» »

Muttermal operativ entfernen lassen? Bitte Eure Meinungen

K4ex24 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich habe in zwei Wochen einen Termin beim Hautarzt um mir ein Muttermal bzw. Pigmentfleck an der Schläfe operativ entfernen zu lassen. Meine Hautärztin hat mir das empfohlen da das Mal in den letzten Jahren gewachsen ist und sich auch in seiner Form etwas verändert hat. Sie meint zwar, dass es zu 95 % gutartig ist, aber um sicher zu gehen, sollte man es irgendwann entfernen. Nun bin ich mir nicht sicher ob ich das wirklich machen lassen soll, solange es nicht unbedingt notwendig ist. Wie sieht das denn überhaupt mit der Narbenbildung aus? Wie lange dauert so etwas bis es einigermaßen verheilt ist? Wird die Wunde genäht und dann mit einem Narbenpflaster "abgedeckt"? Ich würde mich wirklich freuen wenn mir Jemand Tipps geben könnte. Weiß wirklich nicht ob ich es machen lassen soll.

Antworten
m~änncxhen


also bei meinem freund wars so es wurde raus geschnitten dann genäht und mehr nicht nach 2wo bekommst die fäden raus da sieth man noch ne narbe aber jetzt nach 2monaten sieht man fast gar nix mehr :-)

S`choEkol;adene,ssexrin


Nun mal keine Angst! Ich habe morgen Termin und bekomme 2 Stück rausgenommen. Und das sind nicht meine ersten... Jedenfalls kann ich Dir nur sagen: "Was raus ist, ist raus"! Du brauchst Dir dann zukünftig nie mehr über diesen Leberflecken Gedanken machen.

Die Narbe selber: Je nach Deinem Hauttypen, der Stelle (am ungenutzten Oberarm oder beim Jogger am Bein gibt es natürlich eine andere Narbenbildung), ob Du gleich Sonne draufscheinen läßt - darauf kommt es an. Laß die Fäden so lange drin, wie der Arzt sagt (10-12 Tage), wenn es eine größer Narbe ist, kannst Du danach "zur Sicherheit" ein Klammerpflaster für ein paar Tage drauftun.

Ich wünsche Dir viel Erfolg!

K e2x4


Danke für Eure Antworten. Jetzt bin ich ja schon ein wenig beruhigt :-) Wie ist das denn eigentlich mit Bewegung? Mir wurde gesagt, dass man sich danach möglichst wenig bewegen soll, da sich die Narbe sonst vergrößern könnte. Nun fahre ich aber bereits einen Tag nach der OP für ein paar Tage weg. Meine Hautärztin meinte, dass das wohl gehen wird. Wasser darf aber nicht an die Wunde kommen oder?

Ich weiß ich stelle viele Fragen, will mir aber wirklich ganz sicher sein und natürlich auch gut informiert :-)

@ Schokoladenesserin:

Vielleicht kannst Du mir ja erzählen wie es bei Dir so "gelaufen" ist. Hätte weniger Angst, wenn das Mal nicht im Gesicht wäre...

S"chok)oladenesYserxin


Bewegung - hah, Du bist lustig,wie war mein Name noch ???

Nein, im Ernst, Du wirst die Narbe ja an der Schläfe haben, und da wirst Du Dich nicht so viel bewegen, ausser, Du ärgerst Dich den ganzen Tag über irgendetwas und ziehst Die Nase kraus. Ich bin seit einer Stunde vom OP-Tisch runter und habe 2 frische Narben am Bein. Damit dürfte ich jetzt bwz. nach dem Fädenziehen z.B. kein Fahrrad fahren, weil sie sich sonst auseinander ziehen würden.

Wasser solltest Du die ersten Tage nicht ranlassen, da es den Heilungsprozess verlängern könnte. Die ersten Tage wird es ziepen und Du wirst mal ausversehen dagegenkommen und "aua" rufen, aber das ist normal.

Das mal ganz fix von mir, bei weiteren Fragen kannst Du Dich gerne wieder an mich wenden, sonst auch per PN. Ich muss mich jetzt mal lang machen, da die Betäubung nachlässt...

Kmex24


Danke für die Infos :-)

Bin trotzdem noch ganz unentschlossen. Weiß ja nicht wie deutlich die Narbe zu sehen sein wird. Und im Gesicht ist das besonders blöd. Das Muttermal ist ca. 4-5 mm groß. Auf der einen Seite würde ich es schon gern entfernen lassen, aber andererseits habe ich lieber ein Mal als eine Narbe. Ich weiß auch nicht.....Was mache ich bloß?

S0cho{kolad3enesxserin


Ganz im Ernst: Wenn es sich verändert, dann bloß raus! Klar, Deine Angst vor einer großen Narbe im Gesicht kann ich verstehen. Aber woher willst Du wissen, wann es irgendwann "notwendig" ist?? Dann ist es vielleicht zu spät. Ich will Dir damit keine Angst machen, aber wirklich, was weg ist ist weg.

Also: Wenn Du einen guten Arzt hast, dann mach das bloß.

Und: Narbensalbe - eine gute Pflege für danach!

(Hast Du meine PN eigentlich bekommen? Das war meine erste PN, die ich geschrieben habe, deshalb würde mich interessieren, ob sie angekommen ist)

LzeberTflrecxki


Also, wenn ein Muttermal sich verändert, dann ist es verdächtig und muss raus. Das war bei mir schon der Fall. Bei mir wurden schon mehrere Muttermale (auf einmal) rausgeschnitten, zwar nicht im Gesicht, aber u.a. am Hals, welche an der Brust, am Bauch, an der Seite und am Oberschenkel. Ich bekam damals Sportverbot bis zum Fädenziehen. Natürlich bleiben auch Narben zurück, aber bei jedem ist die Narbenbildung wohl unterschiedlich. Ichhabe z.B. welche, die sehr gut verheilt sind wie am Hals (oder auch bei meiner Blinddarm-OP), aber auch welche, die etwas wulstig sind und leider auffallen, wie z.B. am Oberschenkel (war ein größeres/dickeres Muttermal) oder an der Brust und am Unterbauch. Aber wenn sich ein Muttermal verändert, besteht Krebsverdacht, so dass ich mir dann nicht mehr Sorgen um das Aussehen einer Narbe mache, sondern richtig Angst wegen meiner Gesundheit bekomme. Ich weiß wovon ich spreche, denn ich kenne diese elende Ungewissheit von einer Verdachtsdiagnose bis hin zur "Entwarnung". Ich wünsche es wirklich keinem.

Die Angst vor Narben ist vielleicht bei denjenigen berechtigt, die sich nur aus kosmetischen Gründen operieren lassen wollen, da immer Narben bleiben. Für mich stellt sich die Frage aber nicht, denn ich bin übersät mit Leberflecken. Da käme ich erst gar nicht auf die Idee sie mir wegen Schönheitsgründen wegmachen zu lassen.

Gruß Michael

R}ebxecca


Ob man später nichts mehr sieht ist auch von der Tiefe des Muttermals abhängig. Im Grunde genommen ist aber besser eine kleine Narbe als ein großer Hautkrebs!

SUchokiolaudenesjserixn


Rebecca - Da stimme ich Dir zu!

KOe2x4


Danke für Eure zahlreichen Beiträge. Ich werde Ende der Woche noch mal schreiben ob ich mich getraut habe....

SNchokoulad_enesnserxin


Da bitte ich auch drum! ;-)

sWunshXine_inc_my;_hearxt


noch eine anmerkung zum thema

zur beruhigung - mir wurden bereits mehrere leberflecken entfernt, einige davon waren schon eine direkte vorstufe zum malignen melanom, also war es besser so.

einen davon hatte ich im gesicht, und was soll ich sagen - diese narbe sieht am besten aus! ich neige sehr zur narbenbildung, doch die narbe im gesicht ist wirklich harmlos.

im gesicht scheinen solche wunden wohl echt besser zu verheilen! mein tip: keine narbensalben oder so, ist nur rausgeworfenes geld. lass lieber so früh wie möglich frische luft ran. bewegung ist natürlich wichtig, also normale bewegung, du solltest bloß keine sport machen die erste zeit, u.a. wegen des schwitzens

bin acuh gespannt wie du dich entscheidest!

alles gute

KTe"2x4


Und ich bins nochmal... :-)

@ sunshine-in-my-heart,

wie gesagt fahre ich ja direkt einen Tag nach der OP für ein paar Tage in den Winterurlaub. Normale Bewegung, wie zum Beispiel Spaziergänge sind also gar nicht mal so schlecht? Und wie ist das mit der Kälte? Hat die irgendeinen negativen Einfluss?

sbunshyine_inV_my_huearxt


normale bewegung kann absolut nicht schaden! also geh ruhig schön spazieren ;-)

und das mit der kälte sollte auch nicht so sehr das problem sein... pass nur ein wenig mit der sonne auf, sie sollte nicht direkt draufknallen... da hab ich mal im sommer nicht so gut drauf geachtet, und man siehts auch an der narbe.

also, wenn die wintersonne scheint, lieber nochmal pflaster drauf, einfach als schutz

mir hat die kälte bei der letzten op (3 male wurden entfernt, eins davon im gesicht) nicht geschadet. die narben am rücken sehen nicht schlimmer aus als andere von vorher, und die am gesicht ist wirklich ok, und das bei meiner schlechten wundheilung.

also mach dir keine sorgen ;-)

ich würd dir wirklich raten, den fleck entfernen zu lassen, einfach um bösartigkeit auszuschließen, bei mir wars schon mehrmals relativ knapp vor der kompletten entartung, und da ist es doch besser, der leberfleck ist raus!

alles gute

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH