» »

Eingewachsener Zehennagel

mrys=ticZbabe


....noch eine Möglichkeit...

....2-3 Wochen Urlaub in der Karibik (oder sonstwo wo es warm ist und ein Meer vorhanden ist)....keine festen Schuhe....viel baden im Salzwasser (Meer)...Flankiert durch eine gute starke Salbe mit Cortison und Antibiotikum.

Da hat der Zeh gelegenheit sich selbst zu kurieren. Bei mir hats geholfen.

Sollte es nicht wirken, bleibt leider nicht viel ausser eine OP

(die aber immer noch besser ist als die möglichen langfristigen gesundheitlichen Konsequenzen).

moysticbxabe


@sad-clown

Du schriebst:

"Einerseits schränkt der Zeh schon ein, Schwimmbad ist z.B. nicht drin. (Motorrad-) Sport, BMX und Arbeiten sind zum Glück ohne größere Probleme möglich"

Das verstehe ich nicht, es müsste doch umgekehrt sein...

Schwimmen konnte ich ohne jedes Problem, es war eine wahre Wohltat für meine Zehen...beim Motorradfahren haben die geschlossenen Stiefel schon gestört..?!

m3ysticZbabje


und nochmals mein Senf

....es gibt wohl DIE perfekte Behandlungsmethoe, dass ist individuell sehr verschieden.

Ich würde gestuft vorgehen (ist nur meine ganz persönliche Meiung):

1. Fussbäder (z.B. Meesalz) und viel Barfuss gehen

heilt es nicht von selbst innerhalb von ca. 2 Wochen dann

2. Cortison Salbe (vom Hausarzt verschrieben) + 2-3 Wochen Strandurlaub

3. Podologen aufsuchen

und wenn das auch nicht mehr hilft

4. Zum Chirurgen gehen

Auf keinen Fall das ganze ewig mit sich rumschleppen, alle Experten (Hausarzt, Podologe, Chirurg) haben mich auf die möglichen Konsequenzen (ausbreitende Infektion, die schlimmstenfalls zur Amputation (ok das kommt nur ganz selten vor, kann aber passieren) führt...

Hey und so ein grosser Zeh ist schon sehr wichtig....

lkas-vOegaxs


@mysticbabe also schwimmen konnte nich auch nicht weil das clor wasser im schwimmbecken sau mäßig brannte in der wunde und im schuh war es gut auszuhalten wen ich mir den gut ausgepolstert habe.. also ich spreche hier nicht nur für mich wenn ich sage op nein danke. den vielen bringt eine op nix, es kommt immer wieder, also versuchen wir uns hier selber zu helfen....... und im meinen fall mit erfog.! mein zeh ist fast wieder der alte und das ohne op! gut es hat gedauert und es war auch mit schmerzen verbunden aber es zeigt das man nicht mai alles gleich unters messer muß!!!!!

f[unerxeal


Hmmm, nachdem was ich mir gerad so alles durchgelesen hab, läufts mir echt kalt den Rücken runter...wie lange manche hier mit nem "kaputten" Zeh - oft monatelang - rumlaufen und höllische Schmerzen ertragen, als einfach zum Chirurgen zu gehen und dann damit durch zu sein..

Gut, ich hatte bzw. habe immer noch tierisch Angst vorm Gang zum Chirurgen, denn sone Zeh-OP ist echt sehr sehr schmerzhaft, naja eigentlich nur die Spritze. Ich war letzte Woche nämlich gerade das fünfte Mal beim Chirurgen, also weiß ich wovon ich rede. Aber ich würds trotzdem immer wieder tun. Bei mir sind nämlich im Laufe der Jahre alle Seiten der großen Zehen eingewachsen und ich bin jedensmal (Okay, nach einer Panik-vorm-Chirurg-Frist von ca. 2 Wochen) zum Chirurg gegangen. Der hat mir dann immer so ein Stück "Nagelwurzel" an der Seite mit entfernt, sodass der Nagel nie wieder einwachsen kann. Zugegeben, die Schmerzen nach der OP sind die Hölle, das kann man nicht beschönigen, aber nach ca. zwei Wochen ist man damit durch eigentlich und hat auf der "operierten Seite" für immer Ruhe. Sieht zwar net so pralle aus, wenn beim Nagel so links und rechts nen halber Zentimeter fehlt, aber was solls.

Ich kann allen, die eine mega Panik vor der OP nur raten, es trotzdem machen zu lassen. Weil man wirklich nach relativ kurzer Zeit wieder schmerzfrei ist, und es sich nicht über Wochen und Monate lang hinzieht. Und das ist es echt Wert, sich zu überwinden, auch wenns danach weh tut. Aber wenn sich - wie bei mir immer - erstmal so richtig viel wildes Fleisch gebildet hat, ist das echt der bessere Weg, als da monatelang selbst dran rumzudocktern....

l_uc~ky-mo


@funereal

1 ich renn seid 11 monate damit rum und mein selbst dran rum doctern hat mir auch geholfen ok mal mehr mal weniger aber ich habe es geschafft dank den ganzen tips und ratschläge hier mein fuß ich wieder der alte und ich kann springen laufen und schimmen..einfach alles geht wieder und das alles ohne op. . . .

SochwqestWezr>Gxood


Hallo,

ich bin auch mit meinem großen Zeh leidtragend gewesen. Seit meiner frühen Jugend (heute bin ich 47) hatte ich mit einem eingewachsenen Fußnagel am linken Fuß zu schaffen. Ich hab immer selber rumgedoktert - bis gestern: Da hat mich ein super guter Chirurg von meinen höllischen Schmerzen befreit. Niemand und gar nichts durfte meine Fußspitze berühren und ich hätte schreien können ... :°( Die Hausärztin konnte mir letzte Woche nicht helfen und überwies mich zum Hautarzt. Es folgte jedoch ein für mich qualvoll schmerzhaftes Wochenende. Vorgestern Vormittag bin ich mit der Überweisung zur Hautärztin und habe eine lange Wartezeit auf mich genommen. Fazit: als ich dran war und die Ärztin meinen "armen" Zeh sah, sagte sie, dass sie mir auch nicht helfen könne - ein Chirurg müsste da ran, es müsse gerichtet werden, ohne Eingriff würde es nicht gut werden, nicht heilen - und die Entzündung sah ganz schlimm aus und es hatte sich wildes Fleisch und ein ziemlich schmerzhaftes Knötchen gebildet. zzz

Am Montag Nachmittag hat mich ein mir bekannter Chirurg (er hatte mal eines meiner Kinder operiert) in seiner Praxis einen OP-Termin für mich eingeschoben. Ich spürte nur den kleinen Einstich am großen Zeh - nicht schlimmer als beim Zahnarzt. Das Abschneiden des kranken Gewebes spürte ich nicht, ebenso auch nicht die zwei kleinen Nahtstiche... (kommen in 10 Tagen wieder raus) Ich hab meinen Zeh nach der OP angeguckt und fand, dass er "erleichtert aussah" und absolut wunderbar gerichtet. Bekam einen Zehenverband, fuhr mit dem Taxi nach Hause :-D, heute war ich beim Verbandwechsel und bin SCHMERZFREI! :)^

Also wirklich keine Angst wegen so einer kleinen OP! Ich bin sonst auch immer eher ein Angsthase, aber das war nicht begründet. Ich bin froh, dass meine Schmerzen weg sind. Wenn man entzündete Anzeichen bei sich bemerkt, sollte man einen Arztbesuch nicht aufschieben. In diesem Sinne wünsche ich allen Betroffenen,

gute Besserung!

@:) *:)

m\oppTelc'he:n01


hallo das thema ist war schon älter aber wollte mal fragen ob´s hier noch leute gibt mir eingewachsene nägel die ihre storry´s schreiben wollen...... ich selber bin 27 und habe seid 1 jahe einen endzündeten nagel , aber im moment kann ich schmerzfrei laufen und es eitert nicht mehr aber habe immer kruste am zeh und das wildfleisch ist etwas eingetrocknet , ich schnippel das trockene immer ab , ich weiß das ist nicht gut aber was soll ich machen... emin doc wollte mich schon zum chirogen schiken bin da aber nie hingegangen weil ich schon viele hororr geschickten gehort habe mit spritzen und so.....

sio[iskexs


Fussnagel

hallo, hab die gleicehn Probleme, aber bei mir ist die Oberseite des nagels vorn ziemlich gerissen und fast über den gesamten Nagel gespalten. Kann das ein Pilz sein?

m`us{tx1


eingewachsener zehennagel

erstmal allen ein hallo *:)

also, ich hatte das gleiche problem wie die meissten hier, schon seit mehr als 6monaten... BEIDE großen zehen sind nach aussen eingewachsen. und geschmerzt hat es auch ... bei der kleinsten berührung kamen mir schon fast die tränen.. letzte woche hatte ich es endlich satt und bin zum chirurgen gefahren und habe mir einen termin für eine Laser-OP geben lassen. heute um 9 uhr hatte ich den gewissen termin und hatte schon *angst* nachdem ich hier im forum gelesen hatte wie sehr es schmerzt während der OP. und ich muss euch sagen es hat ABSOLUT NICHT wehgetan.. ich habe GARNICHTS gespürt während der OP. man nur die betäubungsspritze vor der OP sonst nichts. ich empfehle es jedem, der das gleiche problem hat die laser OP kostet was aber es lohnt sich völlig.. habe für beide zehen 150€ gezahlt nach verhandlung 8-) normalpreis für einen zeh liegt bei 120€ 8-)

ich bin schon seit 1.5stunden zuhause und die betäubung hat auch nachgelassen. aber schmerzen habe ich KEINE. so das wars von mir.. wollt nur mal den betroffenen die laser OP empfehlen weil es ABSOLUT SCHMERZFREI ist. :)^

man schreibt sich wieder. wünsche allen betroffenen gute besserung :)^

mfg Musti

k'ai6sIinhxo


Hallo,

auch ich leide seit ein paar Tagen an Schmerzen am großen Zeh. Er ist nur geschwollen, aber keine Eiterbildung. Vor 4 Tagen war ich noch Joggen, da merkte ich gar nichts.

Ich denke einmal, dass eine OP zum jetzigen Zeitpunkt verfrüht wäre. Welche Behandlungsmethoden könnte ich anwenden. Schmerzen habe ich eigentlich nur, wenn ich gehe. Habe ich die Schuhe aus, und liege oder sitze merke ich nichts!

Gruß

Werner

pEri=nceMssdoNmix83


Leidensgenossen

*:) Hallo zusammen!

erstmal bin ich sehr erleichtert darüber, dass ich mit meinem problem nicht so alleine bin, wie ich immer dachte...

ich laufe schon ewig mit diesem problem der immer wieder einwachsenden fußnägel herum, und ewig heißt so ca. 10 jahre. hört sich dämlich an, aber man gewöhnt sich daran. ich bin nun mal wieder an dem punkt, an dem ich mir überlege, mal zum arzt zu gehen... natürlich habe ich auch schon die klassische variante hinter mir, d.h. hausarzt hämmert schmerzhafte betäubung in die zehen und schneidet dann sehr viel nagel weg.*schmerz* mir hat das auch nicht geholfen! ich war vor einigen jahren - nachdem ein anderer arzt mich ans krankenhaus überwiesen hat - schon beim facharzt und hatte hilfe in op-form versprochen bekommen. nagelkorrektur ohne gleich den nagel zu ziehen. es ging schon fast um den op-termin, da sagte mir die krankenkasse, dass sie keine kosten übernheme. seitdem "bastele" ich wieder selbst daran herum. manchmal geht es sogar, im sommer konnte ich mal kurzzeitig sogar sandalen anziehen - nicht schön, aber selten. un das erste mal! für ein mädel ganz schön bescheiden, wenn es sonst nicht geht!DAS war toll, aber nach 2 monaten war wieder "alles beim alten". und ich finde es sooooo peinlich, damit zum arzt zu gehen. schei** sache das!

zu welchen ärzten seid ihr denn gegangen, und wenn, wie haben sie reagiert?? ich mag wirklich, dass das endlich mal aufhört und freue mich sehr über jede hilfe!!! DAAAANKEE schonmal im voraus! @:)

TbriniHty198x3


du musst ja nicht gleich zum arzt rennen,eine kosmetikerin würde dir mit einer guten pediküre sicher auch weiterhelfen können

p%rinacessdNo|mix83


thanks for that! eine gute pediküre macht da im moment garnichts mehr - ich kann's ja kaum selbst behandeln, so akut ist es. und mit der zeit wird man relativ schmerzfrei. wäre ich jemand, der "gleich zum arzt rennt", hätte ich wohl kaum dieses problem. wie gesagt, mit der zeit lernt man eigentlich, es selbst in den griff zu bekommen, aber nu' ist's mal wieder heftig!

p>rinceUssdomix83


@Werner

Hallo Werner!

In dem frühen Stadium würde ich Dir empfehlen, nicht selbst daran herum zu schnippeln, denn das kann sich dann schnell zum Dauerproblem entwickeln. Wenn Du die Möglichkeit hast, bade den Zeh (am besten mit dem restlichen Fuß *gg*) ein paar Mal in der Woche und versuche, den Nagel herauswachsen zu lassen. Oder schnapp Dir das Telefon und ruf' die Fußpflege an: die wissen dann normalerweise Bescheid, wie man Abhilfe schafft. Viel Glück!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH