» »

Eingewachsener Zehennagel

sxyg


Hallo,

ich habe heute endlich meinen Termin bei einer med. Fußpflegerin gehabt. Sie hat mir zugesichert, dass mein Zeh ein sehr harmloser Fall ist, der nicht in die Hände eines Chirurgen gehört und dass mein Problem nach ca. 2 Sitzungen bei ihr erledigt sein sollte. Ich habe mich daher zu einer Behandlung bei ihr entschlossen. Die Behandlung war sehr unangenehm. Aber kein Vergleich zu dem Entfernen des Nagels 2006. Das war damals - milde ausgedrückt - die Hölle. Die Nagelhaut war mir schon bis in die Zehenkuppe gewachsen. Der Zeh wurde von allem befreit, was dort nichts zu suchen hat. Die anderen Nägel wurden natürlich auch mitbehandelt. Der schmerzende Zeh wurde anschließend abgepolstert bzw. etwas unter den Nagel und an die Seite ganz tief reingeschoben. Im Moment fühlt mein Zeh sich wie eine gereizte Klapperschlange an. Gekostet hat die Behandlung übrigens für alle Nägel und die übrige Fußpflege 17,00 Euro. Wäre ein Traum, wenn es gutgeht!

S+u~kxin


Ich muss zugeben nicht alle 14 Seiten gelesen zu haben aber ich schildere mal meine erfahrungen.

Meine erste 'ERfahrung' war eine Freundin, die das immer wieder hatte, auch mit wildem Fleisch. Sie war anfangs bei der Fußpflege, Katastrophe. Die ham die Ecke nur rausgeschnitten und wie hier schon geschrieben wurde hilft das ja nur kurzzeitig, bis das ganze wieder reingewachsen ist. Vor allem darf man die Nägel nicht so rundlich abschneiden! Die Ecke sollte bleiben wie sie ist.

Ich hatte es dann ein Jahr später, jedoch ohne wildes Fleisch. Aber es eiterte, blutete manchmal und riechen tut sowas ja auch nicht angenehm wenn das Gewebe drunter teilweise tot ist.

Jedenfalls hab ich gesalbt, gebadet gefummelt und getan... war beim Arzt der mir auch gleich einen Keil rausschneiden wollte usw.

Meine Lösung war bei meinem etwas unkomplizierten Nagel, dass was mein Vater mir riet. Nichts tun. Die Ecke nach oben rauswachsen lassen bis der Nagel über dem Fleisch ist. Wenn er zu sehr reinwächst ist anfangs die Wattemethode echt gut um ihn etwas anzuheben. Nach einigen Wochen war er rausgewachsen und seither hab ich Ruhe :3

Meine Freundin ist es übrigens nach der vierten OP losgeworden, hat da nun hässliche Narben und muss den Nagel ganz seltsam wachsen lassen .. so dass außen wirklich eine sehr große Ecke übersteht. Und sie hat ihre OPs auch als sehr sehr schmerzhaft beschrieben. Sowohl die Spritzen wie auch die Zeit danach wenn sie nicht mehr wirken.

Für mich taugen die Ärzte mit ihrem geschnippel nichts :|N bringt nur selten erfolg.. und Fußpflegerinen haben da was ich gehört hab bisher nur Mist gebaut...

s,yg


Ich bin auch skeptisch, was meine Behandlung bei der Fußpflege betrifft. Mein Zeh ist dunkel-lila - etwas geschwollen. Dort, wo die wildwachsende Nagelhaut rausgeschält wurde, scheint sich eine dicke fette Entzündung zu bilden ??? DAS war dann wohl doch die falsche Entscheidung. Ich warte jetzt noch bis Montag, gehe dann nochmal zu der med. Fußpflege und zeige ihr meinen Zeh....Aus Geldschneiderei hat sie meinen Zeh mit Sicherheit NICHT behandelt, denn dafür war die Behandlung viel zu lange und viel zu günstig!

EHhemaliqger <Nutzelr (#3255731)


Also ich hab meine Zehen ja nur vom Chirurgen behandeln lassen und ich muss sagen ich habe es nie bereut. Ich hab echt nen super Arzt. einmal eine Emmert plastik die ich als gar nicht mal so schlimm empfand und seitdem ist Ruhe. Meine Zehen sind auch nicht entstellt. Klar man sieht eine kleine Narbe, aber wenn man das nicht weiß, fält sie kaum auf.

Ich bin froh mich fpr den Weg entschieden zu haben.

p etraK195*9


Wenn die Fußpflege nicht den gewünschten Erfolg zeigt (aber manchmal dauert es und ist nicht mit einer Sitzung getan), würde ich zum Chirurgen gehen.

sNyxg


Also..ich war habe der Fußpflegerin meinen Zeh gezeigt und sie hat mir eine Salbe gegeben. Die habe benutzt und schon am Abend zeigte mein Zeh sich von der besten Seite. Es wird wohl der Wundschmerz gewesen sein. Er sieht jetzt super aus. Ich kann auf ihm rumdrücken und er tut nicht mehr weh. *freu* ich kann wieder Schuhe anziehen, ohne mich wie Cinderellas Schwestern zu fühlen.... Also wenn es "das" jetzt war, dann bin ich echt glücklich drüber....

s7yg


:)^ :)^ :)^ :)^ :)^

ich hätte es ja nicht vermutet: aber die fußpflegerin hat meinen zehennagel gerettet. ich hoffe, es bleibt so....er sieht richtig super aus. nicht mehr rot, tut nicht mehr weh...hat den pumps-test schon mehrfach überstanden....

mPir8cdl


wie hieß die salbe? brauch auch spwas {:(

EBhemalJigerV Nut%zeOr (#3P25731x)


Du solltest nicht alleine rumdoktorn sondern zur Fusspflege oder zum Arzt gehen

M#ondhäs(chenx91


ich habs bis jetzt jedes mal so hinbekommen das ich nen stück vom nagel abgeschnitten hab und dann jeden tag mit kernseife gebadet hab.. helfen tut meiner erfahrung auch bepanthen im anschluss ans bad drauf einwirken lassen und socke wieder an :)^

E}hemalJiger NutzGer (##32573x1)


Bepanthen würde ich nicht nehmen, dann eher Jodsalbe die wirkt entzündungshemmend

cThil+lyx123


Ist es normal, dass nach einer Emmert-Plastik am Rand wieder ein kleiner Nagel wächst?

E2hemRalig\er Nutzer (#p3257x31)


Wenn der Nagel nicht komplett entfernt wurde dann kann das passieren, ja. Aber das das passieren kann, darüber wird man vorher ja aufgeklärt und unterschreibt das auch.

cehillFy123


Also es wurde ja nur der eingewachsene Teil entfernt. Darüber aufgeklärt wurde ich nicht. Ist aber natürlich klar, dass der Nagel wieder einwachsen kann, aber das denke ich passiert bei mir nicht. Bei mir siehts so in der Art aus:

[[http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Emmert-Plastik.jpg&filetimestamp=20080427125026]]

Das heißt dieses kleine Stück an der Seite ist bei mir auch da. Ist das normal? Warum kommt das überhaupt wieder?

E{hem^aOligeMr NrutzeYr .(#32573x1)


Also wurde jetzt eine Emmert Plastik gemacht oder nur erst mal der eingewachsene Teil ohne Wurzel entfernt?

Bei mir ist nichts mehr nachgewachsen. Der Nagel ist schmal. Aber wie gesagt, wenn der Arzt nicht alles erwischt, kann es sein das wieder was nachwächst

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH