» »

Haarausfall, ich leide sehr darunter, was kann ich nur tun?

S_ydiney73 hat die Diskussion gestartet


hallo,

leide nun schon seit einer langen zeit unter haarausfall, und keiner kann mir sagen warum!

ich hatte immer so sehr viele haare auf dem kopf dass es fast so aussah als hätte ich zu viel.

angefangen hat es damals als ich den tinnitus bekommen hatte und kurz darauf nach einer trennung einer langjährigen beziehung. hatte damals erst nur vitamintabletten vom hautarzt verordnet bekommen, es wurde dadurch aber nicht besser und ich habe dann noch dieses hormonelle haarwasser pantostin verschrieben bekommen.

doch es half alles nicht so sehr viel. und haarwurzelanalysen wurden auch durchgeführt.

habe auch noch das blut checken lassen auf eisen, schilddrüse und was es sonst noch so gibt. der frauenarzt hatte mir empfohlen die pille zu wechseln dass habe ich dann auch getan.

der hautarzt hat mir dann empfohlen panthenolspritzen zu nehmen (die kosten allerdings 10 stück 170,- euro)

das hat auch geholfen. der haarausfall wurde gestoppt und die haare sind einigermassen wieder nachgewachsen.

nun hatte ich dann letztes jahr im herbst wieder so einen starken haarausfall. habe dann dieses regaine erhalten was ja als einziges mittel helfen soll. aber hatte nicht so sehr viel erfolg mit, ausser dass es permanent juckt auf dem kopf und somit habe ich wieder zu den panthenol spritzen gegriffen.

und der frauenarzt riet mir zu einer noch anderen pille, was ich auch tat. die frauenärztin meinte heinen hormontest wäre bedeutungslos da einnahme die pille den test verfälschen würde.

so, nun ist es wieder so schlimm mit dem haarausfall dass es schon so schlimm aussieht und ich mich nirgendwo mehr hin traue. ich habe wieder bei einem anderen hautarzt dieses regaine bekomenn (wirkstoffe minoxidil) was ich nun seit 2 wochen nehme, aber eine besserung zumindest des ausfalls kann ich noch nicht bemerken.

jetzt bleibt mir nichts anderes mehr übrig als wieder die panthenol spritzen zu nehmen?! ich weiss mir keinen rat mehr, ich könnte den ganzen tag darüber weinen!

es ist so schrecklich! kann mir denn keiner helfen ??? ?

muss ich bald eine perrücke tragen? ich überlege mir schon die ganze zeit haarteile ins eigene haar einschweissen zu lassen, doch ich glaube das ist sehr teuer, kann ich mir wahrscheinlich finanziell gar nicht leisten.

kann mir bitte irgendwer helfen?

ich weiss nicht mehr weiter......

wie sind eure erfahrungen, was hilft wirklich ??? ?

Antworten
rcinchxen


hallo sydney,

so wie die ärzte bei dir vorgehen, oder was du vielleicht auch selbst gegen den haarausfall nimmst, kann das nichts werden. vielleicht hat man glück und eine behandlungsmethode wirkt ohne größere abklärung welche ursachen vorliegen, aber die chance ist nicht so hoch und bei dir scheint es auch nicht der fall gewesen zu sein.

haarausfall ist ein hormon- und/oder stoffwechselproblem (außer man hat eine erkrankung der kopfhaut), stress kann das ganze noch verstärken und es kann auch genetischbedingt sein.

frauen- und hautärzte haben nichts mit haarausfall zu tun. erstere haben zu wenig ahnung vom hormonhaushalt und stoffwechsel (man sieht es daran, dass dir nichts anderes geraten wird als die pille zu wechseln und dass der frauenarzt behauptet, dass man unter pilleneinnahme keinen hormonstatus machen braucht, das ist falsch) und zweitere beschäftigen sich mit hautkrankheiten, auf diese ist aber haarausfall in den wenigsten fällen zurückzuführen.

ich selbst habe seit 2 1/2 jahren haarausfall (ist aber jetzt schon viel besser) und mit diesem problem wird man von seiten der ärzte nicht ernstgenommen, weil man körperlich gesehen damit ohne probleme weiterleben kann und weil sie von haarausfall und haarausfallrelevanten blutwerten inkl. deren auswertung oft zu wenig oder keine ahnung haben. du musst dich selbst damit beschäftigen und kannst dich nicht darauf verlassen, dass dir ein arzt erzählt, dass deine blutwerte in ordnung sind, sie sind es oft genug nicht!

lass dir eine kopie (mit referenzbereichen) aller blutwerte geben, die bis jetzt bzgl. des haarausfalls gemacht worden sind, die kannst du mir dann gerne als pn schicken. da wird sicherlich noch einiges fehlen, also am besten einen arzt suchen, der bereit ist alle werte zu überprüfen.

sexualhormone lässt man beim endokrinologen überprüfen, die testen in der regel mehr werte als ein frauenarzt und sollten davon auch mehr ahnung haben (schwarze schafe gibt es natürlich überall).

und schau mal auf [[http://www.alopezie.de]] im frauenforum vorbei.

man sollte kein regaine usw. nehmen, bevor nicht genau abgeklärt hat, welche ursachen zugrunde liegen, denn diese muss man sowieso ganz anders behandeln. und wenn es genetischbedingt ist, dann wäre regaine auch nur ein tropfen auf dem heißen stein.

gruß

rinchen

MDissC Ibizxa


Ich leide auch seit ca. 3 Jahren unter Haarausfall. Habe ebenfalls schon alles durchgemacht (Blutwerte, Analyse der Haarwurzeln, Allergietests, Pillenwechsel etc etc).

Mittlerweile nehm ich gar keine Pille mehr weil mir das alles zu blöd war und ich jegliche Risiken ausschließen wollte.

Habt Ihr schonmal was von Aminexil gehört?

Das gibt es von Loreal (Kerastase):

//Aminexil box mit 42 ampullen

Sie empfangen die aminexil box mit 42 ampullen und alle information zum anwendung von aminexil. Bei der Anwendung von Aminexil werden Sie sehen, dass Ihr Haar entlang der Gesichtskonturen und der Schläfen wieder wächst. Die Haarstruktur wird wieder voller. Die Haare auf dem Kopf wachsen wieder, und der Haarausfall stoppt. Die kurzen Härchen können wieder uneingeschränkt wachsen. Dies ist vielleicht der schönste Effekt von Aminexil! Die Haare, die von der Übergangsphase wieder in die Wachstumsphase kommen, gewährleisten ein schönes Ergebnis auf dem Kopf. Aminexil ist Klinisch bewiesen.//

Meint Ihr das bringt was?!?!?

Liebe Grüße

Miss Ibiza

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH