» »

Leberflecke in Massen – digitales Dermatoskop - Hautklinik?

R~heinA_hrGirxl


Hallo Leberflecki!

Ja, meine Leberflecken kann ich noch zählen- so viele sind es eigentlich auch nicht, vorne wurden mir jetzt 25 entfernt (ich finde das hört sich mehr an als es ist) und damit sind auch alle weg. Am Rücken sind es glaube ich weniger und an den Armen insgesamt höchstens 5.

Ich bin früher öfters zum Hautarzt gegangen, da ich ziemlich viel auf die Sonnenbank gegangen bin und sich neue Muttemale gebildet und alte vergrößert haben. Daher war es schon medizinisch bedingt. Zwei wurden mir auch schonmal rausgeschnitten, allerdings waren beide OK und ich habe jetzt als Dank unschöne Narben < :-(

Alle anderen Male sind in Ordnung, stören mich aber ungemein, da ich doch recht eitel bin. Es fängt ja schon an, wenn man sich räkelt und das T-Shirt rutscht hoch und die Dinger kommen zum Vorschein. Ich gehöre jetzt zwar nicht zur Arschgeweih und String Fraktion ;-D , aber dennoch muss ich mich hin und wieder bücken und ich will nicht dass jeder meine Male am Rücken sieht :-o

Ich bin zwar für eine Frau nicht klein (1,78m), aber ich denke bei den "Großen Leuten" wäre ich noch der Zwerg- hatte da mal was von einer Kommilitonin drüber gehört, die ist a. 1,85m. Da denke ich mir auch, meine Güte, wir haben schon echt Probleme, zu groß, zu klein, zu dick, zu dünn, Muttermale etc. Eigentlich sollte man aber doch froh sein dass man gesund ist! :-/ !

Ich werde jetzt mal Deine PM lesen, melde mich aber wohl erst morgen wieder- habe morgen früh Klausur und muss noch lernen *ätz*

Schönen Abend und einen lieben Gruß von meinen an Deine Male *:)

AYtropoxs


Habe ein paar wichtige Frage an euch Leidensgenossen:

Was mich interessieren würde ist, ob es eine Möglichkeit für uns "Muttermalanfällige" gibt, Muttermale zu vermeiden.

Ich habe zB im Hüftbereich also wo ich immer die Badehose anhabe zB keine Muttermale. Bin auch nie FKK also herrscht da immer Schatten bei mir ;-). Das heisst doch eigentlich dass doch nur die Sonne die Ursache für Muttermale ist.

Wie ist es denn zB wenn man jetzt mit einem Sonnenschutzfaktor 40 in die Sonne geht? bilden sich dann auch noch Muttermale? oder wie ist es wenn man im Schatten bleibt und ohne Sonnenschutz....bilden sich dann auch Muttermale?

Oder kann es sein dass Muttermale erst doch einen Sonnenbrand "geboren" werden und sind sie erstmals geboren wachsen sie auch ohne Sonne.

Waestperla3nd


Das ist echt eine gute Frage, Atropos... bei mir ist das auch so, im Po/Hüftbereich sind kaum welche, eigentlich gar keine. Da ist die Haut auch total glatt. Die misten hab ich an den Stellen, die öfter der Sonne ausgesetzt sind. Unterschenkel und Unterarme (gehöre nicht zu den Museklschirt-Jungs ;-) Wo die am Bauch und Rücken herkommen, weiss ich nicht so genau. Ich hab meine Mutter mal gefragt, sie meinte sie hätte immer vermieden, dass ich schon als Kind Sonnenbrand bekommen habe. Immer Shirt im Wasser angehabt (in der Mittagszeit vor allem) und auch als Kind wohl immer Schirmmütze oder Sonnenhut oder so.

Das Gesicht ist bei mir Gott sei Dank sehr verschont geblieben - zumindest was den Rest anbelangt, habe mir ja 5 große und ein paar kleine wegmachen lassen Anfang 2001.

Mal eine andere Frage: Z.T. sieht mein Oberkörper auch "schlimm" aus, weil der relativ trocken ist und ich oft viele kleine rote Pickelchen usw. bekomme. Ich creme mich immer ein, aber irgendwie bringt das nicht viel. Gibt's da nen Geheimtipp? ;-)

ThiGxGer


Bezüglich dem Sonnenschutzfaktor hab ich grade durch Zufall was gefunden, vielleicht hilft es dem ein oder anderen weiter:

[[http://www.kreawi.de/Aktuelles/Medizin/z-medizin_aktuell_a249.htm]]

WUesrterYland


Mal zwischendurch für alle, die die Arme oder Beine mal was bräunen möchten, und die Sonne weitestgehend meiden. Ich habe gestern mal das Nivea Pump-Spray "SunTouch" gestet. Hatte schon mal schlechte Erfahrungen mit Cremes, das Pumpspray ist aber... wow. Habe es gestern für die Arme und Beine genutzt. Das Ergebnis ist gar nicht mal schlecht. Vor allem gibt es keine Streifen oder ungleichmäßige Bräune (man muss es sehr gut und bedacht verreiben - und Hände waschen nicht vergessen!). Bin mit dem Ergebnis mehr als zufrieden.

Kommt im Endeffekt nicht gegen eine normale Bräune an (hält ja nicht so lange), aber es sieht bei mir zumindest nicht unnatürlich aus.

Nur so mal als Tipp.

Gruß Westerland

A~troxpos


@ TiGGer

Danke für den Link

das heisst eigentlich dass Sonnencreme nichts gegen Muttermalbildung bringt und Sonnenbrände auch nicht die Ursache sind.

aber wie sieht das mit Schatten aus? würd mich interessieren ob da auch Muttermale entstehen.

vrer~zwei~felt173hxeul


klar man bekommt im winter doch genauso welche auch wenns weniger sind

ABtrAopxos


Habe mir heute Muttermale entfernen lassen per Argon Laser. Der Arzt hat mir gesagt, dass ich morgens und abends immer ein neues Pflaster mit Diprogenta Salbe draufgeben soll.

Wie macht ihr das? Benützt ihr auch Diprogenta Salbe, oder gibts da was besseres?

WRestjerlxand


Ich habe nie Salbe benutzt. Nur im Gesicht hinterher gegen Narbenbildung vorbeugend. Haber aber auch keine schlechten Erfahrungen damit gemacht, die Salbe NICHT zu benutzen.

Kannst du etwas näheres zum Laser-Typ sagen? Warum wurde genau dieser angewendet? Ich bin immer noch etwas skeptisch, was das alles anbelangt. Es gibt so viele verschiedene Techniken und Meinungen.

Gruß Marc

Aptroxpos


da auf der homepage kannst du unter laser schauen, da steht etwas dazu: [[http://www.neumann-laser.at/]]

Er hat bei mir den Argon und nicht den C02 Laser genommen, weil er gemeint hat dass der Argon bei mir gut funktioniert.

m1itcxhY-113x7


hallo,

sagt mal, wie heißt eigentlich diese krankheit, bei dem die menschen mit 1000den von muttermalen übersäht sind?

das ist ja irgendwie so, dass wenn die in die sonne gehen, sie muttermale bekommen, wie ein aknepatient pickel bekommt.

irgendwas mit mond... oder so, keine ahnung.

m$itchA-1137


so, habe etwas für euch

dachte mir, dass ich mal zwei bilder einstelle, damit sich jeder ein bild von so einem laser eingriff machen kann:

von dem ehemaligen muttermal habe ich jetzt kein bild gemacht (aber ich denke, dass jeder weiß, wie so etwas aussieht) das erste bild zeigt, wie ein leberfleck ca. eine stunde nach dem lasern aussieht:

[[http://www.directupload.net/show/d/742/83a8ezrY.jpg]]

ich werde für euch noch bilder machen, wie das mit der schorf bildung aussieht und wenn der schorf abfällt.

nun aber erst mal ein bild (ich denke, dass es das wichtigste ist), wie die gelaserten male nach ca. 4-5 monate aussehen:

[[http://www.directupload.net/show/d/742/K4RFOV2w.jpg]]

nun ja, ich denke, dass sich der besuch im [...] gelohnt hat ;-)

wer nun noch fragen hat, der schreibt mir einfach eine private mail.

gruß an alle.

ps: die hoffnung stirbt zuletzt...

s>upe`rmammxi


hallo Gordana

Wenn du ein gutes und möglichst narbenfreies ergebnis willst, erkundige dich mal in der Rote Kreuz Klinik in Kassel. Dr.Noah arbeitet dort mit dem Recell-Verfahren.Da wird nach dem Abtragen gesunde Hautzellen auf die wunde gesprüht. Das soll schneller heilen und eine normal pigmentierte Haut geben.

Gruß sylvia

LNeilna1408


Hey ihr.

Also ich bin 17 und habe auch viele Leberflecke, die ich von meinem Vater geerbt habe. Ich fühle mich wirklich sehr unwohl und die Leberflecken schränken meine Bekleidung und auch mein Sexualleben ein. Ich schäme mich dafür auch wenn manche wahrscheinlich sagen würden das wäre nicht so schlimm. Ich habe nur leberflecke am Dekolltèe und auf dem Rücken. Ich habe auch viele kleinere Leberflecke am Arm verteilt das stört mich allerdings nicht wirklich. an den Beinen oder am Bauch habe ich nicht einen einzigen was wirklich merkwürdig ist. Ich war auch schon bei zwei Hautärzten aber die sagten sie entfernen nur Leberflecke wenn Sie Krebsgefährdet sind. Ich hasse leider den Sommer weil viele schöne T-shirts mit Ausschnitten tragen und ich kann das eben nicht. Ich wünschte so sehr ich wüsste was ich machen könnte. Manchmal frag ich mich sogar ob ich sie mir nicht einfach selbst rausschneiden könnte aber danach siehts noch schlimmer aus... Ich bin erst 17 und habe noch kein Einkommen um Kosten für eine Schönheits-OP zu bezahlen, ich weiß ja nichteinmal wieviel sowas kostet. Genau überlegt sind es 6 Leberflecke die mich wirklich stören und ich würde alles tun um die wegzubekommen. Kann mir denn jemand raten was ich machen kann? Kann auch ein Hautarzt Leberflecke kosmetisch entfernen für Geld? Ich habe auch schon in Kosmetikstudios angerufen aber da macht das niemand. Bitte helft mir.

Mfg. Leila

l3ion7x37


Hallo Schokoladenesserin,

ich vermute, du hast Probleme mit deiner Leber. Auf das Naheliegendste kommt die Schulmedizin leider nicht :-( (

Gruß

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH