» »

Abzeß im Genitalbereich

k=atjpa2x509


Hi an alle

Hi an alle,

wenn ich eure Beiträge so lese,

habt ihr schon mal etwas von Acne inversa gelesen? Das hört sich bei mehreren von euch so an. Googelt doch mal danach. Grad bei deiner Mutter Michaela, denn bei dieser Krankheit hilft Aufschneiden gar nichts, sondern nur Sanieren der Haut bis ins Gsunde. Denn bei dieser Krankheit kommen Die Abzesse immer wieder und können Fisteln bilden. Nur ein Hinweis, vielleicht mal ind iese Richtung zu forschen. Liebe Grüße Katie

FWe%licqeK


Hallo zusammen..Ich weiß nicht ob ich hier richtig bin. Ich fang einfach mal an.....Also ich hab die gleichen Probleme wie ihr auch, nur der kleine Unterschied ist, das ich die Forunkel bzw. Schweißdrüsenabzeße am ganzen Körper habe d.h. auf der Brust in den Achselhöhlen im Genitalbereich bzw. an der Leiste und im After Bereich. Ich hab schon fast alle Salben und Sitzbäder und andere Arzneien durch. Eine O.P. war zum Glück bis jetzt noch nicht nötig aber alle Ärzte sagen das kommt auch noch auf mich zu.Ich bekomme diese Dinger nun schon fast seit 5 Jahren und es werden immer mehr. Zu der ganzen Sache muß ich sagen das ich rauche und Übergewicht habe. Meine Fragen an euch sind: Gibt es jemand der die gleichen Probleme hat wie ich und eine Lösung eventuell weiß ??? ? Kann mir jemand verraten ob es nur am Übergewicht liegt oder können es auch ganz andere Ursachen sein. Denn mein Hausarzt ist fest davon überzeugt das wenn ich abnehme die dinger für immer verschwinden. Und als letztes würd ich gerne wissen ob Polypen im Darm die Ursache sein könnten, denn bei einer Darmspiegelung sind zwei davon bei mir weggemacht worden aber angeblich sind das zwei kommplett verschiedene Krankheiten und haben nichts miteinander zu tun. Ich freu mich auf jede Antwort denn meine Ärzte und ich sind mit dem Latein am Ende und ich würde einfach gern wieder mal zwei Wochen ohne Forunkel durchs Leben gehen.....Nur zur Info ich bin 23 jahre ich dachte eigentlich diese Krankheiten sind für ältere Menschen bestimmt, wenn es menschen gibt die ungefähr im gleichen alter sind wie ich würd ich mich freuen wenn sie sich auch melden um einfach ein paar erfahrungen auszutauschen...

*;bavbsi,-|mausx84*


hallo,

ich habe bis jetzt immer gedacht ich wäre die einzigste die sowas hat- aber es gibt noch andere leute die so leiden wie ich.

also, bei mir fing das in der 1. schwangerschaft 2003 an. mein frauenarzt riet mir keine enge klamotten zu tragen... und, es hilf nichts. ich weiß auch langsam nicht mehr weiter, habe schon so viele sachen ausprobiert (nur noch keine op, die scheint aber auch nicht viel zu helfen). hilft da vielleicht auch was hömopatisches? wenn mir einer weiter helfen kann, bitte melden!!

J8ungemMutxter


hallo,

ich habe auch leider gottes probleme wo ich meist psychisch fertig bin! ich habe seit 5 jahren an den axeln auf beiden seiten abzeße und es kommt immer wieder! es wurde 4 mal aufgeschnitten ohne betäubung und ohne erfolg! ich benutze Betaisodona und es hilft ein wenig! Aber ich hab es auch an den genitalbereich öfter aber dann 1 - 3 haselnussgroße abzeße! kann mir jemand helfen? manchmal ist es so schlimm das ich meine Arme nicht ein stück bewegen kann und höllische schmerzen habe! Das heisst mein Sohn (2 Jahre) und mein haushalt muss drunter leiden! gibt es medikamente dafür das diese Abzeß für immer verschwinden?

:°(

lg JungeMutter

C*opacZabaxna-x85


Hallo,

bin durch Zufall auf dieses Forum gestossen, da ich mich informieren wollte. Ich habe in 23 Jahren noch nie etwas mit Abszessen zu tun gehabt und, soweit ich weiss, auch niemand aus meiner Familie.

Wie auch immer, vor 2 Tagen habe ich gleich beim Aufstehen einen ziemlichen Druck zwischen meinen Beinen verspuehrt. Nach naeherer Inspektion fiel mir gleich eine gewoelbte Stelle auf. Beim Wasserlassen bemerkte ich ein Ziehen, so in etwa wie bei einer angehenden Blasenentzuendung, bis zum Vormittag war die Woelbung dann schon ziemlich angeschwollen, die zwischen auesserer Schamlippe und Bein liegt und sich bereits in alle Richtungen bis knapp hin zum After ausgeweitet hatte. Das 'Zentrum' konnte ich quasi zwischen meine Finger nehmen. Ich habe dann gleich meinen Hausarzt besucht. Dazu muss ich sagen, dass ich in England wohne und das hier alles etwas anders ablaeuft. Das Gesundheitssystem finanziert sich ueber Steuern und ist fuer jeden frei. Dementsprechende Vorgehensweisen hatte ich schon durch andere, kleinere Sachen bemerken koennen. Man verschrieb mir ein Antibiotikum, nachdem man mr sagte, dass diese Hautentzuendung einfach auftreten kann, ohne weitere Gruende. Doch der Knubbel wurde nur noch groesser im Laufe des Tages, sodass ich kaum noch sitzen weder stehen konnte. Die Druckschmerzen bringen mich zum Weinen, da ich sie einfach nicht aushalten kann. Da ich bereits viel zu viele Paracetamol genommen hatte, habe ich gestern das KH aufgesucht. da erhielt ich nach 3.5 Std Wartezeit ein weiteres Antibiotikum. Ich bettelte darum, die Woelbung aufzuschneiden, ich wollte einfach frei von diesem Druck sein, doch nachdem ich Eure Eintraege gelesen habem bin ich mehr der weniger froh, dass sie es nicht gemacht haben. Im Internet habe ich allerdings recherchiert, dass die Behandlung durch Antib. meist nicht erfolgreich ist.

Es fuehlt sich an, als liege der Kern tief unter der Haut, sagen wir mal in Laiensprache: nicht direkt unter der Haut sondern daruntern. Mittlerweile bilde ich mir ein (?), dass meine Lymphdruesen ebefalls angeschwollen sind und sogar dass meine Eierstoecke schmerzen. Meine Scheide ist nun auch gereizt. Ich habe meine Zweifel, dass ich hier ausreichend behandelt werde, doch ich denke mir immer, die Leute hier haben ja auch alle ihre Weh-Wehchen und sterben nicht an einer Lungenentzuendung ^^

Ich liege nun bewegungslos im Bett, versuche, eine geeignete Position zu finden. Zudem geht mir das auch so ziemlich nah, ich fuehle mich dreckig und verseucht. Ich will sowas einfach nicht an dieser Stelle haben! Ich bin wirklich verzweifelt und leide hoellische Schmerzen! Doch ich bin froh, dass ich nicht alleine bin!

Ich gruesse Euch alle!

MVone-PMinxi


Copacabana: Es ist sooo groß und niemand schneidet es auf :-o Das ist ja ungeheuerlich. Ich hab auch versucht beim letzten ohne Aufschneiden damit klar zu kommen und nur Antib. zu nehmen. Fehlanzeige. Es geht nicht. Die Schmerzen wurden immer schlimmer und die Lymphe waren mit angeschwollen. Der Entzündungswert im Blut war so extrem hoch, dass mein Doc gesagt hat - es geht kein Weg daran vorbei. Und das ist auch gut so. :)z Geh noch einmal ins KH und sage denen das du es nicht aushälst. Viel Glück :)* :)*

plho>ebe


bei mir war es auch so das die drüse mit angeschwollen war..ich habe es jahrelang in diesem bereich einfach immer nur behandelt..aber nachdem ich es habe wegschneiden lassen -und das war kein akt -ein tag im krankenhaus und dann zu hause noch ein paar tage ruhen- danach war es weg und es bleibt weg..bis jetzt. ich krieg zwar an anderen stellen immer wieder welche ..aber wenn sie nicht so dick sind ..dann lasse ich sie nicht wegschneiden.

entweder man bekommt sie oder man bekommt sie nicht -es ist immer noch nicht heraus warum die menschen so was bekommen.

MeoneQ-Minxi


Phoebe *:) du bist dafür ins KH gegangen ??? Das hab ich mich erst Recht nicht getraut. Ich habe es in der Praxis bisher machen lassen. :=o Klar, wenn sie nicht zu dick sind, gehen sie ja auch von alleine wieder weg. :)z

Damit möchte ich mich nicht zufrieden geben. Ich möchte wissen woher ich die hab und entsprechend versuchen vorzubeugen. :)z

p'hoebxe


mein chirurg hat dort belegbetten -und dort sind halt die möglichkeiten besser..

ich habe sie mehrmals schon im krankenhaus wegmachen lassen..

bei solch großen -geht es meines erachtens nach auch nicht anders..

wenn ich kleine habe..dann pitsch ich sie auch selbst auf ...oder mach eben was mit zugsalbe oder antibiotisch -auch in tablettenform.

die kleinen sind meistens noch doofer..weil man ihnen nicht so recht nachkommen kann..sie sind in bereichen wo sie mal richtig stören..leisten -gummibereiche oder so..

und mann..wieviele habe ich mir schon wegschneiden lassen...mich kotzt das echt an..das ich so einen dreck in mir habe. >:(

pIhoecbe


Damit möchte ich mich nicht zufrieden geben. Ich möchte wissen woher ich die hab und entsprechend versuchen vorzubeugen. :)z

bei mir wurde alles von vorn bis hinten untersucht -die richtige herkunft..wird man wohl nie herausbekommen..ausser eben ...das einige in der familie betroffen sind..und das ich ein rheuma habe..das mit diesem in verbindung tritt..das sapho-syndrom.

sqilberW F;ing1errixng


Hallo,

ich hatte 2 mal direkt an den Schamlippen so Art Entzündungen. Waren etwa so groß wie der Fingernagel vom kleinen Finger.

War damit beim Gyn, weil ich dachte es wäre ein Abszess.

Ich habe eigenmächtig Iodsalbe draufgeschmiert (laut Arzt eine gute Idee) und habe zusätzlich Ychtolan (oder so ähnlich) verschrieben bekommen.

Die Creme ist sehr zähflüssig und schwarz. Außerdem riecht sie nach Teer, weil sie mit Bitum gemacht ist. Kann man also nur benutzen, wenn man Slipeinladen und dunkle Kleidung trägt und GV usw ist eh nicht so angenehm dann...

Aber hat mir echt super geholfen... Die beiden Stellen sind nach 3-4 Tagen aufgegangen...

Mit ein bisschen Hilfe ist das meiste von dem "Eiter" rausgegangen und der Rest hat sich verzogen dank der Creme... Kann ich nur empfehlen...

Und seitdem hab ich auch nichts mehr gehabt...

Gruß

M+one-}Minxi


Phoebe: ich war heute bei einer Heilpraktikerin. Die hat mir die Sache gut erklärt. Ob es stimmt, bleibt abzuwarten. Damals jedoch, als ich extreme Probleme mit der Kopfhaut hatte, hat sie mir mit Akkupunktur und Kräutern so gut geholfen, dass alles weg ist. Ärzte kamen direkt mit Cortison - das wollte ich aber nicht. Na ja, sie hat festgestellt, dass meine Psyche etwas daneben ist und dadurch mein Körper übersäuert. Sie hat Akkupunktur gemacht und Schüssler Salze aufgeschrieben. In 3 Wochen soll ich wieder hin. Da Schüssler Salz jedoch auf Naturbasis arbeiten, dauert Ihre Wirkung schon etwas. Was soll es - ich versuche jetzt mal daran zu glauben und hoffe das es mir hilft. Schlimmer kann es ja nicht werden ;-)

Silber Fingerring: das hast du wahrscheinlich Glück gehabt - denn gerade diese Salbe soll man in den Bereichen nicht benutzen, was einem mittlerweile sogar schon in den Apotheken gesagt wird. Aber wenn es funktioniert hat, ist einem das wahrscheinlich egal ;-)

@:)

pXh0o$ebe


mone -ich habe wirklich alles schon probiert -die schüssler waren sogar die ersten die ich eingenommen habe..aber ..nix -im ersten moment haben sie sich sogar verschlimmert..was ja auch üblich ist..aber weggegangen sind sie nie.

die zugsalbe..naja ..wenn es kleine sind dann nutze ich sie auch -ob jetzt ichtolan oder ilonabszess salbe..es ist egal ob schwarz oder grün..hauptsache sie zieht. es gibt auch eine zugsalbe die nicht schwarz ist..es ist nämlich kaum aus der wäsche rauszukriegen -also wäre ilon abszess salbe für diesen bereich noch besser.

naja..ich werde mich wohl damit abfinden müssen..wenn nicht doch noch ein wunder geschieht ..und die sache endlich ein ende hat. >:(

pHhoxebe


ach übrigens..das mit dem stress..und der psyche ..das ist bei mir auch so -der körper übersäuert davon ..und dafür ist auch ein basenpulver gut für manche ..bei mir hats auch nicht geholfen ..kenne aber einige, die sind davon begeistert.

c<lanilxu


hallo hab nicht alles gelesen aber ich kann auf diesen faden verweisen, da gibt es jede menge tipps :

[[http://www.med1.de/Forum/Dermatologie/345163/]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH