» »

Eingewachsener Zehennagel

L+oanxa_


@ syg

Ich glaube, ich muss noch etwas Aufklärungsarbeit leisten.

Podologen gehören zu den Heil- und Pflegeberufen und ihr Titel "Podologe und medizinischer Fußpfleger" ist geschützt.

Seit dem Podologengesetz aus dem Jahr 2002 dürfen sich nur solche Menschen Podologe bzw. medizinische Fußpfleger nennen, die eine staatliche Prüfung abgeschlossen haben. Um die Prüfung zu bestehen, bedarf es einiges Fasswissens, da die Durchfallquote sehr hoch ist.

Alle anderen, die diese Prüfung nicht haben, dürfen sich nur Fußpfleger nennen.

Hier auf meiner Homepage habe ich das noch etwas deutlicher herausgestellt:

[[http://www.podologie-lauer.de/pola/fusspfleger-podologe.html]]

Das leidige an dem Podologengesetz ist lediglich, dass es nur den Titelschutz gibt. Die Tätigkeit - medizinische Fußpflege - kann jeder Hampelpampel, der einen Fernkursus in Fußpflege gemacht habt, anbieten.

s{yg


@ Loana,

jeder Nichtfachmann, der einen Fernkursus gemacht hat, kann sich med. Fußpfleger nennen? Das ist ja kriminell!

Ich gehe mal davon aus, dass meine Fußpflegerin eine "echte" med. Fußpflegeausbildung hat. Der Fußpflegepraxis sind noch med. Massage- und Krankengymnastik angeschlossen. Abrechnung über die Krankenkasse möglich (bedingt wohl nur - die Kassen zahlen ja nicht alles). Darüber hinaus arbeitet die Fußpflege mit den ortsansäßigen Ärzten zusammen.

Aber selbst, wenn meine Fußpflegerin jetzt eine "Kriminelle" sein sollte: Da sie meinen Zeh mit fast nur einer Sitzung gerettet hat, bin ich ihr zutiefst dankbar und werde weiter hingehen. Immerhin hatte ich zu diesem Zeitpunkt schon die Überweisung für den Chirurgen in der Tasche.

LLoaLna_


Ich muss Dich da leider berichtigen:

Medizinische Fußpfleger dürfen sich nur Podologen nennen. Die anderen dürfen sich lediglichFußpfleger nennen. Beide können aber die medizinische Fußpflege als Leistung anbieten.

LUEITIWODLFx49


hi ich habe genauso das problem seid etwa 1-2 jahren und habe am 28.7 meine zweite op aber ich will das nicht nochmal ich habe aber alles andere versucht mit ein paar ausnahmen aber ich will das so schnell wie möglich loswerden, und die bäder helfen alle nix

kann mir einer sagen was ich machen kann ich will keine op mehr mir hat bei der ersten der zeh schon wehgetan bis zum geht nicht mehr,

am meisten schlimm war das gefühl als der arzt daran rum geschnipelt hat und mein zeh war beteupt :°( :°( :°( :°(

p5eXps


Hast du schon eine Nagelspange ausprobiert?

[[http://www.google.de/imgres?imgurl=http://www.haan.at/pf/pics/fusspflege_zusatz_rf.jpg&imgrefurl=http://www.haan.at/pf/fusspflege_zusatz.htm&h=160&w=160&sz=8&tbnid=HY1JQ3S-yD_pTM:&tbnh=98&tbnw=98&prev=/images%3Fq%3Dnagelspange&hl=de&usg=__QaceyDiuejPSDnzdc7jRspwqEYA=&ei=ngFrStj6ONq1sgbOzMmCBw&sa=X&oi=image_result&resnum=7&ct=image]]

[[http://vernoplus.org/Nagelspange.90.0.html?&L=03282]]

LqEIT?WOxLF49


NEIN HAB ICH NICHT WAS IST DAS :-o

M|ess.ajggixo


Angelika Bongartz

Gehen Sie mal zu einer anständigen Fußpflege. (ich bin selber eine und kann das daher gut bestätigen)

Diese kann Ihnen viel schonender helfen als jeder Arzt mit seinen Operationen am Zeh.

Ich stimme dir zu, meine Fußpflegerin ist ebenfalls eine perfekte Fachkraft!

Mit großer "Leidenschaft" behandelt sie eingewachsene Zehennägel, :-o und dies perfekt!

pBeps


@ LEITWOLF49

NEIN HAB ICH NICHT WAS IST DAS

Lies dir mal die Links dazu durch.

Wegen einer Nagelspange solltest du zu einer Podologin gehen. Die Behandling wird aber i.d.R. nicht von den Krankenkassen übernommen ...... ist aber auch nicht soooo teurer und könnte eine OP überflüssig machen.

s6yg


@ Leitwolf,

ich kann Dir wirklich nur empfehlen, eine(n) Fußpflegerin mal anzurufen und zu fragen, ob sie sich Deinen Zeh mal anschauen würde....Das kostet nur 2 Min. Zeit. So habe ich das auch gemacht. Rückblickend bin ich heilfroh, dass ich zur Fußpflege gegangen bin und auch wenn ich mich wiederhole: Mit nur einer (wenig unangenehmen) Sitzung wurde mein Problem beseitigt. Der Zeh war sehr stark vereitert - bis in die Zehenkuppe! (Zu diesem Zeitpunkt hatte ich bereits die Überweisung für den Chirurgen in der Tasche!)

Gute Besserung für Deinen Zeh - und ein wenig Mut - falls Du Angst hast!

L(EI1TWOLFx49


danke aber ich habe fast nie angst vor etwas außer vor krankenhäuser oder fahrstühlen ;-D ;-D ;-D ;-D

BNebiis7_Baxby


Danach habe ich von einigen Leuten hier im Forum gehört, dass der Fußpfleger Ihnen geholfen hat.

Zum Fußpfleger zu gehen ist sicher nicht schlecht aber ich hab mal wo gehört, es hilft auf Dauer schon sehr, wenn man sich die Fußnägel nicht rund schneidet, sondern ganz gerade!

sKyg


@ Leitwolf,

na, wenn das so ist, dann besteht ja für dein Zögern mal eine Fußpflege aufzusuchen, keinen Grund ;-D

@ Bebiis_Baby

das ist sicher eine gute Maßnahme für "nach der Elemenierung des Übels".

Ich selber fasse meine Fußnägel gar nicht mehr an. Alle 5 Wochen gehe ich zur Fußpflege. Die € 16,90 gönne ich mir und habe dafür keine Probleme mehr.

Mzesbsaggxio


Alle 5 Wochen gehe ich zur Fußpflege. Die € 16,90 gönne ich mir und habe dafür keine Probleme mehr.**

Meine € 22,-- sind auch gut angelegt!

YzvSa-&Mausxii


Hey an alle.

Ich hab schonmal einen Beitrag geschrieben.

Ich habe nun schon fast 2 Monate mit Fußbädern (kamillosan) und Salbe ( Tysoron) versucht den Zeh wieder in den Griff zu bekommen. Hat leider nicht wirklich geholfen.

Also hat mich meine mutter heute (gegen meinen Willen) mit einer Überweisung zum Arzt ins Krankenhaus "geschleppt". Der hat den Zeh erstmal mit 2 Spritzen direkt in den Zeh betäubt (ziemlich ziemlich schmerzhaft, aber auszuhalten).

Dannach musste ich 10min warten bis die Betäubung ganz wirkt.

Dann hat er mit einer Schere (oder sowas) unter den Nagel bis ganz runter an beiden seiten des Nagels, den Nagel weggeschnitten. Trotz Betäubung war eine Seite ziemlich schmerzhaft. Dann durfte ich auch gleich wieder heim gehen.

Nach 1-2 Stunden hat die Betäubung nachgelassen und ich habe im Mom. ziemliche Schmerzen.

Nur die Fußplege konnte mir eben nicht mehr weiterhelfen...

Ich wünsche jedem von euch, dass ihr es ohne Arzt hinbekommt.

Geht zur med. Fußpflege, denn solange er noch zu retten ist, kann sie euch weiterhelfen, und es ist lang nicht so schmerzhaft wie beim Arzt.

Glaubt mir ich hab dass Problem seit 4 Jahren, die Fußpflege spürt man im Vergleich zum Arzt überhaupt nicht.

Mein Bruder hatte dass selbe Problem, nur ihm wurde der halbe Zeh ambutiert. Also bevor so etwas passiert, geht zur med. Fußpflege.

lg Yvsa :)^

LEoanax_


Ich glaube, ich muss mal wieder etwas Aufklärung betreiben:

1. Kosten für die Nagelkorrekturspange

Vorweg möchte ich schicken, dass die Kostenübernahme für eine Nagelkorekturspange eine freiweillige Leistung der Krankenkassen ist. ABER, von fast allen Krankenkassen werden die Kosten weitestgehend übernommen. Für den Versicherten bleibt ein geringer Eigenanteil.

2. Therapeut für eine Nagelkorrekturspange

Meistens hilft nur ein Gang zum Podologen und medizinischen Fußpfleger (nur der Podologe darf den Titel "Medizinischer Fußpfleger" tragen). Der Grund: Im Rahmen der podologischen Ausbidung nimmt die Behandlung des eingewachsenen Fußnagels einen bereiten Raum ein und das Beherrschen einer der Nagelkorrekturspange ist ein Prüfungsfach. Den nächstgelegenen Podologen finden man auf [[http://www.podologenliste.de]].

3. Vorteile der Nagelkorrekturspange

- keine Krankschreibung

- i.d.R. schmerzfreie Behandlung

- weitestgehend Kostenübernahme durch die Krankenkasse

- der Nagel lernt, wie er richtig zu wachsen hat, d.h. es wird die Ursache kuriert und nicht an den Sympromen "rumgedocktort"

Der einzige Nachteil der Nagelkorrekturspange ist, dass es lange dauert - Sie müssen Geduld mitbringen. Die Behandlungszeit beträgt bei leichten Fällen so ca. 3 Monate, bei schwereren Fällen können noch ein paar Monate dazu kommen.

Warum das so lange dauert?

Das hängt mit der Geschwindigkeit des Nagelwachstums zusammen und der Fußnagel wächst leider nur 0,5 bis 1,2 mm pro Woche.

Und hier noch einmal das Beispiel, wie die 3TO-Nagelkorrekturspange gesetzt wird:

[[http://www.podologie-lauer.de/pola/nagelkorrekturspange.html]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH