» »

Wichtige Frage zum Muttermal

S#c@hokolkade=nesxserin


Kori

Naja, war noch zu D-Mark-Zeiten. ;-D Ich fand es auch heftig, war unter dem Arm, und da meinte der Arzt, eine Naht wäre zu straff, das würde die Haut nicht aushalten. Und deswegen hatte er es offen gelassen. Aber das sah aus!!! Diese Kraterlandschaft mußte dann nochmal entfernt werden.

Ich bin so froh, dass ich nach einigen Stümpern und unfähigen Ärzten endlich den Hautarzt meines Vertrauens gefunden habe. :-)

Ayixur


Die ausgestanzten letztes Jahr waren nicht sooo gross, je nur ein paar mm, wurden aber mit 1 bzw. 2 Stichen vernäht-

Vom ergebnis war ich begeistert, wirklich nur ein kleiner weisser Strich, besser gehts nicht.

Die Muttermale jetzt waren unteschiedlich, zwei von vielleicht 3 mm Durchmesser, die ergaben je ein "loch" mit 1 cm, Durchmesser, das dritte mag schon seine 1,5 cm Durchmesser gehabt haben und dementsprechend gross ist auch das "Loch" das immer noch dabei ist zu verheilen.

Mir kamn das direkt bei der OP schon komisch vor- Nahtmaterial bei Kassenpatienten sparen? Ich hoffe wirklich das es nachher nicht total bescheiden aussieht, zwei sind genau auf dem Oberarm und im Sommer würde sie jeder ständig sehen.

TveilzeQitzi5cke


huhu!

hallo ihr lieben *:)

auch ich habe viele muttermale. von dem "ausstanzen" hab ich ja noch nie was gehört...nur von dem "kauter"...da werden sie rausgebrannt, oder? Schokoladenesserin, du hast das schon probiert, oder? hab mal gehört, damit sollte man lieber erhabene wegmachen lassen...

bin jetzt bei einer neuen hautärztin, weil meine alte mir zwei dicke narben am allerwertesten beschert hat, gut, kann auch an der stelle liegen...auf jeden fall war mir die eh unsympathisch "oh, da bist du reich gesegnet, aber dafür kannst du ja nichts" %-|

mit etwa 12 jahren war das...

die neue find ich auch nicht wirklich nett...die will mir jetzt zwei am oberarm rausmachen, das eine, weil es ein "füßchen" bekommen hat und auch recht dunkel ist, das andere ist so ein "doppeltes", wenn ihr das versteht? ???

auf jeden fall hab ich bei dem eigentlich nicht verstanden, was mit dem nicht in ordnung ist und hab jetzt auf alten bildern mal geschaut - bin total erschrocken, früher sah das ganz anders aus! der obere teil war kleiner gewesen als der untere, und heute ist es genau andersrum" :-/ ich hab jetzt echt schiss...scheinbar versteht die frau doch was von ihrem handwerk...

in aller aufregung hab ich vergessen zu fragen, ob die auch welche lasern würden / mit dem kauter entfernen, aber das hol ich am op-tag (07.11.) nach...scheint eine recht moderne praxis zu sein...hatte ich den eindruck!

freu mich über antworten :-)

T9eilzeiitzicxke


ausstanzen

ach ja, wie ist das mit dem ausstanzen - könnte mir vorstellen, dass das nur bei sehr kleinen muttermalen geht?

SAchokuoladKenesserxin


Hi Zicke. (netter Name ;-) )

Also, ich hatte eines, das wurde weggebrannt. (Wie mit so einem Lötkolben) Ergebnis: weißer Fleck im Gesicht, wo die Leute dann "Du hast da was im Gesicht" sagen. %-| Glücklicherweise bin ich von heller Hautfarbe, da fällt es nicht so auf.

Eines wurde geschnitten und nicht genäht. Wie oben beschrieben, gab es eine Kraterlandschaft. Für mich nicht empfehlenswert.

Laser hatte ich noch nicht.

Mir werden sie großzügig entfernt. Da ich bereits einige aktive hatte, die beste Möglichkeit, Gefahr auszuschließen (was Du beim Lasern nicht hast!)

Und dass sich die Leberflecken grundsätzlich mal verändern, bedeutet nicht, dass sie bösartig werden. DU veränderst Dich. Deine Haut. Es gibt Falten, Dellen (sorry, dass ich das jetzt so sage, aber wir werden ja alle nicht jünger ;-)), und auch die Haut verändert sich, die Male wachsen und wechseln ihre Farbe. Die muß man auf jeden Fall beobachten, aber es bedeutet nicht, dass sie automatisch böse werden.

Jeder muß seinen eigenen Weg finden. Ich kann nur sagen: Was weg ist, ist weg, und kann nicht mehr bösartig werden. Und damit meine ich rausschneiden, und nicht lasern, wo "nur" die braune Farbe entfernt wird. Und man dann nicht mehr sieht, wenn sich im Untergrund etwas Böses entwickelt.

Wichtig ist ein Arzt, zu dem Du Vertrauen hast. Denn es ist Dein Leben.

Ich habe einige Chaoten unter den Ärzten gehabt, wo ich jetzt bin, der ist wirklich gut!

Dir alles Gute!

Treilze.itzilcxke


danke...

...für deine antwort, liebe schoko :-)

dann versuch ich mir mal bis dahin keine allzu großen sorgen zu machen...

stimmt das nun, dass das mit dem "wegbrennen" nur bei erhabenen malen geht? und wird das auch betäubt?

ach ja, die ärztin meinte, die narben werden nur ein dünner strich, da "in der haut" genäht würde...ist das generell so und wird bei dir auch so gemacht?

S~chokolaydennesserxin


Zicke

Wegbrennen: Das hatte ich nur einmal, und ja, das war erhaben.

Schneiden: Die meisten sind dünne Striche. Bei größeren Wunden nähen sie auch die untere Schicht, so daß oben auch nicht mehr so viel Spannung drauf ist.

Natürlich verzieht sich eine Narbe, wenn die Körperstelle stark beansprucht wird. Durch Sport z.B. :-/ Aber auch ohne Sport, siehe mich. ;-)

Mach Dir mal nicht so viele Gedanken über die Narbe. Das Ergebnis siehst Du erst hinterher, und jeder hat eine andere Heilhaut. Hauptsache, der Brutherd ist weg.

An die Narben gewöhnt man sich. Sie gehören dann zu Dir. :-)

TUei<lMzeitzxicke


narben...

...ja, ist klar, bin da nur etwas vorbelastet wegen den unschönen am allerwertesten...aber der ist ja auch stark beansprucht durch sitzen etc. zum glück sind sie nur am oberarm, da kann ich ja mit den beinen sport machebn :-) das brauch ich schon...

du lässt deine immer beim hautarzt schneiden? weil viele ja lieber zum chirurgen gehen, wegen dem kosmetischen aspekt...aber ob der das dann auch gründlich macht...?

S'chovko ladenueisserin


Der Chirurg macht es auch, klar, aber auch da gibt es "Schlächter" und welche, die eine feine Hand haben. Wie beim Hautarzt auch. Außerdem ist nicht gewährleistet, dass der Chirurg das entfernte Hautstück auch zur Untersuchung einschickt. Und das MUSS dahin, sonst weißt Du ja gar nicht, ob alles Bedenkliche entfernt wurde.

AzncnaT198x1


Hallo zusammen

bin weiterhin mehr oder weniger regelmäßig zur Kontrolle gegangen und jetzt musste eins raus.Montag vor einer Woche wurde mir eins am Rücken rausgeschnitten. Ich hatte ja so Panik. Das rausschneiden war jedoch gar nicht schlimm. Nur die Spritze hat ein bisschen weh getan. Als sie sagte dass das Ding raus muß frage ich warum ob der schon "böse" sei. Sie meinte nein aber Vorsicht ist besser als Nachsicht. Operiert hat mich dann die andere Ärztin und da hab ich auch gefragt ob der wohl böse ist.Da hat sie auch gemeint nein aber halt eine Vorstufe. Jetzt hab ich halt totale Panik dass es doch schon böse sein könnte. Verheilen tut alles wunderbar. Nächste Woche Montag muß ich zum Fäden ziehen. Es juckt ein wenig aber das ist ja ein Zeichen dafür, dass es verheilt. Nur bleibt halt die Panik dass die mir dann mitteilen dass der böse war. Vorallem weil ich den Termin Montags um 10:00 habe! Denke da werden die mir auch das Ergebnis mitteilen. Und was wenn was nicht in Ordnung ist? Muß doch wieder arbeiten! Oder meint ihr ich soll jetzt schon anrufen ob alles ok war? Aber ich glaub das trau ich mich auch nicht....

Wie läuft dass denn immer? *angsthab*

S/chokolWadegne[ssexrin


Anna

Komm mal her. :°_ Beruhige Dich erstmal.

Die werden es prüfen und Dir Bescheid geben. Es ist gut, dass sie nicht wissen, ob es schon böse ist, denn dann wäre es nämlich bereits sichtbar gewesen!

Sie werden den Rand überprüfen. Meist ist alles in Ordnung. Und wenn nicht, dann schneiden sie nochmal die alte Narbe großzügig heraus. Dann haben sie meistens alles erwischt. Aber selbst das wird dann wieder überprüft.

Es gibt so einen tollen Spruch, 80 % aller Sorgen, die wir uns machen, sind umsonst. Da ist was dran....

Also, tief durchatmen, das Leben genießen, und auf das Ergebnis warten.

Und: Nach der OP habe ich mir abends immer ein Glas Prosocco gegönnt, hebt die Laune. ;-)

LVeber flxeckxi


Hi Anna, hallo Schoko!

ich möchte Dich auch erst mal trösten; fühl Dich gedrückt :°_

Lass Dir nicht zu viel Panik einjagen. Das machen die Ärzte manchmal gerne; war bei mir damals so. Da war sich der Arzt damals (in der Klinik) bei der Untersuchung schon sicher, es wäre Hautkrebs (Melanom), hinterher (es kamen mehrere raus) waren es dann doch nur Vorstufen; er hat mir schon ausgemalt, was hinterher so alles auf mich zukommen würde, was mir dann doch zum Glück erspart blieb (Nachschneiden, Ausbreitungsdiagnostik, Lymphknoten raus, etc.). :-o

Wenn sie bei Dir schon wissen, dass es eine Vorstufe ist, dann brauchst Du Dir eigentlich keine Sorgen zu machen; allerdings kann man erst bei der feingeweblichen Untersuchung im Labor feststellen, ob es wirklich eine Vorstufe war oder "mehr". Aber selbst dann brauchst Du noch keine Panik schieben, denn bei Dir scheint es ja auf jeden Fall frühzeitig genug rausgekommen zu sein.

Drücke Dir, Anna, auf jeden Fall die Daumen, dass alles gut ist! :)^ Melde Dich mal, wenn Du das Ergebnis hast.

Viele Grüße und Alles Gute auch an Dich, Schokoladenesserin!

LG Michael

SSchok8o4ladenesssJerin


*:) Leberflecki

Schön, Dich zu sehen. Ich hatte schon ein schlechtes Gewissen. |-o Und Du stehst wieder mit Rat und Tat zur Seite. :)^

Also, Mädels, wenn ihr fragen habt, wendet euch an Leberflecki, der Mann, der mir hier in meinen schlimmsten Zeiten von Leberfleckentfernungen zur Seite stand!

(Und, wie gesagt, 80 % meiner Sorgen waren unnötig.)

A}nna219U81


Danke für eure Antworten!

Hoffe wirklich sehr dass meine Sorgen auch unnötig sind. Am Montag werde ich es wohl erfahren. Bin jetzt schon voll aufgeregt und 1000 Gedanken kreisen mir durch den Kopf!

Wenn nichts ist trink ich glaub dann ne ganze Flasche Prosecco!

Swchbokolaedenes<serxin


Wenn nichts ist trink ich glaub dann ne ganze Flasche Prosecco!

Viel hilft, viel, ja? ;-D Ich glaub, bei mir war es auch nicht immer nur ein Glas. ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH