» »

Nagelpilz - Erfahrungen mit Lamisil

Mzart.inl2A004 hat die Diskussion gestartet


Mein Fußnägel sind fast alle von Pilz befallen, die Nägel an den großen und kleinen Zehen ziemlich heftig.

Habe seit ein paar Tagen Lamisil-Tabletten für meinen Nagelpilz am Fuß im Einsatz. Die Lackgeschichte war kein Erfolg, daher die Tabletten...

Wer hat von Euch Erfahrung mit dem Zeug? Hat es geholfen? Was muß man zusätzlich noch tun, um erfolgreich den Pilz zu beseitgen? Gab es einen Rückfall?

Antworten
ADngeAlmikad BongUartxz


Fußpflege hinzuziehen

Wenn Nägel stark mykotisch sind, reicht es nicht, alleine mit Sälbchen, Tinktürchen oder Tabletten zu behandeln.

Sind Sie beim Dermatologen gewesen?

Der Pilz muß genau bestimmt werden, um die geeignete Therapie zu finden.

Der Dermatologe verweist dann auch normalerweise gleichzeitig zur Fußpflege. Ich arbeite diesbezüglich auch mit einem Dermatologen zusammen. Diese sollte ganz regelmäßig die Pilznägel bearbeiten und behandeln.

Pilzbehandlung am Nagel selbst kann sehr lange dauern. Je jünger der Pilz ist, desto einfacher ist er zu behandeln. Außerdem wird man gegen Pilze niemals immun.

Weitere Tips hierzu:

- Täglich die Füße gründlich waschen und säubern, vor allem auch zwischen den Zehen, damit sich dort nicht versehentlich ebenfalls wieder Pilze ansiedeln.

- Täglich Schuhe und Strümpfe ausdefinfizieren. (Sagrotan-Spray)

- Täglich frische Strümpfe!

- Wöchentlich Bettwäsche wechseln und mit Desinfektionsmittel (Apotheke - Spezialwaschmittel) waschen,

- Handtuch ebenfalls täglich neu und wie vor.

- Keine Handtücher und ähnliches mit anderen Familienmitgliedern teilen (Ansteckungsgefahr)

mfg

M^artPinl20x04


Antw: Fußpflege hinzuziehen

Danke für Ihre Antort. Meine Dermatologin hat mir die Tabletten verschrieben und zusätzlich den Lack.

Das mit den Strümpfen ist klar, die Schuhe ist ein guter Tip. Auch das mit dem Waschmittel ist gut. Mein Kork-Ledereinlagen kann ich wohl dann auch vergessen und mir besser desinfizierbare besorgen?!

Hilft mir die/der Fußpfleger beim Runterschneiden der befallenen Stellen? Oder was kann sie/er noch für mich tun?

mfg

Martinl2004

Awngeloikea Bong=artz


So mache ich es:

Wenn jemand mit seinem Nagelpilz zu mir geschickt wird, dann gehe ich so vor:

Zunächst werden die Füße, insbesondere die Nägel desinfiziert.

Befallene Nägel werden dann gut gereinigt und gesäubert, vielfach hat der Nagel ja keinen Kontakt mehr zum Nagelbett und so sammelt sich da jede Menge Abfall des Pilzes, etc. Alle losen Nagelteile werden entfernt. Die Dicke des Nagels wird gut heruntergeschliffen, nicht befallene Nägel und der Fuß ansich werden hierbei abgedeckt, damit sie nicht mit dem Pilz in Kontakt kommen, und so eine weitere Ansteckung vermieden ist. Zwischendurch wird immer wieder desinfiziert. Wenn der Patient mir die Lösung mitbringt, die auf den Nagel aufzutragen ist, wird dies zum Abschluß ebenfalls von mir gemacht.

Bei der Pilzbehandlung ist die andauernde Regelmäßigkeit entscheidend.

Zur Fußpflege sollte man bei Pilznägeln spätestens alle 14 Tage gehen.

Die Kosten hierbei halten sich auch in Grenzen. Ich nehme, wie die meisten meiner Kolleginnen 1,50 Euro pro befallenem Nagel.

mfg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH