» »

Dringend Hilfe, habe ich gepflegte Krätze/ Scabies?

plant2heXr mgaxn hat die Diskussion gestartet


Hallo,

habe seit einigen Wochen am linken Unterarm 2 leicht juckende kommaähnliche ca. 3 und 4cm lange Gänge. Jetzt habe ich auch am rechten Unterarm 2 ca. 1cm lange Gänge entdeckt. Sonst ist am ganzen Körper nichts dergleichen zu finden, bis auf die Überreste einer noch nicht ganz abgeheilten Röschenflechte an Brust/Axel und Leistenbereich, welche ich mir letztes Frühjahr während der AGA bei der Bundeswehr eingefangen habe, da wir innerhalb von 3 Monaten nur 2mal die Bettwäsche tauschen dürften.

Da diese Gangbildung im Anfangsstadium nicht juckt und die Gänge auch sehr klein sind hatte ich mir keine großartigen Gedanken gemacht, ich hatte gedacht die gehen schon wieder weg, aber es hat sich ja verschlimmert.

Gestern habe das meiner Mutter, Arzthelferin in einer Klinik für Suchtkranke, gezeigt und sie meinte ich hatte Krätze und sollte sofort zum Arzt.

Ich hatte das erst abgestritten und habe jetzt etwas krach mit meiner Mutter und darf mich jetzt nur noch in meinem Zimmer aufhalten und keinen mehr Anfassen, damit ich nicht das ganze Haus (Sofas, etc.) infiziere.

Nach dem ich mich jetzt im Internet informiert habe, denke ich auch, dass ich eine gepflegte Krätze im Anfangsstadium habe. Nur wo ich mich infiziert habe keine Ahnung, meine Mutter meinte so was hätte es in Ihrer Familie bis jetzt nicht gegeben.

Also ich kann dazu nur sagen, dass wenn ich am Tag großartig geschwitzt habe, bezogen auf die Winterzeit, dann immer vor dem ins Bett legen dusche(also täglich oder jeden 2.Tag dusche).

Jetzt meine Frage: Da ich auf dem Land wohne, muss ich da extra zum (Haut)Arzt fahren und 10EUR bezahlen, damit der mir das selbe diagnostiziert? Oder kann ich in der (Online)Apotheke was dagegen holen. Welches gute, wirksame, verträgliche Mittel könnt Ihr mir empfehlen?

Vielen Dank für Euren Rat.

Antworten
RYejbeccxa


Da die Mittel gegen Krätze verschreibungspflichtig sind und auch so mehr als 10 Euro plus Zuzahlung kosten kommst Du um den Arzt nicht drum herum. Außerdem weiß ich nicht ob Krätze nicht meldepflichtig ist. Arbeitsfähig bist Du damit jedenfalls nicht.

Krätze überträgt sich durch Kautkontakt mit befallenen Menschen.Es reicht, wenn Dir jemand mit Krätze an der Hand die Hand schüttelt.Egal, ob Du Dich ein oder 5x am Tag duscht. Ist der Käfer einmal unter der Haut dann war es das.

Mit "sowas hat es bei und noch nicht gegeben" liegt Deine Mutter also falsch.

Auch wenn es keine Krätze sein sollte, wird der Arzt Dir zu helfen wissen, also ist das der nächste Weg.

A_ngelika_ Bongxartz


Kein drumherum

Sie kommen um einen Besuch beim Dermatologen nicht herum.

Die Medikamente sind Verschreibungspflichtig. Außerdem bedenken Sie bitte die Ansteckungsgefahr für Ihr gesamtes Umfeld!

Ihre Gesundheit sollte Ihnen die 10.- Euro Praxisgebühr wert sein.

sbonj$arec


HILFE,DRINGEND, SCABIES 13.04.2008

Wie komme ich an Mittel STROMECTOL?

sonjarec@googlemail.com

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH