» »

Eingewachsener Zehennagel

Cvoo[pi 4=x)


Danke =) Also ich wurde heute operiert und es war überhaupt nich schlimm...das Plaster, das ich kriegen sollte hat zwar weder gehalten noch gewirkt, aber die SPritze hat gar nich wehgetan...war so schlimm wie ein Pieks in den Arm ;-) das Einspritzen von dem Betäubungsmittel piekt dann auch ein bisschen aber das is halb so wild ....dauert vllt nur 10-20 Sekunden ^^ Danach hab ich GAR NIX mehr gemerkt..das hat nichmal 2 Minute gedauert das rauszuschneiden...dann hab ich nen dicken Verband drum gekriegt und Schmerztabletten bekommen...weil wenn die Betäubung nachlässt drückt das ein bisschen, weil der Verband ganz fest drum gewickelt is...der Scnitt is ja schließlich offen und nich genäht...Aber diejenigen die Angst haben zum Arzt zzu gehen kann ich echt beruhigen...ich bin 2 Jahre lang nich zum Arzt gegangen weil ich Schiss hatte und jetz find ichs gar nich schlimm das operiert bekommen zu haben :)^

axha


ich habe viel erfahrung mit eingewachsenen zehennägeln, da ich es aus erblichen gründen sehr stark hatte, an vielen zehen gleichzeitig.

ich war beim arzt, bei der fußpflegerin und habe mir ratschläge von meiner familie angehört.

drei mal wurde es operiert, und es hat nur vorrübergehend geholfen. der nagel wuchs wieder ein.

ich halte von weg schneiden gar nichts!

ich stopfe ein winzigens stück watte unter den nagel an der seite wo er eingewachsen ist, und wechsle es immer wieder aus. am besten schon, wenn man merkt, daß sich das was anbahnt.

wenn alles schon entzündet ist, täglich ein fußbad machen, danach, wenn der nagel weich ist, vorsichtig die watte drunter schieben, so tief wie möglich. und natürlich mit betaisadonasalbe eincremen. dann nur barfuß herumlaufen. wann immer möglich barfuß oder mit strümpfen herum laufen. oder mit offenen schuhen. wenn schuhe, dann sandalen die vorne offen sind, auch im winter. wenn nämlich alles gut belüftet wird, und trocknen kann, wird die entzündung auch weniger, und es sieht nicht mehr so schlimm aus.

so geht es weg ohne schneiden. es dauert lang, aber es ist ein natürlicher weg und der nagel wird nicht deformiert.

wenn sich die nägel erholt haben, sie schön pflegen und beobachten. sie immer mal vorsichtig an den rändern frei legen. die nägel gerade und nicht zu kurz abschneiden.

A bes


Moin moin wollte auch mal mein Leidensweg hier rein schreiben^^

Ich hab mich zwei mal wegen meinem dummen rechten zeh operieren lassen der hat mir keine ruhge gegeben also ich würds imemr wieder machen hab mich mit 16 operieren gelassen^^.

Beim ersten mal hatte ich 2 Monate ruhe aber dan kams wieder ohne eiter hatte einfach nen dicken Zeh der verflucht weh tat hab ich noch mal operieren lassen aber danach hatte ich bis heude ruhe also ich weis net was die ganze rum gecreme salben und co soll scheindet euch vernüftig die Nägel und es passiert nix oder lass euch die schneiden bei der Medezinischen Fußpflege und ihr werdet niemals erst soweit kommen!!!:-)


Wer Rechtschreibfehler findet darf sie sehr gerne behalten und weiter verschencken

E9hemaliger| Nuitz0er (#3}25731x)


Ich habe mittlerweile auch zwei Emmert Plastiken hinter mir, die erste am linken Zeh vor 6 Jahren die andere im September.

Bei mir ist alles super, an der linken Seite nie wieder Probleme gehabt, die rechts musste nochmal nachgeschnitten werden letzte Woche, weil die Narbe immer wieder aufgegangen ist. Aber jetzt ist es gut.

Für mich war es die beste Entscheidung, und die OP an sich fand ich nicht so schlimm. Nach ner Woche konnte ich wieder ganz gut laufen.

Jeder muss für sich selber entscheiden, was er machen lässt, aber ich muss sagen, ich fand die OP wesentlich weniger schlimm als ihr Ruf

Allen Betroffenen gute Besserung

ADnno1F50x3


Ich kann dir nur nen guten Tip von mir geben:

Mache Täglich ein Warmes Kernseifebad.

Habe ich täglich 1-2 Stunden gemacht lasse dan einfach die Kerseife so lang drinnen bis du fertig bist.

Ne kein scherz diese Lange Zeit ist nicht um sonst es hilft wirklich.

Auch täglich nen Betaisodona Verband dranmachen.

Wichtig ist auch das du nie Nägel einigermaßen gerade schneiden tust.

Das geht am besten mit nem Knipser wo man leicht in der Apotheke bekommt.

Und besonders auf die Schuhe drauf achten sie dürfen nicht zu Eng sein!.

Der Fuß muss gut Platz im Schuh haben.

Ich hatte an beiden Zehen ein Nageleinwuchs.

Bei dem Linken Zeh hatte ich eine Recht schlimme Operation hinter mir die sehr schmerzhaft war.

Da hatte nichts mehr geholfen da an dem Zeh nur noch Wildes Fleisch gewachsen ist.

Davor musste ich paarmal bei Ärtzten einfach den Nagel rausschneiden lassen was eh nie was geholfen hatte.

Ich hatte nur Ärger mit dem Linken Zeh aber jetzt durch die Operation zum glück Ruhe.

Wünsche eine gute Besserung

gruß Anno1503

Mqar[tiYnN00b


SUPI!

Habe auch schon seit längerem einen eingewachsenen Zehenagel. War vor einem halbem Jahr (Muttertag Bereitschaftsdienst) beim Arzt (Schmerzen waren schlimm), hab ihn mir dann um 33 % verkürzen lassen. Danach, also jetzt, wuchs er wieder ein, jetzt überlege ich mir, ob ich das gleiche nochmal machen soll wie damals, oder doch lieber zur Podologin, denn die Schmerzen der Betäubungsspritze waren unvorstellbar und die 2 Wochen nicht belasten und nicht die Schule besuchen können nochmal auf mich nehmen, oder doch lieber zur Podologin und dann von ihr machen lassen. Zahlt das die Krankenkasse bei mir?? (Bin 16)

M(artinNx00b


Ich bitte um schnelle Hilfe!

Hab heute krank gemacht, da Schmerzen hindern, in meine Turnschuhe zu schlüpfen, möchte aber wieder bald zur Schule, denn sonst verpasse ich zu viel (Abschlussprüfung!)

A_bes


Geh zum Chirogen!!!

Von den ganzen Salbenkram usw machst du es mehr schlimmer als bessa und ich weis von was ich rede hab schon 4 zeh ops hinter mir^^ und was die Leude erzählen von wegen das tut so derbe unverstehlbar weh die haben keine ahnug und sollen kein scheis erzählen ist nicht schlimma als beim Zahnartzt pickt nen bisschen und das wars wer einmal den schmerz von nagel gespührt hat der sich ganz gemütlich ins fleisch rein bohrt ne ist die spritze kinderkacke dagegen!

Danach muste ne woche zu hause bleiben aber dan kannste ohne schmerzen wieder sport machen und must nicht bei jedem Schirt vor Schmerz auf ich kan die nur raten las dier finger von der Podologin las dich operiern und wens abgeheilt ist geh zu mezinieschen Fußpflege hat bei mir super geholfen bin schon seid 6 jahren^^ frei von fuß schmerzen :-)

gute Besserung^^

EFhema%ligber NuKtzer `(#f3257x31)


Der Chirurg kann erst mal nur das eingewachsene Stückchen entfernen, so dass die entzündete Stelle entlastet wird und abheilen kann. Das macht meiner immer. In der Zeit kannst du dann natürlich zur Fusspflege gehen, so dass sie mit einer Spange arbeitet, sobald der Nagel wieder hochwächst.Oder du siehst selber zu das der Nagel nicht weider einwächst

hsilfenGötxer


hallo erstma

ich hab mich hier fein reingelesen und muss sagen das alles interressant ist was ihr so schreibt:D

ich habe natürlich dasselbe problem mit meinem zehenagel...ich will hier keine langen vorträge halten und komme zum punkt-ich hatte schon ne op und das war ne angenehm, mein zeh hat nicht geheilt und fing wieder an zu schmerzen^^

obwohl er immer mal schmerzt und dann wieder heilt komme ich immerwieder mit rotem fleisch am zehen von draussen nach hause:(

ich mache ab und zu mal kaliumpermanganat bäder(das sind solche rot-violetten bäder) die sind zwar entspannend unso, helfen aber nicht so extrem..

ich hab kein bock zum chiri zu gehen, und auch keine zeit während der genesung^^

ich bitte euch zusammenfassend alle salben, cremes und bäder hier runter zu posten, die ich mir ohne ärtzliche behandlung in der apotheke holen kann....bzw hilfreiche tipps wären ne schlecht

email: kk_romaschka@hotmail.com

JtustMxe2p


So, ich hab mich hier extra angemeldet um Euch mal meine Erfahrung mitzuteilen.

Das hört sich ja zum Teil ganz schön schlimm an...erfolglose, schmerzhafte OPs, Nagel ziehen etc.

Bei mir fing es im Sommer '08 an. War wohl ca. Ende September. Ich bin ein 17-Jähriger, sportlich aktiver Junge ohne Allergien, Immunsystemschwächen oder sonstigem. Da ist mir beim skateboardfahren mein Skateboard ganz dumm auf den Zehennagel vom großen Zeh links geknallt und der ist auch direkt abgebrochen bzw. tief eingerissen. Dumm wie ich war hab ich den Rest einfach abgerissen. Naja, Ende Oktober hat das Drama dann angefangen. Losgegangen ist es mit Schmerzen, später auch immer ein bischen Eiter und ganz selten Blut, und wenn, dann nur wenig. Wildes Fleisch war/ist vorhanden, auf beiden Seiten des Zehs wohl ca. 1-2mm dick.

Es war nie sonderlich schlimm, ich war snowboarden und hab weiterhin Badminton gespielt, allerdings tat besonders Badminton zum Teil weh.

Ich hab jeden bis jeden 2. Abend den Zeh mit Wundheilsalbe (nichts besonderes) eingeschmiert und in ein Pflaster gepackt. Dann hab ich entschieden, ich will damit nicht rumlaufen. Ich hab es aber immer vor mir hergeschoben, zum Arzt zu gehen, da ich da bammel hab.

Also hab ich mich im Internet mal ein wenig schlau gemacht. Da bin ich direkt auf den Thread hier gestoßen. Was soll ich sagen? Ich hab von der Watte-Methode gelesen und sie sofort getestet. Das war am Samstag Mittag. Heute ist Mittwoch. Die rechte Seite am Zeh ist vollkommen schmerzfrei, die linke Seite deutlich (!) schmerzunempfindlicher, wenn die Watte untergeschoben ist. Ich werd das jetzt so weiterbehandeln und jeden 2. Abend mit Salbe einschmieren und einpacken. Sollte der Zeh bis Ende März nicht abgeheilt sein geh ich zum Arzt, momentan sieht es aber einfach Spitze aus. Ich hätte nie gedacht, dass so eine simple Methode so effektiv sein kann.

Ich nehm von einem Wattestäbchen ein wenig Watte und schieb sie unter die "Ecken" des Zehnagels so gut es geht. Wenn ich jetzt morgens aufwache eitert nichtsmehr, der Zeh ist nichtmehr gerötet und vor allem geht das wilde Fleisch sehr gut zurück ohne dass ich daran rumschneide.

Ich hoffe, die Behandlung verläuft weiterhin so gut und mein Zeh heilt gut ab. Das wünsch ich Euch allen mit dem Problem natürlich auch.

Meine Empfehlung daher: Versucht die Watte-Methode, bei mir bewirkt sie Wunder!

Danke!

jqellyaannaxbellxy


Hallo Ihr!

Hab mich auch extra angemeldet, hab aber das gefühl, dass die leute die am anfang geschrieben haben (hab alles durchgelesen) bzw. niemand regelmäßig hier postet... Naja, falls doch kann mir ja vielleicht jemand helfen, wär echt lieb.

Ich war schon beim Hausarzt deswegen (selbst das war mir peinlich). der hat mir fusicutan verschrieben. ist auch ganz gut, gegen die entzündung und so, es ist auch bisschen besser geworden (nicht mehr ganz so schmerzhaft, nicht mehr so entzündet) aber seitdem verändert sich einfach nichts mehr. nagel wegschneidenlassen will ich nicht.

Die "Watte-Methode" klingt echt zuverlässig und logisch. wollte das jetzt auch mal in angriff nehmen. bei mir ist das allerdings so, dass der nagel irgendwann mal eingerissen ist und jetzt an der seite (beim wachsen des abgebrochenen stücks) reinwächst. da geht das mit der watte dann nicht, oder? hat da jemand schonmal erfahrungen gemacht?

Ich hab gedacht ich muss das jetzt erstmal rauswachsen lassen. aber irgendwie hab ich das gefühl da tut sich nichts. jetzt hab ich angst, dass der nagel immer mehr reinwächst...

Mmh....

Liebe Grüße!

LmoBanax_


@ hilfenöter und alle anderen

Ich habe an der ein oder anderen Stelle dieses Forums schon mehrmals darauf hingewiesen, dass es eine Alternative zum Chirurgen gibt:

Die Nagelkorrekturspange !

Vergesst doch diese albernen Hausmittel und geht doch einfach mal zu einer Spezialistin für den eingewachsenen Fußnagel: ---> ZUR PODOLOGIN

Die Podologen gehören zu den Heil- und Pflegeberufen und arbeiten auch interdisziplinär mit dem Arzt zusammen. Aber im Gegensatz zum Arzt haben sie eine spezielle Ausbildung zur Behandlung des eingewachsenen Nagels. Eben die oben erwähnte Nagelkorrekturspange.

Nähere Details finden Sie hier: [[http://www.podologie-lauer.de/pola/eingewachsener-fussnagel.html]]

Und wenn jetzt noch jemand sagt, dass man das ja teilweise bezahlen muss dann sage ich nur noch:

Hurra Deutschland, Geiz ist geil und Euer Problem werdet Ihr nicht los !

Der Chirurg "zimmert" doch nur an den Symptomen rum. Die Nagelkorrekturspange bringt dem Nagel dagegen bei, wie er richtig zu wachsen hat.

PSunicax85


Hab das auch ab und an mal. Ich zieh den dann selbst raus.

Kurz davor anschneiden und das Eck rausziehen...

L'oanax_


@ Punica85

Auch Masochisten haben eine Lösungsansatz parat.

Diese Schilderung erinnert mich an Loriot: Die Blinddarm-OP auf dem Küchentisch gemäß dem do it your self Handbuch !

Klasse ! ! !

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH