» »

Leberflecke in Massen – digitales Dermatoskop - Hautklinik?

SMchok0ola-denessexrin


Falls es jemanden interessiert,

zum Thema Narben Reduktion Pads:

[[http://www.med1.de/Forum/Dermatologie/161603/]]

m:alngxo8


Grüße aus dem Süden

Hallo!

Auch ich gehöre zu den "befleckten";-D Naja... Es ist schon ein Kreuz mit diesen Flecken. Natürlich ist man froh wenn man vom Artzt heimkommt und alles so weit in Ordungn ist, aber was hat man auch schon groß davon wenn man dann wieder in den Spiegel schaut und am liebsten kotzen würde!!!!!

Ich hab's bald satt mich von den Herrn Doktoren immer wieder abspeissen zu lassen, von wegen "Sie müssen versuchen damit zu leben". Ha!!!

Ich selbst hab mir schon Leberflecken herausschneiden und weglasern lassen, mitlerweile wird das schon zu einem Fixspesenposten in meiner Haushaltsplanung....

Naja was kann man machen, der eine hats und der andere eben nicht...

Mir kommen nur immer die Tränen wenn ich sehe wie meine Kumpels ins Freibad gehen und sich dort stundenlang die Sonne auf den Bauch scheinen lassen und ich währenddessen zu Hause im Dunkel sitze und meine "Pünktchen" zähle!!!

SschoQkolad{enessSerixn


*:)

**DieMangomalganzdolledrückt**

Du bist nicht alleine. Schwacher Trost....

R2hwein`AhrbGirl


Hallo Ihr Lieben,

ich bin neu hier und verfolge mit großem Interesse Eure Beiträge. Ich hoffe ich kann zu einigen Fragen was sagen: Ich habe selbst einige Muttermal am Bauch, Brust, Dekollete und Rücken. Das hat mich schon seit meiner Kindheit gestört und ich bin dann im Teenie Alter nie ins Schwimmbad etc. gegangen. Ich habe mir aber geschworen, sobald ich die Mittel habe, lasse ich die lästigen Male entfernen.

Ich bin jetzt 25, bis jetzt hat sich noch nie jemand beschwert, so viele Mal waren es auch nicht, aber es hat mich trotzdem gestört. Ich dachte mir, jetzt ist die Gelegenheit, sie endlich entfernen zu lassen!

Im Internet bin ich auf eine Arztpraxis in [...] gestoßen, die Muttermalentfernung mittels neuester Lasertechnologie anbietet. Ich habe dort hin gemailt, bekam prompt eine Antwort und war letzten Freitag dort. Die Praxis existiert schon seit 17 Jahren und der Doc hat auch direkt Nägel mit Köpfen gemacht nach dem Motto "Ich laser die Ihnen alle weg" - zuerst hat er die Male kurz unter so ner Art Mikroskop begutachtet und dann direkt weggelasert. Das tat teilweise echt weh, weil beim Lasern wird man nicht betäubt. Er hat nur meinen Vorderkörper gemacht, also Brust, Bauch, Dekollete (Ich bin Studentin und habe nicht so viel Geld :-).

Das ist jetzt eine Woche her, im Moment ist noch die Kruste drauf, aber bei einigen ist sie schon abgefallen und ich bin echt begeistert. Die Haut ist natürlich noch etwas rosig, aber allein das Gefühl zu haben, man schaut dahin und das dunkle ist weg, das ist schon toll! Ich bin jetzt gespannt, wie das bei den anderen Malen aussieht wenn die Kruste ab ist, bin da aber sehr zuversichtlich und werde Euch auf dem Laufenden halten, wenn es Euch interessiert.

Für alle Interessierten, hier der Link zu der Seite der Praxis:

[Homepage eines Heilpraktikers durch die Moderation gelöscht] [[http://

Viele Grüße, Rheinahrgirl

mnichxi13x37


1000€ ???

ich hab mir im gesicht insgesamt 4 wegmachen lassen und ca 300€ bezahlt, eins wurde geschnitten das andere mit elektrischen messer, bei dem rauschneiden is eine kleine narbe die man aber kaum sieht, beim elektrischen messer is nun die kruste abgefallen und da is die haut noch leicht rot.

laser ohne narkose?? hab ich noch nie gehört.

gruß michi

R[hemin)Ah$rGixrl


Hallo Michi,

ja weil beim Laser ist das ja nicht so schmerzhaft wie beim Rausschneiden. Der Doc kann ja schlecht alle Muttermale vorher betäuben. Wie gesagt, bei den kleinen Malen ist es gut, bei den größeren wo es länger dauert da hat es schon gebrizzelt :-) 1000 Euro für Alles, also 400 für vorne, 400 für Hinten und 200 für die Arme. Hab gerade gezählt, vorne hat er ca. 25 weggelasert. Ich denke das ist OK.

Viele Grüße RheinAhrGirl

mIichMi133x7


25? das is echt ein guter preis..

WuestNerlaxnd


Elektrisches Messer

Hallo zusammen!

Ich finde es auf eine gewisse Weise aufbauend, wenn man hier liest, dass da draussen noch mehr sind, die diese "Probleme" haben. Ich habe die ganzen Flecken von meiner Mutter geerbt, wobei ich im Gegensatz zu ihr noch "gut weggekommen bin". Dennoch habe ich einige auf den Armen, dem Rücken, dem Bauch und vor allem an den Beinen.

Gerade jetzt im Sommer ist es dann auch wieder so, wie schon mehrmals hier beschrieben: Die Jungs und Mädels gehen ins Freibad, haben unbeschwert Spass in der Sonne und man selber ist betrübt, dass man nicht mitmachen kann oder will. Klar, Sonnenschutz 40 oder mehr und dann nicht zu lange in der Sonne und in der Mittagszeit lassen einem etwas Freiraum - aber dennoch, ich persönlich fühle mich komisch dabei, einfach nicht unbeschwert, wie man es gerne hätte.

Etwas aus der Vergangenheit: So ca. Weihnachten 2000 hatte ich (damals 19 Jahre alt) die Phase: HILFE wie sehe ich denn im Gesicht aus?! Auf einmal haben mich die Male im Gesicht (ca. 5-6 recht große und dann noch so "Fitzel" am Auge) gestört. Ich hab mich da so reingeritten, dass ich psychisch irgendwie total am Boden war. Von dem Tag an habe ich nur noch meinen Körper begutachtet und wenn ich in den Spiegel geguckt habe nach dem Duschen, hab ich immer gedacht "mann wie siehst du aus... " ich bin dann richtig wütend geworden und verzweifelt... agressiv sogar ab und an. Ich war einfach total unzufrieden.

Ich war dann mal wieder bei meinem Hautarzt. Der meinte dann: Die Muttermale im Gesicht entfernen lassen... ne ne, die sind schöner als die Narben, die hinterher kommen. Da war ich natürlich entmutigt. Ein paar Monate später war ich am Wochenende beim Notdienst (ein anderer Hautarzt), weil ich mal wieder das Gefühl hatte, ich hätte irgendwelche Muttermale, die sich Verändern oder so. Meine Mutter hat mich für verrückt gehalten, weil ich in der Zeit wirklich fast jeden Tag irgend ein Zimperlein hatte und meinte, ich hätte was ganz schlimmes. Nun gut, ich war schliesslich bei dem Hautarzt. Kontrolle: Alles in Ordnung, hab mir da was eingebildet. Ich habe ihn dann aber gefragt: Wie ist das mit "wegmachen"?! Er meinte, das wäre kein Problem, er würde das im Gesicht ausprobieren, aber erst mal an dem unterm Kinn, um zu sehen, wie sich bei mir Narben bilden bzw. wie sich meine Haut da verhält und ob man viel sieht. Er hat es dann unterm Kinn mit dem elektr. Messer weggemacht

- Kurz zur Definiton: Ich denke mal, es ist das "elektrische Messer", denn jeder spricht hier davon... es ist so etwas wie ein Lötkolben. Man selber muss seine Hände auf eine metallische Platte legen, damit der Kreislauf geschlossen ist, und der Funke überspringen kann, der dann das Muttermal wegbrennt. -

Ein paar Wochen später war ich dann wieder dort. Von der Narbe sah man kaum was, nur etwas gerötet. Er meinte, es wäre ok und hat dann im Gesicht 3 auf der Wange (Durchmesser ca. 5-8 mm), noch so ein großes in der Augenregion und dann so kleine Zipfel neben dem Auge weggemacht. Hat etwas geziept, aber die Spritzen waren eigentlich schlimmer. Da ich damals noch zur Schule ging, konnte ich mir dann natürlich ein paar Tage Sachen wie "Na?! Beim Rasieren geschnitten?!" anhören. Naja, aber das war einem ja in dem Moment egal. Als dann endlich die Krusten abwaren und auch nach eingier Zeit die Rötung weg war, ist eine große Last von mir gefallen. Ich konnte mich endlich wieder im Spiegel ansehen. Das tat richtig gut.

Im laufe der Zeit bin ich dann fast regelmäßig beim Hautarzt vorstellig geworden. Habe mir nach und nach sehr störende Muttermale entfernen lassen.

- größere auf dem Rücken

- so Rosinenartige am Hals (die so auf der Haut sitzen, als hätte man sie angeklebt)

- ebensolche am Arm, auf den Schultern und am Bein 2 große

- zuletzt jetzt im März noch welche auf dem Rücken und auf dem Bauch und der Brust

Waren natürlich alles kosmetische Eingriffe. Daher musste man die auch selber bezahlen. Kosten pro Muttermal inkl. Spritze: 14 Euro. Oder waren es 17? Nein ich glaube es waren 14.

Bzgl. Narben: Es gibt da so ein paar Unterschiede. Im Gesicht habe ich wirklich viel Glück gehabt. Bis auf eins sind die Narben eben mit der Haut. Bei dem einen musste er wohl etwas tiefer rein in die Haut und dadurch hat sich irgendwie so eine ganz kleine Kraterwulst gebildet. Aber das sieht man nur, wenn man weiss, das es da ist. Ansonsnten gibt es Stellen, da muss ich selber suchen, wo genau das Muttermal war. Die größte weiße Stelle habe ich in der Armbeuge behalten. Das wird aber auch daran gelegen haben, dass es ja eine Stelle ist, die immer in Bewegung ist. Ich habe es damals auch kaum hinbekommen, die Wunde verheilen zu lassen. Habe letztendlich einen Schlauchverband getragen, damit der Verband trotz Bewegung auf der Stelle bliebt. Habe dann fast alle 3 Stunden Wundsalbe draufgetan. Die letzte "Session" vom März hat noch ein paar rötliche Flecken hinterlassen. Aber ich denke so bis August oder so sind die auch weg.

Wenn ich mir meinen Körper so ansehe, dann würde ich am liebsten noch so ca. 20 bis 30 entfernen lassen. Was mich ja sehr interessiert hat, ist die Sache mit dem Laser. Das Geld würde ich dafür sofort ausgeben. Aber genau so habe ich genug darüber gelesen, dass es ja eigentlich nicht sooo gut ist, da man ja die obere Hautschicht abträgt und die Farbe nur weggeht - falls also etwas bösartiges dabei rauskommt, kann man das nicht direkt sehen. Oder hab ich da was falsch verstanden?

Nunja, wie fühle ich mich jetzt? Ich sage noch immer: ICH WILL WINTER... das ist meine Jahreszeit, denn wenn ich nicht so traurig bin, dass alle anderen "toll aussehen und ins Schwimmbad können", dann stören mich die Dinger noch weniger. Höchstens vor meiner Freundin hab ich manchmal Hemmungen, aber total unbegründet. Sie findet die nicht schlimm und geht damit sehr gut um, macht mir Mut. Aber ihr wisst ja selber wie das ist... so einfach vergisst man die Dinger nicht.

Ansonsten ist das so ein Teufelskreis bei mir: Da ich die Sonne meide bzw. immer ein T-Shirt trage, bin ich auch sehr hell, bzw. bin generell sehr hellhäutig. Nun würde ich gerne brauner sein, vielleicht würde ich mich dann auch mehr ins Schwimmbad trauen, weil man dann gewisse Flecken nicht mehr so sieht. Tja, und das ist der Punkt... Man will in die Sonne, traut sich nicht bzw weiss, dass man besser nicht sollte, würde aber gerne... usw. usf.

Soweit meine Geschichte. Ich finde es auf jeden Fall toll, endlich eine Plattform gefunden zu haben, wo es noch mehr Menschen gibt, die das Leid teilen. Wenn ich hier bei uns oder in der Stadt rumlaufe, habe ich das Gefühl, ich bin der einzige, der so viele Muttermale hat. Wirklich, das Gefühl drängt sich bei dem ganzen Metropolitan-Cover-Volk auf :-)

Beste Grüße,

Westerlanda

W`este<rlaxnd


Ach noch was...

Ich hatte an der Seite unterm Arm so ein kleines rotes Blutschwämmchen, also so einen erhabenen Punkt, der aber komplett Rot war. Den habe ich vor einer Woche aus Versehen aufgekratzt. Hat dann geblutet und ist jetzt verkrustet.

Ich gehe mal davon aus, dass es generell nichts schlimmes ist, so ein Blutschwämmchen, oder? Weiss da jemand was zu?

Gruß

Westerland

A;tropoxs


wie lange behandelt ihr dann die "narben"? ich glaub so 1 woche und da jeden tag am vormittag und am abend immer eine salbe draufgeben mit Pflaster.

Wann dürfen die Narben dann anschliessend wieder in die Sonne?

R0heCiqnA~h!rGirxl


Hallo Westerland,

also ich kann die Laserbehandlung nur empfehlen. Deine Angst, von wegen dass die Male nur an der Oberfläche entfernt werden ist unbegründet, da der Arzt die Male vorher untersucht.

Viele Grüße

APtAropos


Hab jetzt ein wenig herumgelesen und es gibt wohl 2 Arten von Laser: den Erbium-Yag-Laser und den C02 Laser, wobei der C02 Laser angeblich nicht so gut sein soll wie der YAG Laser.

Lassen sich Muttermal die glatt auf der Haut sind besser entfernen als Muttermale die überstehen?

W4eksterBlanxd


Hallo RheinAhrGirl

Danke für die Antwort!

Nun ja, er untersucht ja, ob die Muttermale im Moment i.O. sind, und wenn ja, dann werden sie mit Laser behandelt. Aber was ist, wenn die sich dann in ein paar Jahren auf einmal verändern? Das kann ja immer noch passieren... oder was hat der Arzt dazu gesagt?

Gruß Westerland

Wtestwerlanxd


@atropos

Also meine Narben im Gesicht hab ich damals mit einer Salbe behandelt, so 2 Wochen oder so. Die Narben am Körper hab ich auf Grund Faulheit z.T. kaum bis gar nicht behandelt. Hab die einfach abheilen lassen und das war es dann. Ich kann keinen direkten Zusammenhang zwischen Behandlung = bessere Heilung ausmachen. Die nicht behandelten Stellen sind genau so gut verheilt und so gut wie unsichtbar, wie die behandelten Stellen.

Mal eine Frage zur Vorsorgeuntersuchung: Wenn ich z.B. morgen beim Arzt bin, und der sagt: Alles in Ordnung, kommen sie in einem Jahr wieder zur Untersuchung, dann heisst das doch nicht, das wenn was böses kommt, das genau in einem Jahr passiert. Was ist, wenn sich ein Muttermal in 2 Wochen zu einem bösartigen entwickelt, und ich das nicht direkt merke sondern das nur der Arzt feststellen kann. Dann ist das eine Jahr, das vielleicht ins Land geht, doch schon wieder zu lange hin, oder nicht?!

Hat eigentlich jemand von euch Erfahrung mit kosmetischen Sonnenduschen, wie z.B. Mystic Tan? Da baut man zwar keinen Lichtschutzfaktor auf, ist klar, aber man will ja generell nicht in die Sonne sondern einfach nur mal braun werden, damit man auch mal offenere Sachen tragen kann, und man nicht direkt die weiße Hühnerbrust sieht ;-) Ich werde das vielleicht mal testen. Wenn man das direkt nach der Nutzung gut nachbehandelt, sprich gut und gründlich verreibt, soll es wohl ein sehr schönes und gleichmäßiges Ergebnis bringen. Wenn man es natürlich nicht gründlich macht, dann hat man die tollen Effekte, die man sonst auch vom Selbstbräuner kennt... da traut man sich ja dann auch nicht raus auf die Straße ;-)

Westerland

RWheqinAVhrGixrl


Hallo Westerland,

also ich habe es so verstanden, dass es wohl Male gibt, die aktiv sind und von denen die Gefahr ausgeht dass man Hautkrebs bekommt. Alle anderen sind ungefährlich, da kein Ansatz einer Veränderung zu ersehen ist! Generell gilt: Kein Hautarzt lasert Dir Male weg wenn sie gefährlich zu sein scheinen! Deswegen untersucht er sie ja vorher! Das Problem ist echt, das man den Ärzten schon ausgeliefert ist, die können Dir ja alles erzählen. Ich hatte vor 2 Jahren 2 Male weggeschnitten bekommen, weil sie auffällig waren. Das Resultat ist eine Narbe am Bauch und im Dekollete und die Male waren beides Mal total harmlos. Die Narben sind also voll für den Arsch! Daran siehst Du, dass Ärzte kein Risiko eingehen, die schneiden lieber als lasern aber wenn sie lasern ist es auch OK!

Ist echt witzig, wie kreativ die Leute hier in den Foren werden, die Idee mit der Sonnendusche finde ich echt klasse ;-D Damit habe ich noch keine Erfahrung, bin selbst ein Sonnenbank -Fan, aber ich denke ich werde das einschränken, da es wirklich sehr ungesund ist und Muttermal-Wachstum begünstigt.

Auf meinen entfernten Malen ist noch Kruste, ich geb aber bescheid soweit sie weg ist und wie es dann aussieht. Einige Krusten sind schon weg, darunter ist die Haut leicht rosa (klar, ist ja auch "naaaageelneu!!! ;-D)

Grüße RheinAhrGirl

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH