» »

Verdammte Dornwarzen, ich bring sie nicht weg,

P<lugLoxver


Acetocaustin..

...und Lasern kann ich nur empfehlen!

Ich hatte jahrelang einen ganzen Warzenherd auf der Hacke (sogar meine Dermatologin hat gestaunt!) aber nach 5 oder 6, teilweise unangenehmen, Lasersitzungen sind sie dann langsam weggegangen. Gleichzeitig habe ich einmal die Woche Acetocaustin (Salicylsäure hilft nur bei kleinen Warzen) aufgetragen und nach Fußbädern eifrig geschnippelt.

Jetzt sind sie komplett weg!

iOmagxo


Schellkraut

Also mir half eine Tinktur namens Schellkraut. Drei mal täglich die Dornwarzen bepinseln und nach wenigen Wochen sind die Dinger verschwunden.

Dieses Elexier gibts meines Wissens nach nur auf Rezept, da es hochgiftig ist, wenn man es in den Mund bekommt.

Die Vorteile liegen aber darin, dass es weder übermäßig riecht, noch einen unschönen Film auf der Haut bildet sondern direkt einzieht, noch die Haut reizt oder sonstige Schmerzen oder Wunden verursacht.

mfg,

imago

B~on0ny-C,lydxe


Wie macht man's richtig?

Hallo leidensgenossen @:)

Ich bin Mutter eines 5 jährigen Jungen der sich am Fussknochen an der Seite eine fette Dornwarze zugezogen hat. Weil ich erst dachte es handle sich um eine Blase, bin ich erst später zum Kinderarzt gegangen. Der sagte mir ich solle mit Ihm zum Chirurgen

gehen,damit sie entfernt werden kann. Der Chirurg verordnete Verrumal so ein durchsichtiges Pinselzeug. Drei mal täglich soll ich das auftragen und die dicke Hornschicht immer wieder ablösen, damit die Lösung bis in die tiefe geht. Leider tut es meinem kleinen weh wenn ich es abtragen möchte obwohl ich die Füsse vorher bade und einweichen lasse. Jedesmal (heute auch wieder) gibt es ein riesen spektakel und geschreie :°(. Nun meine bitte: Gibt es irgend etwas womit ich ihm diese tortour erleichtern kann? Kennt sich vielleicht jemand mit dem abtragen aus? Ich bin vollig ratlos ??? Bitte helft mir!!!

Es grüßt euch flummi *:)

cLlblaxck


dornwarze ??? ??? ?

kann mir mal jemand helfen und sagen was ne dornwarze genau ist?? schauen die anders aus, oder bleiben die länger?

ich habe nämlich schon insgesamt 8 (oh mein gott...) und die sind schon seit ner ewigkeit da, und gehen durch vereisen und marquad auch nicht weg und ja aber sie vermehren sich leider hin und wieder....

und ja, nur damit ich mal weiß was das für warzen sind..

danke

PulugL{ovexr


dornwarzen...

...erkennst Du daran, daß sie in der Mitte einige kleine schwarze Punkte haben und sich drumherum ein Wall aus Haut bildet. Sie heißen deshalb so, weil sie sehr tief in die Haut reichen, sich jedoch nur in der Oberhaut befinden und deshalb am Fuß besonders gern auftreten.

GyrasD-Hxalm


Sie heißen deshalb so, weil sie sehr tief in die Haut reichen

ja...deshalb kommen sie bei mir wohl auch immer wieder.. :-(

ich find das eklig.. :-

ich bin fleissig am pinseln, doch kaum weg, treten die Dinger wieder auf...

hab mir was homöopathisches bestellt..k.A. ob das wirkt. Hab keine Erfahrung mit Homöopathie.

Hätte es schon letzte Woche bekommen sollen, aber es ist am Zoll stecken geblieben. %-|

deshalb krieg ichs hoffentlich diese Woche.

dsanyx2


Immer schön einpinseln und die obere Schicht entfernen. Bei mir wars so das die eine sich nach 2 Jahre ganz gelöst hat. Das war bestimmt 3mm lang.

GDra%s-Hxalm


das tu ich ja! sie ist dann ja auch weg, aber sie kommt wieder!

daandy2


Selbst wenn du von der Warze nichs mehr siehst weiter pinseln. Da ist meistens noch was in der Haut. Ansonsten immer gut sauber halten und pflegen.

t+otalv errNueckxt


Dornwarzen

ich bräuchte dringend mal einen Tipp zur Warzenbehandlung. Ich kämpfe nun schon seit 2 Jahren mit Dornwarzen an den Füssen und jetzt auch eine am Finger- echt eklig!

Was macht ihr dagegen?

DBer_rGlYücklxiche


Ich habs geschafft, ohne Arzt!

*:) Hallo Ihr!

Mir ist natürlich bewusst, dass jeder Körper unterschiedlich ist aber eines ist klar, die scheiß Warzen bekommt man nur weg, wenn man sie als ganzes betrachtet und bekämpft! :)^ Denn auch wenn die Dinger weg geschnitten werden, der Virus ist noch in der Haut.

Meine Dornwarzen hatte ich mit 18 bekommen, heute bin ich 34.

Die Ärzte mit der geringsten Daseinsberechtigung sind die so genannten Hautärzte, das habe ich auf meinem Weg die Dinger zu vernichten festgestellt. Sie zu vereisen oder weg zu schneiden ist immer nur eine relativ kurzfristige Lösung. Das Immunsystem aufmerksam machen ist schon besser aber wie!?

Unter meinen Füßen hatten sich insgesammt 7 Stück breit gemacht und es wurden immer mehr. Also, da die Ärzte nichts mehr aufzubieten hatten außer vereisen habe ich mir eine gute Heilpraktikerin gesucht. Da sollte man sich vorab mal nach erkundigen. Ich weiß, jetzt sagen einige "bringt doch nix was die machen" aber darum auch jemanden suchen der gute Ergebnisse vorweisen kann. Diese hat bei mir festgestellt, dass meine Warzen schon immer in meinem Körper waren und vererbt sind. Und zwar wurden diese über Generationen vererbt...Erbdreck so zusagen.

Sie also alles ausgemessen und den Zaubrtrank gebraut... ;-)...so schwach dosiert, dass die Informationen durch die Zellen (in Form von Wasser) aufgenommen werden konnten. Dazu nahm ich 3 Monate noch "Tuja D12". Es hat nun insgesammt 4 Monate gedauert als ich wieder mal anfing die vertrocknete Haut an den Warzen abzuschälen und mit Erstaunen feststellte...sie sind weg!!! :-o In den letzten paar Wochen habe ich nur noch die Reste aus der Hornhaut abgetragen und meine Füße sind wie neu.

Man darf nicht erwarten, dass etwas was Jahre lang da war auf einmal ruck zuck verschwindet. Als zusätzliche Unterstützung meines Immunsystems hat sicher auch geholfen - und das ist kein Scherz - mir Fotos von meinen Füßen zu machen und am PC die Warzen zu retuschieren. Jeden Tag die Bilder ansehen und "wissen" dass sie bereits geheilt sind und so aussehen. So bekommt man sein Immunsystem aktiviert. ;-)

Klingt alles etwas Eso... aber ich kann Euch sagen, es hilft.

Was ist denn die Alternative? Ärzte die eh nicht wissen was man tun kann und etwas verteufeln was ihnen nicht das Geld in die Tasche treibt. Denn ein Kunde der immer wieder kommt ist ja auch lukrativer. :-/

Werdet Eure Warzen los und geht beidseitig dran, von Innen und von Außen!

iKntLerLnetx-e


Hallo Leute!

Also als ich 17/18 war, hatte ich das Problem mit Dornwarzen auch intensiv. Ich muss dazu sagen, ich mache seit 22 Jahren Judo und da ist man immer barfuß.

Jetzt hatte ich 9 Jahre keine mehr und jetzt wieder eine, wahrs. von meiner Freundin, die bevor wir zusammen kamen nie welche hatte, jetzt hat sie auch welche am Fuß :=o (ich wars nicht *g*).

Zunächst hab ich glaub ich "Verumal" oder so genommen und dann aufgeweichte Warze mit so einem Skalpell weggeschnitten (alles vom Arzt angewisen) und Vereisung.

Kennt jemand von euch Schwedenkräuter? Das hat meine Oma damals gebraut und man tat es als Tinktur drauf, das war ultra-aggro, hat aber sehr gut geholfen. Bin aber immer offen für Alternativen.

@ Der_Glückliche:

Das mit der Heilpraktikerin müsste ich auch mal testen. So viele Jahrzente Naturheilkunde, chinesische und altertümliche Medizin im Einklang mit der Natur kann nicht falsch liegen, denk ich mir immer. Auch wenn viele Mediziner (sind auch nur Menschen und keine Götter und lernen nur das was der jeweilige Prof ihnen erzählt hat und für richtig hielt) das Gegenteil behaupten.

Grüße *:)

aNhxiru


Auch wenn die Diskussion hier schon ein bisschen älter ist: Ich möchte unbedingt meine Erfahrung mit Dornwarzen mit anderen geplagten teilen!

Ich habe mir so ein Ding vor drei Jahren eingefangen. Ich habe sie zweimal rausbrennen lassen und zweimal operativ entfernen lassen. Nichts hat was gebracht. Sie kam nicht nur wieder, nein sie hat sich auch noch ausgebreitet. Ich habe immer wieder neue entdeckt - an beiden Füßen. Ich war verzweifelt und stinksauer auf die Dinger. Ich habe mich so vor mir geekelt. Aus Frust habe ich unbedacht Nagellack auf die Dinger drauf geschmiert, trocknen lassen und wenn er angefangen hat abzubröseln habe ich ihn wieder drauf geschmiert... Und, das Wunder nahm seinen Lauf. Die kleinen sind schon nach ungefähr einer Woche rausgefallen. Das war herrlich... Einfach nur herrlich. Bei der Großen hat es etwas länger gedauert, aber es hat funktioniert! Außer der Narbe ist da mittlerweile nichts mehr zu sehen! Wenn doch mal eine wieder gekommen ist, dann habe ich wieder Nagellack drauf geschmiert und hatte sie dann...

Wenn ich das früher gemacht hätte, hätte ich mir die lästigen OPs und schmerzhaften Prozeduren ersparen können.

Vielleicht hilft es ja auch anderen?

Stabi7ene


Hallo!

Ich fühle bei jedem mit. Ehrlich! Ich hatte die erste mit 20Jahren, jetzt bin 37 Jahre und habe 2 Stück und die sind hartnäckig. Die erste wurde raus operiert, danach hatte ich 2 neue an ganz anderen Stellen und die habe ich bis heute.Und das sind echt Schmerzen. Letztes Wochenende laß ich auf dieser Seite von einigenvon dem Mittel" Thuja"! Ich habe es mir heute besorgt und hoffe...!!!!!!!:)z

Liebe Grüße

MKne6mDosi$nxe


Hallo Sabiene,

schau mal in Deinen Posteingang!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH