bekommen hat. Naja, hab es dann auch immer auf die Stelle geträufelt, und nach ca. 1-1,5 Wochen fing es an zu jucken und es bildeten sich kleine rote Pünktchen. Wollte dann bei diesem Arzt wieder einen Termin vereinbaren und ich bekam erst einen Termin für August, aber es war gerade mal Anfang April!!! Was für ein Frechheit!!! Ihr hätte den Arzt am liebsten irgendwo angezeigt, so sauer war ich auf ihn, aber wusste nicht, wo ich mich auch über ihn beschweren könnte.

Bin dann zum anderen Ärzt gelaufen, der wollte mir direkt eine Kortisonspritze geben, 5 Behandlungen wären nötig, jeweils ca 40-50 Euro!!! Er wusste auch nicht, was man gegen diese Krankheit tun kann und wüsste auch nichts darüber.Tja, hab dieses "verlockende" Angebot abgeschlagen.

Bin dann Anfang MAI 2009 nach Albanien geflogen, dort habe ich eine Dermatologin aufgesucht und sie hat mir die Ursachen etc. für umgerechnet vielleicht 5 Euro eine halbe Stunde lang erklärt. Das war der erste Moment, wo ich mich etwas erleichterter gefühlt habe, denn diese Krankheit zerrt gewaltig an der Psyche!!! Sie meinte, Ursachen können Stress, eine Entzündung der Zähne sein etc. etc.... Um weiter zu kommen, hat sie mir vorgeschlagen:

- eine komplette Blutuntersuchen durchzuführen

- und eine Haaranalyse

Sie gab mir Biotin-Tabletten und Zink-Kapseln mit. Die habe ich dann fast jeden Tag genommen, fast, weil ich sie immer vergessen hatte, die Tabletten zu nehmen...

Sie sagte, dass die Stelle bei 80 % der Menschen wieder von alleine zu wächst.

In Deutschland angekommen, habe ich dann noch zusätzlich Eisen-Tabletten oder Kapseln gekauft.

Ich war dann im JULI nach Montenegro ans Meer gefahren, und paar Tage später sprießen meine Haare wieder allmälich raus.

Ich kann jetzt nicht sagen, wodurch meine Haare wuchsen, ob die Tabletten oder das stark jodhaltige Meer oder auch beides den Haarwuchs bekräftigen.

Auf jeden Fall möchte ich sagen, probiert es bitte erst mal nur mit Zink, Biotine und Eisen- Tabletten oder Kapseln aus. und nimmt dieses Kortison nicht ein.

Und versucht euch gedanklich abzulenken, nicht ständig an die Haare zu denken!

Also jetzt sind ja schon über ein Jahr rum und ich hoffe, dass diese Krankheit nicht wieder bei mir auftaucht.

Euch allen, die mit dieser Kranheit zu kämpfen haben, wünsche ich VIEL Kraft und innere Ruhe!

L7inda_S(unshxine


Sorry, ich meinte im März 2008 und nicht 2009

DIonRitxa


Liebe Betroffene,

keine Ahnung ob das hier was bringt. Aber ich möchte es nicht vorenthalten: [[http://www.fabao.de/kreisrunder-Haarausfall-p.221]]

Da stehen einige Infos über die Erkrankung und über den Verlauf sowie etwas übe eine mögliche Therapie.

Viel Glück Euch allen wünsche ich Euch

Gruß

Donita

T3schimiK(litsxchi


Hallo Leute!

Bin aus Dresden, 28 Jahre und seit 1997 von dem Misst betroffen. Eine Hautärztin von mir sagte ma, es gäbe keine Langzeitstudien über AA, da weniger als 3 Mio Menschen in Deitschland darunter leider. Diese Studie würde erst ab dieser Zahl von den Kassen bezahlt.

Aber irgend wie kann ich Ihr nich glauben oder den Kassen denn schon wenn ich durch Dresden laufe sehe ich einige die davon betroffen sind und ausnamslos junge Menschen.

In welchem gott verdammten Sozialstaat leben wir eigentlich ??? ?

TAschimSiKli;tschi


achso,

hat jemand von euch eigentlich ne Kurzfassung parrat welche Maßname oder Methode die effektivste gegen die Erkrankung ist ???

Wäre sehr öde erst alle Beiträge durchlesen zu müssen bzw. zu Zeit aufwendig.

Bei Gelegenheit schreibe ich mal nen Kurzbericht was ich alles in den 13 Jahren mitgemacht habe um gesund zu werden, erfolglos!!!!!

bis dahin danke fürs lesen oder evtl. antworten!!!

Grüße aus Dresden.

TGsc?h0imiKlitKscxhi


was haltet ihr von AA verein deutschland ??? bringt der irgendetwas bzw hat jemand erfahrung damit?? :p>

B&lack/rose211


Hallo,ich war am Samstag beim FRisör und diemeinet ob ich mal einen Kreisrunden Haarausfall gehabt habe.ich so ja vor 4 jahren hinten am nacken (DAMALS WÜRDE MIR EINE CREME VOM HAUSARZT VERSCHRIEBEN GEGEN PILZ ODER SO,die haare sind dann auch wieder gewachsen)

jedenfalls wo ich zu hause war fuchtelte ich in meiner neuen frisur rum und merkte eine kahle stelle am hinter kopf. ich guckte im spiegel.eine kreis runde kahle stelle.ich bin sofort zu hausarzt gegeangen,sie will mir am freitag blut abnehmen.und ich soll noch zum hautarzt gehen.mein freund hat sich die kahle stelle auch angeguckt.auf dieser kahlen stelle sind aber komische stoppeln.wisst ihr was das zu bedeuten hat diese stoppeln?

kurz befor ich beim frisör war hatte ich ziemlichen haarausfall.ich war blondiert und sehr lange haare.habe mir braun gemacht und bis schulte abgeschnitten.jetzt ist der haarausfall weg.verliere normal haare.bin total verzweifelt woher diese stopplige stelle kommt.habe angst das ich ne glatze bekomme.

B!lackxrose21


hallo,ich bins nochmal.habe mich nochmal im internet wegen dem kreisrunden haarausfall erkundigt.habe gelesen das es auch beimir vielleicht ein kopfpilz ist.denn bei mir ist die stelle nicht kahl sonder mit stoppeln.aber wo liegt jetzt der unterschied zwieschen beiden.denn beide sind kreisrund und vermehren sich.

T+schWimiKlitsxchi


ganz einfach süße,

bei AA sind die kahlen stellen eben total kahl da die Haarwurzeln mit ausfallen zusammen mit dem ganzen Haar!! Die Wurzeln unterliegen einer Entzündung ,sie werden sozusagen von einer art Antikörper umgeben der der Haarwuzel alle benötigten Nährstoffe entzieht bzw nicht zukommen lässt.

Darauf basiert auch die sogenannte TCP Therapie, wo versucht wird mittels eines entzündungs hervorrufenden Wirkstoffes die Antikörper zu eliminieren, wie bei plus und minus hebt sich auf, so zu sagen.

habe sogar schon die eigenurintherapie versucht, muss aber immer halb kotzen, das geht garnich, egal mit was ich es verdünne oder mische mich hebts.

das is wie mit krebs, viel gerede um nichts, letzten endes muss der patient eben allein damit klar kommen weil jeder artzt was anderes meint und die ursache noch nicht einmal ansatzweise bekannt ist.

zbsp der verein alopica areata, was soll der bringen ???

viele mitglieder, aber alle haben noch keine haare weil es einfach nur zufall ist wenn eine therapie anschlägt die am ende noch nicht einmal angeschlagen ist sondern eine ganz ander ursache die heilung bewirkte nur keiner merkt es.

aber eine entgiftungskur halte ich nicht unbedingt für wertlos, belese mich derzeit, im septemper habe ich 3 wochen urlaub da will ich evtl mal eine machen, gibts massenhaft

entgiftung ist das a und o denke ich, der kÖ :)^ rper hat irgend etwas in sich was da nicht hingehört und ich denke es hängt mi den heutigen lebensmitteln zusammen, also muss erst mal alles auf null runter, 7 tage nur trocken brot und wasser übertrieben, ich werds probieren

B7lackr>ose21


HUHUich bins nochmal also war beim hautarzt der bestätigte mir das ich nen kreisrunden haarausfall habe.nur die haare würden wohl wieder wachsen da da ja schon stoppeln zu sehen sind.er hat mir ein medikament verschrieben.das hEIßt Betnovate das ist eine flüssigkeit die auf die kahle stelle aufgetragen wird 3 wochen lang morgends und abends.ja habe das nun 3 wochen lang gemacht und war in derzeit urlaub machen in der türkei.nun sind die 3 wochen um und meine kahle stelle ist etwas kleiner geworden und es sind schon lange haare drauf.der arzt meinte es würde wohl 12 monate dauren bis die kahle stelle wieder zu ist.naja ich hoffe die haare wachsen da jetzt wieder.

F0abJia1


Ich hab AA seit 2006, immer kleine Stellen, Seit ca einem Jahr arbeite ich im Schichtdienst. (ob da ein zusammenhang besteht, weiss ich natürlich nicht) aber der dürfte meinem Kreisrunden Haarausfall gar nicht bekommen. bis zu den ohren bin ich kahl, am stirnansatz und geheimratsecken hab ich auch ...

Ich hab angeblich eine Schilddrüsenentzündung mit Antikörper (nur die sind neg. im blut) aber mottenfrassmuster ist angeblich sichtbar.

Die hautärztin hat natürlich gleich mit Kortison angefangen ... also nein ...

Letzte möglichkeit, hab mich jetzt auf nahrungsmittelallergie testen lassen, vielleicht is das ein Grund!

Werde berichten.

lg

g<uitar%hejrxo


hallo an alle!

ich habe vor ein paar tagen sicher von meiner hautärztin erfahren, dass ich kreisrunden haarausfall hab.

ich habe bemerkt, dass mir seit ca. 2 monaten die haare der rechten augenbraue ausfallen, das ist mit allerdings wirklich erst bewusst geworden, als die hälfte schon weg war. mitlerweile sind nur noch ein paar härchen geblieben :-(

seit einigen wochen ist mir auch aufgefallen, dass ich irgendwie mehr haare beim haarewaschen verliere. Am mittwoch letzte woche hab ich dann meine Freundin gebeten, meinen hinterkopf abzusuchen, weil ich das gefühl hatte, dort würden einige haare fehlen. sie hat dann tatsächlich ne kahle stelle gefunden, ungefähr von der größe eines 2€ stücks. mitlerweile habe ich auch noch eine andere, aber viel kleinere stelle ertastet, meine freundin sagt allerdings, die wäre etwas gerötet und man würde kleine äderchen sehen ???

als ich meiner schwester davon am telefon erzählt hab, meinte sie, ich hätte das im alter von ca. 10-12 jahren schonmal gehabt. daran kann ich mich aber nicht erinnern. wenn ja, wäre das ja schonmal kein gutes omen, oder? :-|

ich habe erstmal karison crinale verschrieben bekommen und mache das einmal am tag auf augenbraue und die stelle am hinterkopf auf.

ich wollte nur fragen, wie denn die chancen stehen, dass das ganze einfach wieder zuwächst und die haare wieder sind, wie sie vorher waren? :-(

mich nimmt das alles ganz schön mit, ich habe mir am wochenende schon die augen aus dem kopf geheult. ich will meine haare nicht verlieren, ich bin gerade mal 21 jahre jung.

auf manchen internetseiten steht, nur in wenigen fällen können alle kopfhaare bzw. körperhaare ausfallen und auf anderen internetseiten steht, die chance steht 50-50. im moment kann ich die stellen am hinterkopf gut verdecken, das sieht niemand. ich habe aber tierische angst davor, dass sich das innerhalb von wenigen wochen stark verschlechtert und ich irgendwann keine haare mehr hab :-(

ich hoffe, mir kann jemand mal einen positiven kranheitsverlauf schildern, denn egal in welche foren ich schaue, die meisten schreiben, dass sie irgendwann keine haare mehr hatten und das über längere zeit hinweg.

ich habe davor totale angst :-(

liebe grüße,

bea

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH