» »

Abzeß im Genitalbereich

m!onika-3inge


abzess an der Leiste aufgeschnitten

@:) hallo, habe alle eure Berichte gelesen, hatte vor 17 Jahren schon einmal einen Abzess in der Leiste, den mir ein Arzt aufgemacht hat und dann mehrere Tage Antibiotika in die Wunde gelegt hat, super verheilt und danach Ruhe.

Nun hatte ich wieder so einen Abzess, der unter Nakose aufgeschnitten wurde. Das ist jetzt 9 Wochen her und ich habe unsagbare Schmerzen. Nach der OP wurde die Wunde täglich gespült und nach 9 Tagen hatte ich dann eine Entzündung.

Nun bekam ich 2x Antibiotika und es wurde insgesamt fast 4 Wochen täglich gespült.

Unter der Wunde schwoll die ganze Scheide an.Diese Schwellung will einfach nicht zurückgehen. Ich habe dann das dritte Antibiotika bekommen und seit 5 Tagen bekomme ich Ibuprofen,scheint auch nicht zu helfen. Die Schwellung tut unsagbar weh. Die Wunde ist nunmehr zu. Ich kann weder sitzen, noch lange stehen.Ich kühle laufend mit einem kalten Waschlappen. Hätte ich das gewußt, wäre ich nie ins Krankenhaus gegangen.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und eine Idee, was mir helfen kann ??? ??

Laut Blututersucherung sind meine Entzündungswerte nur bei 0,6

und laut Ultraschall soll sich auch kein neues Eiter gebildet haben.

Würde mich freuen, wenn ich Hilfe bekäme!

Gruß monika-inge

sQuesse_0PIcMBOLxI


hallo monika

womit wird das den aus gespült? ich würde es mal mit betaisodona oder kamille probieren.

was das sitzen an geht. hat meine mama mir dicken schaum stoff besorgt und in der mitte gross ausgeschnitte sah aus wie nen schwimm ring aber ich konnte wenigstens sitzen.

j;ule21<80x2


Hallo alle zusammen!

Ich habe jetzt auch seit ca. zwei jahren tierische Probleme mit den Scheiß Abszessen/Furunkeln im Genitalbereich!

Die ersten drei habe ich mir ambulant im Krankenhaus wegschneiden lassen und ich habe vor Schmerzen eine Stange am Bett verbogen, als die mir die Betäubungsspritze in den entzündeten Bereich gegeben haben. Danach haben sie mir gleich fünf Stück auf einmal unter Vollnarkose wegoperiert! Aber die Dinger kamen immer wieder.

Ich war jetzt schon bei so vielen verschiedenen Ärtzen, daß ich langsam kein vertrauen mehr habe! Alle erzählen Dir was anderes und keiner kann Dir eindeutig sagen, was es ist und woher es kommt. Im Krankenhaus haben sie es eingeschickt und untersuchen lassen. Das Ergebnis war, daß es angeblich Kolibakterien gewesen sein sollen. Die hat aber nun jeder Mensch in seinem Körper.

Ich habe ansonsten auch echt sehr reine Haut, nie Pickel gehabt und auch keine Allergien! Ich habe mein Blut untersuchen lassen (alles in Ordnung), hab es mit Kamille, allen möglichen Salben und Antibiotika ausprobiert und ich weiß langsam nicht mehr weiter.

Ich bin echt froh, daß mein Freund dieses Forum gefunden hat. Es waren zwar viele Tips, die ich schon ausprobiert hab, aber einige werde ich noch versuchen. Weiß eigentlich irgendjemand, ob das weglasern der Haare von der Krankenkasse übernommen wird? Und ob das wirklich hilft? Am Rasieren liegt es bei mir nämlich nicht! Auch wenn alle Ärtze mir das als erstes gesagt haben.

Es ist übrigens ein beruhigendes Gefühl, daß so viele Leute solche Probleme damit haben, obwohl ich es keinem Wünsche!

Die Dinger schränken mich nämlich mittlerweile ganz schön ein! Im Schwimmbad denke ich immer, ob man die Narben sieht und fühle mich dadurch unwohl. Wenn ich mit meinem Freund Sex möchte und ich so ein Ding habe, tut es unglaublich weh; aber da ich sie ja fast ständig habe will ich auch nicht immer darauf verzichten. Mal ganz davon abgesehen ist das auch eine psychische Belastung, wenn keiner Dir genau sagen kann woher das kommt und was wirklich hilft!

Vielleicht könnt ihr mir noch Tipps geben, was ich noch ausprobieren kann!

DANKE!!!!

D7iaxcard


Etwas ungewöhnlich, aber....

Hallo ihr Lieben,

auch ich leide immer wieder an Abzessen im Schambereich. Inzwischen habe ich mir eine Strategie zurechtgelegt, wenn sich wiedermal einer ankündigt. Und zwar behandle ich die Stelle mit Voltaren Emugel.... Ich weiß das dieses Salbe eigentlich für etwas anderes gedacht ist, aber sie hilft. Das Spannungsgefühl und die Schmerzen werden gemildert und nach 1, spätestens nach 2 Tagen ist die Stelle weich genug, um relativ einfach " gestochen " zu werden.

f>lohxNRW


Abzesse..

Den EIngriff habe ich gerade hinter mir. Als Tip: Abzesse im Genitalbereich haben mein Frauenarzt und ich erfolgreich mit folgenden Medis hingekriegt: Staphilex 3x2 täglich, ca. 3-4 Tage lang (ist Penicillin) und eine Diclo täglich (ist eigentlich ein Entzündungshemmer bei Rheuma) und die gute alte Ichtolancreme (Teersalbe)...damit ging es bisher 4x weg. Den in der Brust und in den Achselhöhlen mußte ich per OP entfernen lassen. Da half nichts mehr... *:)

2dtinxy


RE: Abzess im Genitalbereich

Hallo!

Ich habe damit auch so meine Probleme. Im letzten Jahr musste mir ein taubeneigroßer Abzess im Genitalbereich unter Vollnarkose aufgemacht werden. Zudem habe ich ständig Abzesse in der Achselhöhle (Schon 3x aufgeschnitten). Momentan leide ich wieder unter einem im Genitalbereich. Ich wurde mit Antibiotika und Fucidinsalbe behandelt. Nach 3 Tagen ist er von allein aufgegegangen. Mein Arzt rät mir, keine enge Unterwäsche und Hosen zu tragen. Außerdem sagt er, sind Sitzbäder im Toten Meer Badesalz sehr wirksam. Momentan geht es mir nach der Therapie sehr gut.

Mir konnte bis jetzt auch noch niemand sagen, woher diese Abzesse kommen. Die einen sagen, es kommt vom rauchen, die anderen sagen vom rasieren...

Einen Tipp habe ich noch bekommen, den ich bis jetzt noch nicht probiert habe: Blutreinigungstee. Ob das hilft, weiß ich nicht, aber probieren werde ich das auf jeden Fall.

LG

Nicole

Tao,paxz


..hab da auch ne Frage

ich bin mir nicht sicher, ob ich auch unter dem gleiche leide wie ihr.

Hatte vor ca. 2 Wochen zwischen den Schamlippen einen Eiterabszess, so gross wie eine Erbse..ich konnte sie durch ausdrücken ( mehrmals und dann Desinf.-Spray drauf ) wegkriegen.

Seit ca. 4 Tagen habe ich bemerkt, dass ich in der rechten Leistengegend einen geschwollenen harten "Bollen"..der auch schmerzhaft wurde.

Ich kann dann dürcken, wie wenn ich einen Eiterpickel ausdrücke, es kommt aber immer nur ein riesen Tropfen Blut, hört dann sofort wieder auf ( kein Nachbluten )

aber es kommt kein Eiter, immer nur dieser Tropfen Blut.

In der Zwischenzeit ist diese "Bollen" so gross wie ein 20ct Stück, sieht irgendwie aus wie wenns drunter blau geworden ist ( vielleicht durchs drücken..oder durch eine Blutbahn...was weiss ich ? )

:°(

Ich gehe selten zu Hautärzten, bin auch geplagt mit Stechwarzen (am Schenkel 3 ) und Dornwarzen (2 an der Ferse, eine habe ich seit ca. 20 Jahren, die zweite hat sich irgendwann im letzten dreiviertel Jahr unmittelbar neben der alten angesiedelt ) Habe das Gefühl, dass die sich langsam auf meinem Körper verbreiten.

Wer weiss Rat ?

Ich bin gespannt auf eure Meinungen, könnte wirklich Hilfe gebrauchen.

%-|

MMaeriY20x0


Meine Schwester hatte vor einem Jahr auch mal so einen Abszess in der Leiste. Das Ding war auch ca. Walnussgroß und tat ihr ziemlich weh. Sie hat dann immer dick Zugsalbe draufgeschmiert und ein Pflaster drüber geklebt. Nach ein paar Tagen wurde es sichbar kleiner und ging schließlich völlig weg. Und das obwohl der Hausarzt schon gesagt hatte, dass der Abszess wahrscheinlich aufgeschnitten werden muss.

c0yze|vsMkiianne


Hand große Abszesse

Hallo

Nun brauche ich mal gute Hilfe!

Meine Mutter hat am ganzen Körper Ca.10 Stück Handgroße Abszesse.Sie liegt nun seit einer Woche im Krankenhaus und bekommt nun immer wieder unter Vollnarkose ,heute die dritte ,

die Abszesse aufgeschintten,die Ärzte sind total ratlos haben natürlich schon einiges getestet wissen aber nicht weiter.Stand der Dinge ist das morgen eine Sonographie gemacht wird da der Verdacht besteht das es ein Virus ist und dieser nur am Herzen oder im Darm vorhanden ist. So nun bin ich dankbar für jede Antwort.

Gruß Michaela

TSikix3


Abzess im Genitalbereisch

Hallo,

Ich bin am 26.11.07 erst mal wieder wegen eines Abzesses operiert worden,jetzt hat sich wieder in der Narbe eins gebildet und tut höllich weh.Es ist von heute Morgen bis jetzt stark angeschwollen und tut heftig schmerzen.Kann mir Irgend Jemand sagen warum das immer wieder kommt.kann das wirklich am Diabetes liegen oder hat das andere Ursachen.Ich bin inzwischen die letzten 3 Jahre deswegen 18 mal operiert worden nur mein Arzt kann mir nicht sagen woher das kommt.Ich mag nicht mehr und sehe schrecklich aus.alles ist total vernarbt und immer kommen die Dinger wieder.Ich habe mit Salben und Antibotila es noch nie wegbekommen,haben wir alles schon probiert und muss deswegen bestimmt wieder aufgeschnitten und ich muss bestimmt wieder in der Klinik bleiben.bitte gibt mir bescheid wenn ihr wissen solltet wie ich es vermeiden kann

mit lieben Grüssen Tiki

e]lflAma


Hallo Tiki.

Da gehts mir ganz genauso. Bin am 14.11.07 operiert worden und war bis letzte Woche krank geschrieben. Habe jetzt die erste Woche Arbeit hinter mir und das Scheiß Ding entzündet sich schon wieder und beginnt sich zu füllen. Anfangs juckt es immer, bis es schlußendlich dann wieder schmerzt wie die Hölle. Weiß auch nicht mehr weiter. Das Teil wächst von mal zu mal schneller und kann nicht komplett ausgeschabt werden , weil es direkt über der Harnröhre bei mir liegt. Kann ja nicht schon wieder mich einer Ope. unterziehen. Dann glaub ich, bin ich bald Arbeitslos. Versuchs jetzt mal mit Traumeel Salbe + Pflaster und für den Schmerz mit Diclofenac oder Ibuprofen 800.

moorAla1


"Ich war vorher da und ich bin auch noch nachher da!"

Hallo,

auch ich hatte ein Abzess im Genitalbereich, d. h. eigentlich mehrere welche zwar nicht so groß waren, aber dafür mit Kanälen miteinander verbunden waren.

Nachdem ich es mit Antibotika und Teersalbe versucht hatte, was nicht wirklich was gebracht hatte, war ich am Montag bei einem anderen Chirugen, welcher mich dann direkt am Dienstag unter Vollnakose operiert hat.

Mittlerweile geht es mir recht gut, muß nur jeden Tag nochmal hin, damit er sehen kann, ob sich nichts entzündet.

Schmerzen hab ich nicht wirklich, nur das sitzen tut noch was weh.

Und die fast stündlichen Wechseln der Kompressen sind etwas nervend, aber besser, als die blöden Dinger alle Male.

Ich hoffe, dass ich, wenn die Wunde verheilt ist, Ruhe habe - auch wenn mich eure Berichte nicht gerade aufbauen.

Leider konnte mir aber auch keiner sagen, warum oder wovon man die Dinger bekommt.

Aber ich hoffe, dass mir auch hier mein Leitspruch "Ich war vorher da und ich bin auch noch nachher da!", wie bei meiner Neurodermitis hilft.

h0asenMmausxi


hallo hallo oder moin moin wie man hier sagt

ich habe diese dinger sein nun fast 10 jahren und es ist mal schlimmer und mal geht es ich war bei verschiedenen ärzten alle haben bisher gesagt kann man nichts gegen machen .....tja man glaubt den ärzten ja auch irgendwie , und seid ca. 4 monaten ist es nun so schlimm ich kann nicht mal mehr eine jeanshose anziehen geschweige denn einen normale unterhose nur noch strings ich habe etliche salben probiert nichts hilft wirklich :-( langsam bekomme ich schon depris deswegen ......ich werde nochmal einen anderen hautarzt aufsuchen und hoffe der kann mir helfen den es ist echt nicht mehr auszuhalten aber ich habe den verdacht es kommt auch viel von diesen synthetikstoffen

MCi"ch/a18?40


Bin sie los !!!

Weiß nicht ob es Euch weiterhilft, aber bei mir hat das mit den Abszessen aufgehört, nachdem ich das rasieren eingestellt habe. Ich lass mir bei der Kosmetikerin die Haare mit Wachs entfernen - ist auch nicht angenehm, aber es geht. Wenn ich dann den Sommer über dran bleib, dann kann ich mir die nachwachsenden Haar auch selbst epilieren. Es ist auch so, dass das lang nicht so weh tut, wenn die Häärchen noch ganz dünn sind. Wie gesagt, seitdem ich mich von meinem Rasierer verabschiedet habe, hab ich keine Probleme mehr.

k\odpfzaRuberixn


bei mir wurden die abszesse mehr wo ich mich nicht mehr rasiert habe.am meisten hat es dann geschmerzt wenn die haare eingewachsen sind in die offene wunde.nachdem ich wie oft operiert wurde,antibiotika genommen habe etc und nix geholfen hat probiere ich es mittlerweile wieder mit homöopathie.und muß sagen es hilft mir.ich nehme sulfa jodfum D6 (oder so ähnlich auf jeden fall,kann grad die schrift von meinem arzt nicht so richtig entziffern :-/ )den ersten tag jede stunde 8 kügelchen,danach jede 2 stunde 5 und nach der ersten woche alle 4 std 5 kügelchen.wichtig dabei ist,das man kein koffeein und nix mit pfefferminzöl nimmt.so mußte ich auch meine zahnpasta wechseln.ich hab jetzt seit einer ganzen weile meine ruhe vor den dingern.und falls doch mal eins kommt mache ich mir fusicutan salbe drauf.

*:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH