» »

Neurodermitis Schub- dringend Hilfe gesucht

j8anea,79blk hat die Diskussion gestartet


hallo ihr lieben!

ich hatte in meiner Kindheit ziemlich doll Neurodermitis. Nun schon länger nix mehr. Seit ein paar tagen hab ich wieder an den Armen ziemlich schlimme Flecken, die jucken und total rot sind. es sieht wirklich schlimm aus. Gerade jetzt, wo das Wetter wieder schön wird und ich gern T- Shirts anziehen will, fängt es wieder an. Kann mir einer einen guten Tipp (salbe ect.) sagen, wie ich das so schnell wie möglich wieder in Griff bekomme ??? ? Durch was kommt das denn ???

Hatte jetzt über 10 Jahre keine Probleme damit und von heute auf morgen gehts wieder los. Habe nix anderes getan, als sonst auch. Kein anderes Waschmittel, Deo, Duschbad.......

Antworten
h\el!ix p}omatxia


Durch was kommt das denn

Das ist schwer zu sagen. Streß, Lebensmittel, Krankheit,...

Kann mir einer einen guten Tipp (salbe ect.) sagen, wie ich das so schnell wie möglich wieder in Griff bekomme

Naja, am schnellsten gehts mit Cortison-Salben. bei der Anwendung ist aber Vorsicht geboten. Nur wenns wirklich dringend ist. Anwendung von 10-14 Tagen und dann muß eine Pause von mehreren Wochen folgen. Und auf keinen Fall im Gesicht anwenden. Wenn du nicht zum Arzt willst, gibt es in der Apotheke eine rezeptfreie Salbe unter dem Namen Ebenol 0,25%.

Wenn du aber kein Cortison nehmen willst (es ist keine Dauerlösung!), sind Pflegecremes angesagt. Welche anschlagen, ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich und durch Ausprobieren herauszufinden. Vielleicht kannst du in der Apotheke nachfragen, was man dir empfehlen würde, wenn du nicht zum Arzt willst?

Avene Coldcream,

harnstoff-haltige Cremes,

Bedan, eine Creme mit Johanniskraut-Auszügen,

...

alles gängige Mittelchen.

Mehr fällt mir auf die Schnelle nicht ein, vielleicht ergibt die "Suche" mehr Ergebnisse?

jLanea7^9blk


danke helix....ebenol hab ich mir geholt vor ein paar tagen, aber es scheint die ganze Sache nur zu verschlimmern. Wenn ich es drauf mache, brennt es wie Feuer und es wird nur noch roter und juckiger. Verdammter Mist....

Beim Arzt war ich, aööerdings nur hausarzt und er sagte, es kommt vom Stress, aber ich habe gar keinen Stress (jedenfalls nicht mehr wie sonst), geh arbeiten, wie immer (im Schichtdienst) und auch sonst gehts mir psychisch super.....

kommt sowas auch von schokolade? Hab in letzter Zeit ziemlich häufig mal Schokolade gegessen und rede mir irgendwie ein, dass es seit dem ist.

hkeRlix ;pomaUtixa


Ja, es kann von Schoki kommen. Allgemein von zuviel Zucker.

Oder Zitrusfrüchten, Milchprodukten, scharfem Essen... Alles Lebensmittel, die es verstärken können.

Hast du Ebenol denn nur einmal aufgetragen und nach der Reizung nicht mehr angewendet? Oder eine Weile ausprobiert und es führte zur Verschlechterung?

Es kann nämlich gut sein, dass die gereizte Haut zuerst etwas empfindlich auf die neue Creme reagiert.

j#ana7<9blk


ich habe die salbe ein paar mal genommen, so 3x täglich über 3 tage und es wurde nicht besser

hZelix po}matia


hmm...

Keine Ahnung.

Vielleicht wäre ein Besuch beim Arzt angebracht?

Vielleicht weiß der etwas besseres?

Allerdings enthält Ebenol nur leichtes Hydrocortison. Das hilft im starkem Schub nur sehr langsam und ist nicht nicht su gut sichtbar. Vielleicht wäre etwas stärkeres besser?

Ich weiß ja nicht, wie schlimm es ist.

j'ajna7(9bxlk


wie gesagt, beim hausarzt war ich ja,. aber der faselte nur was von Stress und wird schon wieder weg gehen...

ABnja1x980


neuro...

hi!

vielleicht solltest du deinen arzt mal nach "dermatop" creme oder "alfason cresa" fragen, ich glaube die sind etwas stärker als ebenol, und verschreibungspflichtig.

gute besserung!

lg, anja

h%eliyx~ poma)tia


Oder Elidel.

Da du seit längerem keine Probleme mehr hattest, dürftest du diese Creme noch nicht kennen. Ist sozusagen DIE Innovation in der ND-Therapie.

DEel@esserxia


Ein Neurodermitisschub dieser Ausprägung braucht in der Regel 2 bis 3 Wochen, um abzuheilen, weil die Hautzellen von unten nachgebildet werden müssen. Mag sein, dass die neueren Salben ein schnelleres Abklingen der Entzündung verursachen, aber wenn du sagst, dass du jahrelang beschwerdefrei warst, würde ich es zunächst mit einem drastischen Darmbakterien-Reset versuchen und gleichzeitiger Milchsäurebakterien-Neubesiedlung (magenresistente Tabletten aus der Apotheke, keine probiotischen Joghurts). Diese Methode hilft bei Kleinkindern, bei denen die Darmschleimhaut noch zu durchlässig ist, Fremdstoffe in den Körper entlässt und damit die Immunabwehr überschießen lässt. Vielleicht hilft es dir. Die beste Creme ist meines Erachtens immer noch Penatencreme, selbst, wenn es Flecke gibt.

s[ollxi80


Bevor du dich hier völlig wirre machen lässt, gehe zu einem Hautarzt deines Vetrauens. Bei solchen Schüben kann es durchaus möglich sein, dass man eine langfristige Therapiebehandlung vornehmen muss. Ich hatte mit 6 Jahren ein paar Anzeichen, dann jahrelang nichts und mit 21 ist es dann richtig ausgebrochen. Es hat verschiedene Faktoren. Ein Allergietest würde nichts bringen, da der Organismus immer wieder in Abständen auf andere Stoffe reagiert. Ich hoffe, dir geht es bald besser.

Solli

mqeolan5ie4x49


Hallo

Ich habe schon seit ich denken kann, Neurodermitis. (18 Jahre) Mittlerweile ist es besser geworden. Aber ich hatte bisher eigentlich schon alles ausprobiert, das dann auch für ein paar Tage geholfen hat, aber spätestens nächstes Jahr war half es fast nichts mehr. Letztes Jahr hat es auch mein Opa bekommen, der benutzt eine Creme mit dem Inhaltsstoff Triamcinolonum Acetonatum aus der Apotheke.

Bei mir hat es dieses Jahr auch schon wieder leicht angefangen, und ich muss sage, es hilft!!!!!!!!!!

Viele Grüße, Melanie

h8elikx pomatxia


Triamcinolonum Acetonatum ist ein Kortikoid.

sconxy2


@jana

hallo jana,

ich würde dir noch evtl. hoch dosiertes vitamin c empfehlen,also 1g pro tag. das fängt relativ stark freie radikale ab.

Wie siehts bei dir mit allergien aus.Neurodermitiker sind ja meistens mit nem relativ breitem spektrum "gesegnet".

Elidel ist wirklich recht gut.habe damit gute erfahrungen gemacht.desweiteren kann ich dir noch die neribas fettcreme empfehlen.wird in der apotheke häufig als grundlage mit eingesetzt.

die wäre für die trockenen stellen ganz gut. ansonsten kann ich mich nur helix anschließen.

bei der johanniskrautsalbe wär ich n bissl vorsichtig kann evtl ne kontaktdermatitis auslösen.

kenne die konzentration nicht,aber man sollte nie vergessen das johanniskraut auch noch enzyminduzierend wirkt(falls du na langristige anwendung vor hast),d.h kann wirksamkeit der pille herabsetzen.

liebe grüße sony

MDerblinxe


@ jana

Hallo, Jana!

Habe auch von Geburt an Neurodermitis, jetzt gott sei Dank schon lang nix mehr davon gemerkt. Falls doch noch mal was kommt, (bei mir meist durch Stress ausgelöst), lasse ich mir in der Apotheke eine Schüttelmixtur anfertigen, die mir mal eine Hautärztin, die ich zufällig im Urlaub kennenlernte, empfohlen hat. Inhaltsstoffe: Glycerin, Talcum venetum, Wasser. Muß man vor jedem Gebrauch schütteln ;-) und dann dünn auftragen. Trocknen lassen. Sieht dann so pudrig weiß aus. Kühlt angenehm und der ganze Spuk heilt bei mir davon nach ein paar Tagen ab. Und ist nix schädliches drin wie Kortison oder so.......... Die genauen Mengen für die Mixtur hab ich leider grad nicht im Kopf, bin nämlich noch am arbeiten..............gucke heut abend mal zuhause....

LG Merline

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH